Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW Motorsport News - Ausgabe 13/2018.

BMW M6 GT3 fährt beim ADAC GT Masters in Most in die Top-5 – BMW Teams triumphieren in Nordamerika.

Motorsport Newsletter
·
Automobile
 

Pressekontakt.

Ingo Lehbrink
BMW Group

Tel: +49-89-382-76003
Fax: +49-89-382-28567

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, ~144,83 KB)
  
Photos(12x, ~51,72 MB)

This article in other PressClubs

Ob in der DTM, in der FIA World Endurance Championship, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer um Punkte, Siege und Titel. Auch abseits der Strecke sorgen die Mitglieder der großen BMW Motorsport Familie rund um den Globus für Schlagzeilen. Mit den „BMW Motorsport News“ fassen wir für Sie die Geschehnisse kompakt und informativ zusammen. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

 

ADAC GT Masters: MRS GT-Racing bestplatziertes BMW Team beim Gastspiel in Most.

Nach dem spektakulären Saisonauftakt in Oschersleben (GER) vor zwei Wochen standen am Samstag und Sonntag im Autodrom Most (CZE) die Saisonläufe drei und vier des ADAC GT Masters auf dem Programm. Bestplatzierte BMW Fahrer in beiden Läufen waren Jens Klingmann (GER) und Christopher Zöchling (AUT). Sie belegten im #14 BMW M6 GT3 vom Team MRS GT-Racing die Plätze fünf und zehn. „Wir sind mit dem Verlauf des Wochenendes zufrieden, aufgrund der deutlichen Steigerung gegenüber dem Auftakt in Oschersleben“, sagte Klingmann. „Wir haben mit Platz drei im Qualifying am Samstag sehr stark begonnen. Leider fehlt uns im Vergleich zur Konkurrenz ein wenig die Pace im Rennen. Dennoch war die Ausgangsbasis in Most für uns besser als in Oschersleben, da die Strecke mit ihren mittelschnellen und schnellen Kurven dem Auto besser liegt. Die Zusammenarbeit im Team und mit meinem Fahrerkollegen Christopher Zöchling ist gut. Ich bin zuversichtlich für die nächsten Rennen.“

 

Für das BMW Team Schnitzer gestaltete sich das Gastspiel in Most schwierig. Im ersten Rennen am Samstag kamen BMW Werksfahrer Timo Scheider (GER) und BMW Motorsport Junior Mikkel Jensen (DEN) auf dem sechsten Rang ins Ziel, der gleichbedeutend mit der dritten Position und einer Podiumsplatzierung in der Junioren-Wertung war. Im zweiten Lauf des Wochenendes belegte das Duo am Steuer des #42 BMW M6 GT3 den 21. Platz. „Es ist ärgerlich, dass wir aus diesem Wochenende nicht mehr herausgeholt haben“, sagte Jensen. „Ich hätte im Qualifying am Samstag mehr erreichen können. Mit einer besseren Ausgangsposition wäre ein Podium sicher drin gewesen. Aber ich lerne jedes Wochenende dazu. Ich mag mein Team, meine Teamkollegen, wir haben viel Spaß und arbeiten sehr gut zusammen. Ich bin zuversichtlich, dass die Resultate kommen werden.“

 

Viel Pech dagegen hatten Dennis Marschall (GER) und Victor Bouveng (SWE), die im Qualifying zum ersten Rennen ein Defekt ereilte, der einen Start im Samstagsrennen verhinderte. Im Sonntagslauf mussten Marschall und Bouveng ihr Fahrzeug frühzeitig in der Garage abstellen. Im Mai legt das ADAC GT Masters eine kurze Pause ein, bevor die Saison am 9. und 10. Juni mit den Rennen auf dem Red Bull Ring (AUT) fortgesetzt wird.

 

ABB FIA Formula E Championship: Schwieriges Wochenende in Paris für MS&AD Andretti Formula E.

Das Rennwochenende in Paris mit dem achten Lauf der ABB FIA Formula E Championship verlief für MS&AD Andretti Formula E wenig erfolgreich. Weder António Félix da Costa (POR) noch Tom Blomqvist (GBR) konnten den Lauf in der französischen Hauptstadt beenden. „Leider hatte ich ein technisches Problem, das mich beim Bremsen beeinträchtigt hat. Daher musste ich vorzeitig aufgeben“, sagte Félix da Costa. „Schade, denn der Renntag begann für mich und mein Team eigentlich sehr vielversprechend.“ Félix da Costa hatte eine der besten Qualifying-Leistungen der Saison gezeigt und war mit dem #28 Andretti ATEC-003 von Position fünf ins Rennen gegangen. „Aus den Top-5 zu starten, war ein sehr positives Ergebnis im Qualifying. Es zeigt, dass wir als Team gute Arbeit geleistet haben“, sagte Félix da Costa. Das Fahrzeug mit der Nummer 27 von Blomqvist wurde bei einem Zwischenfall in der ersten Runde beschädigt. Die Chancen auf ein gutes Ergebnis waren dahin. Auch der Brite musste das Rennen vorzeitig beenden. Nächster Halt auf der Formel-E-Welttournee ist Berlin (GER). Hier findet am 19. Mai der Berlin E-Prix statt. 

 

Pirelli World Challenge: BMW Teams triumphieren in Virginia.

Das Rennwochenende der Pirelli World Challenge auf dem „Virginia International Raceway“ (USA) hat mit zahlreichen Erfolgen für die BMW Teams begonnen. Im Samstagsrennen der GTS-Klasse schafften in der Amateurwertung gleich drei BMW M4 GT4 den Sprung aufs Podium. Toby Grahovec und Chris Ohmacht (beide USA) vom Team Classic BMW setzten sich gegen Henry Schmitt und Greg Liefooghe (beide USA) vom Team Stephen Cameron Racing sowie Randy Mueller und Michael Camus (beide USA) von Epic Motorsports durch. Im Gesamtklassement fuhren Grahovec und Ohmacht auf Rang vier. Im Rennen der TC-Klasse triumphierte Johan Schwartz (USA) im BMW M235i Racing von Rooster Hall Racing. Karl Wittmer (CAN) schaffte als Dritter ebenfalls den Sprung aufs Podium. Die Sonntagsrennen in beiden Klassen fanden am späten Sonntagabend deutscher Zeit statt.

 

Italian GT: BMW M6 GT3 zum Saisonauftakt auf dem Podium.

Für das BMW Padova Team hat die Saison der Italian GT Championship in Imola (ITA) mit einem Podiumsplatz begonnen. Stefano Comandini und Alberto Cerqui (beide ITA) fuhren im BMW M6 GT3 mit der Startnummer 15 im Samstagsrennen auf den dritten Platz. Den zweiten Lauf am Sonntag konnte das Duo nicht beenden.

 

ESET V4 Cup: Saisonauftakt auf dem Hungaroring.

Die Saison den ESET V4 Cups hat an diesem Wochenende mit jeder Menge Rennaction auf dem Hungaroring (HUN) begonnen. Der BMW M6 GT3 schrammte dabei zweimal als Vierter knapp an einem Podestplatz vorbei. Im Endurance-Rennen kam Jakub Kubas (SVK) vom Team Racing Trevor auf Position vier ins Ziel. Im zweiten Sprintrennen am Sonntag konnte Jakub Knoll (CZE) für das Team Šenkýř Motorsport das gleiche Ergebnis einfahren.

 

Alessandro Zanardi: Neuer BMW M5 für den BMW Markenbotschafter.

BMW Markenbotschafter Alessandro Zanardi (ITA) ist ab sofort im neuen BMW M5 (Verbrauch kombiniert: 10,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 241 g/km*) unterwegs. Sergio Solero, Präsident und CEO BMW Italia, überreichte ihm das Fahrzeug im Rahmen des BMW Driving Experience Saisonstarts in Vallelunga (ITA). Zanardis BMW M5 in Frozen Dark Silver verfügt nicht nur über zahlreiche BMW M Sonderausstattungen, sondern wurde auch auf seine besonderen Bedürfnisse modifiziert. Bremsen kann Zanardi über einen Bremshebel am Lenkrad, die Beschleunigung erfolgt ebenfalls per Hand mit einer neuartigen Wireless-Bluetooth-Lösung, entwickelt von Fiadel Italiana. Dieses System ermöglicht es dem Fahrer - bei perfekter Kontrolle über das Lenkrad - die Beschleunigung per Hand optimal zu dosieren. Der mit dem Daumen gesteuerte Hebel reproduziert mit äußerster Präzision den Weg des Fußpedals. Zanardi ließ es sich natürlich nicht nehmen, mit seinem neuen BMW M5 in Vallelunga sofort auf die Strecke zu gehen. „Den BMW M5 zu fahren, ist etwas ganz Außergewöhnliches. Nicht nur wegen des Speeds, sondern weil man sich beim Fahren mit der Strecke eins fühlt“, sagt Zanardi. „Jedes Mal, wenn ich einen BMW M ausprobiere, denke ich, dass der Gipfel der Perfektion erreicht ist, doch mir wird klar, dass es BMW gelingt, die Messlatte in der Entwicklung des perfekten Autos immer weiter nach oben zu verlegen.“ Für Zanardi geht es nun weiter nach Belgien: Am kommenden Wochenende wird der viermalige Paralympics-Sieger und zehnmalige Weltmeister am Paracycling-Weltcup in Ostende teilnehmen.

 

*Die Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte sind vorläufig und wurden auf Basis des EU-Testzyklus ermittelt, abhängig vom Reifenformat.

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

PRESSCLUB NEWSFEED.

STREAMING PORTAL

Sehen Sie hier die Webcasts der neuesten BMW Group Presse-Events.

Streaming Site öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Neueste Daten & Fakten.

Der neue BMW Z4 - Preisliste für Deutschland.
Wed Sep 19 00:10:00 CEST 2018
G29
Z4
Technische Daten BMW 5er Limousine, gültig ab 09/2018.
Sat Sep 01 00:01:00 CEST 2018
G30
Limousine
Technische Daten BMW 2er Cabrio, gültig ab 09/2018.
Sat Sep 01 00:01:00 CEST 2018
F23 LCI
2er
Alle anzeigen

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden