Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Schweiz · Artikel.

BMW Group und Daimler Mobility AG stellen Weichen für profitables Wachstum der Mobilitäts-Joint Ventures

Dynamisches Wachstum bei den Mobilitätsdiensten der Joint Ventures: Knapp 90 Millionen Kunden – eine Steigerung von 44 Prozent gegenüber Anfang 2019 +++ Neue Dachgesellschaft unterstützt effiziente Steuerung und Fokussierung der Aktivitäten +++ FREE NOW steigert Gross Merchandise Value (Run Rate) bzw. Plattformumsatz massiv und erreicht mit über zwei Milliarden Euro neuen Rekordwert +++

Wirtschaft
·
Finanzen, Zahlen und Fakten
·
Technologie
·
Alternative Antriebe, Mobilität der Zukunft
 

Pressekontakt.

Sandro Kaelin
BMW Group

Tel: +41-58-269-1092
Fax: +41-58-269-1492

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, ~303,17 KB)
  
Photos(1x, ~3,62 MB)

München/Stuttgart - Nach dem erfolgreichen Start der YOUR NOW Joint Ventures im Februar 2019 setzen die Unternehmen ihren dynamischen Wachstumskurs fort: Aktuell nutzen knapp 90 Millionen Menschen die Mobilitätsdienste der Gemeinschaftsunternehmen für Carsharing, Ride-Hailing, Parken, Laden und Multi-modale Plattformen, die in über 1.300 Städten weltweit angeboten werden.

 

Die Shareholder stellen gemeinsam mit den Joint Ventures nun die Weichen für die nächste Ausbaustufe mit Fokus auf profitablem Wachstum. Die Angebote der Gemeinschaftsunter-nehmen werden weiter konsequent an den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet und in drei Säulen gebündelt: 1. FREE NOW. 2. SHARE NOW. 3. PARK NOW & CHARGE NOW. Die Einführung einer neuen Dachgesellschaft zum 1. Januar 2020 unterstützt die effiziente Steuerung dieser drei Säulen.

 

Rainer Feurer, Bereichsleiter Beteiligungen der BMW Group: „Als Shareholder sind wir fest davon überzeugt, dass wir mit der Bündelung in drei Säulen die Joint Ventures schlagkräftiger und fokussierter in einem wettbewerbsintensiven und schnell wachsenden Umfeld aufstellen. Beide Shareholder stehen hinter dem Geschäftsmodell von YOUR NOW und sind fest entschlossen, die Joint Ventures zu einem führenden Player im Mobilitätsmarkt weiterzuentwickeln.“ Franz Reiner, CEO der Daimler Mobility AG: „Die Weichen sind gestellt, um die YOUR NOW Joint Ventures nachhaltig profitabel aufzustellen. Gleichzeitig werden Partnerschaften immer wichtiger, um am Markt erfolgreich zu sein. Hier sind wir offen, um das Wachstum weiter zu forcieren.“

 

FREE NOW erreicht Plattformumsatz von über zwei Milliarden Euro und knapp 300 Millionen Fahrten

 

FREE NOW (ehemals mytaxi) ist einer der führenden Mobilitätsanbieter Europas und umfasst die Taxi- und Ridehailing-Dienste FREE NOW, Beat, Kapten und das E-Scooter Angebot Hive. FREE NOW steuert für das Jahr 2019 auf ein neues Rekordergebnis zu: Die jährliche Run Rate des GMV (Gross Merchandise Volume; Plattformumsatz) beläuft sich auf über zwei Milliarden Euro – dies entspricht einer massiven Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Das Tourvolumen bzw. die Anzahl der Fahrten steigt 2019 sogar um 120 Prozent gegenüber 2018: Nahezu 300 Millionen Fahrten wird FREE NOW in 18 europäischen und lateinamerikanischen Ländern Ende dieses Jahres absolviert haben. Die über 39 Millionen Fahrgäste können dabei auf die Dienste von mehr als 800.000 angeschlossenen Fahrerinnen und Fahrern zurückgreifen. Treiber des Wachstums waren unter anderem die sehr erfolgreichen Starts der Angebote Beat in Mexico City und Kapten in London sowie die Ausweitung des Geschäftsmodells von FREE NOW auf den Mietwagenservice „Ride“ in Deutschland – hier können Fahrgäste einen Mietwagen mit lizenziertem Fahrer zum Festpreis buchen.

 

Auch für 2020 liegt FREE NOW voll auf Wachstumskurs: Neben dem Ride-Hailing als Kerngeschäft sollen dann weitere Mobilitätsangebote wie E-Scooter, E-Bikes, Carsharing oder auch der Nahverkehr in die App eingebunden werden. Diese Integration von multi-modalen Mobilitätsangeboten basiert auch auf der Kompetenz von REACH NOW, mehrere Mobilitätsdienste auf einer einzigen Plattform zu bündeln und eine Buchung zu ermöglichen („Mobility-as-a-Service“ oder MaaS). Die Dienste von REACH NOW werden aktuell von über 7 Millionen Menschen in 20 Städten weltweit genutzt. Im Süden Deutschlands wurden die On-Demand Ridesharing Angebote in Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Verkehrsverbund KVV in Ettlingen und der Stuttgarter Strassenbahnen AG (SSB) in Stuttgart ausgeweitet. REACH NOW wird sich zukünftig verstärkt um die Entwicklung verschiedener Mobilitätslösungen wie Mobility-as-a-Service-Plattformen und On-Demand-Lösungen für und mit Städten und Verkehrsunternehmen konzentrieren.

 

SHARE NOW wird konsequent weiterentwickelt, Integration von car2go und DriveNow fortgesetzt

 

Beim Free-Floating Carsharing-Anbieter SHARE NOW, der aus den beiden Diensten car2go und DriveNow hervorgegangen ist, haben sich seit Jahresbeginn etwa 1 Million Kunden neu registriert. Mit Paris im Januar und Budapest im April hat SHARE NOW seine Präsenz in Europa im Jahr 2019 um zwei wichtige Hauptstädte erweitert. Künftig stehen die Städte im Mittelpunkt, die langfristig profitables Wachstum versprechen - eine entsprechende Prüfung im Hinblick auf eine Neustrukturierung findet derzeit statt.

 

Gleichzeitig wird das Carsharing Geschäft konsequent weiterentwickelt und die erfolgreiche Integration der beiden Dienste fortgesetzt: Die SHARE NOW App steht seit November 2019 zur Verfügung. In Wien können über die neue SHARE NOW App erstmals car2go und DriveNow Fahrzeuge direkt reserviert und gemietet werden, weitere Städte folgen. Nach der erfolgreichen Pilotphase von Long-Term-Carsharing in Mailand und Hamburg wird das Angebot ausgeweitet. Long-Term-Carsharing bietet die Möglichkeit, SHARE NOW Fahrzeuge für bis zu 14 Tage anzumieten.

 

CHARGE NOW ist das am schnellsten wachsende Ladenetz Europas

 

CHARGE NOW ist Europas führender Aggregator von Ladeinfrastruktur und damit wesentlicher Treiber für eine erhöhte Marktdurchdringung von Elektromobilität. Die Ladeservices von CHARGE NOW ermöglichen bereits heute den Zugang zu 85 Prozent des europäischen Ladenetzes in 30 europäischen Märkten. Allein in Deutschland erreicht CHARGE NOW eine Marktabdeckung von 98%. Dahinter stehen über 130.000 Ladepunkte und Verträge mit etwa 400 Ladestationsbetreibern. CHARGE NOW wird bereitgestellt von der Digital Charging Solutions GmbH, die darüber hinaus auch individuelle, massgeschneiderte Ladelösungen für weitere Automobilhersteller  und Flottenbetreiber entwickelt.

 

PARK NOW baut führende Stellung bei digitalen Parklösungen deutlich aus

 

PARK NOW bietet seinen Kunden App-basiert die Möglichkeit, nach Parkplätzen am Strassenrand und in Parkhäusern zu suchen und zu bezahlen. In 2019 hat PARK NOW seine führende Stellung bei digitalen Parklösungen weiter deutlich ausgeweitet: 36 Millionen Kunden in zehn Ländern der EU sowie in den USA nutzen die Dienste der PARK NOW Gruppe. PARK NOW erreicht mit seiner Kernmarke sowie den Marken Parkmobile, RingGo und Parkline in 2019 230 Millionen Transaktionen. PARK NOW beweist sich als Partner moderner Stadtverwaltungen und ist u.a. mit dem European Parking Award für emissionsbasierte Parklösungen in UK ausgezeichnet worden.

 

 

Weitere Informationen von Daimler sind im Internet verfügbar:
www.media.daimler.com und www.daimler.com

 

Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen zu unserer aktuellen Einschätzung künftiger Vorgänge. Wörter wie »antizipieren«, »annehmen«, »glauben«, »einschätzen«, »erwarten«, »beabsichtigen«, »können/könnten«, »planen«, »projizieren«, »sollten« und ähnliche Begriffe kennzeichnen solche vorausschauenden Aussagen. Diese Aussagen sind einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Einige Beispiele hierfür sind eine ungünstige Entwicklung der weltwirtschaftlichen Situation, insbesondere ein Rückgang der Nachfrage in unseren wichtigsten Absatzmärkten, eine Verschlechterung unserer Refinanzierungsmöglichkeiten an den Kredit- und Finanzmärkten, unabwendbare Ereignisse höherer Gewalt wie beispielsweise Naturkatastrophen, Terrorakte, politische Unruhen, kriegerische Auseinandersetzungen, Industrieunfälle und deren Folgewirkungen auf unsere Verkaufs-, Einkaufs-, Produktions- oder Finanzierungsaktivitäten, Veränderungen der Wechselkurse, eine Veränderung des Konsumverhaltens in Richtung kleinerer und weniger gewinnbringender Fahrzeuge oder ein möglicher Akzeptanzverlust unserer Produkte und Dienstleistungen mit der Folge einer Beeinträchtigung bei der Durchsetzung von Preisen und bei der Auslastung von Produktionskapazitäten, Preiserhöhungen bei Kraftstoffen und Rohstoffen, Unterbrechungen der Produktion aufgrund von Materialengpässen, Belegschaftsstreiks oder Lieferanteninsolvenzen, ein Rückgang der Wiederverkaufspreise von Gebrauchtfahrzeugen, die erfolgreiche Umsetzung von Kostenreduzierungs- und Effizienzsteigerungsmassnahmen, die Geschäftsaussichten der Gesellschaften, an denen wir bedeutende Beteiligungen halten, die erfolgreiche Umsetzung strategischer Kooperationen und Joint Ventures, die Änderungen von Gesetzen, Bestimmungen und behördlichen Richtlinien, insbesondere soweit sie Fahrzeugemissionen, Kraftstoffverbrauch und Sicherheit betreffen, sowie der Abschluss laufender behördlicher oder von Behörden veranlasster Untersuchungen und der Ausgang anhängiger oder drohender künftiger rechtlicher Verfahren und weitere Risiken und Unwägbarkeiten, von denen einige im aktuellen Geschäftsbericht unter der Überschrift »Risiko- und Chancenbericht« beschrieben sind. Sollte einer dieser Unsicherheitsfaktoren oder eine dieser Unwägbarkeiten eintreten oder sollten sich die den vorausschauenden Aussagen zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen genannten oder implizit zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen. Wir haben weder die Absicht noch übernehmen wir eine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen laufend zu aktualisieren, da diese ausschliesslich auf den Umständen am Tag der Veröffentlichung basieren.

 

Daimler im Überblick
Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars & Vans, Daimler Trucks & Buses und Daimler Mobility gehört der Fahrzeughersteller zu den grössten Anbietern von Premium-Pkw und ist einer der weltgrössten Hersteller von Nutzfahrzeugen. Daimler Mobility bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Geldanlagen, die Vermittlung von Kreditkarten und Versicherungen sowie innovative Mobilitätsdienstleistungen an. Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus ist es für Daimler Motivation und Verpflichtung, die Zukunft der Mobilität sicher und nachhaltig zu gestalten. Das Unternehmen setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die faszinieren und begeistern. Daimler investiert konsequent in die Entwicklung effizienter Antriebe – von Hightech-Verbrennungsmotoren über Hybridfahrzeuge bis zu reinen Elektroantrieben mit Batterie oder Brennstoffzelle – um langfristig das lokal emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Darüber hinaus treibt das Unternehmen die intelligente Vernetzung seiner Fahrzeuge, das autonome Fahren und neue Mobilitätskonzepte mit Nachdruck voran. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Afrika. Zum Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium-Automobilmarke der Welt (Quelle: Interbrand-Studie, 17.10.2019), sowie Mercedes-AMG, Mercedes-Maybach und Mercedes me die Marken smart, EQ, Freightliner, Western Star, BharatBenz, FUSO, Setra und Thomas Built Buses und die Marken von Daimler Mobility: Mercedes-Benz Bank, Mercedes-Benz Financial Services und
Daimler Truck Financial. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2018 setzte der Konzern mit insgesamt rund 298.700 Mitarbeitern 3,4 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 167,4 Mrd. €, das EBIT betrug 11,1 Mrd. €.


Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 31 Produktions- und Montagestätten in 15 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern. Im Jahr 2018 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2.490.000 Automobilen und über 165.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2018 belief sich auf 9,815 Mrd. €, der Umsatz auf 97,480 Mrd. €.
Zum 31. Dezember 2018 beschäftigte das Unternehmen weltweit 134.682 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupView

Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroup

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/bmwgroup/

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming.

ANNUAL ACCOUNTS PRESS CONFERENCE

Here you can see the on demand webcast of the BMW Group Annual Accounts Press Conference 2020.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils zur Genehmigung des Fahrzeugs gültigen Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland, die Spannen berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengrösse und können sich während der Konfiguration verändern. Die Werte sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesen Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoss abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Die CO2-Effizienzangaben ergeben sich aus der Richtlinie 1999/94/EG und der Pkw-EnVKV in ihrer aktuellen Fassung und verwenden die Verbrauchs- und CO2-Werte des NEFZ zur Einstufung.

Informationen zum Treibstoffverbrauch und zu den CO2 -Emissionen, inklusive einer Auflistung aller angebotenen Neuwagen, sind kostenlos an allen Verkaufsstellen erhältlich oder im Internet unter www.energieetikette.ch abrufbar. Der Treibstoffverbrauch und damit die CO2 -Emissionen eines Fahrzeugs sind auch vom Fahrstil, vom gewählten Reifenformat sowie von anderen nicht technischen Faktoren abhängig.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden