Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

WorldSBK in Most: Michael van der Mark zurück im Sattel der BMW M 1000 RR.

Am kommenden Wochenende steht für BMW Motorrad Motorsport die letzte Rennveranstaltung der FIM Superbike World Championship (WorldSBK) 2023 vor der Sommerpause auf dem Programm. Die achte Saisonrunde wird vom 28. bis 30. Juli im tschechischen Most ausgetragen. Mit dabei ist wieder Michael van der Mark (NED), der nach seiner Verletzungspause in den Sattel seiner BMW M 1000 RR zurückkehrt.

Motorrad
·
Superbike Championship
 

Pressekontakt.

Benedikt Torka
BMW Group

Tel: +49-151-601-32455
Fax: +49-89-382-20626

E-Mail senden

Author.

Benedikt Torka
BMW Group

This article in other PressClubs

München. Am kommenden Wochenende steht für BMW Motorrad Motorsport die letzte Rennveranstaltung der FIM Superbike World Championship (WorldSBK) 2023 vor der Sommerpause auf dem Programm. Die achte Saisonrunde wird vom 28. bis 30. Juli im tschechischen Most ausgetragen. Mit dabei ist wieder Michael van der Mark (NED), der nach seiner Verletzungspause in den Sattel seiner BMW M 1000 RR zurückkehrt.

 

BMW Motorrad Motorsport reist mit guten Erinnerungen an die Rennstrecke im Norden der Tschechischen Republik. Im vergangenen Jahr belegte Scott Redding (GBR) dort im ersten Hauptrennen den dritten Platz auf dem Podium. Das Potenzial der BMW M 1000 RR auf der Strecke zeigte sich auch bereits in der FIM Endurance World Championship (FIM EWC): Most war 2021 Schauplatz des ersten Sieges des BMW Motorrad World Endurance Teams.

 

Entsprechend lautet das Ziel des ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Teams und des Bonovo action BMW Racing Teams sowie der vier BMW Motorrad Werksfahrer Redding, van der Mark, Garrett Gerloff (USA) und Loris Baz (FRA), sich mit Erfolgserlebnissen in Most in die Sommerpause zu verabschieden.

 

Stimmen vor den Rennen in Most.

 

Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor: „Zunächst einmal: Herzlich willkommen zurück, Mickey! Es ist schön, dass Mickey nach seiner langen Verletzungspause wieder mit an Bord ist. Wir stellen aber keine zu großen Erwartungen an ihn. Wichtig ist, dass er auf der BMW M 1000 RR zurück in seinen Rennrhythmus findet, ehe er dann nach der Sommerpause wieder richtig angreift. Most ist eine Strecke, die uns in der Vergangenheit gut gelegen hat. Diese Tatsache in Kombination mit den positiven Eindrücken, die wir in den letzten Rennen gesammelt haben, definiert unsere Zielsetzung für das Wochenende. Wir möchten vor der Sommerpause in geschlossener Mannschaftsstärke noch einmal starke Ergebnisse einfahren. Die Basis dazu gilt es, bereits im Qualifying zu legen, so wie dies Scott und Loris in Imola getan haben und wie es auch Garrett gelungen wäre, hätte er nicht in der Superpole Pech mit gelben Flaggen gehabt. Wir gehen zuversichtlich in das kommende Wochenende!“

 

Michael van der Mark, #60 BMW M 1000 RR, ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Team: „Ich bin wirklich glücklich, wieder zurück zu sein. Es ist eine lange Zeit vergangen, und ich freue mich auf dieses Rennen. Es wird nicht einfach sein, da ich viele Rennen verpasst habe, also wird der Speed sicherlich nicht von Anfang an da sein. Aber ich freue mich darauf, wieder auf dem Motorrad zu sitzen, mit den Jungs zusammenzuarbeiten und zumindest ein Rennwochenende vor der Sommerpause zu bestreiten. Jetzt fühle ich mich wieder zu 100 Prozent fit, also kann ich es kaum erwarten, wieder dabei zu sein und dieses Wochenende vor der Pause zu genießen.“

 

Garrett Gerloff, #31 BMW M 1000 RR, Bonovo action BMW Racing Team: „Ich freue mich sehr darauf, wieder nach Most zu kommen. Es ist eine Strecke, die mir auf jeden Fall Spaß macht, und ein weiterer Kurs, auf dem die BMW im vergangenen Jahr gut unterwegs war. Es wäre also super, dort ein tolles Wochenende zu haben. Most hat ein interessantes Layout, das Spaß macht. Allerdings werden wir an diesem Wochenende vor anderen Herausforderungen stehen, zum Beispiel bei der Wahl der Reifen. Aber ich freue mich auf jeden Fall darauf. Das dürfte Spaß machen!“

 

Scott Redding, #45 BMW M 1000 RR, ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Team: „Most ist eine Strecke, die mir liegt. Ich fahre gern dort. Im vergangenen Jahr hatten wir dort mit BMW ein gutes Ergebnis. Ich freue mich darauf, wieder dorthin zu kommen. Es ist eine andere Art von Rennstrecke, als wir es gewohnt sind. Hoffentlich können wir versuchen, wieder unter die Top-5 oder Top-6 zu kommen. Das wäre das Ziel, und weiter an dem Projekt zu arbeiten und so nah wie möglich an der Spitze zu sein.“

 

Loris Baz, #76 BMW M 1000 RR, Bonovo action BMW Racing Team: „Ich freue mich riesig darauf, nach Most zu kommen. Es ist das erste Mal in diesem Jahr, dass ich nach einem guten Rennen in ein Rennwochenende starte. Ich hoffe wirklich, dass wir nun all das Pech hinter uns gelassen haben. Imola war großartig. Die Jungs haben gute Arbeit geleistet, um ein besseres Basis-Set-up zu finden, das zu mir passt. Es ist schon nicht einfach, das zu finden, wenn man nicht viel fährt und nicht testen kann, aber mit der Verletzung war es sehr schwierig. Ich freue mich wirklich auf Most. Im vergangenen Jahr war die BMW dort sehr schnell. Ich selbst zwar nicht so sehr, aber Scott war es, also denke ich, dass wir dort Potenzial haben. Ich bin sehr gespannt, ob das Set-up, das wir in Imola gefunden haben, hier auch gut funktionieren wird. Das Ziel ist es, von FP1 an viel zu arbeiten, und wir haben in Imola gezeigt, dass das der Schlüssel ist. Ich bin gespannt auf das letzte WorldSBK-Rennen vor der Sommerpause, die für uns mit der IDM in Spielberg beginnt. Das wird cool, ich freue mich wirklich darauf.“

 

 

Track Facts Most.

Streckenlänge

4,212 km – im Uhrzeigersinn

Kurven

21 (14 Rechts-, 7 Linkskurven)

Poleposition

Links

Längste Gerade

720 Meter (Start-Ziel)

Griplevel

Vergleichsweise hoch

Streckenlayout

Außer Start/Ziel kaum Geraden; größtenteils langsame Kurven, Schikanen; verschiedenartige Asphaltzonen

Belastung Bremsen

Mittel

Volllastanteil

19 % bzw. ca. 19 Sekunden

V max. / V min.

295 km/h / 60 km/h

Beste Überholmöglichkeit

T1

Schlüsselfaktoren

Dynamische Richtungswechsel, viel Vertrauen ins Vorderrad

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Login
 

BMW Group Streaming

HAUPTVERSAMMLUNG 2024.

München. Sehen Sie hier den Webcast der 104. Ordentlichen Hauptversammlung der BMW AG.

Website öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und Reichweite werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Sie beziehen sich auf Fahrzeuge auf dem Automobilmarkt in Deutschland. Bei Spannbreiten berücksichtigen die Angaben im NEFZ Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP die Auswirkungen jeglicher Sonderausstattung.

Alle Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt. Aufgeführte NEFZ-Werte wurden gegebenenfalls auf das NEFZ-Messverfahren zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie gegebenenfalls für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte zugrunde gelegt. Weitere Informationen sind hier www.bmw.de/wltp und hier www.dat.de/co2/ zu finden.

Suchoptionen anpassen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Spanisch
  • Sprache Dateianhang
  • Arabisch
  • Chinesisch (traditionell)
  • Chinesisch (vereinfacht)
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Mehrsprachig
  • Russisch
  • Spanisch
Updates
Top-Topic
Jetzt suchen
Zurücksetzen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Login