Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW Motorrad Motorsport gerüstet für die nächste Runde der WorldSBK in Donington Park.

Für BMW Motorrad Motorsport steht am kommenden Wochenende ein besondere Runde der FIM Superbike World Championship 2022 an. Die fünfte Saisonveranstaltung in Donington Park ist das Heimspiel für die beiden BMW Werksfahrer Scott Redding und Eugene Laverty sowie für Shaun Muir Racing.

Motorrad
·
World Superbike
 

Pressekontakt.

Benedikt Torka
BMW Group

Tel: +49-89-382-38559
Fax: +49-89-382-20626

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, ~264,12 KB)
  
Photos(13x, ~29,33 MB)

This article in other PressClubs

Donington Park. Für BMW Motorrad Motorsport steht am kommenden Wochenende ein besondere Runde der FIM Superbike World Championship 2022 an. Die fünfte Saisonveranstaltung in Donington Park (GBR) ist das Heimspiel für die beiden BMW Werksfahrer Scott Redding (GBR) und Eugene Laverty (IRL) sowie für Shaun Muir Racing. Nach einer Pause von rund einem Monat möchten BMW Motorrad Motorsport und die beiden Teams, das BMW Motorrad WorldSBK Team und das Bonovo action BMW Racing Team in Donington Park den nächsten Schritt nach vorn machen. Mit einer Wildcard geht zudem das FHO Racing BMW Team mit Fahrer Peter Hickman (GBR) an den Start.

 

Im BMW Motorrad WorldSBK Team ist erneut Ilya Mikhalchik (UKR) als Ersatzfahrer für Michael van der Mark (NED) im Einsatz. Der Niederländer wird in Donington Park vor Ort sein, befindet sich aber nach seinem Oberschenkelhalsbruch, den er in Estoril (POR) erlitten hat, noch in der Genesungsphase.

 

BMW Motorrad Motorsport nutzte die Pause nach den Rennen in Misano (ITA), um in Donington Park einen kurzen Test zu absolvieren. Dabei evaluierten Redding und Loris Baz (FRA) verschiedene Updates für die BMW M 1000 RR, unter anderem in den Bereichen Elektronik und Fahrwerk.

 

Bei den Rennen in Donington Park können sich die Fans zudem auf einen prominenten Gaststarter auf der BMW M 1000 RR freuen. Peter Hickman und das FHO Racing BMW Team, die gemeinsam bei der diesjährigen Isle of Man TT drei Siege mit der M RR eingefahren haben, werden mit einer Wildcard an der britischen WorldSBK-Runde teilnehmen. Hickman bringt bereits WorldSBK-Erfahrung mit: Unter anderem war er 2019 in Donington Park im BMW Motorrad WorldSBK Team als Ersatzfahrer für Markus Reiterberger (GER) eingesprungen. Für das FHO Racing BMW Team, mit dem Hickman auch in der British Superbike Championship (BSB) erfolgreich an den Start geht, ist der Wildcard-Einsatz das Debüt in der WorldSBK.

 

Stimmen vor den Rennen in Donington Park.

 

Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor: „Wir haben die Pause seit den Rennen in Misano nicht ungenutzt gelassen und intensiv an der Weiterentwicklung der BMW M 1000 RR gearbeitet. Der kurze Test mit Scott und Loris vor zwei Wochen in Donington Park ist gut verlaufen, und wir konnten verschiedene Updates evaluieren und bestätigen. Beide Fahrer haben positives Feedback gegeben. Donington Park ist eine Strecke, auf der wir in der Vergangenheit erfolgreich waren. Nun hoffen wir, dies am Wochenende fortsetzen und mit beiden Teams näher an die Spitze heranrücken zu können. Dafür werden alle hart und intensiv arbeiten. Wir freuen uns auch sehr, dass Peter Hickman und das FHO Racing BMW Team in Donington mit einer Wildcard dabei sind. Es ist großartig, dass das Team um Faye Ho nun auch den Schritt auf die WM-Bühne macht. Für die britischen Fans ist es zudem sicher ein Highlight, ‚Hicky‘ in der WorldSBK in Aktion zu sehen.“

 

Scott Redding, BMW Motorrad WorldSBK Team: „Donington Park – mein Heimrennen, auf das ich mich schon riesig freue. Es ist für mich das erste Mal in der WorldSBK, dass wir dort Fans im Paddock haben. Es wird also ein verrücktes Wochenende, und das wird klasse. Ich freue mich auch schon auf den zweiten Teil der Saison. Donington Park ist eine tolle Strecke, sie hat sehr viel Historie, und es ist eine Strecke mit viel Charakter. Hoffentlich können wir zeigen, wie hart wir gearbeitet haben, und um starke Ergebnisse kämpfen.“

 

Ilya Mikhalchik, BMW Motorrad WorldSBK Team: „Ich freue mich auf mein drittes Rennwochenende in der WorldSBK. Das erste Rennen in Aragón lief recht gut, ich war in den Top-10 und bin mit den richtig schnellen Jungs gefahren. Das Wochenende in Misano war dann ein bisschen schwierig, denn ich hatte nach zwei Monaten, in denen ich mit dem Stock- und dem Langstreckenbike auf anderen Reifen gefahren bin, kaum Zeit, mich wieder an das Motorrad zu gewöhnen. Wir hatten nur die paar Trainingssessions und dann ging es direkt ins Qualifying und in die Rennen. Aber nun, zwischen Misano und Donington, bin ich kaum gefahren, und das bedeutet, dass sich mein Kopf noch sehr gut an das Bike aus Misano erinnert. Donington ist eine tolle Strecke, ich bin dort schon in der Vergangenheit immer gern gefahren. Sie hat ein schönes Layout, und die Leute dort sind großartig. Ich freue mich darauf.“

 

Loris Baz, Bonovo action BMW Racing Team: „Ich freue mich wirklich sehr auf dieses Wochenende. Donington war schon immer ein Ort, den ich wirklich mag, und das seit meinem ersten Superbike-Rennen dort 2012, was auch mein allererstes Superbike-Rennen überhaupt war. Außerdem konnte ich vor zwei Wochen auf dieser Strecke ein paar Runden drehen – dank unseres Bonovo action BMW Racing Teams und BMW. Wir haben einige Updates probiert, also hoffe ich, dass uns das weiter voranbringt. Es war gut, nach Misano eine Pause zu haben, denn wir hatten dort ein schwieriges Wochenende. So hatten wir Zeit, alles hinter uns zu lassen und nach vorne zu schauen. Alle sind nach dem Test hoch motiviert. Es scheint, als würden wir in die richtige Richtung gehen. Donington war für BMW auch schon im vergangenen Jahr eine gute Strecke, also werden wir dort hoffentlich in der Lage sein, um die Top-5 zu kämpfen.“

 

Eugene Laverty, Bonovo action BMW Racing Team: „Donington war in den vergangenen Jahren eine starke Strecke für die BMW und wir hoffen, dass wir diesen Trend fortsetzen können. Ich bin mit meinen Leistungen der letzten beiden Runden nicht zufrieden, also muss das Ziel sein, auf das gleiche Level wie Loris und Scott zu kommen, denn sie fahren die BMW M 1000 RR beide sehr gut. Ich habe ein tolles Team um mich, das hart arbeitet, um mir ein Motorrad hinzustellen, das ich für 23 Runden gut fahren kann. Nordirland ist außerdem direkt hinter dem Wasser, also zähle ich Donington als Heimrennen. Ich werde mein Bestes geben, um dort vor meiner Familie, Freunden und Unterstützern eine starke Leistung abzuliefern.“

 

Peter Hickman, FHO Racing BMW Team: „Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, mit dem FHO Racing BMW Team die WorldSBK-Bühne zu betreten. Es ist das erste Mal, dass FHO als Team an einer solchen internationalen Veranstaltung teilnimmt, und ich finde das sehr aufregend. Das Team gibt es erst seit eineinhalb Jahren, und dass es jetzt bereits sein erstes Weltmeisterschaftsrennen bestreitet, ist wirklich großartig. Ich bin schon zwei Mal in der WorldSBK angetreten, aber beide Male war es sehr kurzfristig, und ich bin mit Bikes gefahren, die ich nicht kannte und die ich bis zum Freitagmorgen noch nie gefahren war. Dieses Mal werde ich mit meinem BSB-Bike an den Start gehen, wenn auch mit mehr Elektronik, wie sie in der WorldSBK erlaubt ist. Aber es ist dasselbe Bike, mit dem ich schon sehr viel gefahren bin. Darauf freue ich mich, und das ist gewissermaßen auch eine neue Erfahrung für mich. Was unsere Erwartungen angeht, sind wir alle recht realistisch. Es geht uns um die Erfahrung, und wir werden sehen, was passiert. Ich denke, dass es für uns als Team eine tolle Sache ist. Ein paar von uns haben schon auf die eine oder andere Art und Weise an WM-Rennen teilgenommen, individuell oder mit anderen Teams, aber für uns als Team zusammen ist es das erste Mal. Deshalb freue ich mich darauf, dass wir alle gemeinsam in der WorldSBK antreten. Es wird ein wirklich gutes Wochenende, und ich kann es kaum erwarten, dass es losgeht.“

 

 

Track Facts Donington Park.

Streckenlänge

4,023 km – im Uhrzeigersinn

Kurven

12 (7 Rechts-, 5 Linkskurven)

Poleposition

Links

Längste Gerade

550 Meter (Start-Ziel)

Griplevel

Medium

Streckenlayout

Flüssig, schnelle Kurven; harte Bremszonen; Höhenunterschiede

Belastung Bremsen

Medium

Volllastanteil

28 %

V max. / V min.

277 km/h / 45 km/h

Beste Überholmöglichkeit

T1, T9, T11

Schlüsselfaktoren

Hohe Kurvengeschwindigkeit, Stabilität & Gefühl auf Bremse in Schräglage, Mut

 

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Login
 

BMW Group Streaming

WELTPREMIERE.

27. JULI 2022. Sehen Sie hier die Weltpremiere des MINI Concept ACEMAN.

Website öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Offizielle Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und elektrischer Reichweite wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und entsprechen der VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung. Sie beziehen sich auf Fahrzeuge auf dem Automobilmarkt in Deutschland. Angaben im NEFZ berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP jeglicher Sonderausstattung.

Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie ggf. für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte verwendet. Aufgeführte NEFZ-Werte wurden gegebenenfalls auf Basis des neuen WLTP-Messverfahrens ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf das NEFZ-Messverfahren zurückgerechnet. Für seit 01.01.2021 neu typgeprüfte Fahrzeuge existieren die offiziellen Angaben nur noch nach WLTP. Weitere Informationen zu den Messverfahren WLTP und NEFZ sind auch unter bmw.de/wltp zu finden.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können hier www.dat.de abgerufen werden.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Login