Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW und Artsy geben internationale Hauptpartnerschaft bekannt. Kurzfilmreihe mit Trevor Paglen, Elizabeth Diller und Marcel Dzama zum Auftakt präsentiert.

BMW und Artsy wollen ab sofort gemeinsam weltweit Kunst fördern. Den Auftakt ihrer Partnerschaft bildet die Kurzfilmreihe The Future of Art. In jedem der Filme spricht ein Meinungsbildner aus der Kunstwelt über die Zukunft der Kunstproduktion sowie Innovation in der Kunst. In den ersten beiden Filmen stellten Trevor Paglen und Elizabeth Diller ihre Gedanken vor. Der dritte Kurzfilm mit Marcel Dzama setzt die Reihe fort und ist seit heute online zu sehen.

Unternehmen
·
Kultur
 

Pressekontakt.

Thomas Girst
BMW Group

Tel: +49-89-382-24753
Fax: +49-89-382-10881

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, ~238,54 KB)
  
Photos(10x, ~13 MB)

Passende Links.

This article in other PressClubs

München/New York. BMW und Artsy wollen ab sofort auch gemeinsam weltweit Kunst fördern. Den Auftakt ihrer Partnerschaft bildet die Kurzfilmreihe The Future of Art. In jedem der Filme, dessen erster 2017 veröffentlicht wurde, spricht ein Meinungsbildner aus der Kunstwelt über die Zukunft der Kunstproduktion sowie Innovation in der Kunst. In den ersten beiden Filmen stellten Trevor Paglen und Elizabeth Diller ihre Gedanken vor. Der dritte Kurzfilm mit Marcel Dzama setzt die Reihe fort und ist seit heute online zu sehen. Zusätzlich zu den Kurzfilmen planen BMW und Artsy die Entwicklung weiterer digitaler Plattformen.

Als Pionier im Bereich technologischer Innovation und als Vorreiter digitaler Entwicklungen, trifft BMW mit Artsy auf den passenden Partner im Bereich der Kultur. Seit fast 50 Jahren engagiert sich die BMW Group mit hunderten Kulturprojekten weltweit. Von nun an verbinden Artsy und BMW Know-How und Netzwerke, um gemeinsam sinnhafte Formate für die zeitgenössische Kunst zu entwickeln.

Wie sieht die Zukunft der Kunst aus? Wie wird sich die Rolle der Kunst in einer zunehmend digitalisierten, globalisierten und von Bildern überfluteten Welt verändern? Sowohl The Future of Art als auch zukünftige Kooperationen werden sich diesen Fragen widmen. Mit dem aktuellen Projekt, das in jedem einzelnen Film die einzigartige Vision eines Kunstschaffenden präsentiert, untersucht Artsy, wie sich Kunstproduktion zukünftig verändern wird. In einem Zeitalter der schnellen technologischen Veränderung, ist die Frage nach der Zukunftsfähigkeit tradierten Methoden stets allgegenwärtig - so diskutieren der Künstler Trevor Paglen, die Architektin Elizabeth Diller sowie der Maler, Zeichner und Filmemacher Marcel Dzama mögliche Wirkungsweisen neuer Werke – angefangen von Zeichnungen bis hin zu bahnbrechenden Gebäuden.

Sebastian Cwilich, Mitgründer, Präsident und COO Artsy:

„Es gibt eine ganz natürliche Synergie von Artsy und BMW. Als Vorreiter im Bereich Technologie und Design sowie als langjähriger Förderer der Kunst, ist BMW der perfekte Partner für Artsy, wenn es darum geht, die Debatte über Kunst und Kultur weiter voranzutreiben. Gemeinsam werden wir Geschichten kreativer Visionäre zum Leben erwecken. Wir freuen uns auf die Partnerschaft und all die kommenden Projekte und Innovationen an der Schnittstelle von Kunst und Technologie.“

Jörg Reimann, Leiter BMW International Brand Experience: „Wir erachten es in unserer Kooperation mit Artsy für essentiell, Innovation und Ästhetik gemeinsam zu stärken und so einzigartige wie umfassende Erlebnisse zu schaffen. Als kultivierte Marke ist es unser Ziel, durch die langfristige Partnerschaft mit Artsy eine sinnhafte Verbindung mit einer der originellsten, digitalen Plattformen in der Kunst einzugehen.“

Trevor Paglen

Obwohl innovative Technologie im Mittelpunkt von Trevor Paglens künstlerischem Schaffen steht, glaubt er, dass die Zukunft der Kunst fest in den Formen ihrer Vergangenheit verankert bleiben wird. In Zusammenarbeit mit dem Nevada Museum for Art entwickelte Paglen den „Orbital Reflector“, eine Satelliten-Darstellung, die von der Erde aus zu sehen ist, und die die Beziehung zwischen Mensch und Umwelt fördern soll.

Elizabeth Diller

Die Grenzen überschreitende Architektin ist mit ihrem interdisziplinären Designstudio Diller Scofidio&Renfro für bahnbrechende Projekte bekannt, in denen sie unkonventionelle Materialien wiederverwendet und mit dem Raum spielt. Im zweiten Kurzfilm von The Future of Art wird Dillers Vision einer Zukunft der Kunst vorgestellt. So denkt Diller darüber nach, wie Gebäude mithilfe von Design zeitlos werden, aber dabei die stete Weiterentwicklung und Kunstformen berücksichtigen.

Marcel Dzama

Der Maler, Zeichner und Filmemacher Marcel Dzama ist für seine fantastischen, vom Surrealismus beeinflussten Zeichnungen von Hybridcharakteren in Tinte und Aquarell bekannt. In seinem skurrilen Studio in Brooklyn beschreibt Dzama die Spannungen zwischen den Künstlern, die neue Technologien in ihrem Schaffen akzeptieren, und denen, die sie ablehnen. Des Weiteren spricht er von seinem Wunsch nach Entschleunigung in einer Zeit, in der sich die Menschheit immer schneller und mit immer mehr Informationen konfrontiert sieht.

Artsy ist eine globale Plattform zum Sammeln und Entdecken von Kunst. Artsy ist Partner führender Museen, Galerien, Auktionshäusern und Kunstmessen, um so den weltweit größten Marktplatz für Kunst zu schaffen. Artsys Technologie fördert das Wachstum des gesamten Kunstmarkts, indem Angebot und Nachfrage global miteinander vernetzt werden. Mit mehr als 2.500 Partnern aus über 90 Ländern sowie der meistgelesenen Online-Publikation ermöglicht Artsy einem internationalen Publikum, über Kunst zu lernen, sie zu entdecken und zu sammeln. Artsy wurde im Jahr 2012 mit Hauptsitz in New York gegründet. Darüber hinaus ist Artsy mit weiteren Büros in London, Berlin, Hongkong und Los Angeles vertreten.

 

Die Kurzfilmreihe The Future of Art und weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.artsy.net/series/artsy-editors-future-art

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

PRESSCLUB NEWSFEED.

STREAMING PORTAL

Sehen Sie hier die Webcasts der neuesten BMW Group Presse-Events.

Streaming Site öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Neueste Daten & Fakten.

Der neue BMW Z4 - Preisliste für Deutschland.
Wed Sep 19 00:10:00 CEST 2018
G29
Z4
Technische Daten BMW 5er Limousine, gültig ab 09/2018.
Sat Sep 01 00:01:00 CEST 2018
G30
Limousine
Technische Daten BMW 2er Cabrio, gültig ab 09/2018.
Sat Sep 01 00:01:00 CEST 2018
F23 LCI
2er
Alle anzeigen

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden