Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW Motorrad Motorsport bereit für das WorldSBK-Wochenende in Donington Park – „The Homeround“ für das ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Team.

Die FIM Superbike World Championship (WorldSBK) kehrt zurück auf historischen Boden. In Donington Park (GBR), wo 1988 das erste WorldSBK-Rennen ausgetragen wurde, findet am kommenden Wochenende die sechste Runde der Saison 2023 statt. Zudem ist es das Heimspiel für das ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Team sowie für Scott Redding (GBR) und Tom Sykes (GBR), der am kommenden Wochenende erneut den verletzten Michael van der Mark (NED) vertreten wird.

Motorrad
·
Superbike Championship
 

Pressekontakt.

Benedikt Torka
BMW Group

Tel: +49-151-601-32455
Fax: +49-89-382-20626

E-Mail senden

This article in other PressClubs

München. Die FIM Superbike World Championship (WorldSBK) kehrt zurück auf historischen Boden. In Donington Park (GBR), wo 1988 das erste WorldSBK-Rennen ausgetragen wurde, findet am kommenden Wochenende (30. Juni bis 2. Juli) die sechste Runde der Saison 2023 statt. Auch für BMW Motorrad Motorsport ist die Strecke in der Nähe von Nottingham (GBR) ein besonderes Pflaster. Dort konnten in der Vergangenheit einige wichtige Erfolge gefeiert werden. Zudem ist es das Heimspiel für das ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Team sowie für Scott Redding (GBR) und Tom Sykes (GBR), der am kommenden Wochenende erneut den verletzten Michael van der Mark (NED) vertreten wird.

 

Das Bonovo action BMW Racing Team möchte in Donington Park dort weitermachen, wo es vor vier Wochen in Misano (ITA) aufgehört hat. Dort hatte Garrett Gerloff (USA) in Lauf zwei als Achter sein bisher bestes Saisonergebnis in einem Hauptrennen erzielt. Sein Teamkollege Loris Baz (FRA) hat die Pause seit Misano genutzt, um intensiv zu trainieren und ist zuversichtlich, nach der Verletzung, die er sich in Mandalika (IDN) zugezogen hatte, wieder zu 100 Prozent fit zu sein.

 

Intensive Vorbereitungen und jährliches Get-Together vor dem Heimrennen des ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Teams.

 

Das ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Team hat zu seinem Heimrennen in Donington Park eine besondere „Tradition“: Zu Beginn der Rennwoche trifft sich die gesamte Belegschaft am Teamsitz in Guisborough (GBR), rund zweieinhalb Autostunden von der Rennstrecke entfernt. „Unser Team ist im Norden Englands beheimatet, und nachdem wir zur ersten Europa-Veranstaltung aufgebrochen sind, sind alle Trucks, die Ausrüstung, die Bikes und so weiter zum UK-Rennen zum ersten Mal wieder zurück in Großbritannien. Wir sind praktisch das ganze Jahr über unterwegs“, erklärt Teamchef Shaun Muir. „Nach den Rennen in Misano und vor den Rennen in Imola ist das die einzige Zeit, zu der wir das gesamte Equipment hier haben. Das ist eine gute Zeit, um die Trucks mit neuem Equipment zu packen. Und wir haben die Möglichkeit, die Bikes hier bei uns in der Werkstatt vorzubereiten, anstatt das an einem Mittwoch und Donnerstag an der Strecke zu machen. Hier haben wir mehrere Tage Zeit und ein passendes Umfeld, um alles für Donington Park startklar zu machen.“ Die 17.000-Einwohner-Stadt Guisborough ist die Heimatstadt von Shaun Muir. Seit 2002 wurde hier kontinuierlich der Stammsitz des Teams auf- und ausgebaut.

 

Neben der Kernmannschaft, die permanent in Guisborough arbeitet, bieten die Tage vor dem Rennwochenende in Donington Park auch dem internationalen Team die Möglichkeit, zusammenzukommen: „Unser Teammitglieder haben hauptsächlich an den Rennwochenenden die Chance, sich zu treffen. Unsere Mechaniker kommen von überall in Europa, aus Großbritannien, Portugal, Frankreich, Polen und so weiter. Und sie alle treffen sich nun hier bei uns. Es ist wirklich eine Art großes Team-Get-Together“, so Muir.

 

Nun ist alles vorbereitet, die Trucks sind von Guisborough in Donington angekommen, und das Rennwochenende kann losgehen. Die Strecke begeistert Teamchef Muir nicht nur, weil es die Heimstrecke ist: „Ich denke, das ganz Besondere an Donington ist, dass es durch und durch eine Motorradstrecke ist. Sie steht immer schon im WorldSBK-Kalender, dort hat alles begonnen. Mir persönlich gefällt der Kurs wirklich sehr gut, und allen Fahrern, mit denen ich spreche, geht es genauso. Ich denke, dass Donington Park bei fast allen Fahrern, aus der Vergangenheit und aus der Gegenwart, zu den Top-3-Strecken gehört. Es ist eine wirkliche Attraktion. Ich freue mich also sehr darauf.“

 

Stimmen vor den Rennen in Donington Park.

 

Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor: „Nach vier Wochen Pause geht es nun weiter mit drei Rennwochenenden innerhalb von fünf Wochen. In diese Serie aus Veranstaltungen in Donington Park, Imola und Most möchten wir bestmöglich starten. Mit Donington Park verbinden wir sehr gute Erinnerungen. Dort haben wir 2012 unseren ersten Sieg in der WorldSBK gefeiert, und auch nach unserem werksseitigen Comeback 2019 waren wir auf dieser Strecke erfolgreich unterwegs. Das Ziel lautet natürlich, dass wir dies fortsetzen können. Der Kurs wurde neu asphaltiert, und wir werden in den ersten Trainings sehen, wie sich das auf das Fahrverhalten und die Abstimmungsarbeit auswirkt. Wir freuen uns jedenfalls auf spannende Rennen auf der traditionsreichen Strecke in Donington Park und arbeiten hart dafür, zur Spitze aufzuschließen.“

 

Garrett Gerloff, #31 BMW M 1000 RR, Bonovo action BMW Racing Team: „Ich freue mich wirklich auf Donington Park an diesem Wochenende. Das ist eine Strecke, auf der ich und auch BMW in der Vergangenheit Erfolge feiern konnten. Also hoffe ich, dass wir ein gutes Wochenende haben werden und schnell ein passendes Setup finden. Es wird etwas anders sein, weil der Asphalt neu ist, aber ich denke, das ist gut für uns. Wir werden sehen, wie es läuft. Ich freue mich auf jeden Fall darauf.“

 

Scott Redding, #45 BMW M 1000 RR, ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Team: „Ich freue mich auf mein Heimspiel in Donington Part. Im vergangenen Jahr lief es dort recht gut für uns, und ich möchte dieses Mal ähnliche Ergebnisse erzielen. Das wäre großartig vor meinen heimischen Fans. Die Strecke hat einen neuen Belag, und wir müssen sehen, wie dieser mit den Reifen reagiert.“

 

Tom Sykes, #66 BMW M 1000 RR, ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Team: „Ich freue mich sehr auf Donington Park. Es ist mein Heimrennen und eine Strecke, die ich sehr mag. Es ist auch das Heimrennen für das ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Team. Und nicht nur das, auf der BMW hatte ich in der Vergangenheit dort einige Erfolge. Das haben wir im Hinterkopf und mit dem, was wir in Misano gelernt haben, können wir hoffentlich das Grundsetting der BMW M 1000 RR etwas besser auf mich abstimmen. Ich habe mich auch eng mit meinem Crewchef Marcus Eschenbacher ausgetauscht und wir haben einige Ideen für Donington besprochen. Ich freue mich wirklich auf die Möglichkeiten. Wir haben hier in Großbritannien auch fantastisches Wetter, und wenn das am Wochenende so bleibt, kann ich mir vorstellen, dass die Fans großartige Rennen erleben werden. Hoffen wir auf ein erfolgreiches Wochenende!“

 

Loris Baz, #76 BMW M 1000 RR, Bonovo action BMW Racing Team: „Seit Misano ist schon wieder einige Zeit vergangen, aber Misano war das erste Rennen, bei dem ich mich auf dem Motorrad gut gefühlt habe und ohne Schmerzen gefahren bin. Es ist definitiv eine große Verbesserung für mich, so fahren zu können. Jetzt hatte ich zudem gute drei, vier Wochen Zeit, um noch mehr zu trainieren. Jetzt bin ich zu 100 % zurück und freue mich wirklich auf dieses Event. Ich liebe die Strecke in Donington! Ich hoffe, wir haben mehr Glück als in Misano, wo wir einige Schwierigkeiten hatten. Ich bin zuversichtlich, endlich schmerzfrei fahren zu können und das Fahren zu genießen. Mal sehen, ob der neue Belag in Donington uns Glück bringt.“

 

 

Track Facts Donington Park.

Streckenlänge

4,023 km – im Uhrzeigersinn

Kurven

12 (7 Rechts-, 5 Linkskurven)

Poleposition

Links

Längste Gerade

550 Meter (Start-Ziel)

Griplevel

Medium

Streckenlayout

Flüssig, schnelle Kurven; harte Bremszonen; Höhenunterschiede

Belastung Bremsen

Medium

Volllastanteil

28 %

V max. / V min.

277 km/h / 45 km/h

Beste Überholmöglichkeit

T1, T9, T11

Schlüsselfaktoren

Hohe Kurvengeschwindigkeit, Stabilität & Gefühl auf Bremse in Schräglage, Mut

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Login
 

BMW Group Streaming

HAUPTVERSAMMLUNG 2024.

München. Sehen Sie hier den Webcast der 104. Ordentlichen Hauptversammlung der BMW AG.

Website öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und Reichweite werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Sie beziehen sich auf Fahrzeuge auf dem Automobilmarkt in Deutschland. Bei Spannbreiten berücksichtigen die Angaben im NEFZ Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP die Auswirkungen jeglicher Sonderausstattung.

Alle Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt. Aufgeführte NEFZ-Werte wurden gegebenenfalls auf das NEFZ-Messverfahren zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie gegebenenfalls für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte zugrunde gelegt. Weitere Informationen zu den Messverfahren WLTP und NEFZ sind auch unter www.bmw.de/wltp zu finden.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil bhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Login