Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW Motorrad Motorsport möchte Schwung aus Donington Park mit nach Most nehmen.

Keine zwei Wochen ist es her, dass BMW Motorrad Motorsport, Scott Redding (GBR) und das BMW Motorrad WorldSBK Team in Donington Park (GBR) den ersten Podiumsplatz der Saison gefeiert haben. Im Bonovo action BMW Racing Team sorgte Loris Baz (FRA) in Donington für konstant gute Rennergebnisse. Nun steht im tschechischen Most die sechste Runde der FIM Superbike World Championship (WorldSBK) an.

Motorrad
·
World Superbike
 

Pressekontakt.

Benedikt Torka
BMW Group

Tel: +49-89-382-38559
Fax: +49-89-382-20626

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, ~249,95 KB)
  
Photos(10x, ~22,04 MB)

This article in other PressClubs

Most. Keine zwei Wochen ist es her, dass BMW Motorrad Motorsport, Scott Redding (GBR) und das BMW Motorrad WorldSBK Team in Donington Park (GBR) den ersten Podiumsplatz der Saison gefeiert haben. Im Bonovo action BMW Racing Team sorgte Loris Baz (FRA) in Donington für konstant gute Rennergebnisse. Nun steht im tschechischen Most die sechste Runde der FIM Superbike World Championship (WorldSBK) an. Dort möchten beide BMW Teams an das Erreichte anknüpfen und sich erfolgreich in die mehrwöchige WorldSBK-Sommerpause verabschieden.

 

In Most wird Peter Hickman (GBR) im BMW Motorrad WorldSBK Team an der Seite von Redding an den Start gehen. Er vertritt den verletzten Michael van der Mark (NED), dessen Comeback nach der Sommerpause geplant ist. Ilya Mikhalchik (UKR), der bei drei Veranstaltungen für van der Mark eingesprungen war, bereitet sich auf seinen Einsatz als Stammfahrer im BMW Motorrad World Endurance Team beim dritten Lauf der FIM Endurance World Championship (FIM EWC) in Suzuka (JPN) vor. Für Hickman ist es das erste Mal, dass er im Autodrom Most Rennen fährt.

 

Auch die beiden Fahrer des Bonovo action BMW Racing Teams, Baz und Eugene Laverty (IRL), sind bisher nicht mit der WorldSBK in Most gefahren. Baz kennt die Strecke jedoch aus der FIM EWC, Laverty absolvierte dort im Vorfeld Runden bei einem Track Day.

 

Mit der sechsten Runde in Most endet die erste Saisonhälfte, nach der eine mehrwöchige Sommerpause bis Anfang September auf dem Programm steht.

 

Stimmen vor den Rennen in Most.

 

Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor: „In Donington konnten wir bestätigen, dass wir mit unseren Weiterentwicklungen in eine gute Richtung arbeiten. Sowohl Scott als auch Loris gaben sehr positives Feedback, und die Renn-Performances waren entsprechend. Hier gilt es nun in Most anzuknüpfen, auch wenn die Strecke von ihrer Charakteristik her ganz anders ist. Wir freuen uns, dass Peter kurzfristig im BMW Motorrad WorldSBK Team einspringen kann und danken auch Faye Ho und dem FHO Racing Team, dass sie seinen Einsatz in Most ermöglichen. Ein großes Dankeschön geht auch an Ilya, der Michael zuvor an drei Rennwochenenden vertreten hat. Sein Fokus gilt nun im Moment der FIM Endurance World Championship. Wir wünschen ihm und dem BMW Motorrad World Endurance Team viel Erfolg in Suzuka.“

 

Scott Redding, BMW Motorrad WorldSBK Team: „Most ist eine Strecke, die ich mag, und ich habe großartige Erinnerungen an das vergangene Jahr. Ich würde gern auf dem Level weitermachen, das wir in Donington Park hatten. Wir werden unsere Arbeit auf unsere Art fortsetzen und sehen, wie es dort laufen wird.“

 

Loris Baz, Bonovo action BMW Racing Team: „Ich bin gespannt darauf, in Most zu fahren, obwohl es nicht eine der aufregendsten Strecken ist. Ich hatte in Donington mit der neuen Schwinge und den neuen Teilen, die BMW entwickelt hat, einen wirklich guten Schritt gespürt. Ich glaube nur, dass ich noch etwas mehr Zeit brauche, um das Set-up des Motorrads weiter anzupassen, und wir haben gemeinsam mit den Jungs auch einige Ideen dafür. Es ist wirklich wichtig, vor der Sommerpause ein starkes Rennen zu haben. Danach haben wir auch noch ein paar Gelegenheiten, um das Motorrad noch besser für den Rest der Saison abzustimmen. Dieses Wochenende wird wichtig sein, um das gute Gefühl zu bestätigten, das ich mit der neuen Schwinge in Donington hatte, obwohl es eine ganz andere Strecke ist als Most. Es sollte toll werden, heiß und insgesamt ein wirklich gutes Wochenende.“

 

Eugene Laverty, Bonovo action BMW Racing Team: „Most ist eine Strecke, auf der ich zuvor noch keine Rennen gefahren bin, aber ich war dankbar, dass das Bonovo action BMW Racing Team mir ein Motorrad bereitgestellt hat, um dort vor einem Monat bei einem Track Day zu fahren, nur um das Layout zu lernen. Das bedeutet, ich kann das erste Freie Training starten und weiß, wo die Strecke langgeht. Die letzte Runde war hart für mich, also muss ich die Form zurückgewinnen, die ich zu Beginn der Saison hatte. Das ist mein Ziel. Die BMW ist zu mehr fähig, also liegt es jetzt an mir, die Ergebnisse abzuliefern, von denen ich weiß, dass das Motorrad und ich dazu in der Lage sind.“

 

Peter Hickman, BMW Motorrad WorldSBK Team: „Ich freue mich schon sehr auf Most. Auf dieser Strecke bin ich bisher nicht gefahren, aber ich mag es immer, neue Kurse kennenzulernen. Die Strecke scheint ein interessantes Layout zu haben. Ich trete nun zum zweiten Mal für das BMW Motorrad WorldSBK Team an. Beim ersten Mal, 2019 in Donington, hatte ich mit dem Team ein wirklich gutes Wochenende. Ich habe mich für Startplatz vier qualifiziert und wurde im ersten Rennen Siebter. Es wäre klasse, das zu wiederholen, aber das Bike ist für mich natürlich noch auf eine gewisse Art und Weise neu. Ich kenne das Bike aus BSB-Sicht, aber nicht aus der WorldSBK, vor allem mit der anderen Elektronik, und es unterscheidet sich auch bei ein paar anderen Dingen. Doch ich freue mich schon sehr auf die Herausforderung und darauf, Scott als Teamkollegen zu haben. Ich verstehe mich mit Scott wirklich super. Nun werden wir sehen, was wir als Team erreichen können.“

 

 

Track Facts Most.

Streckenlänge

4,212 km – im Uhrzeigersinn

Kurven

21 (14 Rechts-, 7 Linkskurven)

Poleposition

Links

Längste Gerade

720 Meter (Start-Ziel)

Griplevel

Vergleichsweise hoch

Streckenlayout

Außer Start/Ziel kaum Geraden; größtenteils langsame Kurven, Schikanen; verschiedenartige Asphaltzonen

Belastung Bremsen

Mittel

Volllastanteil

19% bzw. ca. 19 Sekunden

V max. / V min.

295 km/h / 55 km/h

Beste Überholmöglichkeit

T1

Schlüsselfaktoren

Dynamische Richtungswechsel, viel Vertrauen ins Vorderrad

 

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Login
 

BMW Group Streaming

WELTPREMIERE.

27. JULI 2022. Sehen Sie hier die Weltpremiere des MINI Concept ACEMAN.

Website öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Offizielle Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und elektrischer Reichweite wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und entsprechen der VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung. Sie beziehen sich auf Fahrzeuge auf dem Automobilmarkt in Deutschland. Angaben im NEFZ berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP jeglicher Sonderausstattung.

Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie ggf. für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte verwendet. Aufgeführte NEFZ-Werte wurden gegebenenfalls auf Basis des neuen WLTP-Messverfahrens ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf das NEFZ-Messverfahren zurückgerechnet. Für seit 01.01.2021 neu typgeprüfte Fahrzeuge existieren die offiziellen Angaben nur noch nach WLTP. Weitere Informationen zu den Messverfahren WLTP und NEFZ sind auch unter bmw.de/wltp zu finden.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können hier www.dat.de abgerufen werden.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Login