Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Schwieriger Sonntag für das BMW Motorrad WorldSBK Team in Magny-Cours.

Nach der Podiumsplatzierung für Tom Sykes (GBR) am Samstag erlebte das BMW Motorrad WorldSBK Team in Magny-Cours (FRA) einen schwierigeren Sonntag. Sykes beendete das Superpole Race sowie das zweite Hauptrennen mit seiner BMW S 1000 RR jeweils auf dem achten Rang. Teamkollege Markus Reiterberger (GER) erreichte das Ziel auf den Plätzen 17 und 15.

Motorrad Motorsport
·
Motorrad Motorsport
 

Pressekontakt.

Benedikt Torka
BMW Group

Tel: +49-89-382-38559
Fax: +49-89-382-20626

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 658,51 KB)
  
Photos(44x, 377,21 MB)

This article in other PressClubs

Magny-Cours. Nach der Podiumsplatzierung für Tom Sykes (GBR) am Samstag erlebte das BMW Motorrad WorldSBK Team in Magny-Cours (FRA) einen schwierigeren Sonntag. Sykes beendete das Superpole Race sowie das zweite Hauptrennen mit seiner BMW S 1000 RR jeweils auf dem achten Rang. Teamkollege Markus Reiterberger (GER) erreichte das Ziel auf den Plätzen 17 und 15. In Magny-Cours wurde die elfte Saisonveranstaltung der FIM Superbike World Championship 2019 (WorldSBK) ausgetragen.

 

Sykes ging vom sechsten Startplatz aus in das Superpole Race am Vormittag. Wie bereits im ersten Hauptrennen am Samstag arbeitete er sich schnell auf den vierten Rang nach vorn. Dieses Mal konnte er aber in den Kampf um die Spitzenpositionen nicht eingreifen und wurde Achter. Dies war auch Sykes’ Startposition für das zweite Hauptrennen am Sonntagnachmittag. Er verbesserte sich zunächst auf Rang sechs, büßte dann aber im weiteren Rennverlauf Positionen ein und belegte nach 21 Runden den achten Platz. Reiterberger startete von Platz 19 ins Superpole Race und ins zweite Hauptrennen. Am Vormittag sah er die Zielflagge auf Position 17, am Nachmittag holte er mit Rang 15 einen Punkt.

 

Das BMW Motorrad WorldSBK Team reist nun nach San Juan in Argentinien. Dort wird in zwei Wochen (11. bis 13. Oktober) die vorletzte Saisonrunde ausgetragen. Das Finale findet Ende Oktober in Katar statt.

 

Stimmen nach Rennen zwei in Magny-Cours.

 

Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor: „Der Sonntag ist für uns enttäuschend verlaufen. Die Änderungen am Set-up, die wir im Warm-up ausprobiert haben, brachten für Tom nicht die gewünschten Ergebnisse. Wir konnten nicht an die Performance vom Samstag anknüpfen. Die Streckentemperaturen waren bedeutend höher, bereits im Superpole Race. Nach einer starken Startphase sind wir zurückgefallen. Auch im zweiten Rennen waren wir zu Beginn stark, haben dann aber auf die Mitbewerber rund eine Sekunde pro Runde verloren und hatten somit keine Chance, in den Kampf um die Podiumsplätze einzugreifen. Es fehlt uns an mechanischem Grip in der Beschleunigung unter Schräglage, und das Thema rückt in den Vordergrund, sobald die Streckentemperaturen hoch gehen. Jetzt müssen wir überprüfen, ob wir für die nächsten Rennen noch reagieren können, um so viel wie möglich zu lernen und die Saison stark abzuschließen.“

 

Shaun Muir, Teamchef BMW Motorrad WorldSBK Team: „Das Superpole Race war für uns alle recht schwierig. Tom hatte auf den schnelleren Streckenabschnitten zu kämpfen. Wir mussten uns mit seinem Ergebnis zufriedengeben, auch wenn das nach gestern etwas enttäuschend war. Markus hatte große Probleme, und insgesamt war es ein schwieriges Rennwochenende für ihn. Im Hauptrennen hatte Tom einen wirklich guten Start und war vorn mit dabei. Aber leider hatte er nicht dasselbe Vertrauen und auch nicht die Performance wie gestern. Er war eine Sekunde pro Runde langsamer und kam weit außerhalb der Top-3 oder Top-4 ins Ziel. Das ganze Team muss nun intensiv die Daten analysieren, um zu verstehen, warum das passiert ist. Nach einem so großartigen Samstag war es enttäuschend, einen Schritt zurück zu machen. Wir müssen versuchen, das für Argentinien zu lösen.“

 

Tom Sykes: „Ich bin vom heutigen Tag natürlich etwas enttäuscht, aber wir hatte in bestimmten Bereichen des Bikes Schwierigkeiten, und ich habe alles versucht, um damit zurechtzukommen. Doch wir haben auch in ein paar Dingen Fortschritte gemacht und haben diesbezüglich ein gutes Gefühl. Nun müssen wir an einem anderen Bereich des Chassis arbeiten, um über die Distanz stärker zu werden. Was die Ergebnisse auf dem Papier angeht, war der Tag also etwas enttäuschend, aber wir haben heute auch wieder sehr viele Informationen gesammelt. Darauf können wir hoffentlich aufbauen und weiter vorankommen. Die nächsten beiden Rennwochenenden werden nicht einfach für uns, aber wir arbeiten hart weiter, versuchen, weitere Fortschritte zu machen und sammeln weitere Erkenntnisse, bevor wir in die Winterpause gehen.“

 

Markus Reiterberger: „Das Wochenende war wirklich hart. Ich denke, dass unsere Ergebnisse nicht unser Potenzial widerspiegeln. Und sie sind sicher nicht das, was das Team und ich erreichen möchten. Wir müssen eine Lösung finden, um mein Feeling für das Bike zu verbessern, damit ich schneller fahren kann. Ich möchte in die Top-10 kommen – das ist mein Ziel für die letzten beiden Rennwochenenden der Saison. Ich möchte dem ganzen Team für die harte Arbeit danken, und ‚sorry’ sagen für die schlechten Ergebnisse.“

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming.

IAA 2019.

Here you can see the webcast of the BMW Group Press Conference.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden