Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Österreich · Artikel.

BMW und Acute Art geben Kooperation bekannt und realisieren gemeinsames Projekt mit BMW Art Journey Preisträger Lu Yang. Lu Yang präsentiert neueste Werke im „OVR: Miami Beach“ der Art Basel.

In Zusammenarbeit mit Acute Art und als langjähriger globaler Partner der Art Basel zeigt BMW die neuesten Werke des BMW Art Journey Preisträgers von 2019, Lu Yang. Seine Werke werden in der jüngsten Ausgabe der Online Viewing Rooms der Art Basel, dem „OVR: Miami Beach“ vom 2. bis 6. Dezember 2020 präsentiert. Auf der digitalen Plattform werden Galerien gezeigt, die zur Art Basel Miami Beach 2020 angenommen worden waren.

Unternehmen
·
Kultur
 

München/London/Miami Beach. In Zusammenarbeit mit Acute Art und als langjähriger globaler Partner der Art Basel zeigt BMW die neuesten Werke des BMW Art Journey Preisträgers von 2019, Lu Yang. Der aus Shanghai stammende Künstler wird vertreten durch Société, Berlin. Seine Werke werden in der jüngsten Ausgabe der Online Viewing Rooms der Art Basel, dem „OVR: Miami Beach“ vom 2. bis 6. Dezember 2020 präsentiert. Auf der digitalen Plattform werden Galerien gezeigt, die zur Art Basel Miami Beach 2020 angenommen worden waren. „OVR: Miami Beach“ wird von einem Rahmenprogramm mit Online-Events, Vorträgen und virtuellen Führungen durch die Galerien begleitet. 

In Zusammenarbeit mit Lu Yang und Acute Art, Marktführer im Bereich der Virtual und Augmented Reality (AR), präsentiert BMW eine neue AR-Installation, in der „DOKU“, der digitale Avatar des Künstlers, in Form eines riesigen tanzenden Superhelden in die reale Welt übertragen wird. Die Installation trägt den Titel „Gigant DOKU“ und umfasst Motion Capture Bilddaten aus Tokyo und Bali, die im Rahmen von Lu Yangs BMW Art Journey aufgezeichnet wurden. Das AR-Erlebnis ist verfügbar über die Acute Art App. Eine Anleitung zur Installation der App finden Sie am Ende dieser Mitteilung.

„Für mich als Künstler, der nun schon seit vielen Jahren digitale Kunstprojekte erarbeitet, ist es eine Freude mit Acute Art zusammenzuarbeiten. Acute Art ist führender Produzent visionärer AR-Kunstwerke und hat mit vielen erfolgreichen Künstlerinnen und Künstlern in diesem Bereich kooperiert. Während meiner BMW Art Journey hatte ich die Möglichkeit mit zahlreichen Kunstschaffenden aus verschiedenen Disziplinen zusammenzuarbeiten und meine Forschung im Bereich der Motion Capture Technologien zu vertiefen – Erkenntnisse und Material, das ich nun für meine weitere Arbeit verwenden kann. Auch wenn ich meine Reise aufgrund des Coronavirus vorerst aussetzen musste, bin ich dankbar, dass ich sie in digitaler Form fortführen und mich dabei stets auf die volle Unterstützung und Bewahrung der kreativen Freiheit vonseiten der BMW Group verlassen kann.“, äußert sich Lu Yang.

Daniel Birnbaum, Artistic Director von Acute Art: „Wir freuen uns sehr über unsere Zusammenarbeit mit Lu Yang, einem der vielversprechendsten Nachwuchskünstler Chinas. Lu Yang bedient sich neuer, immersiver Medien und schafft so poetische Werke, die unterschiedliche Disziplinen miteinander verbinden. Seine BMW Art Journey ‚Human Machine Reverse Motion Capture Project‘ veranschaulicht sein besonderes Interesse an der Geschichte des Tanzes und überträgt diese auf die virtuelle Welt, wofür er allerneueste Technologien aus den Sparten der Motion Capture und der Robotik verwendet. Aufgrund der Ausbreitung der Pandemie war Lu Yang gezwungen, seine Reisen nach Indonesien, Indien und Japan anzupassen – seine tanzenden Avatare können durch die Zusammenarbeit mit Acute Art und den technologischen Errungenschaften der AR nun jedoch digital die ganze Welt bereisen. Die erste Version dieser interaktiven, tanzenden Figuren wird im Zusammenhang des ,OVR: Miami Beach‘ über die Acute Art App gelauncht. Jeder, der die App heruntergeladen hat, kann mit dem virtuellen Tänzer interagieren und ihn überallhin platzieren, ihn filmen und seine Performance mit Freunden auf der ganzen Welt teilen. Für einen Künstler, in dessen Arbeitsmittelpunkt die Frage steht, in welchem Maße der menschliche Körper gewöhnliche Bewegungsgrenzen überwinden kann, ist dieses AR-Projekt ein wichtiger Schritt auf dem Weg in ein neues Zeitalter der virtuellen Kunst und Kuration.“

Für seine scharfkantigen, beweglichen Animationen und Malereien verwendet Lu Yang (geb. 1984) die neuesten digitalen Werkzeuge, um kulturelle und spirituelle Einflüsse aus China mit der einzigartigen Bildsprache aus Manga-Comics, zeitgenössischer Jugendkultur und Gaming-Subkultur zu verbinden. Der Künstler studierte an der China Academy of Art Hangzhou und setzt seither sein Studium auf dem Gebiet der Robotik fort. Dabei ist er mit traditioneller Tanz- und Performancepraxis ebenso vertraut wie mit zukunftsweisenden Ideen zu einer Post-Gender sowie posthumanen Gesellschaft, in der die Grenzen zwischen der realen und der metaphysischen Welt vollkommen verschwimmen. Sein charakteristisches Oeuvre ist beispielhaft für neue, beeindruckende Visionen, die innerhalb einer Generation junger Kunstschaffender im technologisch fortschrittlichen China von heute entstehen.

Lu Yangs BMW Art Journey mit dem Titel „Human Machine Reverse Motion Capture Project“ untersucht, in welchem Maße der menschliche Körper trainiert werden kann, um gewöhnliche Bewegungsgrenzen zu überwinden. Dabei befasst er sich mit dem Einsatz des menschlichen Körpers in vergangenen sowie heutigen Kulturen. Während seines Aufenthalts auf Bali, Indonesien, im Januar 2020 verwendete Lu neueste Digitaltechnologien, unter anderem hochentwickelte Geräte für Motion Capture, um Bewegungen von Tänzer*innen inklusive kleinster Gesten, wie Gesichts-, Augen- sowie Fingerbewegungen aufzuzeichnen. Mithilfe dieser hochsensiblen Geräte konnten selbst beinahe unmerkliche Körperbewegungen als Daten gesammelt und analysiert werden und durch Robotertechnik nachgeahmt werden.

Alle Werke, die im „OVR: Miami Beach“ von Lu Yang gezeigt werden, beziehen sich auf dessen BMW Art Journey oder sind von ihr inspiriert. Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus konnte Lu Yang nicht alle ursprünglich geplanten Reiseziele besuchen, seine Reise wird durch seine aktuellen Arbeiten aber in digitaler Form fortgesetzt. Die ausgesuchten Werke heben die kreative Entwicklung des Künstlers in den letzten Jahren hervor und bilden den Entstehungsprozess ab, wie Lu Yangs Avatar zum Gegenstand seiner digitalen Reise wurde. In ihrer Gesamtheit führen die Arbeiten den Betrachter in eine fiktive, einzigartige Welt, in der durch eine hypnotische und oft beklemmende Bildsprache jahrhundertealte philosophische Fragen zur Bedeutung des Menschseins thematisiert werden.

Alle digitalen Kunstwerke von Lu Yang sind vom 2. Dezember, 10:00 Uhr ET, bis 6. Dezember, 24:00 Uhr ET, im „OVR: Miami Beach“ unter https://www.artbasel.com/events/detail/17306 zugänglich.

Um Lu Yangs interaktives Werk „Gigant DOKU“ (verfügbar ab 2. Dezember, 10:00 Uhr ET) vollumfänglich zu erleben, können Sie die kostenlose Acute Art App im App Store oder bei Google Play herunterladen: 

1. Scannen Sie den QR-Code (im PDF anbei) mit Ihrem Smartphone oder laden Sie die Acute Art App im App Store oder Google Play herunter.
2. Öffnen Sie die Acute Art App und wählen Sie „Lu Yang“.
3. Wählen Sie „Gigant DOKU“ und anschließend „Place“.
4. Richten Sie ihr Smartphone in Richtung Boden und tippen Sie, um den Avatar zu platzieren. Streichen Sie Ihren Finger über den Bildschirm, um den Avatar zu drehen.

Die Acute Art App verwendet modernste Technologie, die auf High-End-Telefonen mit der neuesten Software am besten funktioniert. Die unterstützten Geräte sind iPhone X oder höher und Samsung Galaxy S8 oder gleichwertig. Die App erfordert ein Telefon mit mindestens 4 GB Arbeitsspeicher und das Betriebssystem Apple iOS 11 oder Android 8.0 Oreo (API 24).

Weitere Informationen zu dem Künstler und seiner BMW Art Journey finden Sie unter: 
www.bmw-art-journey.com und @bmwgroupculture.

 

Lu Yang und die BMW Art Journey
Lu Yang (geb. 1984) ist ein in Shanghai lebender Multimedia-Künstler. Er studierte an der China Academy of Arts. In der Subkultur von Anime und Videospielen verankert, umfassen seine Arbeiten 3D‑Animationsfilme, videospielartige Installationen, Hologramme, Neon, VR und Software-Manipulation. Hierbei bezieht er sich häufig und provokant auf japanische Mangas und Anime. Lu Yangs Arbeiten wurden in verschiedenen Ausstellungen gezeigt, darunter im Centre Pompidou, Paris, und M Woods, Peking, sowie auf der Shanghai Biennale und der Athen Biennale.

Die Verkündung von Lu Yang als Gewinner der BMW Art Journey fand im Rahmen der Art Basel in Basel 2019 statt. Die Mitglieder der internationalen Fachjury sind: Claire Hsu, Direktorin Asia Art Archive, Hongkong; Matthias Mühling, Direktor Städtische Galerie im Lenbachhaus, München; Patrizia Sandretto Re Rebaudengo, Präsidentin Fondazione Sandretto Re Rebaudengo, Turin; Philip Tinari, Direktor Ullens Center for Contemporary Art (UCCA), Peking und Samson Young, Künstler und Gewinner der ersten BMW Art Journey.

Die BMW Art Journey ist eine 2015 gegründete Initiative von Art Basel und BMW, um junge Künstler*innen weltweit zu fördern.

 

Über Acute Art
Acute Art pflegt auf einzigartige Weise enge Arbeitsbeziehungen zu führenden Künstler*innen weltweit, darunter KAWS, Marina Abramović, Olafur Eliasson, Cao Fei und Jeff Koons, sowie zu einer Auswahl außerordentlich spannender Nachwuchstalente und bietet ihnen Zugang zu den allerneuesten Technologien. Die hochqualifizierten Produktionsteams von Acute Art ermöglichen es Künstler*innen, ihre kreative Vision durch digitale Medien wie beispielsweise Virtual, Augmented und Mixed Reality zu realisieren. Mit der Acute Art-App können Nutzer auf digitale AR-Kunstwerke zugreifen und diese besitzen. Darüber hinaus bietet die App, die hochmoderne Entwicklungen in den Bereichen Kunst, Technologie und Kommerz verkörpert, eine gänzlich neue Art und Weise, Kunst zu sehen, zu erleben und zu sammeln. Die Acute Art-App kann unter folgendem Link kostenlos heruntergeladen werden: www.acuteart.com.

 

Art Basel
Art Basel wurde 1970 von Galeristen aus Basel gegründet und veranstaltet heute die bedeutendsten Kunstmessen für Moderne und zeitgenössische Kunst mit Messen in Basel, Miami Beach und Hongkong. Jede Messe wird durch die Gastgeberstadt und -region geprägt und ist somit einzigartig. Das spiegelt sich auch in der Liste der teilnehmenden Galerien, den ausgestellten Werken und dem Rahmenprogramm wider, das für jede Auflage in Zusammenarbeit mit den Institutionen vor Ort erstellt wird. Das Engagement von Art Basel hat sich über die Kunstmessen hinaus durch neue digitale Plattformen wie Art Basels Online Viewing Rooms und neue Initiativen wie The Art Basel and UBS Global Art Market Report und The BMW Art Journey erweitert. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte artbasel.com

 

Das kulturelle Engagement der BMW Group
Seit 50 Jahren ist die internationale Kulturförderung der BMW Group mit inzwischen über 100 Projekten weltweit essentieller Bestandteil der Unternehmenskommunikation. Schwerpunkte des langfristig angelegten Engagements setzt die BMW Group in der zeitgenössischen und modernen Kunst, in klassischer Musik und Jazz sowie Architektur und Design. 1972 fertigte der Künstler Gerhard Richter drei großformatige Gemälde eigens für das Foyer der Münchener Konzernzentrale an. Seither haben Künstler wie Andy Warhol, Jeff Koons, Daniel Barenboim, Jonas Kaufmann und die Architektin Zaha Hadid mit BMW zusammengearbeitet. 2016 und 2017 gestalteten die chinesische Künstlerin Cao Fei und der Amerikaner John Baldessari die beiden Neuzugänge der BMW Art Car Collection. Seit Jahren initiiert und etabliert die BMW Group zusammen mit ihren Partnern eigene Formate wie BMW Tate Live, BMW Welt Jazz Award, BMW Open Work, die BMW Art Journey und die „Oper für alle“-Konzerte in Berlin, München, Moskau und London. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen führende Museen, Kunstmessen und Orchester, Jazzfestivals und Opernhäuser auf der ganzen Welt. Mit BMW OPERA NEXT, der neuen Digitalpartnerschaft mit der Staatsoper Unter den Linden, werden die Möglichkeiten der Digitalisierung für eine leichtere Zugänglichkeit der Opernwelt für ein junges Publikum ermöglicht. Im Rahmen des Rolls-Royce Art Programme „Muse“ kooperiert der Automobilhersteller für die Initiative „The Dream Commission“ mit zwei international renommierten Kunstinstitutionen. Gemeinsam mit der Fondation Beyeler und den Serpentine Galleries werden junge sowie etablierte Künstlerinnen und Künstler eingeladen, immersive, digitale Arbeiten zu schaffen. Die Nominierung und Auswahl verantworten namhafte Persönlichkeiten aus der internationalen Kunstwelt, wie Daniel Birnbaum, Suhanya Raffel und Theodora Vischer. Bei allem Kulturengagement erachtet die BMW Group die absolute Freiheit des kreativen Potentials als selbstverständlich – denn sie ist in der Kunst genauso Garant für bahnbrechende Werke wie für Innovationen in einem Wirtschaftsunternehmen.

Weitere Informationen: www.bmwgroup.com/kultur und www.bmwgroup.com/kultur/ueberblick

Facebook: https://www.facebook.com/BMW-Group-Culture
Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroupculture/
@bmwgroupculture
#BMWGroupCulture

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

WORLD PREMIERE

Here you can see the on demand broadcast of the World Premiere of the new BMW S 1000 R and BMW G 310 R.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Angaben wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren gemäß VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EG) Nr. 692/2008 (in der jeweils gültigen Fassung) ermittelt. Die Werte wurden bereits auf Basis des in den einschlägigen europarechtlichen Rechtsgrundlagen vorgesehenen neuen WLTP-Zyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesen Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung und können Sonderausstattungen diese Werte erhöhen. Die Spannen berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße. Die Angaben beziehen sich daher nicht auf das konkrete Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Die CO2-Effizienzangaben ergeben sich aus der Richtlinie 1999/94/EG sowie dem Pkw-VIG und verwenden die Verbrauchs- und CO2-Werte des NEFZ zur Einstufung. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und unter diesem Link unentgeltlich erhältlich ist. Darüber hinaus können weitere Details zum konkreten Fahrzeug der beim Händler aufliegenden Typengenehmigung entnommen werden.

Neueste Daten & Fakten.

Die Preise für das MINI Cabrio.
28.11.2020
R57
Cabrio
Die Preise für den BMW iX3.
20.11.2020
G08
BMW iX3
Die Preise für die BMW 4er Reihe.
19.11.2020
G22
Preise
Die Preise für den BMW Z4.
11.11.2020
G29
Preise
Alle anzeigen

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden