Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Track Facts und Schlüsselfaktoren: BMW i Andretti Motorsport Vorschau auf den Marrakesh E-Prix.

In unserer Vorschau stellen wir die wichtigsten Fakten zur Strecke und die Schlüsselfaktoren zu einem erfolgreichen Marrakesh E-Prix vor.

BMW Motorsport
·
FIA Formel E
 

Pressekontakt.

Matthias Schepke
BMW Group

Tel: +49-89-382-78416
Fax: +49-89-382-23927

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, ~1,82 MB)
  
Photos(3x, ~4,13 MB)

This article in other PressClubs

München. Am kommenden Wochenende findet mit dem Marrakesh E-Prix (MAR) das fünfte Saisonrennen der ABB FIA Formula E Championship statt. BMW i Andretti Motorsport reist als Führender in der Teamwertung zum einzigen Rennen in Afrika. In der Fahrerwertung liegt Alexander Sims (GBR) nach seiner Aufholjagd auf Platz fünf in Mexico City (MEX) auf dem zweiten Rang. Maximilian Günther (GER) ist Achter. Beim Rookie-Test am Sonntag werden BMW DTM-Fahrer Lucas Auer (AUT) und Andretti Autosport Fahrer Kyle Kirkwood (USA) im BMW iFE.20 zum Einsatz kommen. In unserer Vorschau stellen wir die wichtigsten Fakten zur Strecke und die Schlüsselfaktoren zu einem erfolgreichen Marrakesh E-Prix vor.

 

Unter folgendem Link finden Sie den BMW i Motorsport Media Guide zu Saison 6: https://b.mw/Media_Guide_D. Er bietet ausführliche Informationen rund um die Technik des BMW i Antriebsstrangs und des BMW iFE.20 sowie Hintergründe zum Technologietransfer zwischen Rennsport und Serienentwicklung, zum BMW i Andretti Motorsport Team und den Fahrern.

 

TRACK FACTS MARRAKESCH.

Streckenlänge

2,971 km. Fahrtrichtung gegen den Uhrzeigersinn.

Kurven

12 Kurven, 7 Links- und 5 Rechtskurven.

Streckenbelag

Sehr eben, keine Bodenwellen. 13 Meter Höhenunterschied.

Griplevel

Sehr hoch. Kein Nachteil für Qualifying-Gruppe 1 erwartet.

Streckenlayout

Gegenüber Saison 5 unverändert. Sehr gute Überholmöglichkeiten vor T1, T7 und T11. Schnelles Layout und lange Geraden erfordern sorgfältiges Energiesparen.

Reifenverschleiß

Hohe Belastung vor allem für den rechten Hinterreifen.

Attack Zone

Der ATTACK MODE wird auf der Außenseite von T3 aktiviert. Man kann also von einem direkt folgenden Fahrzeug innen überholt werden.

Schlüsselfaktoren

Energie-Management, mechanischer Grip und stabile Hinterachse.

 

Stimmen vor dem Marrakesh E-Prix:

 

Roger Griffiths (Teamchef BMW i Andretti Motorsport):

„An Marrakesch haben wir aus dem vergangenen Jahr noch viele Erinnerungen – einige davon sind sehr gut, andere hätten wir gerne vergessen. Wir waren dort in Saison 5 sowohl im Qualifying als auch im Rennen sehr schnell unterwegs, doch leider waren wir nicht in der Lage, daraus das entsprechende Ergebnis zu erzielen. Rückblickend haben wir aus dem, was in Marrakesch zwischen António Félix da Costa und Alexander Sims im Kampf um Platz eins passiert ist, sehr viel gelernt. Ich würde sogar sagen, es war der entscheidende Moment für das Zusammenwachsen von BMW i Andretti Motorsport zu einem echten Team. Nun kehren wir in Saison 6 als stärkere Mannschaft zurück und führen sogar die Teamwertung an. Wir schauen nur noch nach vorn und konzentrieren uns voll darauf, mit beiden Fahrern gute Ergebnisse zu erzielen. Das Layout der Strecke sollte den Stärken des BMW iFE.20 und des BMW i Antriebsstrangs entgegenkommen. Auch wenn seit Mexiko nicht viel Zeit vergangen ist, sind wir alle bereit für das nächste Event.“

 

Alexander Sims (#27 BMW iFE.20):

„Ich freue mich auf die Rückkehr nach Marrakesch. Dort hatte ich in der vergangenen Saison mein erstes Formel-E-Rennwochenende, an dem ich konkurrenzfähig war. Das möchte ich gerne wiederholen – allerdings natürlich ohne einen ähnlichen Zwischenfall wie den mit António beim letzten Mal. Ich denke, Energiemanagement wird erneut eine große Rolle spielen. Für uns wird es darum gehen zu verstehen, warum wir in Mexiko Probleme im Qualifying hatten. Wenn es uns gelingt, in Marrakesch weiter vorne zu starten, dann haben wir für das Rennen noch bessere Voraussetzungen.“

 

Maximilian Günther (#28 BMW iFE.20):

„Ich freue mich schon sehr auf das Rennwochenende in Marrakesch. Die Strecke hat für mich eine besondere Bedeutung, da ich hier meine ersten Meter in einem Formel-E-Fahrzeug gefahren bin. Der Charakter der Strecke ist sehr vielseitig mit klasse Überholmöglichkeiten, einigen schnellen Kurvenpassagen und einem verwinkelten letzten Sektor.“

 

Das FANBOOST Voting.

Das FANBOOST Voting gibt den Formel-E-Fans die Möglichkeit, ihre Stimme für einen Fahrer abzugeben und ihm so während des Rennens zu einem extra Leistungsschub zu verhelfen. Die fünf Fahrer mit den meisten FANBOOST Stimmen erhalten 100 kJ mehr Leistung, die sie innerhalb eines kurzen Zeitfensters während der zweiten Rennhälfte abrufen können. Die Fans können sechs Tage vor dem Rennen beginnen abzustimmen. Jeder Fan hat dabei die Möglichkeit, ein Mal pro Tag zu voten. Das Voting endet 15 Minuten nach dem jeweiligen Rennstart. Es gibt drei Wege, seine Stimme abzugeben: online unter https://fanboost.fiaformulae.com/, über die offizielle Formel-E-App oder auf Twitter unter Verwendung des Hashtags #FANBOOST sowie des Vor- und Nachnamens des Fahrers als Einwort-Hashtag.

 

Hashtags der BMW i Andretti Motorsport Fahrer:

#AlexanderSims

#MaximilianGuenther

 

Die BMW i Sicherheitsfahrzeuge.
BMW i ist als „Official Vehicle Partner“ seit der ersten Stunde in der ABB FIA Formula E Championship dabei und stellt auch in Saison 6 die Safety-Car-Flotte. An der Spitze stehen zwei Safety Cars: das speziell für den Renneinsatz modifizierte BMW i8 Roadster Safety Car (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,5 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 46 g/km)* sowie das BMW i8 Coupé Safety Car (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 1,8 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 42 g/km)*. Außerdem gehören der BMW i3s (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 0,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,6-14,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)* als „Race Director Car“, der BMW 530e (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 1,8-1,6 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,5-13,8 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 40-36 g/km)* in seiner Funktion als „Medical Car“ und das BMW X5 45e (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,0-1,7 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 23,5-21,3 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 46-38 g/km)* als „Rescue Car“ zur BMW i Fahrzeugflotte für die ABB FIA Formula E Championship.

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland, die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße und der optionalen Sonderausstattung.
Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesen Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.
Stand 06.12.2018
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

WORLD PREMIERE

14 July 2020. Follow the link and watch the webcast of the world premiere of the first-ever BMW iX3.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden