Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Österreich · Artikel.

Starke Dynamik bei E-Mobilität: BMW Group verdoppelt Absatz von vollelektrischen Fahrzeugen

Die BMW Group hat per September insgesamt 128.196 voll­elektrische BMW und MINI Fahrzeuge verkauft und damit den BEV-Absatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt (+114,8%). Das Unternehmen konnte somit den sehr hohen Zuspruch für seine vollelektrischen Produkte in ein kräftiges Wachstum umsetzen.

Vertrieb und Marketing
·
Finanzen, Zahlen, Fakten
·
Vertrieb Weltweit
·
Unternehmen
 

Pressekontakt.

Michael Ebner
BMW Group

Tel: +43-662-8383-9100

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 721,18 KB)
  
Photos(1x, 7,95 MB)
  • E-Offensive zeigt Wirksamkeit: per September 128.196 vollelektrische BMW und MINI Fahrzeuge verkauft (+114,8%)
  • BMW Group Absatz per September liegt bei 1.747.889 Einheiten
  • Monat September: BMW Group Absatz weltweit +6,6%
  • Drittes Quartal auf Vorjahresniveau, Wachstum in China und USA
  • Marke BMW weiterhin Nummer 1 im globalen Premiumsegment
  • Vertriebsvorstand Pieter Nota: „Dynamisches Wachstum bei den vollelektrischen Fahrzeugen unterstreicht Attraktivität unseres Angebots.“

 

München. Die BMW Group hat per September insgesamt 128.196 voll­elektrische BMW und MINI Fahrzeuge verkauft und damit den BEV-Absatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt (+114,8%). Das Unternehmen konnte somit den sehr hohen Zuspruch für seine vollelektrischen Produkte in ein kräftiges Wachstum umsetzen.

„Die starke Dynamik bei unseren vollelektrischen Modellen zeigt, wie sehr das elektrische Produktportfolio der BMW Group unsere Kunden überzeugt. Wir treiben damit den Wandel in Richtung Elektromobilität weiter mit Hochdruck voran“, sagte Pieter Nota, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Kunde, Marken und Vertrieb. „Mit unserer attraktiven und nachhaltigen Produktpalette über alle Antriebsarten hinweg sowie einer starken operativen Leistung sind wir auf Kurs, unsere Vertriebsziele für 2022 zu erreichen“, so Nota weiter.

Nachdem in der ersten Jahreshälfte Versorgungsengpässe und der Krieg in der Ukraine zu einem Rückgang der Auslieferungen geführt haben, liegt der Absatz der BMW Group mit 587.795 verkauften Fahrzeugen im dritten Quartal auf Vorjahresniveau (-0,9%). Das Unternehmen hat im Zeitraum von Januar bis September 1.747.889 Fahr­zeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce abgesetzt. Im Monat September konnte die BMW Group mit 210.543 Auslieferungen an Kunden ein Absatzplus von 6,6% erzielen.

Auf Gesamtjahressicht 2022 bestätigt die BMW Group ihre Prognose, ein Absatzniveau leicht unter Vorjahr zu erzielen.

BMW Group auf dem Weg, den BEV-Absatz in 2022 zu verdoppeln
Per September hat die BMW Group 128.196 vollelektrische BMW und MINI Fahrzeuge verkauft (+114,8%). Im dritten Quartal wurden 52.306 rein elektrische Fahrzeuge der Marken BMW und MINI ausgeliefert (+121,6%).

Wachstumstreiber sind neben dem BMW iX3* unverändert die beiden Innovationsträger BMW i4 und BMW iX, die einen besonders hohen Auftragsbestand verzeichnen. Zusätzliches Momentum werden die beiden jüngsten vollelektrischen Neuheiten der Marke BMW, der BMW i7* und der BMW iX1*, bringen. Beide Modelle stoßen, genau wie die rein elektrische Langversion der 3er Reihe in China, auf sehr positive Kundenresonanz. Der rein elektrische MINI Cooper SE* verzeichnet ebenfalls hohe Wachstumsraten und ist eine wichtige Säule im vollelektrischen Modellportfolio der BMW Group. Das Unternehmen befindet sich damit auf gutem Weg, den Absatz vollelektrischer Fahrzeuge für das Jahr 2022 zu verdoppeln.

Die BMW Group baut ihr Angebot elektrischer Modelle weiter mit hohem Tempo aus: Im Jahr 2023 folgen unter anderem der BMW i5 sowie der rein batterieelektrische Rolls-Royce Spectre, der im Oktober seine Weltpremiere feiert.

Mit diesem schnell wachsenden Produktangebot und der hohen Nachfrage beabsichtigt die BMW Group bereits Ende 2025 mehr als zwei Millionen vollelektrische Fahrzeuge auf die Straße gebracht zu haben.

Marke BMW weiterhin meistverkaufte Premium Automobilmarke der Welt
Mit einem breiten Portfolio an hochtechnologischen Produkten und innovativen Antrieben hat die Marke BMW im dritten Quartal 517.689 Fahrzeuge (-1,4%) abgesetzt. Neben den vollelektrischen Fahrzeugen sind vor allem das BMW 4er Gran Coupe, der BMW 2er Active Tourer sowie der BMW X5 stark nachgefragt. Per September konnte die Marke BMW weiterhin den ersten Platz im globalen Premium-Automobilsegment behaupten.

BMW M zum Quartalsabschluss auf Rekordkurs
Mit dem Rückenwind aus den erfolgreichen Anläufen der ersten beiden vollelektrifizierten M Performance Modelle, i4 M50* und iX M60*, und den nach wie vor stark nachgefragten top High Performance Derivaten, M3 und M4, kehrt die BMW M GmbH gegenüber Halbjahresabschluss auf den Wachstumspfad zurück und liegt nun per September mit 124.459abgesetzten Einheiten leicht über Vorjahr (+1,2%). BMW M nimmt damit zum 50. Jubiläum Kurs auf ein neues Rekordjahr, welches im vierten Quartal noch mit der Einführung des kürzlich kommunizierten M3 Touring gekrönt wird.

MINI im Quartalsabschluss mit Topergebnis
Die Marke MINI hat in den ersten neun Monaten weltweit 209.271 Fahrzeuge an Kunden über­geben. Per September verkaufte MINI 29.191 vollelektrische MINI Cooper SE* (+45,2%). Dieser Absatzzuwachs bestätigt die Begeisterung der Kunden für das MINI typische vollelektrische Go-Kart Feeling.

Die MINI Editionsmodelle der Resolute Edition, welche für den MINI 3-Türer, den MINI 5-Türer und das MINI Cabrio erhältlich ist, die MINI Untold Edition für den MINI Clubman und die MINI Untamed Edition für den MINI Country­man - allesamt mit exklusiven Design- und Ausstattungsmerkmalen - tragen zur hohen Begehrlichkeit für die Fahrzeuge der Marke MINI bei.

Rolls-Royce Motor Cars verzeichnet Absatzsteigerung von neun Prozent
Rolls-Royce Motor Cars verzeichnete in den ersten neun Monaten des Jahres einen Absatz von 4.701 (+8,9%) Fahrzeugen. Die Nachfrage nach allen Modellen war anhaltend hoch, wobei die Kundenbestellungen bis weit in das nächste Jahr hinein reichen. Die Auslieferungen des ersten vollelektrischen Modells des Unternehmens, des Rolls-Royce Spectre, werden im vierten Quartal 2023 beginnen. Mit diesem neuen Produkt legt Rolls-Royce den Grundstein für die vollständige Elektrifizierung seines gesamten Produktportfolios bis 2030.

BMW Motorrad: Starkes Ergebnis im dritten Quartal bestätigt erneut erfolgreiche Wachstumsstrategie
BMW Motorrad hat von Januar bis September 159.333 Motorräder in Kundenhand übergeben. Nach dem erfolgreichen Absatzergebnis im ersten Halbjahr hat sich die ungebrochen hohe Nachfrage nach Motorrädern und Scootern der BMW Group auch im dritten Quartal des Jahres fortgesetzt. Trotz der weiterhin schwierigen Rahmenbedingungen lag der Absatz von BMW Motorrad mit plus +1,7% sogar über dem Rekordniveau des Vergleichszeitraums in 2021. Zu den Garanten dieses Erfolges von BMW Motorrad zählen das hochattraktive Produktportfolio sowie die erfolgreiche Markteinführung von innovativen und emotionalen neuen Modellen in 2022 wie dem vollelektrischen BMW CE 04.

BMW & MINI Absatz in den Regionen/Märkten
In China hat die BMW Group im dritten Quartal 214.146 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI abgesetzt und damit 5,7% mehr als im Vorjahr. Per September wurden insgesamt 592.873 BMW und MINI Fahrzeuge verkauft.

In den USA wurden im dritten Quartal dieses Jahres 85.209 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI in Kundenhand übergeben. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung um 3,8%. Im Zeitraum von Januar bis September wurden 249.835 BMW und MINI Fahrzeuge ausgeliefert.

Der kumulierte Absatz von BMW und MINI in Europa lag im dritten Quartal bei 196.178 Einheiten (-11,1%). Per September wurden 629.818 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI an die Kunden übergeben.

In Deutschland wurden von Januar bis September 184.476 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI zugelassen. Mit diesem Absatzergebnis führt das Unternehmen den Wettbewerb auf seinem Heimatmarkt an.

BMW Group Absatz im 3. Quartal und per September 2022 auf einen Blick

 

 

3. Quartal 2022

Vergleich zum Vorjahr %

Bis/per 09/2022

Vergleich zum Vorjahr %

BMW Group Automobile

587.795

-0,9%

1.747.889

-9,5%

BMW

517.689

-1,4%

1.533.917

-9,9%

- BMW M GmbH

43.259

9,1%

124.459

1,2%

MINI

68.596

2,4%

209.271

-6,9%

BMW Group elektrifiziert*

98.821

26,2%

283.289

22,3%

BMW Group BEV

52.306

121,6%

128.196

114,8%

Rolls-Royce

1.510

13,6%

4.701

8,9%

BMW Motorrad

51.778

5,7%

159.333

1,7%

*BEV und PHEV

 

 

BMW & MINI Absatz in den Regionen/Märkten

 

 

3. Quartal 2022

Vergleich zum Vorjahr %

Bis/per

Sep 22

Vergleich zum Vorjahr %

Europa

196.178

-11,1%

629.818

-13,1%

Deutschland*

59.919

-5,1%

184.476

-10,1 %

Asien

273.813

7,8%

767.801

-7,8%

China

214.146

5,7%

592.873

-11,5%

Amerika

104.147

-0,8%

307.953

-6,5%

USA

85.209

3,8%

249.835

-6,0%

*Vorläufige Zulassungszahlen

 

Die in dieser Meldung berichteten Auslieferungszahlen stellen vorläufige Werte dar und können sich bis zur Vorlage der Quartalsmitteilung zum 30. September 2022 noch ändern. Erläuterungen zur Aufbereitung der Auslieferungszahlen finden sich im BMW Group Bericht 2021 auf S. 97.

 

 

 

*Verbrauchs- und Emissionsangaben:

BMW iX3: Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 18,9-18,5 WLTP.

BMW i7 xDrive60: Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 19,6-18,4 WLTP.

BMW iX1 xDrive30: Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 18,1-16,8 WLTP.

MINI Cooper SE: Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 17,6-15,3 WLTP, 16,9-14,9 NEFZ.

BMW i4 M50: Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 22,5-18,0 WLTP.

BMW iX M60: Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 24,5-22,5 WLTP.

 

 

 

 

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst über 30 Produktions­standorte weltweit; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2021 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2,5 Mio. Automobilen und über 194.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2021 belief sich auf 16,1 Mrd. €, der Umsatz auf 111,2 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2021 beschäftigte das Unternehmen weltweit 118.909 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat frühzeitig die Weichen für die Zukunft gestellt und rückt Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung konsequent ins Zentrum seiner Ausrichtung, von der Lieferkette über die Produktion bis zum Ende der Nutzungsphase aller Produkte. 

 

www.bmwgroup.com

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupView

Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroup

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/bmw-group/

CO2-Emissionen & Verbrauch.

BMW iX3: Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 18,9-18,5 WLTP.

BMW i7 xDrive60: Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 19,6-18,4 WLTP.

BMW iX1 xDrive30: Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 18,1-16,8 WLTP.

MINI Cooper SE: Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 17,6-15,3 WLTP, 16,9-14,9 NEFZ.

BMW i4 M50: Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 22,5-18,0 WLTP.

BMW iX M60: Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 24,5-22,5 WLTP.

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Login
 

BMW Group Streaming

BMW GROUP AT CES 2023.

Las Vegas. Here you can see the webcasts of the BMW Group Keynote at the CES 2023 and the Digital World Premiere of BMW i Vision Dee.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Angaben wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren gemäß VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EG) Nr. 692/2008 (in der jeweils gültigen Fassung) ermittelt. Die Werte wurden bereits auf Basis des in den einschlägigen europarechtlichen Rechtsgrundlagen vorgesehenen neuen WLTP-Zyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesen Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung und können Sonderausstattungen diese Werte erhöhen. Die Spannen berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße. Die Angaben beziehen sich daher nicht auf das konkrete Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Die CO2-Effizienzangaben ergeben sich aus der Richtlinie 1999/94/EG sowie dem Pkw-VIG und verwenden die Verbrauchs- und CO2-Werte des NEFZ zur Einstufung. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und unter diesem Link unentgeltlich erhältlich ist. Darüber hinaus können weitere Details zum konkreten Fahrzeug der beim Händler aufliegenden Typengenehmigung entnommen werden.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Login