Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Media Guide, Track Facts und Schlüsselfaktoren: BMW i Andretti Motorsport vor dem Diriyah E-Prix.

In unserer Vorschau stellen wir die wichtigsten Fakten zur kurzfristig noch einmal leicht modifizierten Strecke und die Schlüsselfaktoren zu einem erfolgreichen Diriyah E-Prix vor. Im Anhang und unter folgendem Link finden Sie zudem den BMW Motorsport Media Guide zu Saison 7: https://b.mw/Formel_E_Media_Guide.

BMW Motorsport
·
FIA Formel E
 

Pressekontakt.

Benedikt Torka
BMW Group

Tel: +49-89-382-38559
Fax: +49-89-382-20626

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(2x, 2,6 MB)
  
Photos(12x, 15,06 MB)

This article in other PressClubs

München. BMW i Andretti Motorsport kehrt zum Auftakt der siebten Saison der ABB FIA Formula E World Championship auf eine erfolgversprechende Strecke zurück. Am kommenden Wochenende finden im Rahmen des Diriyah E-Prix (KSA) die ersten beiden Nachtrennen der Formel-E-Geschichte statt. In den vergangenen beiden Saisons feierten BMW i Andretti Motorsport Fahrer in drei Rennen in Diriyah zwei Siege und drei Polepositions. Diesmal gehen Maximilian Günther (GER) und Formel-E-Neuling Jake Dennis (GBR) am Steuer der beiden BMW iFE.21 ins Rennen. In unserer Vorschau stellen wir die wichtigsten Fakten zur kurzfristig noch einmal leicht modifizierten Strecke und die Schlüsselfaktoren zu einem erfolgreichen Diriyah E-Prix vor. Im Anhang und unter folgendem Link finden Sie zudem den BMW Motorsport Media Guide zu Saison 7: https://b.mw/Formel_E_Media_Guide.

 

Dieser Media Guide bietet ausführliche Informationen rund um die Technik des BMW i Antriebsstrangs und des BMW iFE.21 sowie Hintergründe zum Technologietransfer zwischen Rennsport und Serienentwicklung, zum BMW i Andretti Motorsport Team und den Fahrern. Er wird nach jedem Rennwochenende um Daten und Fakten zum jeweiligen Event ergänzt.

 

TRACK FACTS DIRIYAH.

Streckenlänge

2,495 km, im Uhrzeigersinn.

Kurven

21 – 12 Rechts-, 9 Linkskurven.

Streckenbelag

Strecke komplett neu asphaltiert.

Griplevel

Etwas mehr Grip als in Saison 6 erwartet, Griplevel wird sich im Laufe des Wochenendes erhöhen.

Streckenlayout

Einige Last-Minute-Änderungen: T9 und T10 deutlich schneller (30-40 km/h), T18 und T19 etwas enger. Bergab-Passage T1-T14 sehr anspruchsvoll.

Reifenverschleiß

Wichtiger Faktor, da nur noch zwei statt vier Reifensätze zur Verfügung stehen. Hinterachse stärker belastet, auch in der nun schnelleren Passage T9/T10.

Attack Zone

Zwischen T18 und T19. Aufgrund des Doubleheaders unterschiedliche Anzahl an ATTACK MODES in Rennen 1 und Rennen 2 möglich.

Boxengasse

Kurvenradius und Breite leicht verändert.

Unfallrisiko

Hoch. Gelbphasen, Safety Car oder sogar Red Flag aus den Erfahrungen der Vorjahre wahrscheinlich.

Schlüsselfaktoren

Umgang mit Tag-/Nacht-Wechsel, Qualifying-Performance, Reifenmanagement.

 

 

Stimmen vor dem Diriyah E-Prix:

 

Roger Griffiths (Teamchef BMW i Andretti Motorsport):

„Die Strecke in Diriyah hat sich als gutes Pflaster für das Team erwiesen: zwei Siege und drei Polepositions in drei Rennen. Wie im Vorjahr reisen wir auch dieses Mal wieder mit der Bestzeit bei den Testfahrten in Valencia durch Maximilian Günther im Gepäck an. Jake Dennis ist als neuer Fahrer bei uns im Team, und das Potenzial, das wir bei den Tests von ihm gesehen haben, macht uns große Hoffnung. Wir werden in Diriyah die ersten Nachtrennen der Formel-E-Geschichte sehen, und ich bin überzeugt, dass die Organisatoren ein großartiges Event auf die Beine stellen werden. Da die Regeln im Vergleich zu den vergangenen Saisons stabil geblieben sind, wird es für uns als Team vor allem darauf ankommen, all unsere Abläufe weiter zu optimieren. Wir haben das Gefühl, nach Saison 6 mit drei Siegen, aber lediglich Platz fünf in der Meisterschaft, noch eine Rechnung offen zu haben. Entsprechend hoch sind unsere Ziele für die erste Formel-E-Saison mit WM-Status.“

 

Jake Dennis (#27 BMW iFE.21):

„Ich kann es kaum erwarten, gemeinsam mit dem BMW i Andretti Motorsport Team meine Formel-E-Karriere zu starten. Die Nachtrennen werden für mich etwas ganz Besonderes sein. Nach allem, was ich bisher auf Videos und im Simulator gesehen habe, ist die Strecke großartig. Ich freue mich unheimlich darauf, dass es losgeht. Wir haben uns sehr intensiv vorbereitet und fühlen uns nun für den Start sehr gut gerüstet. Die Aufregung steigt.“

 

Maximilian Günther (#28 BMW iFE.21):

„Den Saisonstart in Diriyah kann ich kaum erwarten. Wir hatten eine sehr gute Vorbereitung und haben die zusätzlichen Wochen durch die Verschiebung der Rennen in Santiago, die für Januar geplant waren, nochmal sehr gut genutzt. Die Strecke in Diriyah gefällt mir sehr gut, sie ist sehr abwechslungsreich und herausfordernd. Hinzu kommt, dass wir dieses Jahr die ersten beiden Formel-E-Nachtrennen hier austragen, ein richtiges Highlight direkt zum Auftakt.“

 

Das FANBOOST Voting.

Das FANBOOST Voting gibt den Formel-E-Fans die Möglichkeit, ihre Stimme für einen Fahrer abzugeben und ihm so während des Rennens zu einem extra Leistungsschub zu verhelfen. Die fünf Fahrer mit den meisten FANBOOST Stimmen erhalten 100 kJ mehr Leistung, die sie innerhalb eines kurzen Zeitfensters während der zweiten Rennhälfte abrufen können. Die Fans können vier Tage vor dem Rennen beginnen abzustimmen. Jeder Fan hat dabei die Möglichkeit, ein Mal pro Tag zu voten. Das Voting endet 15 Minuten nach dem jeweiligen Rennstart. Es gibt zwei Wege, seine Stimme abzugeben: online unter https://fanboost.fiaformulae.com/ oder über die offizielle Formel-E-App.

 

Die BMW i Sicherheitsfahrzeuge.
An der Spitze stehen zwei Safety Cars: das speziell für den Renneinsatz modifizierte BMW i8 Roadster Safety Car (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,5 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 46 g/km)* sowie das BMW i8 Coupé Safety Car (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 1,8 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 42 g/km)*. Außerdem gehören der BMW i3s (Stromverbrauch in kWh/100 km: 14,6-14,0 (NEFZ); 16,6-16,3 (WLTP); Elektrische Reichweite (WLTP) in km: 278-283)* als „Race Director Car“ und der BMW iX3 (Stromverbrauch in kWh/100 km: 17,8-17,5 (NEFZ); 19,0-18,6 (WLTP); Elektrische Reichweite (WLTP) in km: 450-458)* in seinen Funktionen als „Medical Car“ und „Rescue Car“ zur BMW i Fahrzeugflotte für die ABB FIA Formula E World Championship.

CO2-Emissionen & Verbrauch.

*Offizielle Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und entsprechen der VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung. Angaben im NEFZ berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP jeglicher Sonderausstattung. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie ggf. für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte verwendet. Aufgeführte NEFZ-Werte wurden ggf. auf Basis des neuen WLTP-Messverfahrens ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf das NEFZ-Messverfahren zurückgerechnet. Weitere Informationen zu den Messverfahren WLTP und NEFZ finden Sie unter www.bmw.de/wltp. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2- Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2- Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

WORLD PREMIERE

Here you can see the on demand broadcast of the World Premiere of the new BMW S 1000 R and BMW G 310 R.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden