Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Österreich · Artikel.

BMW Group setzt positiven Absatztrend im August fort

Marke BMW steigert Auslieferungen um 4,1% auf 157.889 Fahrzeuge +++ Marke MINI mit Absatzplus von 6,2% auf 22.859 Einheiten +++ BMW i3 erhöht Absatz um 29,6% auf 3.101 Fahrzeuge +++ Im August fast jedes zweite verkaufte Fahrzeug ein X Modell +++ Nota: „Absatzwachstum unterstreicht Wirksamkeit der Modelloffensive“ +++

Unternehmen
·
Finanzen, Zahlen, Fakten
·
Vertrieb und Marketing
·
Vertrieb Weltweit
 

Pressekontakt.

Michael Ebner
BMW Group

Tel: +43-662-8383-9100
Fax: +43-662-8383-295

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, ~217,8 KB)
  
Photos(1x, 13,27 MB)

München. Die BMW Group hat auch im August ihren positiven Absatztrend fortgesetzt: Die weltweiten Auslieferungen legten gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,4% auf insgesamt 181.126 Premium BMW, MINI und Rolls-Royce Fahrzeuge zu. Weltweit lag der Absatz des Unternehmens in den ersten acht Monaten des Jahres in einem volatilen globalen Marktumfeld bei 1.617.512 Einheiten (+1,3%).

 

„Die positive Absatzentwicklung unterstreicht die Wirksamkeit unserer Modelloffensive. Unsere neuen X Modelle sind bei den Kunden sehr beliebt“, erklärte Pieter Nota, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Kunde, Marken und Vertrieb. „Erfreulich ist das kontinuierliche starke Absatzwachstum des BMW i3, dem weltweit erfolgreichsten Elektrofahrzeug seines Segments. Der Plug-in-Hybrid des neuen BMW 3er, der BMW 330e*, ergänzt zudem seit August unser Angebot an Elektrofahrzeugen.“

 

Der Absatz von BMW Fahrzeugen legte im August weltweit um 4,1% auf 157.889 Einheiten zu. Der Gesamtabsatz für die Marke lag damit in den ersten acht Monaten des Jahres bei 1.390.968 Fahrzeugen (+1,9%). Die neuen bzw. überarbeiteten BMW X Modelle bleiben auch weiterhin die stärksten Wachstumstreiber der Marke. Im August wurden insgesamt 76.833 BMW X Fahrzeuge ausgeliefert (+34,5%), was knapp der Hälfte aller verkauften BMW Fahrzeuge entspricht.

 

Für den BMW i3 war der bisherige Jahresverlauf mit 24.870 (+21,2%) weltweit verkauften Einheiten erfolgreich. Die Auslieferungen des Plug-in-Hybrid MINI Cooper S E Countryman ALL4* sind in den ersten acht Monaten auf 10.270 Einheiten (+39,8%) gestiegen. Ende des Jahres wird der vollelektrische MINI Cooper SE* das elektrifizierte Angebot der Marke MINI ergänzen. Kurz nach dem Marktstart des BMW 330e* und vor der Markteinführung des Plug-in-Hybrid BMW X5 xDrive45e* ging der Gesamtabsatz der elektrifizierten Modelle der BMW Group in den ersten acht Monaten des Jahres leicht auf 80.526 weltweit ausgelieferte vollelektrische und Plug-in-Hybrid Fahrzeuge der Marken BMW und MINI zurück (-3,0%). Bis Ende dieses Jahres erwartet das Unternehmen insgesamt eine halbe Million elektrifizierter Fahrzeuge auf der Straße. Bis Ende nächsten Jahres wird die BMW Group zehn neue oder überarbeitete elektrifizierte Fahrzeuge im Markt haben. Bis 2023 sind 25 elektrifizierte Modelle geplant, mehr als die Hälfte davon vollelektrisch.

 

In einem äußerst wettbewerbsintensiven Segment und mit Fokus auf einer profitablen Absatzentwicklung lag der weltweite Absatz der Marke MINI im August bei 22.859 Einheiten, ein Plus von 6,2%. Der bisherige Jahresabsatz beläuft sich auf 223.238 Einheiten (-2,6%). Maßgeblich haben im August neben den Kernmodellen die John Cooper Works Varianten zu einem steigenden Absatz beigetragen.

 

BMW Motorrad verzeichnet weiterhin ein solides Absatzplus. In den ersten acht Monaten des Jahres wurden 121.098 Einheiten ausgeliefert (+7,5%). Im Monat August gingen rund um den Globus insgesamt 11.818 (+9,1%) Premium BMW Motorräder und Maxi-Scooter in Kundenhand.

 

BMW Absatz in den Regionen/Märkten

Die Marke BMW verzeichnete im August trotz der vielfältigen Herausforderungen für die Automobilindustrie ein Absatzwachstum in ihren drei wichtigsten Vertriebsregionen. So stieg der Absatz in Europa um 1,3%, China legte um 9,4% zu und der US-Markt konnte ein weiteres Absatzplus (+7,2%) verzeichnen. Deutschland ist bedingt durch die Modellumstellung beim BMW 1er im Berichtsmonat rückläufig (18.723 / -4,8%**). „Wir erwarten für das Gesamtjahr weiterhin eine leichte Absatzsteigerung in einem unverändert wettbewerbsintensiven und volatilen globalen Marktumfeld“, erklärte Pieter Nota.

Das Unternehmen verfolgt weiterhin konsequent seine Strategie und stellt Profitabilität über Volumenwachstum.

 

 

BMW & MINI Absatz auf einen Blick

 

August 2019

Vergleich zum Vorjahr %

Bis/per 08/2019

Vergleich zum Vorjahr %

Europa

64.620

+2,3

690.087

-1,7

-        Deutschland**

22.663

-2,2

215.267

+6,1

-        Großbritannien

7.300

-6,9

139.608

-2,6

Asien

74.156

+7,2

595.795

+6,9

-        China (Festland)

58.911

+10,1

462.934

+15,7

-        Japan

5.342

-6,2

47.310

+1,2

Amerika

37.638

+3,2

293.089

-1,1

-        USA

29.343

+6,4

229.208

-0,3

-        Lateinamerika

4.713

-4,0

35.073

-1,7

**Vorläufige Zulassungszahlen

   

 

BMW Group Absatz im/per August 2019 auf einen Blick

 

August 2019

Vergleich zum Vorjahr %

Bis/per 08/2019

Vergleich zum Vorjahr %

BMW Group Automobile

181.126

+4,4

1.617.512

+1,3

BMW

157.889

+4,1

1.390.968

+1,9

MINI

22.859

+6,2

223.238

-2,6

BMW Group elektrifiziert***

10.857

-7,0

80.526

-3,0

BMW Motorrad

11.818

+9,1

121.098

+7,5

***vollelektrische und Plug-in-Hybrid BMW und MINI Fahrzeuge

 

 

 

Die BMW Group

 

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 31 Produktions- und Montagestätten in 15 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2018 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2.490.000 Automobilen und über 165.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2018 belief sich auf 9,815 Mrd. €, der Umsatz auf 97,480 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2018 beschäftigte das Unternehmen weltweit 134.682 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

 

www.bmwgroup.com

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupView

Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroup

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/bmw  

 

CO2-Emissionen & Verbrauch.

BMW 330e Limousine: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 1,9-1,6 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 15,4-14,8 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 43-37 g/km

MINI Cooper S E Countryman ALL4: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,1-1,9 l/100 km, Stromverbrauch kombiniert: 13,6-13,5 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 47-43 g/km

MINI Cooper SE: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 0.0 l/100 km, Energieverbrauch kombiniert 16.8-14.8 kWh/100 km, CO2-Emission kombiniert: 0 g/km

BMW X5 xDrive45e: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,0-1,7 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 23,5-20,3 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 47-39 g/km

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming.

IAA 2019.

Here you can see the webcast of the BMW Group Press Conference.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Angaben wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren gemäß VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EG) Nr. 692/2008 (in der jeweils gültigen Fassung) ermittelt. Die Werte wurden bereits auf Basis des in den einschlägigen europarechtlichen Rechtsgrundlagen vorgesehenen neuen WLTP-Zyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesen Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung und können Sonderausstattungen diese Werte erhöhen. Die Spannen berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße. Die Angaben beziehen sich daher nicht auf das konkrete Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Die CO2-Effizienzangaben ergeben sich aus der Richtlinie 1999/94/EG sowie dem Pkw-VIG und verwenden die Verbrauchs- und CO2-Werte des NEFZ zur Einstufung. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und unter diesem Link unentgeltlich erhältlich ist. Darüber hinaus können weitere Details zum konkreten Fahrzeug der beim Händler aufliegenden Typengenehmigung entnommen werden.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden