Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Österreich · Artikel.

Bildungsoffensive: BMW Group Werk Steyr investiert in zukunftsweisendes Aus- und Weiterbildungszentrum.

+++ Neues Aus- und Weiterbildungszentrum im Werk Steyr setzt auf Schwerpunkte Digitalisierung und Elektromobilität +++ Unternehmen investiert rund 5 Mio. Euro +++ Trainingsbereiche auf drei Stockwerken +++ Susanek: „Aus- und Weiterbildung sind Schlüssel für eine erfolgreiche Transformation“ +++

BMW Group Werk Steyr
·
Werk Steyr
·
BMW Group Standorte
·
Produktionswerke
 

Pressekontakt.

Philipp Johannes Kaeufer
BMW Group

Tel: +43-7252-888-2250

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 119,37 KB)
  
Photos(8x, 33,6 MB)

Steyr. Das Werk Steyr ist der weltweit größte Antriebsstandort im Produktionsnetzwerk der BMW Group. Mit rund 4.500 Mitarbeiter ist das Unternehmen einer der größten Industriebetriebe des Landes und trägt seit Jahrzehnten erheblich zu Wachstum, Wohlstand und Beschäftigung in Österreich bei.

Um seine Position weiter zu stärken, investiert das BMW Group Werk Steyr nun umfangreich in moderneste Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Für rund 5 Mio. Euro wurde in den vergangenen Monaten ein neues Trainingszentrum errichtet. Künftig werden die Mitarbeiter hier zu relevanten Zukunftsthemen qualifiziert – im Fokus stehen die Schwerpunkte Elektromobilität und Digitalisierung. In Zukunft wird in den Räumlichkeiten des Trainingszentrums auch die Ausbildung der eigenen Lehrlinge erfolgen.

Das neue Gebäude umfasst Aus- und Weiterbildungsbereiche auf drei Stockwerken. Die Fläche beträgt insgesamt 3.800 m2. Die Eröffnung des Bereichs Weiterbildung findet mit Beginn des 2. Quartals 2021 statt. Abhängig vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie ist dann der Start für Präsenztrainings im neuen Trainingszentrum jederzeit gegeben. „Die Mitarbeiter des BMW Group Werk Steyr sind unser entscheidender Wettbewerbsfaktor. Unsere Branche befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel, auf den wir uns gut vorbereiten. Die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter ist dabei der Schlüssel für eine erfolgreiche Transformation unseres Werks. Denn wir wollen auch in Zukunft der führende Antriebsstandort der BMW Group bleiben.“, erklärt Dr. Alexander Susanek, Geschäftsführer des Werks in Steyr.


BMW Group Werk Steyr richtet Aus- und Weiterbildung auf Zukunftsthemen aus.
Richtungsweisende Themen wie Elektromobilität, agiles Arbeiten und Digitalisierung sind Schwerpunkte des Weiterbildungsangebots für Mitarbeiter und Führungskräfte. „Das Trainingszentrum soll jener Ort sein, an dem wir Theorie und Praxis zusammenbringen, um hochmotivierte Mitarbeiter in der Anwendung modernster Technologien zu qualifizieren und um ihnen Innovationen zu vermitteln“, erklärt Susanek. Auch die Themen Unternehmens- und Führungskultur sind wichtige Einflussgrößen in der Zukunftsausrichtung des Standortes, denn das aktuell volatile Umfeld verlangt sowohl Führungskräften als auch Mitarbeitern in Hinblick auf Flexibilität einiges ab. Durch gezielte Trainings zu Themen wie Digitalisierung und Agilität soll das Verständnis und der Umgang im Arbeitsalltag vermittelt und erleichtert werden.

Auch in die Ausbildung soll in den nächsten Jahren stark investiert werden. Ein schrittweiser Ausbau der Räumlichkeiten im Trainingszentrum sorgt für eine zukunftsorientierte Befähigung der Lehrlinge. Bereits in diesem Jahr wird noch ein Maker-Space für Lehrlinge und Mitarbeiter installiert. Ausgestattet mit den neuesten Technologien zu 3D-Druck, Robotertechnik und auch künstlicher Intelligenz erfolgt eine erste Auseinandersetzung der Lehrlinge mit diesen innovativen Themen. „Mit dem neuen Trainingszentrum schaffen wir die optimalen Rahmenbedingungen, um im Werk Steyr die Mitarbeiter und Lehrlinge für die neuesten Technologien zu qualifizieren. Gleichzeitig freut es mich sehr, dass wir einen Beitrag dazu leisten können, dass junge Menschen ihre Talente entwickeln und einbringen können“, so Susanek.


BMW Group – Gut für Österreich
Die BMW Group engagiert sich seit über 40 Jahren massiv in und für den Wirtschaftsstandort Österreich. Seit dem Jahr 1979 wurden hierzulande rund 7,5 Mrd. Euro investiert – das sind umgerechnet 500.000 Euro Tag für Tag – und das seit über 40 Jahren. Das Unternehmen beschäftigt rund 5.200 Mitarbeiter in Österreich, davon rund 4.500 Mitarbeiter am Standort Steyr. Mit über 1,2 Mio. produzierten Benzin- und Dieselmotoren in 2019 belegt das Werk Steyr die Nummer Eins als größter Motorenstandort innerhalb der BMW Group. Daneben werden hier auch zunehmend Komponenten für die Elektromobilität entwickelt und gefertigt. „Wir sind als Werk mit unserer breiten Kompetenz in allen Antriebsbereichen ein fester Bestandteil der BMW Group Strategie ‚Power of Choice‘. Denn parallel zum weiteren Ausbau des Verbrennungsmotors setzen wir auch auf alternative Antriebe. Somit ist der Standort Steyr in allen Bereichen bestens aufgestellt und hat die nötige Flexibilität, um die Zukunft des Antriebs aktiv mitzugestalten. Damit bleiben wir und schließlich auch Österreich für die Mobilität der Zukunft ein bedeutender Standort“, so Dr. Alexander Susanek.

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

WORLD PREMIERE

Here you can see the on demand broadcast of the World Premiere of the new BMW S 1000 R and BMW G 310 R.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Angaben wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren gemäß VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EG) Nr. 692/2008 (in der jeweils gültigen Fassung) ermittelt. Die Werte wurden bereits auf Basis des in den einschlägigen europarechtlichen Rechtsgrundlagen vorgesehenen neuen WLTP-Zyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesen Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung und können Sonderausstattungen diese Werte erhöhen. Die Spannen berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße. Die Angaben beziehen sich daher nicht auf das konkrete Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Die CO2-Effizienzangaben ergeben sich aus der Richtlinie 1999/94/EG sowie dem Pkw-VIG und verwenden die Verbrauchs- und CO2-Werte des NEFZ zur Einstufung. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und unter diesem Link unentgeltlich erhältlich ist. Darüber hinaus können weitere Details zum konkreten Fahrzeug der beim Händler aufliegenden Typengenehmigung entnommen werden.

Neueste Daten & Fakten.

Die Preise für das MINI Cabrio.
28.11.2020
R57
Cabrio
Die Preise für den BMW iX3.
20.11.2020
G08
BMW iX3
Die Preise für die BMW 4er Reihe.
19.11.2020
G22
Preise
Die Preise für den BMW Z4.
11.11.2020
G29
Preise
Alle anzeigen

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden