Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Nachtrennen und Zanardi-Gaststart: BMW M Motorsport fiebert spektakulärem DTM-Wochenende in Misano entgegen.

BMW M Motorsport bereitet sich auf ein spektakuläres Rennwochenende vor. Bei der siebten Veranstaltung der DTM-Saison 2018 in Misano (ITA) vom 24. bis 26. August gibt es gleich drei Premieren. Die DTM gibt ihr Debüt auf dem Kurs an der italienischen Adriaküste, erstmals trägt die Tourenwagenserie Nachtrennen aus und BMW Werksfahrer Alessandro Zanardi (ITA) bestreitet als Gastfahrer seine ersten Rennen im BMW M4 DTM.

DTM
·
BMW Motorsport
 

Pressekontakt.

Ingo Lehbrink
BMW Group

Tel: +49-89-382-76003
Fax: +49-89-382-28567

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 252,72 KB)
  
Photos(6x, 8,05 MB)

Betreut wird Zanardis Einsatz vom BMW Team MTEK, das bereits den Test in Vallelunga (ITA) vor zwei Wochen begleitet hat. Zanardis Boxenstopps werden vom BMW Team RMR durchgeführt. Die Mannschaft, die aus Mitgliedern der BMW Teams RMG und RBM besteht, ist als aktives DTM-Team mit den Abläufen der DTM-Boxenstopps vertraut.

 

Der Zeitplan ist durch die Nachtrennen nach hinten verlagert. Das erste freie Training am Freitag startet um 21.30 Uhr. Die Qualifyings beginnen am Samstag und am Sonntag um 20.00 Uhr. Der Rennstart für die beiden Läufe am Samstag und Sonntag erfolgt jeweils um 22.30 Uhr.

 

Nach zwölf von 20 Saisonrennen ist Marco Wittmann (GER) als Dritter mit 110 Punkten der bestplatzierte BMW Fahrer im Gesamtklassement. Timo Glock (GER) folgt mit 101 Zählern auf Rangs sechs. Für viele Fahrer ist die Strecke in Misano noch Neuland. Bruno Spengler (CAN) fuhr dort jedoch bereits im Juni dieses Jahres mit dem BMW M6 GT3 in der Italian GT Championship. Philipp Eng (AUT) ging dort in den vergangenen beiden Jahren in der Blancpain GT Sprint Series an den Start. Auch Augusto Farfus (BRA) kennt den Kurs – in seiner Zeit in der Formel Renault wurde die Strecke jedoch noch in entgegengesetzter Richtung befahren. 

 

Stimmen vor den DTM-Rennen in Misano.

 

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): 

„Die DTM erstmals bei Nacht, begeisterte italienische Fans und unser Lokalmatador und Gaststarter Alex Zanardi: Das Rennwochenende in Misano wird zweifelsohne ein absolutes Highlight der DTM-Saison 2018. Nachtrennen sind immer besonders spektakulär, in der DTM sind sie zudem für unsere Fahrer, Teams und Ingenieure etwas vollkommen Neues. Auch die Strecke in Misano müssen wir erst noch kennenlernen. Wir stehen also vor spannenden Herausforderungen, denen wir uns gerne stellen. Aus sportlicher Sicht wollen wir in Italien unsere diesjährige Erfolgsbilanz natürlich weiter verbessern. Fest steht jedoch schon jetzt, dass es ein sehr emotionales Wochenende werden wird. Alex Zanardi vor seinen heimischen Fans in einem BMW M4 DTM antreten zu sehen, das dürfte nicht nur bei uns für Gänsehaut sorgen. Schon jetzt ein großes Dankeschön an die Mannschaft bei BMW Motorsport, die sich der Herausforderung gestellt hat, Alex mit der für ihn optimalen Technologie zur Steuerung des Autos auszurüsten. Unzählige Stunden und Tage wurde an den innovativen Lösungen gefeilt. Herausgekommen ist ein einzigartiges System, das Alex die Gelegenheit geben wird, in den beiden kraftraubenden DTM-Sprintrennen an der Adria ans Limit zu gehen. Es wird ganz sicher ein Genuss sein, ihn auf der Strecke zu erleben. Ich kann nur sagen: Forza, Alex!“

 

Alessandro Zanardi (BMW M4 DTM):

„In meiner langen Karriere habe ich mich oft auf das nächste große Rennen vorbereitet, und wusste, dass ich einer der Favoriten bin, die möglicherweise den Sieg holen. Das ist dieses Mal anders – doch es ist nicht minder aufregend, erneut Motorsport auf höchstem Niveau zu betreiben. Ich kann es kaum erwarten, den Motor meines BMW M4 DTM zu starten. Ich war in der Lage, in meinem Leben so viele verschiedene Dinge zu tun, und was den Motorsport sowie die Rennserien angeht, die mich in meiner Karriere noch reizen, war die DTM etwas, was ich unbedingt immer noch tun wollte. Ich möchte BMW für diese Möglichkeit danken. Und den BMW Ingenieuren, die beim Umbau des Autos einmal mehr herausragende Arbeit geleistet und mich und meine Bedürfnisse bestmöglich unterstützt haben. Ich freue mich auf ein spektakuläres Rennwochenende vor den vielen Fans, die kommen werden, um uns anzufeuern. Ich hoffe, dass die Nachtrennen in Misano für sie alle ein unvergessliches Erlebnis werden.“

 

Stefan Reinhold (Teamchef BMW Team RMG):

„Wir sind alle schon sehr gespannt auf Misano. Zum einen ist der Kurs neu für alle Beteiligten, und ohne Referenzen aus den Vorjahren beginnen wir mit unserer Arbeit am Freitag praktisch bei null. Zum anderen ist auch der Zeitplan eine interessante Herausforderung. Das Team muss sich von den gewohnten Zeitabläufen auf Tage umstellen, die später beginnen und erst spätnachts beendet sind. Wir freuen uns schon auf die Nachtrennen, die zweifellos ein tolles Spektakel für die Fans bieten. Es ist auch klasse, Alex bei uns in der BMW Familie dabeizuhaben. Er ist ein großartiger Mensch und er wird ganz sicher auch in der DTM begeistern. Sportlich gesehen ist unser Ziel, unbedingt nach vorne wieder aufzuholen und in beiden Rennen im Kampf um die Topplatzierungen ein deutliches Wort mitzureden.“

 

Marco Wittmann (#11 BMW Driving Experience M4 DTM, BMW Team RMG – 3. Platz Gesamtwertung, Punkte: 110):

„Ich freue mich auf Misano. Das ist für mich Neuland und eine Strecke, auf der ich versuchen muss, so schnell wie möglich in den Rhythmus zu kommen. Aber ich glaube, dass generell das ganze Event ein Spektakel wird: Es ist das erste Nachtrennen in der DTM, und der ganze Tagesablauf wird anders sein. Ich freue mich auch, dass Alex Zanardi bei uns mit an Bord ist und die beiden DTM-Rennen fährt. Das wird für ihn und vor allem seine Fans etwas ganz Besonderes.“

 

Augusto Farfus (#15 Shell BMW M4 DTM, BMW Team RMG – 13. Platz Gesamtwertung, Punkte: 40):

„Ich kenne die Strecke noch aus der Zeit, als sie in die andere Richtung befahren wurde. Ich habe dort meinen ersten Sieg überhaupt im Motorsport gefeiert, in der Formel Renault. Die Atmosphäre dort ist klasse. Die Strecke ist nicht weit vom Strand entfernt, und noch dazu fahren wir zum ersten Mal DTM-Rennen in der Nacht. Wir werden aber genug Licht haben, um die Strecke auch in der Dunkelheit gut zu sehen. Nach meinem Podiumsplatz in Brands Hatch hoffe ich, dass wir diesen Schwung mit nach Misano nehmen können.“

 

Timo Glock (#16 DEUTSCHE POST BMW M4 DTM, BMW Team RMR – 6. Platz Gesamtwertung, Punkte: 101):

„Ich bin gespannt, wie es sein wird, zum ersten Mal im Dunkeln mit einem DTM-Auto zu fahren. Darüber hinaus ist es für uns eine neue Strecke, und wir hoffen, dass das Layout zu unserem Auto passt. Generell wünsche ich mir auch, dass das Glück wieder zurückkommt, das zuletzt bei uns ein bisschen auf der Strecke geblieben ist. Ich freue mich auf Alex Zanardi und bin sehr gespannt darauf, wie er zurechtkommt – und wie das erste Nachtrennen der DTM-Geschichte ausgehen wird.“

 

Bart Mampaey (Teamchef BMW Team RBM):

„Es ist immer interessant, in Italien Rennen zu fahren. Es ist Urlaubszeit, und mit Alex Zanardi haben wir die Garantie auf eine große Öffentlichkeit. Für unser Team ist die Strecke in Misano noch neu. Deshalb haben wir sicher einige Hausaufgaben zu erledigen und werden versuchen, uns so gut wie möglich vorzubereiten. Ich werde auch mit Alex über seine Eindrücke vom DTM-Auto und von Misano sprechen. Wir versuchen, mindestens einen unserer Fahrer aufs Podium zu bringen, und unseren Beitrag zu einem hoffentlich fantastischen italienischen Rennwochenende zu leisten.“

 

Bruno Spengler (#7 BMW Bank M4 DTM, BMW Team RBM – 12. Platz Gesamtwertung, Punkte: 43):

„Fahren in der Nacht kenne ich nur von 24-Stunden-Rennen. Das ist aber etwas ganz Anderes, da die Beleuchtung an einem DTM-Fahrzeug nicht so auf die Dunkelheit ausgelegt ist wie bei einem Langstrecken-Auto. Doch die Strecke in Misano soll sehr gut ausgeleuchtet sein. Ich bin auf alle Fälle sehr gespannt, denn es wird eine neue Herausforderung und super interessant. Es ist auch mega, dass wir Alex Zanardi bei uns im Team haben. Ich bin mit ihm das 24-Stunden-Rennen in Spa gefahren und ein sehr großer Fan von Alex. Ihn in der DTM im Team zu haben, ist großartig, besonders in seiner Heimat Italien. Der Kurs in Misano an sich ist auch eine coole Strecke. Ich bin dort in diesem Jahr in der italienischen GT-Meisterschaft gefahren. Er ist auch für DTM-Autos wirklich interessant und bietet einige Überholmöglichkeiten für eine gute Show.“

 

Philipp Eng (#25 SAMSUNG BMW M4 DTM, BMW Team RMR – 8. Platz Gesamtwertung, Punkte: 83):

„Ich freue mich schon sehr auf Misano und glaube, dass es ein cooles Event wird. 2016 und 2017 in der Blancpain GT Sprintserie war das Samstagrennen jeweils in der Nacht, und es gab sehr spektakuläre Bilder. Auch für uns Fahrer war es fantastisch, und im DTM-Auto wird das sicher noch besser. Ich glaube, dass man viele glühende Bremsscheiben und Flammen aus dem Auspuff sehen wird. Die Strecke liegt und gefällt mir. Ich bin gerne dort.“

 

Joel Eriksson (#47 BMW M4 DTM, BMW Team RBM – 15. Platz Gesamtwertung, Punkte: 27):

„Misano ist für mich die nächste neue Strecke und auch eine neue Art von Rennen. Ich bin bislang noch nie in der Nacht gefahren. Das wird eine große Herausforderung. Doch ich denke, dass es einfacher sein wird, die Strecke in Misano zu lernen als zuletzt den Old-School-Kurs in Brands Hatch. Ich freue mich wirklich sehr darauf, weil jeder erzählt, dass es eine tolle Strecke ist, die viel Spaß macht. Es wird sicher fantastisch sein, dort mit einem DTM-Auto zu fahren.“

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

PRESSCLUB NEWSFEED.

STREAMING PORTAL

Sehen Sie hier die Webcasts der neuesten BMW Group Presse-Events.

Streaming Site öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Neueste Daten & Fakten.

Technische Daten BMW 5er Limousine, gültig ab 09/2018.
Sat Sep 01 00:01:00 CEST 2018
G30
Limousine
Technische Daten BMW M4 Coupé, gültig ab 09/2018.
Sat Sep 01 00:01:00 CEST 2018
F82
BMW M Automobile
Technische Daten BMW 2er Gran Tourer, gültig ab 09/2018.
Sat Sep 01 00:01:00 CEST 2018
F46 LCI
2er
Technische Daten des BMW X2, gültig ab 09/2018.
Sat Sep 01 00:01:00 CEST 2018
F39
X2
Technische Daten BMW 2er Cabrio, gültig ab 09/2018.
Sat Sep 01 00:01:00 CEST 2018
F23 LCI
2er
Alle anzeigen

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden