Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Österreich · TV Footage.

BMW Plant Landshut: Odourless and emission-free foundry.
 
 
Video einbetten
Szene auswählen
  • Alle Szenen
  • 1. Gießerei.
  • 2. Herkömmliche Fertigungsmethode.
  • 3. Geruchs- und Emissionsfreien Fertigungsmethode.
  • 4. Split screen: Herkömmliche Produktion / Geruchs- und Emissionsfreie Fertigungsmethode.
  • 5. Labor.
  • 6. Dr. Emmerich Weissenbeck, Projektleiter Anorganische Sankernfertigung.


Videogröße auswählen
  • 560 x 315
  • 640 x 360
  • 853 x 480
  • 1280 x 720
  • Benutzerdefinierte Größe
x


Footage enthält 6 Szenen:
Thu Feb 25 08:28:58 CET 2010 | ID: PF0002900
  •  
    #1: Gießerei.
  •  
    #2: Herkömmliche Fertigungsmethode.
  •  
    #3: Geruchs- und Emissionsfreien Fertigungsmethode.
  •  
    #4: Split screen: Herkömmliche Produktion / Geruchs- und Emissionsfreie Fertigungsmethode.
  •  
    #5: Labor.
  •  
    #6: Dr. Emmerich Weissenbeck, Projektleiter Anorganische Sankernfertigung.
  •  
    #1: Gießerei.
  •  
    #2: Herkömmliche Fertigungsmethode.
  •  
    #3: Geruchs- und Emissionsfreien Fertigungsmethode.
  •  
    #4: Split screen: Herkömmliche Produktion / Geruchs- und Emissionsfreie Fertigungsmethode.
  •  
    #5: Labor.
  •  
    #6: Dr. Emmerich Weissenbeck, Projektleiter Anorganische Sankernfertigung.
 
1 / 2.0
 
 
1 / 2.0
 
Gießerei.
Szene 1 von 6, 06:08 min, Quicktime H264 25Mbit, 16:9, 1920x1080
 MOV Szene #1 (1 GB) H.264 Szene #1 (49 MB) Download Titelliste
Schwenk Gießerei. Schmelzerei, Abfüllen flüssiges Metall, diverse Einstellungen. Sandmischanlage, diverse Einstellungen. Sandkernfertigung, diverses Einstellungen.
Herkömmliche Fertigungsmethode.
Szene 2 von 6, 02:28 min, Quicktime H264 25Mbit, 16:9, 1920x1080
 MOV Szene #2 (430 MB) H.264 Szene #2 (20 MB) Download Titelliste
Gießen im Herkömmlichen Verfahren, diverse Einstellungen. Entfernen von Sandkernrückständen, diverse Einstellungen.
Geruchs- und Emissionsfreien Fertigungsmethode.
Szene 3 von 6, 03:37 min, Quicktime H264 25Mbit, 16:9, 1920x1080
 MOV Szene #3 (640 MB) H.264 Szene #3 (29 MB) Download Titelliste
Gießen im Geruchs- und Emissionsfreien Verfahren, diverse Einstellungen. Entfernen von Sandkernrückständen, diverse Einstellungen.
Split screen: Herkömmliche Produktion / Geruchs- und Emissionsfreie Fertigungsmethode.
Szene 4 von 6, 00:21 min, Quicktime H264 25Mbit, 16:9, 1920x1080
 MOV Szene #4 (51 MB) H.264 Szene #4 (3 MB) Download Titelliste
Links: Herkömmliche Produktion. Rechts: Geruchs- und Emissionsfreie Fertigungsmethode.
Labor.
Szene 5 von 6, 01:57 min, Quicktime H264 25Mbit, 16:9, 1920x1080
 MOV Szene #5 (336 MB) H.264 Szene #5 (15 MB) Download Titelliste
Tests mit verschiedenen Sandmischungen, diverse Einstellungen.
Dr. Emmerich Weissenbeck, Projektleiter Anorganische Sankernfertigung.
Szene 6 von 6, 01:44 min, Quicktime H264 25Mbit, 16:9, 1920x1080
 MOV Szene #6 (297 MB) H.264 Szene #6 (14 MB) Download Titelliste
“Wir im BMW-Werk Landshut produzieren ab 2010 mit der weltweit ersten durch neue, umweltschonende anorganische Bindemittel. Es ist uns emissionsfreien Gießerei für formgebende Sandkerne. Wir ersetzen unsere alten, rauchenden Bindemittel gelungen, die Emissionen beim Gießprozess um 98 Prozent zu reduzieren und wir können daher auch unsere energieintensive Abgasnachbehandlung vollständig abschalten.“ „Wir verwenden bei 50 Prozent unserer Gusskomponenten Sandkerne. Zum Abguss werden täglich 120 Tonnen Sand verwendet, die wir zu 90 Prozent recyceln.“ „Wir sehen uns hier in einer Vorreiterrolle in der europäischen Gießerei-Industrie. In Produktionen an Standorten wie in Deutschland mit hohen Umweltauflagen aber auch hohen Personalkosten ist die anorganische Kernfertigung ein aus unserer Sicht ganz, ganz wichtiger Wettbewerbsfaktor.“ „Dieses neue Verfahren bringt auch sehr viele Verfahren für die Mitarbeiter – im ersten Ansatz direkt am Arbeitsplatz durch eine Reduktion der Emissionen, aber im zweiten Ansatz auch in der Reinigung der Werkzeuge. Bisher musste - sehr aufwendig und anstrengend - mussten die Werkzeuge gereinigt werden. Dieser Werkzeugreinigungsprozess fällt fast vollständig weg.“ „Das neue Verfahren ist ein nachhaltiges Verfahren. Neben den Vorteilen für die Umwelt und die Mitarbeiter steigern wir auch die Produktivität. Die Produktivität steigt durch sinkende Taktzeiten um ca. 10 Prozent, die Werkzeugreinigungskosten sinken auf die Hälfte.“

Filter Tags hinzufügen.

Exterieur
Interieur
Fahraufnahmen
Spezielle Aufnahmen
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden