Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Österreich · TV Footage.

BMW Winter Training Perfection, Arjeplog/Sweden
 
 
Video einbetten
Szene auswählen
  • Alle Szenen
  • 1. Bremsen auf Eis.
  • 2. Slalom. Kontrolliertes Übersteuern.
  • 3. Übungen Rundkurs.
  • 4. Wettfahrt.
  • 5. O-Ton, Instruktor Philipp Wänninger.
  • 6. O-Töne Teilnehmer.


Videogröße auswählen
  • 560 x 315
  • 640 x 360
  • 853 x 480
  • 1280 x 720
  • Benutzerdefinierte Größe
x


Footage enthält 6 Szenen:
Thu Apr 22 09:45:00 CEST 2010 | ID: PF0002944
  •  
    #1: Bremsen auf Eis.
  •  
    #2: Slalom. Kontrolliertes Übersteuern.
  •  
    #3: Übungen Rundkurs.
  •  
    #4: Wettfahrt.
  •  
    #5: O-Ton, Instruktor Philipp Wänninger.
  •  
    #6: O-Töne Teilnehmer.
  •  
    #1: Bremsen auf Eis.
  •  
    #2: Slalom. Kontrolliertes Übersteuern.
  •  
    #3: Übungen Rundkurs.
  •  
    #4: Wettfahrt.
  •  
    #5: O-Ton, Instruktor Philipp Wänninger.
  •  
    #6: O-Töne Teilnehmer.
 
1 / 2.0
 
 
1 / 2.0
 
Bremsen auf Eis.
Szene 1 von 6, 03:43 min, Quicktime H264 25Mbit, 16:9, 1920x1080
 MOV Szene #1 (652 MB) H.264 Szene #1 (30 MB) Download Titelliste
Trainingsanweisungen durch BMW Instruktor Wänninger, div. Einstellungen. Bremsende Fahrzeuge, nah, div. Einstellungen. Einsatzbesprechung der Trainingsteilnehmer, div. Einstellungen.
Slalom. Kontrolliertes Übersteuern.
Szene 2 von 6, 05:45 min, Quicktime H264 25Mbit, 16:9, 1920x1080
 MOV Szene #2 (1.021 MB) H.264 Szene #2 (46 MB) Download Titelliste
Fahrzeuge von vorne, total, div. Einstellungen. Trainings-Teilnehmer am Steuer in Aktion. Instruktor Wänninger korrigiert Teilnehmer über Sprechfunk, div. Einstellungen. Fahrzeuge von hinten, total, div. Einstellungen. Trainings-Teilnehmer am Steuer in Aktion. Fahrzeuge von hinten, subjektive, div. Einstellungen. Vorderrad, Naheinstellung. Übersteuernde Fahrzeuge, div. Einstellungen. Fahrerwechsel. Erste Driftversuche, div. Einstellungen. Einsatzbesprechung der Trainingsteilnehmer, div. Einstellungen. Weitere Driftversuche, div. Einstellungen. Vorderrad, Naheinstellung. Trainings-Teilnehmer am Steuer in Aktion. Instruktor Wänninger korrigiert driftende Teilnehmer über Sprechfunk, div. Einstellungen.
Übungen Rundkurs.
Szene 3 von 6, 04:27 min, Quicktime H264 25Mbit, 16:9, 1920x1080
 MOV Szene #3 (787 MB) H.264 Szene #3 (36 MB) Download Titelliste
Driftende Fahrzeuge auf Rundkurs, div. Einstellungen. Tief stehende Sonne über dem Rundkurs mit driftenden Fahrzeugen, div. Eintellungen. Trainings-Teilnehmer am Steuer in Aktion. Rundkurs, Subjektive. Driftende Fahrzeuge auf Rundkurs, div. Einstellungen. Bergung eines Fahrzeuges, div. Einstellungen. Zurück auf dem Rundkurs, div. Einstellungen.
Wettfahrt.
Szene 4 von 6, 04:33 min, Quicktime H264 25Mbit, 16:9, 1920x1080
 MOV Szene #4 (803 MB) H.264 Szene #4 (36 MB) Download Titelliste
Start zur Wettfahrt, div. Einstellungen. Wettfahrt-Aufgabe: Zielbremsung, div. Einstellungen. Wettfahrt-Aufgabe: Driften, div. Einstellungen. Trainings-Teilnehmer am Steuer in Aktion. Wettfahrt-Aufgabe: Driften, Zielbremsung, div. Einstellungen. Wettfahrt-Aufgabe: Einfahrt in die Bremsgasse, div. Einstellungen. Schlussbesprechung und Ermahnung „Sicherheit geht vor!“ durch Instruktor Wänninger, Applaus.
O-Ton, Instruktor Philipp Wänninger.
Szene 5 von 6, 02:38 min, Quicktime H264 25Mbit, 16:9, 1920x1080
 MOV Szene #5 (459 MB) H.264 Szene #5 (21 MB) Download Titelliste
„Ungewohnt ist es und Angst haben sie vielleicht auch, aber die verlieren sie sofort, am ersten Tag noch, wenn wir das erste Mal am Eis sind. Wir fangen sehr piano an, haben große Sicherheitsabstände und fangen mit Basic-Übungen an, wie z. B. Notbremsen und dann verlieren sie die Scheu sehr schnell und haben aber immer noch eine Portion Respekt.“ „Das ist der Vorteil hier an diesem riesigen Gelände. Wir sind hier auf einem See der sich wirklich so weit erstreckt, dass wir über so riesige Flächen verfügen, die wir entsprechend präparieren, dass nichts passieren kann. Das heißt das Schlimmste was dem Teilnehmer passieren kann ist, dass er sich im Schnee festfährt und da holen wir ihn dann wieder raus.“ „Es geht immer um das Thema Sicherheit bei uns. Und Sicherheit mit etwas Freude verknüpft. Sprich: Am Anfang lehren wir ihnen die Basics, was passiert wenn wirklich mal ein Elch rauskommt, mal eine Notbremsung machen an der Stelle, oder vielleicht auch das Ausweichen. Und das verknüpfen wir mit einer Portion Fahrfreude, um ihnen da das auch dauerhaft zu beizubringen.“ „Wichtigste Elemente sind ganz klar Notbremsen, Ausweichen und was dazugehört ist die Blicktechnik wie bei einem Skiläufer, dass man weit vorausschaut und natürlich die richtige Lenktechnik und ein bisschen Gefühl fürs Auto zu bekommen.“
O-Töne Teilnehmer.
Szene 6 von 6, 01:45 min, Quicktime H264 25Mbit, 16:9, 1920x1080
 MOV Szene #6 (298 MB) H.264 Szene #6 (14 MB) Download Titelliste
Gerhard Konrad: „Fantastisch, kann man nur sagen, eigentlich, es macht wirklich Spaß da zu fahren und man glaubt man kann die sibirische Kälte nicht bewältigen, aber es wird einem richtig warm beim Fahren hier. Es ist ein ganz tolles Erlebnis.“ Pascal Roger: Ja, es macht riesig Spaß, die Verhältnisse sind ausgezeichnet. Es scheint sogar die Sonne bei minus 25 Grad. Und wir amüsieren uns wie verrückt. Der Slalomwettbewerb ist das pure Glück, wie man auf Französisch sagt. (Übersetzung). Danielle Cohen: Ich denke wir nutzen unser Auto nicht genug und ich denke dies erlaubt uns mehr aus dem Auto zu holen und zu sehen was der Wagen leisten kann, ja wirklich. Es macht Spaß, das Auto und sich selber zu fordern und zu sehen, wie weit man gehen kann – der Adrenalinstoss ist toll. Es ist wirklich Spaß! (Übersetzung). Lukas Bausch: “Ich muss sagen ich bin Student und es hat mich eine Menge Geld gekostet und es ärgert mich jetzt, dass ich nicht noch mehr Geld bezahlt hab für mehr Tage, weil das ist echt genial. Wenn man bedenkt: Zu Hause hat man Glatteis und man fährt mit Schrittgeschwindigkeit im ersten Gang. Und hier fährt man mit 120 im Drift und hat das Lenkrad im Vollanschlag. Man darf gar nicht darüber nachdenken - einfach nur Spaß haben.“ Mark Cohen: Oh, wir lernen, wie man die Grenzen finden. Du musst an die Grenzen des Machbaren gehen, um schlussendlich zu wissen, wo die Grenze ist. Dies ist ein sicherer Ort um das zu tun, mit professionellen Lehrern, die einem sagen, wie man sich dabei nicht gefährdet. Absolut, es ist fantastisch! Dies sollte für jeden Fahrer Pflicht sein, damit er weis, was ihn wirklich auf der Strasse erwarten kann, weil man nie wissen kann, was passieren wird. (Übersetztung).

Filter Tags hinzufügen.

Exterieur
Interieur
Fahraufnahmen
Spezielle Aufnahmen
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden