Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW Motorrad WorldSBK Team beendet schwieriges erstes Aragón-Wochenende.

Nach dem enttäuschenden Samstag im MotorLand Aragón (ESP) hat das BMW Motorrad WorldSBK Team über Nacht hart gearbeitet und konnte Verbesserungen erreichen. So gelang es, die schwierige Ausgangslage im Sonntagsrennen zumindest in Punkteplatzierungen umzusetzen. Tom Sykes (GBR) erreichte das Ziel auf Rang zwölf, sein Teamkollege Eugene Laverty (IRL) belegte Platz 14.

World Superbike
·
Motorrad Motorsport
 

Pressekontakt.

Benedikt Torka
BMW Group

Tel: +49-89-382-38559
Fax: +49-89-382-20626

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 564,1 KB)
  
Photos(21x, 46,23 MB)

This article in other PressClubs

Alcañiz. Nach dem enttäuschenden Samstag im MotorLand Aragón (ESP) hat das BMW Motorrad WorldSBK Team über Nacht hart gearbeitet und konnte Verbesserungen erreichen. So gelang es, die schwierige Ausgangslage im Sonntagsrennen zumindest in Punkteplatzierungen umzusetzen. Tom Sykes (GBR) erreichte das Ziel auf Rang zwölf, sein Teamkollege Eugene Laverty (IRL) belegte Platz 14.

 

Sykes und Laverty starteten von den Positionen 14 und 18 in das Superpole Race am Sonntagvormittag. Sykes verbesserte sich gleich auf den elften Platz, wurde aber eingangs Turn 8 im Getümmel abgedrängt und musste durch das Kiesbett ausweichen. Zurück auf der Strecke kollidierte er leider mit Leandro Mercado (ARG), der stürzte und sich unglücklicherweise verletzte. Sykes beendete das Superpole Race auf Position 15, Laverty direkt dahinter auf Platz 16. Im zweiten Hauptrennen am Sonntagnachmittag sicherten sich beide Fahrer von ihren hinteren Startplätzen aus Punkte, Sykes als Zwölfter und Laverty mit Position 14.

 

Bereits am kommenden Wochenende geht es für das BMW Motorrad WorldSBK Team an gleicher Stelle weiter, mit dem zweiten Teil des Double-Headers der FIM Superbike World Championship (WorldSBK) im MotorLand Aragón.

 

Stimmen nach Rennen zwei im MotorLand Aragón.

 

Shaun Muir, Teamchef BMW Motorrad WorldSBK Team: „Nach den gestrigen Enttäuschungen haben die Jungs über Nacht wirklich hart gearbeitet, und ich möchte dem gesamten Team dafür danken. Die Jungs sind heute Morgen im Warm-up rausgefahren und haben eine solide Session gezeigt. Das Superpole Race ist mit Startplätzen so weit hinten immer ein Problem, und auf den langen Geraden haben wir, wie wir wissen, nicht viel, mit dem wir kämpfen können. Das hat sich auf das Rennen ausgewirkt. Eugene hat einen guten Job gemacht und, obwohl sein Vertrauen nach dem gestrigen Problem geschwächt war, solide Ergebnisse eingefahren. Sein Einsatz war wirklich anerkennenswert. Er hat sich dahintergeklemmt, darauf kann er aufbauen und nächste Woche stärker zurückkommen. Da Tom so weit hinten gestartet ist, war er mittendrin in einer Gruppe von Fahrern, die in anderen Bereichen stärker sind als er. Als Tom freie Bahn hatte, konnte er niedrige 1:51er-Rundenzeiten fahren. Doch sobald er wieder Gesellschaft bekommt, kämpft er mit stumpfen Waffen. Von daher war recht vorhersehbar, wo er am Ende ankommen würde. Er hätte sich vielleicht noch in die Top-10 schieben können, doch wir wollten diese Ergebnisse sichern und uns auf die Rennen hier nächste Woche konzentrieren.“

 

Tom Sykes: „Es war sehr schade, was im Superpole Race passiert ist. Chaz Davies hat sich in einer Kurve verschätzt, dadurch wurde ich weit nach außen gedrückt und wusste nicht mehr, wo ich hinfahren soll. Es ist vor allem schade, weil in der Folge Tati Mercado verletzt wurde. Das ist etwas, was man niemals sehen möchte. Rennen zwei war frustrierend. Wir hatten sicherlich die Pace, um uns von den Jungs abzusetzen. Aber auf den Geraden hatten wir diese Einschränkungen, die all die harte Arbeit, sie in den Kurven einzuholen, wieder zunichtegemacht haben.“

 

Eugene Laverty: „Das gesamte Wochenende war sehr hart. Damit hatte ich nicht gerechnet. Hinten zu starten, hat es schwierig gemacht, aber wir hatten einfach nicht die Pace. Wir haben jedoch heute endlich gefunden, was wir brauchen, und so konnten wir im abschließenden zweiten Rennen Fortschritte mit dem Bike machen. Damit haben wir zumindest eine Richtung, in die wir nächste Woche in Aragón arbeiten können, aber wir haben ein ganzes Wochenende verloren.“

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

FIZ FUTURE

25.09.2020. Hier sehen Sie die On-Demand Übertragung der Eröffnung des Projekthaus Nord. 

Streaming Portal öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden