Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW ist Hauptpartner des Gallery Weekend Berlin 2020. Kunstwochenende findet nach Verschiebung vom 11. bis 13. September statt.

Vom 11. bis 13. September 2020 präsentiert das Gallery Weekend Berlin zum 16. Mal Ausstellungen von sowohl jungen als auch etablierten Künstler*innen in 48 Berliner Galerien. BMW fördert das Gallery Weekend von Beginn an als Hauptpartner und ermöglicht auch in diesem Jahr den traditionellen VIP Shuttle Service für alle Galerien.

Unternehmen
·
Kultur
 

Pressekontakt.

Thomas Girst
BMW Group

Tel: +49-89-382-24753
Fax: +49-89-382-10881

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 132,45 KB)
  
Photos(1x, 187,62 KB)

Passende Links.

This article in other PressClubs

München/Berlin. Vom 11. bis 13. September 2020 präsentiert das Gallery Weekend Berlin zum 16. Mal Ausstellungen von sowohl jungen als auch etablierten Künstler*innen in 48 Berliner Galerien. BMW fördert das Gallery Weekend von Beginn an als Hauptpartner und ermöglicht auch in diesem Jahr den traditionellen VIP Shuttle Service für alle Galerien.

Aufgrund von Covid-19 wurde das Gallery Weekend 2020 vom Frühjahr in den frühen Herbst verschoben. Für alle Berliner*innen sowie nationalen und internationalen Besucher*innen der Hauptstadt öffnen die teilnehmenden Galerien somit am Samstag, den 12. und Sonntag, den 13. September 2020 von jeweils 12:00 bis 19:00 Uhr ihre Türen. Präsentiert wird ein hochkarätiges Programm mit Ausstellungen von jungen Künstler*innen wie Ambera Wellmann, Nora Kapfer, Tamina Amadyar bis hin zu etablierten, internationalen Akteur*innen wie Thomas Schütte, Olafur Eliasson, Isa Genzken, Phillipe Parreno, Ugo Rondinone, Andreas Gursky und Miriam Cahn. Hinzu kommen Positionen von Rosemary Mayer, Raimund Girke und Gotthard Graubner.

Von Berliner Galerist*innen 2005 initiiert, bündelt das Gallery Weekend in der Stadt verteilte Galerieausstellungen, die an diesem Wochenende mit ausgewähltem Programm eröffnen. Hier wird die wichtige Arbeit der Galerien sichtbar, die ihre Künstler*innen aufbauen, begleiten, fördern und Ausstellungen mit ihnen konzipieren. Neben der Entdeckung neuer Namen oder der Vertiefung bestehender Leidenschaften bietet das Wochenende die Gelegenheit, die Stadt zu erleben.

Des Weiteren wird sich das Gallery Weekend bis in den September und darüber hinaus auch verstärkt digital zeigen. Über die neue Website (www.gallery-weekend-berlin.de) bleibt das Gallery Weekend mit den Besucher*innen in Kontakt, informiert sie über die Ausstellungen in den Galerien und erreicht auch diejenigen, die den Weg nach Berlin momentan nicht antreten können. Die Website führt über die einzelnen Galerieseiten in die Ausstellungen ein, wird laufend ergänzt und fungiert während des Gallery Weekend zudem als Verkaufsplattform. Darüber hinaus bietet sie einen umfassenden Einblick in Themen rund um die Berliner Kunstszene, Positionen prägender Akteur*innen sowie historische Perspektiven auf den Kunstmarkt der Hauptstadt. Die Beiträge der zahlreichen Autor*innen setzen sich aus Essays, Atelierbesuchen, Hintergrundgeschichten, Interviews und Filmen zusammen.

Über das Gallery Weekend hinaus gehören zu den langfristigen Kunstengagements in der Hauptstadt die Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst, der Preis der Nationalgalerie, der damit verbundene Förderpreis für Filmkunst und eine Kooperation mit dem Soho House. Neben dem umfangreichen Engagement im Bereich der bildenden Kunst kooperiert BMW außerdem mit der Staatsoper Unter den Linden im Rahmen der Digitalpartnerschaft BMW OPERA NEXT und lädt auch in diesem Jahr zum Open-Air-Format „Staatsoper für alle“ am 6. September 2020 ein.

Media Preview
Für Journalist*innen wird in diesem Jahr am Mittwoch, 9. September ein temporäres Pressebüro im Gallery Weekend Büro in der Potsdamerstraße 93 eingerichtet, wo weiteres Informationsmaterial bereitliegen wird. Außerdem erhalten Journalist*innen die Möglichkeit bereits vom 9.-11. September von jeweils 10:00 bis 19:00 Uhr an der Private View der Galerien teilzunehmen. Eine Anmeldung über den Pressekontakt des Gallery Weekend ist erforderlich. Nähere Informationen und Bildmaterial zu den teilnehmenden Galerien und Künstler*innen finden sich auch auf der Website https://www.gallery-weekend-berlin.de/ (Passwort: kunst) und im BMW Group PressClub www.press.bmwgroup.com.

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:
Prof. Dr. Thomas Girst
BMW Group Konzernkommunikation und Politik
Leiter Kulturengagement
Telefon: +49 89 382 24753
E-Mail: Thomas.Girst@bmwgroup.com

www.press.bmwgroup.com
E-Mail: presse@bmw.de

Pressekontakt Gallery Weekend 2020
Natanja von Stosch
BUREAU N
Telefon: +49 30 627 36102
E-Mail: natanja.vonstosch@bureau-n.de
www.bureau-n.de  

 

Teilnehmende Galerien und Künstler*innen des Gallery Weekend 2020
Galerie Guido W. Baudach: Tamina Amadyar / Borch Gallery: Fiona Tan / Isabella Bortolozzi: Seth Price / BQ: David Shrigley / Galerie Buchholz: Vincent Fecteau, Richard Hawkins / Buchmann: Bettina Pousttchi, Clare Woods / Capitain Petzel: Ross Bleckner, Sanya Kantarovsky / carlier I gebauer: Jelena Bulajic / ChertLüdde: Rosemary Mayer, Josephine Baker / Galerie Mehdi Chouakri: Sylvie Fleury / Contemporary Fine Arts: Tobias Spichtig / Galerie Crone Berlin: Otto Zitko / Dittrich & Schlechtriem: Andreas Greiner / Ebensperger: Marta Górnicka / Galerie Eigen + Art: Nicola Samorì, Adam Harvey / Konrad Fischer Galerie: Thomas Schütte / Galerie Lars Friedrich: Nora Kapfer / Galerie Friese: Karin Kneffel / Galerie Michael Haas: Sandra Vásquez de la Horra / Kewenig: Raimund Girke / Klemm´s: Emilie Pitoiset / Klosterfelde Edition: Wilhelm Klotzek / König Galerie: Alexander Kluge, Friedrich Kunath, Sarah Morris / KOW: Barbara Hammer / Kraupa-Tuskany Zeidler: Ambera Wellmann / Tanya Leighton: Brian Belott / alexander levy: Felix Kiessling / Daniel Marzona: Nina Canell / Meyer Riegger: Miriam Cahn / Galerie Neu: Victor Man / neugerriemschneider: Olafur Eliasson und Isa Genzken / Michel Majerus Estate: Takashi Murakami / Galerie Nordenhake: Helen Mirra / Peres Projects: Austin Lee / Plan B: Ran Zhang / Gregor Podnar: Marcius Galan / PSM: Catherine Biocca / Aurel Scheibler: Jack Pierson / Esther Schipper: Philippe Parreno, Ugo Rondinone / GalerieThomas Schulte: Michael Müller / Société: Tina Braegger / Sprüth Magers: Andreas Gursky / Sweetwater: D'Ette Nogle / Galerie Barbara Thumm: Anna K.E. / Galerie Tanja Wagner, Grit Richter / Galerie Barbara Weiss: Berta Fischer / Wentrup: Jan-Ole Schiemann / Kunsthandel Wolfgang Werner: Gotthard Graubner / Galerie Barbara Wien: Nina Canell.

 

Das kulturelle Engagement der BMW Group
Seit fast 50 Jahren ist die internationale Kulturförderung der BMW Group mit inzwischen über 100 Projekten weltweit essentieller Bestandteil der Unternehmenskommunikation. Schwerpunkte des langfristig angelegten Engagements setzt die BMW Group in der zeitgenössischen und modernen Kunst, in klassischer Musik und Jazz sowie Architektur und Design. 1972 fertigte der Künstler Gerhard Richter drei großformatige Gemälde eigens für das Foyer der Münchener Konzernzentrale an. Seither haben Künstler wie Andy Warhol, Jeff Koons, Daniel Barenboim, Jonas Kaufmann und Architektin Zaha Hadid mit BMW zusammengearbeitet. 2016 und 2017 gestalteten die chinesische Künstlerin Cao Fei und der Amerikaner John Baldessari die beiden Neuzugänge der BMW Art Car Collection. Seit Jahren initiiert und etabliert die BMW Group zusammen mit ihren Partnern eigene Formate wie BMW Tate Live, BMW Welt Jazz Award, BMW Open Work, die BMW Art Journey und die „Oper für alle“-Konzerte in Berlin, München, Moskau und London. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen führende Museen, Kunstmessen und Orchester, Jazzfestivals und Opernhäuser auf der ganzen Welt. Mit BMW OPERA NEXT, der neuen Digitalpartnerschaft mit der Staatsoper Unter den Linden, werden die Möglichkeiten der Digitalisierung für eine leichtere Zugänglichkeit der Opernwelt für ein junges Publikum ermöglicht. Im Rahmen des Rolls-Royce Art Programme „Muse“ kooperiert der Automobilhersteller für die Initiative „The Dream Commission“ mit zwei international renommierten Kunstinstitutionen. Gemeinsam mit der Fondation Beyeler und den Serpentine Galleries werden junge sowie etablierte Künstlerinnen und Künstler eingeladen, immersive, digitale Arbeiten zu schaffen. Die Nominierung und Auswahl verantworten namhafte Persönlichkeiten aus der internationalen Kunstwelt, wie Daniel Birnbaum, Suhanya Raffel und Theodora Vischer. Bei allem Kulturengagement erachtet die BMW Group die absolute Freiheit des kreativen Potentials als selbstverständlich – denn sie ist in der Kunst genauso Garant für bahnbrechende Werke wie für Innovationen in einem Wirtschaftsunternehmen.

Weitere Informationen: www.bmwgroup.com/kultur und www.bmwgroup.com/kultur/ueberblick

Facebook: https://www.facebook.com/BMW-Group-Culture
Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroupculture/
@bmwgroupculture
#bmwgroupculture

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

FIZ FUTURE

25.09.2020. Hier sehen Sie die On-Demand Übertragung der Eröffnung des Projekthaus Nord. 

Streaming Portal öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden