Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Österreich · Artikel.

BMW Group leistet auch in Österreich einen positiven Beitrag für Klima und Umweltqualität – Umweltprämie für Dieselfahrzeuge bei Neukauf von BMW und MINI Modellen mit wegweisenden, hocheffizienten Antriebskonzepten.

BMW Group bietet Neuwagenkäufern in Österreich eine Umweltprämie bis zu EUR 2.000,- +++ Modernste Euro 6 Diesel reduzieren Emissionen und CO2 +++ Dieselmotor spielt für die österreichische Wirtschaft eine besondere Rolle +++ BMW Group Werk in Steyr ist das Dieselkompetenzzentrum der BMW AG.

Unternehmen
·
Vertrieb und Marketing
 

Pressekontakt.

Michael Ebner
BMW Group

Tel: +43-662-8383-9100
Fax: +43-662-8383-295

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 123,25 KB)
  
Photos(8x, 45,76 MB)

Passende Links.

Salzburg. Mit 16. August bietet die BMW Group in Österreich Haltern von Dieselfahrzeugen mit Euro 4 Abgasnorm oder älter, die ihren Wagen bei einem BMW oder MINI Händler in Zahlung geben, eine modellunabhängige Umweltprämie von bis zu 2.000 Euro. Diese kommt beim Erwerb eines BMW oder MINI Neuwagens zu tragen, wenn dieser ein BMW i3, ein Plug-in-Hybrid oder ein Euro 6 Neufahrzeug (Erstzulassung) mit einem CO2-Wert von maximal 130 Gramm pro Kilometer (im NEFZ) ist.

Das Angebot gilt zunächst bis zum 31. Dezember 2017. Die Prämie wird nicht mit anderen staatlichen Kaufanreizen – wie beispielsweise die in Österreich angebotene Förderungsaktion für Elektromobilität – verrechnet und soll der Flottenverjüngung und der damit verbundenen positiven Wirkung auf Klima und Umweltqualität dienen. Zusammen mit aktuell angebotenen Verkaufsaktionen können Käufer damit einen Preisvorteil von bis zu EUR 8.000,- lukrieren (zum Beispiel bei einem BMW 740e). Wenn sie ihr bestehendes Fahrzeug gegen ein modernes und effizientes Modell wie dem BMW X1 oder einem Modell der 3er Reihe tauschen, ist ein Bonus von EUR 3.000 bzw. EUR 4.000 möglich.

Detaillierte Informationen unter  bmw.at/zukunftsbonus

 

Fahrfreude, die Zukunft hat. Die BMW Group bietet bereits heute 221 Modelle mit maximal 130g CO2 an, darunter acht Modelle mit Plug-in-Hybrid-Antrieb sowie der rein elektrische BMW i3.

Die BMW Group integriert bereits seit März 2007 umfassende Efficient Dynamics Technologien in ihre Fahrzeuge und ist wegweisend bei effizienten und alternativen Antrieben. Stand Juli 2017 haben bereits 170 BMW und 51 MINI Modelle einen CO2-Wert von maximal 130 g /km.

Zur weiteren Verringerung der CO2-Emissionen der Neuwagenflotte wird die Modellpalette laufend um weitere elektrifizierte Antriebe ergänzt. Aktuell stehen neben dem rein elektrischen BMW i3 das Plug-in Hybrid Modell BMW i8 als auch die iPerformance Modelle mit Plug-in Hybridantrieb für BMW 2er, 3er, 5er, 7er und X5 zur Verfügung, seit Juni 2017 bei MINI auch ein Plug-in Hybrid Modell für den MINI Countryman.

 

BMW Diesel Antriebe sind hocheffizient und zukunftsfähig. Modernste Euro 6 Norm Diesel reduzieren Emissionen und CO2. Die im Unternehmen eingesetzte Technologie zur Abgasreinigung unterscheidet sich deutlich von anderen im Markt.

Die BMW Group bietet ihren Kunden Dieselfahrzeuge mit modernster Abgastechnologie. Alle derzeit in der EU angebotenen Dieselfahrzeuge haben einen NOx-Speicherkatalysator, zusätzlich sind einige Modelle noch mit einem SCR-System (mit AdBlue-Eindüsung) ausgerüstet. Ein moderner und effizienter Dieselantrieb sorgt für weniger CO2-Ausstoß und leistet damit einen Beitrag für den Umweltschutz. Darüber hinaus ist der Diesel bei mehreren Schadstoffemissionen bereits gleich gut oder besser als der Ottomotor. Das gilt für Feinstaub, Kohlenwasserstoffe und Kohlenmonoxid. Das heißt: Drei von vier Schadstofffragen des Diesels sind bereits gelöst und haben keinerlei Einfluss mehr auf die Luftqualität. Aus diesem Grund plädiert die BMW Group für eine sachliche und auf Fakten sowie wissenschaftlichen Erkenntnissen basierende Debatte.

Dieselmodelle der BMW Group liegen bei den Stickoxid-Emissionen im Flottenmittel rund 40% unter dem deutschen Bundesdurchschnitt, der im April 2017 vom Umweltbundesamt veröffentlicht wurde. Diese ausgezeichneten Ergebnisse gelten sowohl für Euro 5 als auch für Euro 6 Fahrzeuge.

 

Der Dieselmotor spielt für die österreichische Wirtschaft eine besondere Rolle.

Die im Mai dieses Jahres vom Economica Institut vorgestellte Studie „Die Bedeutung des Dieselantriebs in Österreich“ unterstreicht eindrucksvoll dessen immensen volkswirtschaftlichen Stellenwert. In Österreich gehen demnach 17,2 Milliarden Euro an Bruttowertschöpfung auf den Dieselantrieb zurück. Die Wertschöpfung des Dieselantriebs liegt somit in derselben Größenordnung wie jene des Tourismussektors, ist größer als die der Baubranche und doppelt so groß wie jene des Sektors „Information und Kommunikation“

Zudem finden mehr als 125.000 Menschen direkt bei Unternehmen der Automobilwirtschaft, die mit dem Dieselantrieb verknüpft sind, Beschäftigung. Werden hier noch die indirekt – über die Wertschöpfungsverflechtungen – abhängigen Beschäftigten hinzugezählt, so sind das über 230.000 Arbeitsplätze. Im Rahmen der Studie wurden zudem die Innovationsleistungen im Bereich des Dieselantriebes untersucht. Aus der Analyse lässt sich feststellen, dass mittlerweile jedes zweite Dieselpatent den Klimaschutz bzw. Umweltschutz betrifft. Die österreichischen Top-Patentanmelder im Dieselbereich sind BMW, AVL List, Bosch und MAN.

Zudem können sich alternative Antriebstechnologien derzeit in mehreren Bereichen noch nicht mit konventionellen Antriebstechnologien messen. Dies betrifft z.B. den Anschaffungspreis sowie die verfügbare Infrastruktur. Die große volkswirtschaftliche Bedeutung des Dieselantriebs wird also noch für längere Zeit erhalten bleiben.

 

BMW Group Motorenwerk in Steyr - das Dieselkompetenzzentrum der BMW AG.

Mit 4.500 Mitarbeitern, einem Jahresumsatz von knapp 4 Milliarden Euro und 1,26 Mio. produzierten Motoren jährlich befindet sich in Steyr das weltweit größte Motorenwerk und einzige Dieselmotoren-Kompetenzzentrum der BMW Group. Hier arbeiten rund 800 Entwicklungsingenieure daran, die Dieselmotoren in Zukunft noch effizienter und sauberer zu machen. Erst kürzlich wurden 100 Mio. EUR in neue Prüfstände investiert. Auch in der Produktion stehen in den nächsten Jahren viele Investitionen für Kapazitätsausbauten und neue Motorengenerationen an. Rund 6,4 Milliarden Euro wurden bisher in den Standort investiert.

Mehr als die Hälfte aller weltweit ausgelieferten Fahrzeuge der BMW Group hat mittlerweile ein Herz aus Steyr. Zwei Drittel der erzeugten Motoren sind Diesel. Daneben gehören auch schon ein Drittel Benzinmotoren und mehrere zehntausend Motoren für Hybridantriebe zum Produktionsportfolio. Ungerechtfertigte Kritik an der modernen und sauberen Diesel-Technologie darf nicht dazu führen, dass die wirtschaftliche Entwicklung beeinträchtigt oder Arbeitsplätze gefährdet werden. Moderne Diesel-Fahrzeuge tragen entscheidend zur CO2-Reduzierung bei, weil sie bis zu 25 Prozent weniger Kraftstoff als vergleichbare Benziner verbrauchen. Es wäre deswegen schon klimapolitisch völlig verkehrt, den Diesel grundsätzlich in Frage zu stellen.

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming.

INTERNATIONAL MOTOR SHOW 2017.

Frankfurt. 12. September.
Here you will see the highlights of the BMW Group press conference.

open streaming site

Neueste Daten & Fakten.

Die Preise für den BMW X4
Tue Aug 01 06:01:00 CEST 2017
Preise
Die Preise für den BMW X3
Tue Aug 01 06:00:00 CEST 2017
Preise
Gesamtpreisliste BMW
Fri Jun 30 12:00:00 CEST 2017
Preise
Gesamtpreisliste MINI
Fri Jun 30 11:59:00 CEST 2017
Preise
Die Preise für den BMW 7er
Fri Jun 30 11:58:00 CEST 2017
Preise
Alle anzeigen

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Rede
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden