Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW Motorrad WorldSBK Team bestätigt Performance der neuen BMW S 1000 RR am WorldSBK-Rennsonntag in Misano.

Nachdem das BMW Motorrad WorldSBK Team am Samstag in Misano das erste Podium für die neue BMW S 1000 RR in der WorldSBK eingefahren hatte, war am Sonntag bereits die nächste Podiumsplatzierung in Reichweite. Tom Sykes lag im Superpole Race auf Rang drei, schied aber kurz vor Schluss aus. Im zweiten Rennen am Nachmittag holte der Engländer mit Platz sechs eine weitere Top-6-Platzierung. Markus Reiterberger holte am Sonntag die Positionen 13 und elf.

Motorrad Motorsport
·
Motorrad Motorsport
 

Pressekontakt.

Matthias Schepke
BMW Group

Tel: +49-89-382-78416
Fax: +49-89-382-23927

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, ~680,96 KB)
  
Photos(39x, ~323,78 MB)

This article in other PressClubs

Misano. Nachdem das BMW Motorrad WorldSBK Team am Samstag in Misano (ITA) das erste Podium für die neue BMW S 1000 RR in der FIM Superbike World Championship (WorldSBK) eingefahren hatte, war am Sonntag bereits die nächste Podiumsplatzierung in Reichweite. Tom Sykes (GBR) lag im Superpole Race auf Rang drei, schied aber kurz vor Schluss aus. Im zweiten Rennen am Nachmittag holte der Engländer mit Platz sechs eine weitere Top-6-Platzierung. Markus Reiterberger (GER) holte am Sonntag die Positionen 13 und elf.

 

Sykes ging von Startplatz drei in das Superpole-Sprintrennen am Vormittag. Im Kampf um die vorderen Positionen fiel er zunächst zurück. Er übernahm aber wieder Platz drei, als zwei Piloten vor ihm stürzten. Mit dem nächsten Podium im Visier ging er in die letzte Runde, musste dann jedoch kurz vor dem Ziel aufgrund eines mechanischen Problems am Motor aufgeben. Reiterberger erreichte das Ziel nach zehn Runden auf der 13. Position.

 

Für das zweite Rennen am Nachmittag bedeuteten die Ergebnisse aus dem Superpole Race: Startplatz elf für Sykes und 14 für Reiterberger. Nach der zweiten Runde des Hauptrennens hatten sich beide RR Fahrer bereits nach verbessert, Sykes lag nun auf Position acht, Reiterberger auf zwölf. In der Schlussphase hatte sich Sykes wieder an die Gruppe herangefahren, die um den dritten Platz auf dem Podium kämpfte. Er erreichte das Ziel als Sechster, nur 1,8 Sekunden hinter den Top-3. Reiterberger fuhr ebenfalls ein fehlerfreies Rennen und belegte Rang elf.

 

Stimmen nach Rennen zwei in Misano.

 

Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor: „Insgesamt können wir mit dem Misano-Wochenende sehr zufrieden sein. Es war natürlich schade, dass uns heute Vormittag der nächste Podiumsplatz wegen eines mechanischen Problems verwehrt blieb. Doch man darf nicht vergessen, dass so etwas bei einem jungen Projekt wie dem unseren immer passieren kann. Wir werden analysieren, was die Ursache war, das gehört zum Lernprozess dazu. Das Podium im Samstagsrennen war der nächste wichtige Schritt mit unserer neuen BMW S 1000 RR. Am Sonntag konnten wir im Sprint- und im Hauptrennen den Fortschritt bestätigen, den wir in der Entwicklung der RR gemacht haben. Die Performance hat gestimmt. Wenn Tom am Nachmittag weiter vorne gestartet wäre, hätte er wieder mit um das Podium kämpfen können, auf das ihm am Ende nicht einmal zwei Sekunden gefehlt haben. Doch auch sein sechster Platz war ein weiteres gutes Ergebnis. Für Markus und seine Crew hat sich die harte Arbeit ebenfalls ausgezahlt. Sie haben einen Schritt nach vorn gemacht, und in diese Richtung muss es jetzt weitergehen. Nun gilt es, diesen positiven Trend in Donington Park fortzusetzen.“

 

Shaun Muir, Teamchef BMW Motorrad WorldSBK Team: „Es tut uns für Tom wirklich sehr leid. Er hat alles gegeben und wurde im Sprintrennen nicht dafür belohnt. Eine halbe Runde vor dem Ziel das Aus mit mechanischem Problem, als er auf das Podium hätte fahren und damit auch Startplatz drei für das Hauptrennen holen können. So musste er von Platz elf aus losfahren, und wir alle wissen, wie schwierig es ist, die Ducatis auf den Geraden zu überholen. Am Ende kam er von Platz elf aus nur 1,8 Sekunden hinter den Podiumsplätzen ins Ziel. Das zeigt, mit welchem Können und Einsatz er zu Werke gegangen ist. Wir entschuldigen uns bei Tom, dass wir ihm heute nicht das perfekte Material gegeben haben. Doch wir konnten alle sehen, dass ein echter Fortschritt gemacht wurde, und ich bin sicher, dass er sich in Donington stark zurückmelden wird. Markus hat Schwierigkeiten, zu seiner wahren Form zu finden, und wir sind noch nicht da, wo wir hin möchten. Wir werden uns die Daten anschauen, uns zusammensetzen und über das Set-Up für Donington sprechen. Dort werden sich hoffentlich niedrigere Streckentemperaturen positiv auf unseren Reifenabbau auswirken, und er und Tom können bei unserem Heimspiel einen guten Job machen.“

 

Tom Sykes: „Es war etwas unglücklich. Meinem ehrlichen Gefühl nach wären drei Podiumsplatzierungen möglich gewesen. Im Sprintrennen lagen wir bis zur letzten Runde auf Rang drei. Wir hatten dann ein Problem, sodass Leon Haslam aufschließen konnte, und sind dann leider ausgeschieden. Das bedeutete dann unglücklicherweise, dass ich das letzte große Rennen aus der vierten Startreihe angehen musste, was mich in den ersten paar Runden etwas Zeit gekostet hat. Das gesamte BMW Motorrad WorldSBK Team hat einen großartigen Job gemacht. Wir sind mit dem Ersatzbike gefahren, mit ein paar Kompromissen in Sachen Performance, und hatten immer noch eine super Pace. Wenn wir aus der ersten Reihe gestartet wären, hätten wir davonziehen und unseren eigenen Rhythmus fahren können. Und ich weiß, dass damit ein weiteres Podium möglich gewesen wäre. Es ist also etwas schade, aber das Positive ist, dass wir ein Podium geholt haben und mit der nagelneuen BMW S 1000 RR an diesem Wochenende auf Platz zwei gefahren sind. Wir zeigen das Potenzial des Bikes. Selbst jetzt im letzten Rennen waren wir konstant gut unterwegs. Darauf bauen wir auf.“

 

Markus Reiterberger: „Der heutige Tag war besser als gestern. Auch wenn mein Start im Superpole Race nicht ganz so gut war und mich ein Fehler wertvolle Zeit gekostet hat. Somit sprang für das zweite Rennen nur Startplatz 14 heraus. Ich hatte dann aber einen guten Start und konnte mich das ganze Rennen über auf Platz zwölf und dann elf halten. Ich habe alles gegeben, keine Fehler gemacht und die BMW S 1000 RR sicher nach Hause gebracht. Die Streckenbedingungen waren heute noch einmal schwieriger. Es war sehr heiß, und ich habe noch nie erlebt, dass der Grip so niedrig war. Es war schwierig für alle, aber wir haben es gut gelöst. Wir haben einen kleinen Schritt nach vorn gemacht, der uns zuversichtlich stimmt. Wir werden weiter daran arbeiten, uns zu verbessern. Deshalb geht ein großer Dank an das ganze Team.“

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden