Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW Group baut Ersatzteil- und Zubehör-Logistik aus

Drei neue Logistikzentren in Bayern geplant – über 2000 Arbeitsplätze entstehen bei Logistikunternehmen – noch schnellere und effizientere Versorgung der Kunden mit Ersatzteilen weltweit – klares Bekenntnis zum Standort Bayern

Unternehmen
·
Finanzen, Zahlen, Fakten
·
BMW Group Standorte
 

Pressekontakt.

Almut Stollberg
BMW Group

Tel: +49-89-382-96543

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, ~100,23 KB)
  
Photos(5x, ~38,22 MB)

This article in other PressClubs

Drei neue Logistikzentren in Bayern geplant – über 2000 Arbeitsplätze entstehen bei Logistikunternehmen – noch schnellere und effizientere Versorgung der Kunden mit Ersatzteilen weltweit – klares Bekenntnis zum Standort Bayern

 

München. Die BMW Group baut ihre zentrale Logistik für Ersatzteile, Zubehör, Merchandising- und Lifestyle-Artikel, die sogenannte Aftersales Logistik, aus. In Bayern werden drei neue Logistikzentren entstehen, die die weltweite Handelsorganisation der BMW Group beliefern. Das Unternehmen trägt so dem steigenden Absatz Rechnung, dem wachsenden Fahrzeugbestand, der größeren Modellvielfalt, dem immer breiteren Teilesortiment sowie der zunehmenden Anzahl von Service- und Kundenaufträgen.

 

Konkret geplant sind ein neues Verteilzentrum und Ersatzteillager in Wallersdorf (Landkreis Dingolfing-Landau), ein Ersatzteillager am Standort Bruckberg-Gündlkofen (Landkreis Landshut) sowie ein regionales Distributionszentrum in Kleinaitingen (Landkreis Augsburg). Ausschlaggebend für die Standortentscheidungen waren neben betriebswirtschaftlichen Kriterien die Funktionalität und Qualität der Flächen, die strategisch günstige Lage in der Nähe des bestehenden Zentrallagers in Dingolfing, eine exzellente Verkehrsanbindung sowie die Erfüllung der hohen Nachhaltigkeitsstandards der BMW Group.

 

Bei allen drei Bauprojekten arbeitet die BMW Group mit verschiedenen Immobilienentwicklern und Investoren zusammen, die auf Industrieimmobilien spezialisiert sind. Diese investieren mehrere hundert Millionen Euro für Grundstück und Gebäude. Die BMW Group wird die Flächen und Gebäude im Gegenzug von den Investoren anmieten. Die Investoren wurden in einem Bieterwettbewerb ermittelt. Den operativen Betrieb werden Logistikdienstleister übernehmen. Alle drei Logistikstandorte sollen 2016 / 2017 in Betrieb genommen werden.

 

Bayern bleibt damit das Herz der weltweiten Aftersales-Logistik der BMW Group. So ergänzen die neuen Lager in Wallersdorf und Bruckberg-Gündlkofen das zentrale Ersatzteillager in Dingolfing, das Dynamikzentrum, und bilden im Verbund mit diesem die sogenannte „Zentrale Teileauslieferung“ (ZTA) der BMW Group. Sie werden formell deshalb auch dem BMW Group Standort Dingolfing zugeordnet und versorgen künftig gemeinsam als „Welt-Ersatzteillager“ des Konzerns kontinentale und regionale Distributionszentren mit Ersatz- und Zubehörteilen.

 

Das neue Verteilzentrum und Lager in Wallersdorf – südlich der BAB A92 gelegen – soll mit einer Fläche von 200.000 Quadratmetern entstehen. Es ist geplant, dort künftig schnelldrehende und großvolumige, d.h. besonders häufig nachgefragte, Ersatz- und Zubehörteile zu lagern und von dort aus an die Distributionszentren zu verteilen. Langfristig sollen beim noch zu bestimmenden Logistikunternehmen bis zu 2000 Arbeitsplätze in dem Komplex geschaffen werden.

 

Das Ersatzteillager in Bruckberg-Gündlkofen soll mit einer Gesamtfläche von über 100.000 Quadratmeter gebaut werden. Dort wird künftig das langsam drehende Sortiment gelagert werden. Rund 170 Arbeitsplätze sollen entstehen.

 

Bisher fand vom Dingolfinger Dynamikzentrum aus auch eine Direktbelieferung sämtlicher Händler im südlichen Bayern, in Teilen Baden-Württembergs, in Rheinland-Pfalz und Hessen statt. Diese Versorgungsfunktion übernimmt künftig das neue regionale Distributionszentrum im schwäbischen Kleinaitingen. Auf 70.000 Quadratmetern Fläche sollen dort rund 240 Arbeitsplätze entstehen.

 

Peter Schwarzenbauer, Mitglied des Vorstands der BMW AG für MINI, BMW Motorrad, Rolls-Royce und Aftersales, erklärte: „Ich freue mich, dass wir heute die Entscheidung für drei neue Logistikzentren im Freistaat Bayern bestätigen können. Diese werden nun von unseren Partnern gebaut und betrieben. Damit können wir unsere Kunden und Händler künftig noch besser und schneller mit Ersatzteilen versorgen. Im Namen des gesamten Vorstands der BMW Group möchte ich mich an dieser Stelle besonders bei der Bayerischen Staatsregierung sowie bei den Vertretern der beteiligten Kommunen und Gemeinden für die große Unterstützung und außerordentliche Kooperationsbereitschaft bei der Suche nach dem perfekten Standort bedanken.“

 

Dr. Markus Schramm, Leiter des Bereichs Aftersales Business Management der BMW Group, sagte: „Durch die Neugestaltung unserer Logistikstrukturen werden wir mehr Kundenaufträge in noch kürzerer Zeit bearbeiten können. Damit bereiten wir uns frühzeitig auf weiteres Wachstum vor. Durch die Lagerung nach Teilegängigkeit sind wir in unseren Abläufen flexibler und können Lagerflächen künftig noch intelligenter nutzen.“

 

Im Auftrag der BMW Group werden weltweit 60 Logistik- und Distributionszentren auf 1,2 Millionen Quadratmetern Lagerfläche betrieben. Mit 400.000 verschiedenen Teilenummern werden pro Jahr rund 70 Millionen Positionen ausgeliefert.

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

 

Unternehmenskommunikation

 

Almut Stollberg, Wirtschafts- und Finanzkommunikation, almut.stollberg@bmwgroup.com               

Telefon: +49 89 382-38770, Fax +49 89 382-24418

 

Nikolai Glies, Leiter Wirtschafts- und Finanzkommunikation, nikolai.glies@bmwgroup.com

Telefon: +49 89 382-24544, Fax: +49 89 382-24418

 

Internet: www.press.bmw.de

E-Mail: presse@bmw.de

 

 

 

Die BMW Group

 

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 30 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

 

Im Jahr 2014 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,118 Millionen Automobilen und 123.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern belief sich auf rund 8,71 Mrd. €, der Umsatz auf 80,40 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2014 beschäftigte das Unternehmen weltweit 116.324 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

 

www.bmwgroup.com

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview

Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

 

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming.

IAA 2019.

Here you can see the webcast of the BMW Group Press Conference.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden