Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW Junior Team mit dem BMW M6 GT3 auch bei NLS 8 auf dem Podium – Platz fünf für den neuen BMW M4 GT3.

Bei schönstem Spätsommerwetter hat das BMW Junior Team auch den achten Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) auf der Nürburgring-Nordschleife (GER) auf dem Podium beendet. Nach vier Rennstunden erreichten Neil Verhagen (USA), Dan Harper (GBR) und Max Hesse (GER) das Ziel im #44 BMW M6 GT3 auf dem dritten Rang. Der neue #55 BMW M4 GT3 belegte den fünften Platz. Das Fahrzeug wurde von Philipp Eng (AUT) und Augusto Farfus (BRA) pilotiert.

BMW Motorsport
·
GT Racing
·
24h Rennen
·
BMW Junior Team
 

Pressekontakt.

Andrea Schwab
BMW Group

Tel: +49-89-382-60988

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 1,37 MB)
  
Photos(16x, 52,7 MB)

This article in other PressClubs

Nürburg. Bei schönstem Spätsommerwetter hat das BMW Junior Team auch den achten Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) auf der Nürburgring-Nordschleife (GER) auf dem Podium beendet. Nach vier Rennstunden erreichten Neil Verhagen (USA), Dan Harper (GBR) und Max Hesse (GER) das Ziel im #44 BMW M6 GT3 auf dem dritten Rang. Auf Position zwei fehlten dem Trio am Ende nur 14 Hundertstelsekunden. Der neue BMW M4 GT3 belegte den fünften Platz. Das Fahrzeug mit der Startnummer 55 wurde von Philipp Eng (AUT) und Augusto Farfus (BRA) pilotiert.

 

In der wegen Nebels auf 45 Minuten verkürzten Qualifikation am Samstagvormittag sicherten sich die BMW Junioren den dritten Startplatz. Der Rennstart wurde um eine halbe Stunde nach hinten auf 12.30 Uhr verlegt. Im Getümmel der ersten Kurven fiel der #44 BMW M6 GT3 zunächst auf den sechsten Rang zurück, doch Verhagen, Harper und Hesse arbeiteten sich schnell wieder nach vorn. In der spannenden Schlussphase machte Hesse massiv Druck auf den vor ihm liegenden zweitplatzierten Audi, doch er fand keine Möglichkeit mehr zum Überholen, auch aufgrund von Code-60-Zonen. So überquerte der #44 BMW M6 GT3 die Ziellinie nach vier Stunden auf dem dritten Rang. Nach den Siegen in den Läufen vier und fünf sowie dem zweiten Platz in Lauf sieben war dies der nächste Podiumserfolg für das BMW Junior Team.

 

Der #55 BMW M4 GT3 trat erneut außer Konkurrenz in der Prototypenklasse SP-X an. Entsprechend gingen Eng und Farfus hinter dem SP9-Feld ins Rennen. Bei seinem zweiten Renneinsatz lief das neue Fahrzeug erneut problemlos und verbesserte sich Position um Position nach vorn. Nach vier Stunden sah Farfus die Zielflagge auf Rang fünf. Der Rückstand nach ganz vorne betrug nur 86 Sekunden.

 

Walkenhorst Motorsport belegte mit dem #36 BMW M6 GT3 den dritten Platz in der Klasse SP9 Am. Das Fahrzeug wurde von Henry Walkenhorst, Friedrich von Bohlen und Jörg Breuer (alle GER) pilotiert. Der #34 BMW M6 GT3 des Teams, mit David Pittard (GBR), Ben Tuck (GBR) und Christian Krognes (NOR) am Steuer, lag nach einem hervorragenden Start auf dem zweiten Rang. Zudem fuhr Pittard in 7:53,202 Minuten einen neuen NLS-Rundenrekord. Die #34 fiel dann aber aufgrund eines Reifenschadens weit zurück.

 

In den verschiedenen Klassen erzielten die BMW M Motorsport Teams insgesamt vier Klassensiege. Das Finale der Nürburgring Langstrecken-Serie 2021 wird in zwei Wochen, am 9. Oktober ausgetragen.

 

Stimmen nach dem achten Lauf der NLS 2021.

 

Mike Krack, Leiter BMW M Motorsport: „Es war ein toller und für uns durchweg positiver Renntag in der Eifel. Das begann schon damit, dass wieder Zuschauer in der Startaufstellung zugelassen waren. Das hat die Atmosphäre ganz besonders gemacht. Das Rennen selbst lief einmal mehr problemlos. Unsere BMW Junioren Neil, Dan und Max haben erneut eine tolle Performance gezeigt, und der Fight von Max um Platz zwei in den letzten Runden bis ins Ziel war wirklich atemberaubend. Es hat nicht ganz geklappt, aber auch Platz drei ist ein weiteres super Ergebnis. Das Rennen, das Philipp und Augusto im neuen BMW M4 GT3 gezeigt haben, war ebenfalls großartig. Die beiden haben erneut bestätigt, dass das Fahrverhalten und die Performance des neuen Fahrzeugs hervorragend sind. Der BMW M4 GT3 ist schnell und einfach zu fahren. Insgesamt ist das Rennen für uns von A bis Z problemlos verlaufen. Ich möchte der gesamten Entwicklungsmannschaft, dem BMW Team RMG, den Fahrern und allen am Projekt Beteiligten für die tolle Arbeit danken.“

 

Max Hesse, #44 BMW M6 GT3, BMW Junior Team: „Wir haben alles gegeben, und ein paar Mal hätte es beinahe geklappt. Aber im Endeffekt hatte der Audi ein bisschen mehr Topspeed als wir, und aus der Code-60-Zone auf der Döttinger Höhe heraus bot sich keine Chance. Und wir alle wissen: Auf der Nordschleife zu überholen, ist nicht das einfachste. Doch es ist klasse, wieder auf dem Podium zu stehen. Wir haben auch gute Punkte für die Meisterschaft gesammelt – der Fight ist on!“

 

Neil Verhagen, #44 BMW M6 GT3, BMW Junior Team: „Wir sind happy über einen weiteren Podiumsplatz. Nach dem 24-Stunden-Rennen sind wir nun mit einer schönen Regelmäßigkeit auf das Podest gefahren. Das ist gut: Es zeigt unsere Konstanz und wie wir uns seit Beginn des Jahres verbessert haben. Ein großer Dank geht an BMW M Motorsport, das BMW Team RMG und Shell für die stetigen Verbesserungen. Am Ende des Rennens war es schwierig, den Audi zu überholen. Wir konnten recht schnell an ihn heranfahren, aber leider war es sehr schwer, einen Weg vorbei zu finden. Insgesamt war es wieder ein sehr solides Wochenende. Das letzte Rennen wird sicher ereignisreich. Wenn man sich die Meisterschaft anschaut, dann wird es sehr eng. Ich freue mich darauf!“

 

Dan Harper, #44 BMW M6 GT3, BMW Junior Team: „Es war sehr intensiv, die letzten Runden von der Box aus zu beobachten. Es war wirklich ein tolles Duell, auch wenn es für uns am Ende nicht ganz gereicht hat. Leider gab es einen kleinen Kontakt, als ich im Auto war, der uns Zeit gekostet hat. Aber wir lernen daraus. Jetzt freuen wir uns über einen weiteren Podiumsplatz.“

 

Philipp Eng, #55 BMW M4 GT3: „Jede Runde im BMW M4 GT3 war wieder einfach ein Traum. Es macht so viel Spaß, dieses Auto zu fahren. Wir waren sehr konstant unterwegs, das Fahrzeug geht sehr gut mit den Reifen um, und es ist sehr gut fahrbar, speziell im Verkehr. Es war einmal mehr klasse Teamwork, und ich denke, dass wir im BMW M4 GT3 ein sehr gutes Paket haben. Ich freue mich jetzt schon sehr auf die nächsten Aufgaben mit dem Auto und vor allem auf das nächste Jahr, wenn es dann in den richtigen Rennbetrieb geht. Alle bei BMW M Motorsport haben einen hervorragenden Job gemacht. In der Entwicklung wurde intensiv gearbeitet, es wurden die richtigen Entscheidungen getroffen, und jetzt haben wir ein Produkt, das einfach super funktioniert, und in das man sich reinsetzt und sich sofort wohlfühlt.“

 

Augusto Farfus, #55 BMW M4 GT3: „Es war ein großartiges Rennen. Es ist uns gelungen, mit dem Auto auf Augenhöhe mit den Führenden zu fahren. Ich denke, dass wir heute sehen konnten, dass das Auto sehr konkurrenzfähig ist, und wir können alle stolz auf das sein, was wir erreicht haben. Platz fünf war heute ein tolles Ergebnis, und es fühlt sich für uns ein bisschen wie ein kleiner Sieg an. Es stimmt uns zuversichtlich, dass wir im nächsten Jahr um die richtigen Siege kämpfen können. Nun konzentrieren wir uns auf die nächsten Schritte. Danke an BMW M Motorsport, dass ich wieder die Möglichkeit hatte, das Auto zu fahren. Es macht riesigen Spaß, es ist großartig, hinter dem Steuer zu sitzen.“

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden

BMW Group Streaming

LIVE STREAMING.

Streams hier ansehen

Hier sehen Sie die aktuellen On-Demand-Streams der BMW Group Live-Events.

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden