Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Perfekter Samstag in Barcelona: Poleposition und erster Sieg für Toprak Razgatlioglu und das ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Team.

In Barcelona (ESP) zu gewinnen, dies war das erklärte Ziel von Toprak Razgatlioglu (TUR) für dieses zweite Rennwochenende der FIM Superbike World Championship 2024 (WorldSBK). Und er setzte es bereits in Hauptrennen eins um. Mit seiner ersten Poleposition und seinem ersten Sieg auf der BMW M 1000 RR sorgte Razgatlioglu für einen perfekten Samstag für sich, BMW Motorrad Motorsport und das ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Team.

Motorrad
·
Superbike Championship
 

Pressekontakt.

Dominic Thoennes
BMW Group

Tel: +49-151-601-12378

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 261,45 KB)
  
Photos(74x, 241,54 MB)

This article in other PressClubs

Barcelona. In Barcelona (ESP) zu gewinnen, dies war das erklärte Ziel von Toprak Razgatlioglu (TUR) für dieses zweite Rennwochenende der FIM Superbike World Championship 2024 (WorldSBK). Und er setzte es bereits in Hauptrennen eins um. Mit seiner ersten Poleposition und seinem ersten Sieg auf der BMW M 1000 RR sorgte Razgatlioglu für einen perfekten Samstag für sich, BMW Motorrad Motorsport und das ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Team. Gleich an seinem zweiten Rennwochenende als BMW Motorrad Werksfahrer stand er damit zum ersten Mal auf der obersten Stufe des Podiums. Es war zudem der erste Sieg in einem Hauptrennen für das ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Team. Zuvor hatte Michael van der Mark (NED) einen Sieg in einem Superpole Race geholt.

 

Bereits in der Superpole-Qualifikation am Samstagvormittag ließ Razgatlioglu das Team jubeln. Mit einem neuen Allzeit-Streckenrekord steuerte er seine BMW M 1000 RR auf die Poleposition. Im Rennen behauptete er sich zunächst an der Spitze, rutschte dann aber zwischenzeitlich im engen Kampf um die vorderen Plätze auf Rang drei zurück. Doch der Türke behielt einen kühlen Kopf. Zunächst holte er sich Position zwei zurück und machte sich dann daran, auf den mit mehreren Sekunden Vorsprung Führenden Nicolò Bulega (ITA / Ducati) aufzuholen. In einem extrem spannenden Finish ging Razgatlioglu in der letzten Runde schließlich wieder in Führung und verteidigte den Sieg bis zur Ziellinie. Zu den ersten Gratulanten gehörte Markus Flasch, Leiter BMW Motorrad, der diesen erfolgreichen Rennsamstag in Barcelona vor Ort mitverfolgte.

 

Teamkollege Michael van der Mark (NED) sicherte sich mit Rang vier in der Superpole ebenfalls eine sehr gute Startposition. Auch er mischte lange im Kampf um die Podiumsplatzierungen mit, büßte dann jedoch Positionen ein und kam als Neunter ins Ziel.

 

Für das Bonovo action BMW Racing Team verlief der Samstag schwierig. Garrett Gerloff (USA) beendete das erste Rennen als Zwölfter. Teamkollege Scott Redding (GBR) sah die Zielflagge auf Position 17.

 

Stimmen nach Rennen eins in Barcelona.

 

Markus Flasch, Leiter BMW Motorrad: „Herzlichen Glückwunsch an alle zu diesem fantastischen Sieg! Es war großartig, mit dem Team in der Box mitzufiebern. Toprak hat gezeigt, dass er ein ganz besonderer Fahrer und Typ ist. Wir wussten, dass er mit der BMW M 1000 RR ein Motorrad hat, mit dem er gewinnen kann, und es ist fantastisch, dass wir dies bereits am zweiten Rennwochenende unter Beweis stellen konnten. Danke an alle für die harte Arbeit, an Toprak, an unsere BMW Motorrad Motorsport Crew und an das ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Team. So kann es weitergehen!“

 

Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor: „Ein unglaublicher Tag! Wir wussten, dass wir stark sind, aber wir wussten auch, dass es gegen die Ducatis extrem schwer sein würde. Ich habe heute Morgen gesagt, dass wir zwei Leute in den ersten beiden Startreihen haben werden. Das ist wahr geworden. Dann war ich zuversichtlich, dass wir um das Podium kämpfen können. Ich wäre auch mit dem zweiten Platz sehr zufrieden gewesen. Aber die Art und Weise, wie Toprak in den letzten Runden gepusht hat, war einfach unglaublich. Danke an ihn, danke an das Team für ein großartiges Paket. Wir haben es verdient, aber ich hätte nicht gedacht, dass es so früh kommen würde. Also bin ich äußerst zufrieden. Jetzt konzentrieren wir uns auf morgen, da stehen noch zwei Rennen an – und dann feiern wir!“

 

Toprak Razgatlioglu, ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Team (SP: 1 / R01: 1): „Ich bin wirklich glücklich. Danke an mein Team, sie haben einen unglaublichen Job gemacht mit wirklich harter Arbeit, und endlich gewinnen wir. Dieser Sieg hat für mich eine besondere Bedeutung, da ich auf dieser Strecke noch nie zuvor gewonnen habe. Es war mein Traum, und endlich habe ich einen Sieg in Barcelona. Dies ist ein unglaublicher Moment, denn dieses Rennen war wirklich hart. Wenn wir hier gewinnen können, denke ich, dass uns das Kämpfen auf anderen Rennstrecken leichter fallen wird. Nachdem Bulega an mir vorbeigegangen war, bin ich an ihm drangeblieben, aber nach zwei Runden sagte ich mir, okay, ich pushe für die Hinterreifen vielleicht ein bisschen zu sehr. Ich dachte, das Podium reicht mir, weil ich weiß, dass auf dieser Strecke der Hinterreifen in den letzten fünf Runden stark abbaut. Dann in den letzten fünf, sechs Runden habe ich gesehen, dass Bulega anfing, nachzulassen, und ich habe richtig gepusht, besonders beim auf der Bremse. Am ersten Wochenende der Saison habe ich viel Druck verspürt, da das mein erstes Wochenende mit BMW war. Hier war das nicht mehr der Fall, aber da Markus Flasch hier ist, wollten wir etwas für ihn erreichen. Die Poleposition zu holen und das Rennen zu gewinnen, machte es zu einem unglaublichen Tag. Doch wir haben morgen noch zwei Rennen, und jetzt werden wir uns darauf konzentrieren.“

 

Michael van der Mark, ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Team (SP: 4 / R01: 9): „Mein Tag war ehrlich gesagt nicht schlecht. Ich hatte heute Morgen in der Superpole ein wirklich gutes Gefühl und habe sehr gut mit Toprak zusammengearbeitet. So haben wir P1 und P4 in der Startaufstellung geholt, was wirklich gut war. Ich fühlte mich auch wirklich stark mit dem Bike. Im Rennen hatte ich einen passablen Start. In den ersten paar Runden hatte ich noch nicht das richtige Feeling, aber dann fand ich einen guten Rhythmus und eine gute Pace. Ich war lange Zeit auf P4, aber leider hatte ich am Ende zu sehr mit dem Reifenabbau zu kämpfen. Ich habe vielleicht am Anfang ein bisschen zu sehr gepusht. Wir müssen das analysieren. Aber ich denke, dass das Ergebnis zeigt, dass wir im Kommen sind, und Topraks Sieg auf der BMW M 1000 RR ist einfach unglaublich. Also bin ich wirklich glücklich mit dem gesamten Tag für das gesamte Team.“

 

Garrett Gerloff, Bonovo action BMW Racing Team (SP: 14 / R01: 12): „Es war nicht unbedingt mein bester Tag hier in Barcelona. Die Qualifikation hätte besser sein können, und das Rennen hätte besser sein können. Mein Feeling ist nicht schlecht, aber alle sind wirklich schnell, und es ist für mich im Moment einfach schwierig, den Unterschied zu machen und voranzukommen, denke ich. Aber Glückwunsch an Toprak zum Sieg. Das ist wahnsinnig beeindruckend, und wir werden morgen ein paar Dinge ausprobieren und sehen, ob wir uns verbessern können.“

 

Scott Redding, Bonovo action BMW Racing Team (SP: 12 / R01: 17): „Die Qualifikation war nicht schlecht. Wir konnten einige der Schwierigkeiten dieses Wochenendes beheben und uns für den zwölften Platz qualifizieren, und durch eine Strafe eines anderen Fahrers bin ich auf den elften Platz vorgerückt. Das war in Ordnung, aber ich wusste, dass ich im Rennen immer noch ein bisschen zu kämpfen haben würde, weil unsere Pace für das Wochenende nicht dort war, wo wir sie gern hätten. Für das Rennen haben wir dann eine Änderung am Bike vorgenommen, die sich nicht positiv auswirkte, und in den Bremszonen war es für mich schwieriger, spät zu bremsen. Also war das Überholen schwierig. Etwa sieben Runden vor Schluss baute dann mein Hinterreifen massiv ab. Damit war das Rennen für mich im Grunde gelaufen. Ich habe versucht, das Beste daraus zu machen. Wir hoffen, dass wir für morgen etwas finden können, denn wir hatten die Pace, um in der kleinen Gruppe vor mir mitzufahren. Wir müssen nur ein bisschen was für morgen finden.“

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Login
 

BMW Group Streaming

JAHRESKONFERENZ 2024.

München. Sehen Sie hier den Webcast der BMW Group Jahreskonferenz 2024, mit der Weltpremiere des nächsten BMW Visionsfahrzeugs auf dem Weg zur Neuen Klasse.

zum Streaming Portal

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und Reichweite werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Sie beziehen sich auf Fahrzeuge auf dem Automobilmarkt in Deutschland. Bei Spannbreiten berücksichtigen die Angaben im NEFZ Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP die Auswirkungen jeglicher Sonderausstattung.

Alle Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt. Aufgeführte NEFZ-Werte wurden gegebenenfalls auf das NEFZ-Messverfahren zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie gegebenenfalls für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte zugrunde gelegt. Weitere Informationen zu den Messverfahren WLTP und NEFZ sind auch unter www.bmw.de/wltp zu finden.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil bhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Login