Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Schweiz · Artikel.

Das Original – immer wieder neu: Der MINI 3-door, der MINI 5-door, das MINI Cabrio.

Das Original im Premium-Segment der Kleinwagen erreicht die nächste Evolutionsstufe. Mit einer intensiven Frischzellenkur für den MINI 3 door, den MINI 5 door und das MINI Cabrio festigt der britische Premium-Automobilhersteller die Position der drei Modelle als Garanten für Fahrspass, ausdrucksstarkes Design und individuellen Stil.

Design Themen, Konzepte, Studien
·
MINI
·
MINI Cabrio
·
MINI E
·
MINI 3-Türer
·
MINI 5-Türer
 

Pressekontakt.

Sven Gruetzmacher
BMW Group

Tel: +41-58-269-1091

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(2x, 1,89 MB)
  
Photos(243x, 1,32 GB)

Klare Akzente im Exterieurdesign verhelfen ihnen zu einem puristischen Erscheinungsbild, das die markentypischen Designmerkmale besonders intensiv betont. Zusätzlich schafft das neuartige Multitone Roof einzigartige Möglichkeiten zur Individualisierung. Im Interieur unterstreicht das umfangreich erneuerte Cockpit den Premium-Charakter des MINI 3 door, des MINI 5 door und des MINI Cabrio. Attraktive Ergänzungen der serienmässigen und der optionalen Ausstattungsumfänge, neue Aussenlackierungen, Leichtmetallräder, Interieur-und Sitzoberflächen sowie innovative Technologie in den Bereichen Fahrwerk, Fahrerassistenzsysteme, Bedienung und Vernetzung runden das aktuelle Update für die Kleinwagen-Modelle der britischen Marke ab.

20 Jahre nach dem Verkaufsstart für den modernen MINI präsentiert sich die jüngste Modellgeneration in Bestform. Das mit dem Relaunch der Marke verbundene Konzept, Premium-Automobile für das Kleinwagen-Segment zu entwickeln, hat sich zu einer einzigartigen und globalen Erfolgsgeschichte entwickelt. Heute ist MINI der Inbegriff für agile Fahreigenschaften und einen unverwechselbaren Auftritt sowie für höchste Ansprüche hinsichtlich Technologie und Qualität in dieser Fahrzeugklasse. „Mit der aktuellen Modellüberarbeitung erreicht der MINI einen Reifegrad, der ihn in den Bereichen Design, Produktsubstanz und Premium-Qualität mehr denn je zu einer Ausnahmeerscheinung im Kleinwagen-Segment macht“, sagt Bernd Körber, Leiter Marke MINI. „Der MINI ist und bleibt das Original, das aus der Menge heraussticht und sich immer wieder neu erfindet.“

Die weltweite Markteinführung der jüngsten Auflage der Modelle MINI 3 door, MINI 5 door und MINI Cabrio beginnt im März 2021. In einer modellspezifischen Ausführung verhilft das umfassende Update für Design, Technologie und Premium-Qualität auch dem rein elektrischen MINI Cooper SE zu frischen Impulsen bei der Fortsetzung seines erfolgreichen Vorstosses in das Segment der Elektrofahrzeuge. Ebenso profitieren die Extremsportler MINI John Cooper Works und MINI John Cooper Works Cabrio von einer modellspezifischen Weiterentwicklung ihres Designs und ihrer Produktsubstanz.

MINI 3-door, MINI 5-door, MINI Cabrio: Die Neuerungen in Kurzform.

•       Puristisches Erscheinungsbild durch neues Frontdesign.
•       Erweiterung der Serienausstattung um LED-Scheinwerfer.
•       Charakteristische Side Scuttles in neuem Design.
•       Neugestaltete Heckschürze, LED-Heckleuchten im Union-Jack-
        Design jetzt serienmässig.
•       Weltweit einzigartige Innovation: Multitone Roof.
•       Neue Karosseriefarben und Leichtmetallräder.
•       Interieuroberflächen und Luftauslässe in neuem Design.
•       Neugestaltete Lenkräder, erstmals optional beheizbar.
•       Multifunktionales Instrumentendisplay mit 5 Zoll-Farbdisplay.
•       Zentralinstrument mit neuer Einfassung in Piano Black Hochglanz,
        serienmässigem 8,8 Zoll-Display und moderner Grafikdarstellung.
•       Sportsitze in neuer Farbvariante Light Chequered.
•       Neue Option Ambientes Licht mit zusätzlichen Umfängen.
•       Adaptives Fahrwerk jetzt mit frequenzselektiver Dämpfung.
•       Erstmals elektrische Parkbremse verfügbar.
•       Aktive Geschwindigkeitsregelung jetzt mit Stop & Go-Funktion.
•       Mehr Sicherheit durch neue Spurverlassenswarnung und
        Schlechtwetterlicht.
•       Piano Black Exterieur mit erweiterten Umfängen.
•       Gezielte Individualisierung durch neue Ausstattungspakete.

„Die gesteigerte Produktsubstanz des MINI ist auf den ersten Blick zu erkennen und überall spürbar“, sagt Projektleiterin Petra Beck. „Das gilt für das Design, die Materialien und die Qualitätsanmutung im Innenraum ebenso wie für die zahlreichen neuen Funktionen in den Bereichen Bedienung, Fahrspass und Fahrerassistenz.“

Highlights - MINI Cooper S 3-Türer (01/2021)

Purify MINI: Das neue Exterieurdesign.

Eine neue Formensprache für das Exterieur setzt das unverwechselbare Erscheinungsbild des MINI jetzt betont puristisch in Szene. Die weiterentwickelte Ästhetik sorgt durch Reduktion vor allem dafür, dass die zentralen Designmerkmale des MINI noch deutlicher und moderner zur Geltung kommen. Besonders ausdrucksstark präsentiert sich vor allem die Frontansicht des MINI 3-door einschliesslich des MINI Cooper SE, des MINI 5-door und des MINI Cabrio. Sie wird stärker denn je vom charakteristischen Kühlergrill, dessen hexagonale Einfassung jetzt deutlich mehr Platz einnimmt, und von den MINI typischen runden Scheinwerfern dominiert. An die Stelle der Positionsleuchten treten weit aussen platzierte vertikale Lufteinlässe, die als Öffnung für die Air Curtains zur Optimierung der Aerodynamik-Eigenschaften dienen. Die zentrale Stossfängerleiste, die auch als Kennzeichenträger fungiert, ist jetzt nicht mehr in Schwarz, sondern in Wagenfarbe gehalten.

„Das neue MINI Design ist moderner, frischer, klarer“, sagt Oliver Heilmer, Leiter MINI Design. „Alle Neuerungen folgen einer gemeinsamen Mission: Purify MINI! Weniger Komplexität, mehr Individualität.“

MINI typische Proportionen und kurze Überhänge bestimmen weiterhin die Seitenansicht. Dabei fallen die neuen Konturen der Radhauseinfassungen auf. Ausserdem sind die in neugestaltete Side Scuttles integrierten Seitenblinker jetzt in LED-Technik ausgeführt. Eine reduzierte Flächengestaltung prägt die Heckansicht der von Verbrennungsmotoren angetriebenen Modellvarianten des MINI. Eine in Schwarz gehaltene Einfassung greift die hexagonale Form des Kühlergrills auf. Die Nebelschlussleuchte ist jetzt als schmale LED-Einheit in die Heckschürze integriert.

Highlights - MINI Cooper S 3-Türer (01/2021)

Jedes Dach ein Unikat: Das einzigartige Multitone Roof.

Kontrastfarben für das Dach und die Aussenspiegelkappen gehören zu den auffälligsten Designmerkmalen, mit denen MINI zum Vorreiter für Individualisierung wurde. Zusätzlich zu den Farben Jet Black, Aspen White und Melting Silver sowie Chili Red für den MINI John Cooper Works wird für den MINI 3-door und den MINI 5-door eine innovative und weltweit einzigartige Variante der Dachlackierung angeboten. Das neue Multitone Roof weist einen durch eine neue Lackiertechnik realisierten und vom Windschutzscheibenrahmen bis ins Heck ziehenden Farbverlauf von San Marino Blue über Pearly Aqua bis Jet Black auf. Dazu werden in einem Nass-in-Nass-Lackierverfahren die drei Farbtöne nacheinander aufgetragen. Diese als Spray Tech bezeichnete Lackierung ist vollständig in den maschinellen Produktionsprozess im britischen MINI Werk Oxford integriert. Dennoch treten geringfügige, durch wechselnde Umgebungsbedingungen bewirkte Abweichungen im Farbmuster auf, sodass jeder MINI mit Multitone Roof bereits ab Werk zu einem Unikat wird.

„Das neue Multitone Roof für den MINI ist nicht nur die bislang ausdrucksstärkste Form der Kontrastlackierung, es hebt auch die markentypische Individualisierung ab Werk auf ein neues Level“, sagt Oliver Heilmer, Leiter MINI Design. „Und weil jedes Dach ein klein wenig anders aussieht und damit ein Unikat ist, lohnt sich das genaue Hinsehen mehr denn je.“

Drei neue Aussenlackierungen, fünf neue Leichtmetallräder.

Die Auswahl der Karosserielackierungen umfasst drei neue Farben. Neben den Aussenlackierungen Rooftop Grey metallic und Island Blue metallic wird auch die zunächst nur für das MINI Cabrio verfügbare Variante Zesty Yellow angeboten. Als Bestandteile der Option Piano Black Exterieur werden jetzt neben den Einfassungen der Scheinwerfer, des Kühlergrills und der Heckleuchten auch die Türgriffe, die Side Scuttles, die Tankklappe, die MINI Logos auf der Motorhaube und der Gepäckraumklappe sowie die Modellschriftzüge und die Endrohre der Abgasanlage in hochglänzendem Schwarz gehalten.

Umfassend erneuert wird auch das Programm der für den MINI erhältlichen Leichtmetallräder. Fünf neue Varianten sind erhältlich: 17 Zoll grosse Räder stehen nun auch im Design Tentacle Spoke schwarz, im bisher nur für das MINI Cabrio Sidewalk erhältlichen Design Scissor Spoke sowie in einer schwarzen Ausführung der zuvor exklusiv für die Modelle der 60 Years Edition eingeführten Variante Pedal Spoke zur Auswahl. Im Format 18 Zoll werden ausserdem Leichtmetallräder im Design Pulse Spoke, deren konzentrische Bi-Color-Optik besonders effektvolle Akzente setzt, sowie John Cooper Works Leichtmetallräder im Design Circuit Spoke schwarz angeboten.

Dunkle Scheinwerfer, helle Sicht: LED-Licht jetzt serienmässig.

Eine neue, besonders ausdrucksstark gestaltete Ausführung der LED-Scheinwerfer gehört künftig zur Serienausstattung des MINI 3-door, des MINI 5-door und des MINI Cabrio. Das innere Gehäuse der charakteristischen runden Leuchten ist nicht mehr in Chrom, sondern in Schwarz gehalten. LED-Einheiten für das Abblend- und das Fernlicht gewährleisten eine helle und gleichmässige Ausleuchtung der Fahrbahn. Ein umlaufendes Lichtband übernimmt die Funktion des Tagfahrlichts und der Fahrtrichtungsanzeiger.

Zum Funktionsumfang der optionalen Adaptiven LED-Scheinwerfer gehören das Abbiegelicht, das Matrix-Fernlicht und das Schlechtwetterlicht. Beim Abbiegen fällt automatisch ein gesonderter Lichtstrahl auf die Fahrbahn in der angesteuerten Richtung. Die Steuerung des Fernlichts orientiert sich bei Geschwindigkeiten von mehr als 70 km/h ebenso automatisch an der jeweiligen Verkehrssituation. Dazu ist die entsprechende LED-Einheit in vier Segmente unterteilt, die unabhängig voneinander aktiviert und deaktiviert werden können. Diese Matrix-Funktion ermöglicht es, eine Blendwirkung gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern zu vermeiden. Sobald die Frontkamera des MINI ein entgegenkommendes oder vorausfahrendes Fahrzeug registriert, wird der Verkehrsraum, in dem sich dieses befindet, nur noch vom Abblendlicht ausgeleuchtet. Per Tastendruck lässt sich ausserdem das Schlechtwetterlicht aktivieren. Bei eingeschränkten Sichtverhältnissen, etwa aufgrund von Nebel oder starken Niederschlägen, kann so das Abblendlicht um ein gedimmtes Abbiegelicht ergänzt werden, um die Fahrbahn intensiver auszuleuchten.

Heckleuchten im Union-Jack-Design jetzt serienmässig.

Auch die charakteristischen Heckleuchten im Union-Jack-Design sind jetzt Bestandteil der serienmässigen Ausstattung für den MINI 3-door, den MINI 5-door und das MINI Cabrio. Die von der britischen Flagge inspirierte Grafik der Lichtquellen wird durch eine dunklere Ausführung des Musters besonders stark betont. Mit Ausnahme des Rückfahrlichts sind alle Funktionen der Heckleuchten in LED-Technik ausgeführt.

Interieur: Klare Gestaltung, hochwertiges Finish.

Ausgereift, modern und besonders hochwertig präsentiert sich das neugestaltete Interieur des MINI 3-door, MINI 5-door und MINI Cabrio. Neu im Programm sind Sportsitze in der Farbvariante Light Chequered, die eine perfekte Ergänzung zur Aussenlackierung Zesty Yellow bildet. Die bekannte Stoffqualität Black Pearl erhält dabei einen neuen, ausdrucksstarken Karo-Look im für MINI typischen britischen Stil. Die Akzentnähte am Übergang zum schwarzen Kunstleder der Sitzwangen weisen eine mit dem Stoff der Sitzflächen übereinstimmende Farbgebung auf.

Die Ausführung der bisher als Einzeloption wählbaren Colour Line ist jetzt harmonisch an die jeweilige Sitzpolsterfarbe angepasst. Der Umfang der Chromelemente wurde im gesamten Innenraum deutlich reduziert. So sind die beiden äusseren, runden Luftauslässe jetzt von schwarzen Blenden eingefasst. Die inneren Ausströmer wurden komplett neu gestaltet und bündig in die Interieuroberfläche eingebettet. Die Interieuroberfläche, die optional in den neuen Varianten Silver Chequered und MINI Yours Aluminium sowie Electric für den MINI Cooper SE zur Auswahl steht, erstreckt sich jetzt über die gesamte Breite der Instrumententafel bis in den Bereich des Fahrerarbeitsplatzes.

Optimiert wurde auch die Premium-Anmutung des markentypischen Zentralinstruments. Ein 8,8 Zoll grosses Farbdisplay mit Touch-Funktion, berührungssensitive Favoritentasten und Oberflächen in Piano Black hochglänzend gehören jetzt zur Serienausstattung. Ausserdem sind das Audiobedienteil und die Funktionstasten für Warnblinker und Fahrerassistenzsysteme noch harmonischer in die kreisrunde Bedieneinheit integriert. In Verbindung mit der Option Ambientes Licht optimiert ein neues Oberflächendesign mit Lasergravur das Erscheinungsbild des LED-Lichtrings, der das Zentralinstrument umgibt. Der auf der Mittelkonsole platzierte Controller des Bediensystems weist in Verbindung mit einem Navigationssystem jetzt eine vollständig in Schwarz gehaltene Oberfläche auf.

Highlights - MINI Cooper S 3-Türer (01/2021)

Sport-Lederlenkrad jetzt serienmässig, digitales Cockpit als Option.

Ein neugestaltetes Sport-Lederlenkrad mit Multifunktionstasten ist künftig Bestandteil der Serienausstattung aller Modellvarianten des MINI 3-door, MINI 5-door und MINI Cabrio. Eine neue Struktur für die Tastenfelder optimiert die Bedienung der Audio- und Telefonfunktionen, der Sprachsteuerung sowie der Fahrerassistenzsysteme. Eine besonders hochwertige Variante des Sport-Lederlenkrads ist Bestandteil der Ausstattungspakete John Cooper Works Trim, MINI Yours Trim und MINI Electric Trim. Sie zeichnet sich durch eine Nappaleder-Oberfläche und grössere Daumenauflagen aus. Erstmals ist für die Kleinwagen-Modelle von MINI auch eine Lenkradheizung als Sonderausstattung erhältlich.

Bestandteil der Option Connected Media ist ein multifunktionales Instrumentendisplay hinter dem Lenkrad. Das im MINI Cooper SE serienmässige digitale Farbdisplay im Black-Panel-Design weist einen Durchmesser von 5,0 Zoll auf und stellt alle fahrrelevanten Informationen sowie Check-Control-Meldungen und Statusanzeigen der Fahrerassistenzsysteme dar. Im rein elektrisch angetriebenen MINI dient es zudem während des Anschlusses ans Stromnetz als Ladezustandsanzeige.

Displayfarben und Lichtstimmung nach Wahl: Die neuen Modi „Lounge“ und „Sport“.

Für die Farbgebung auf dem Display des Zentralinstruments und auf der digitalen Cockpitanzeige stehen zwei Varianten zur Auswahl, die sich im Menü des Bediensystems aufrufen lassen. Im Modus „Lounge“ sind die angezeigten Inhalte in einer entspannenden Farbwelt zwischen Türkis und Petrol zu sehen. Ist der Modus „Sport“ aktiv, zeigen sich Bildschirmhintergründe in Rot und Anthrazit. Bei Fahrzeugen, die mit den optionalen MINI Driving Modes ausgestattet sind, ist die Farbgebung an die jeweils gewählte Fahrzeugeinstellung gekoppelt. In den Modi MID und GREEN wird dann die Bildschirmdarstellung im „Lounge“-Stil aufgerufen, beim Fahren im Modus „SPORT“ ist auch die entsprechende Farbgebung gleichen Namens aktiviert. Wahlweise kann im Menü des Bediensystems eine einheitliche Farbwelt für alle MINI Driving Modes festgelegt werden.

In Verbindung mit der neuen Option Ambientes Licht können die Farbwelten der Displays darüber hinaus auch mit der Steuerung des Innenraumlichts kombiniert werden. Dabei stehen für jeden der beiden Modi „Lounge“ und „Sport“ sechs Innenlichtfarben zur Auswahl. Sie können jeweils mithilfe eines im oberen Bereich des Windschutzscheibenrahmens angeordneten Toggle-Schalters bestimmt werden. Licht in der entsprechenden Farbe wird dann vom lasergravierten LED-Ring des Zentralinstruments, aus den jetzt indirekt beleuchteten Unterseiten der Interieuroberflächen, entlang der Konturen der Türverkleidungen, an den Türöffnern für Fahrer und Beifahrer, vom Dachansatz aus sowie im vorderen Bereich der Mittelkonsole, in den Fussräumen sowie ausgestrahlt. Auf diese Weise ist eine individuell konfigurierbare und jederzeit harmonische Lichtstimmung im Interieur des MINI 3-door, des MINI 5-door und des MINI Cabrio gewährleistet. Darüber hinaus umfasst die Option Ambientes Licht eine Beleuchtung der Türgriffe und der Einstiegsbereiche auf der Fahrer- und Beifahrerseite.

------------------------------------------------------------------------------------------

Fragen an Oliver Heilmer zum neuen MINI.

Wofür steht das neue MINI Modell aus Ihrer Sicht?

Der neue MINI ist zu allererst ein echter MINI, der nochmal an Charakter und Substanz gewonnen hat. Unter dem Motto „Purify“ haben wir all das, was einen MINI ausmacht, nochmal geschärft und betont: Qualität, Modernität und Identität. Dabei war uns auch wichtig, die verschiedenen Motorisierungsvarianten noch weiter zu differenzieren. Erstmals gibt es kein spezifisches Design für den MINI One mehr, dafür sind Cooper, Cooper S, Cooper SE und John Cooper Works individuell klar zu unterscheiden.

Wie war die Herangehensweise an die Entwicklung dieses Modells?

MINI hat eine grosse Historie. Daher stehen wir bei MINI Design immer wieder vor der spannenden Aufgabe, eine stimmige Balance aus Tradition und Zukunft zu finden. Was behält man, was denkt man neu? Wichtig war uns hier die bewusste Reduktion auf das Wesentliche, um auf bestimmte Elemente zu fokussieren und ihre Wahrnehmung zu schärfen. Beim neuen MINI passiert die Revolution eher im Detail. Wir wollten modernisieren, wo wir können, und gleichzeitig die bewährte Substanz wahren. Ein Beispiel: Durch den erstmaligen Verzicht auf Chrom in den Scheinwerfern kommt der typische MINI Blick durch das runde Tagfahrlicht noch besser zur Geltung. Das Gleiche im Kühlergrill: Durch die Reduktion von Elementen wirken der Grill und damit auch die gesamte Front klarer und moderner. Mit dem erstmaligen Einsatz von Wagenfarbe im Kühlergrill setzen wir dann noch ein optisches Highlight.

Was sind besondere Design-Merkmale des neuen MINI?

Bei MINI beginnen Revolutionen oft mit Farb- und Materialthemen. In diesem Bereich waren wir immer mutig und sind es beim neuen MINI wieder: Mit dem Multitone Roof, einer sehr ausdruckstarken, mehrfarbigen Dachvariante, schaffen wir ein echtes optisches Statement und entwickeln das von uns etablierte, kontrastfarbige Dach konsequent weiter. Das Dach ist in einem Farbverlauf von Dunkelblau über Hellblau bis Schwarz lackiert. Der besondere Fertigungsprozess, den wir im Werk Oxford entwickelt haben, lässt jedes Dach zu einem Unikat werden, da durch die Nass-in-Nass-Lackierung prinzipbedingt leichte Unterschiede in Farbübergängen entstehen. Jeder Kunde bekommt ein einzigartiges Exemplar – individueller geht es nicht. Wir sind der erste Hersteller der das anbietet. Ein weiteres Merkmal im Exterieur sind die neuen Radialfelgen 18“. Sie zeigen eine Weiterentwicklung des typischen MINI Felgendesigns des classic Mini, indem man die Stirnflächen abfräst. Durch das Bi-Color-Design entsteht ein toller Kontrast. Das konzentrische Muster gibt dem dynamischen und modernen Erscheinungsbild den letzten Schliff.

Das Interieur ist auf den ersten Blick wieder typisch MINI, doch auf den zweiten Blick zeigen sich die vielen Details, die wir weiterentwickelt haben. Weniger Fugen und weniger Taster sorgen für ein noch hochwertigeres und moderneres Ambiente. Der klar gestaltete Fahrerbereich mit neuem Multifunktionslenkrad integriert mehr Funktionen bei weniger Bedienflächen. Das Digital-Kombi-Instrument auf der Lenksäule und die Center Ikone mit vollkommen neuem User Interface weisen den Weg in das digitale Zeitalter der Marke. Und noch ein unsichtbares, aber für mich ebenso wichtiges Detail: Auf den Sportsitzen in der neuen Farbvariante Light Chequered kommt 100 Prozent recyceltes Material in der Textiloberfläche zum Einsatz. Denn wir wollen die Zukunft nicht nur moderner, sondern auch nachhaltiger gestalten.

Das User Interface hat sich deutlich weiterentwickelt – wie kam es dazu?

Im neuen MINI fokussieren wir auf die Touch-Bedienung, weil die Kunden das von ihren Endgeräten ausserhalb des Fahrzeugs genauso kennen. Das soll sich im Fahrzeug intuitiv fortsetzen. Auch das Layout ist optisch klar und modern umgesetzt: Wir haben erstmals Live Widgets die per Swipe-Bewegung geändert oder ausgewählt werden. Mit zwei Farbwelten unterstreichen wir im Center Display die Fahrmodi „Lounge“ und „Sport“, die zudem an die erweiterte Ambiente Beleuchtung gekoppelt sind. Nach der Moduswahl ändert sich die gesamte Ambiente Beleuchtung und lässt den Fahrer subtil noch tiefer in das Fahrerlebnis eintauchen.

Wie steht es um Individualisierungsmöglichkeiten?

Individualisierung ist seit jeher ein zentrales Thema bei MINI. Entsprechend haben wir hier bewusst nicht reduziert, sondern bieten beim neuen MINI sogar mehr Möglichkeiten, das Fahrzeug an den eigenen Stil und Charakter anzupassen. Wie bereits gesagt: Individueller als das Multitone Roof geht es fast nicht. Dazu bereichern drei neue Aussenfarben das Farbspektrum dieses Modells. Im Innenraum bieten wir natürlich wieder ein hochwertig kuratiertes Differenzierungsangebot von Ausstattungsvarianten sowie Dekoren und eröffnen dadurch in Kombination mit dem Multitone Roof eine grössere Bandbreite an Möglichkeiten denn je.

Was verrät uns der neue MINI über die (Design-)Zukunft von MINI?

Das Thema Reduktion wird MINI in Zukunft stark prägen. Denn wir glauben, dass es in einer immer komplexer werdenden Welt auch immer wichtiger wird, sich auf das Wesentliche zu fokussieren. Reduktion bedeutet für uns nicht Verzicht. Sondern erst durch das bewusste Weglassen können wir das, was übrig bleibt, optimal herausarbeiten und betonen. Reduktion ist für uns die klare Entscheidung für etwas – und da stecken wir dann unsere gesamte Leidenschaft, Detailverliebtheit und Kompetenz hinein.

------------------------------------------------------------------------------------------

 

Motoren mit MINI TwinPower Turbo Technologie und Abgasnorm Euro 6d.

Kraftvolle und zugleich effiziente Ottomotoren mit drei beziehungsweise vier Zylindern bilden das Antriebsportfolio für den MINI 3 door, den MINI 5 door und das MINI Cabrio. Ihre MINI TwinPower Turbo Technologie setzt sich aus einer in den Abgaskrümmer integrierten Aufladeeinheit, einer Benzin-Direkteinspritzung und einer variablen Ventilsteuerung zusammen. Die Dreizylinder-Antriebe mit einem Hubraum von jeweils 1,5 Litern stehen in drei Varianten mit Leistungen von 55 kW/75 PS über 75 kW/102 PS bis zu 100 kW/136 PS zur Auswahl. Der 2,0 Liter grosse Vierzylinder- Motor erzeugt eine Höchstleistung von 131 kW/178 PS beziehungsweise 170 kW/ 231 PS in den beiden John Cooper Works Modellen. Dank konsequent optimierter Abgasreinigungs-Technologie, zu der unter anderem ein Otto-Partikelfilter gehört, erfüllen alle Modellvarianten die Bestimmungen der Emissionsnorm Euro 6d.

Der MINI Cooper SE sorgt mit seinem 135 kW/184 PS starken Elektromotor für lokal emissionsfreien Fahrspass. Die Kraftübertagung erfolgt dabei über ein einstufiges Automatikgetriebe. Die tief im Fahrzeugboden angeordnete Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie mit einem Bruttoenergiegehalt von 32,6 kWh ermöglicht eine im Testzyklus WLTP ermittelte Reichweite von 203 bis 234 Kilometern.

Die Verbrennungsmotoren des MINI 3-door, des MINI 5-door und des MINI Cabrio werden serienmässig mit einem 6-Gang Handschaltgetriebe kombiniert. Mit Ausnahme der Einstiegsmotorisierung für den MINI 3-door und den MINI 5-door können sie ihre Kraft auf Wunsch auch über ein 7-Gang Steptronic Getriebe mit Doppelkupplung (John Cooper Works Modelle: 8-Gang Steptronic Getriebe) an die Vorderräder abgeben.

Für den MINI 3-door und den MINI 5-door stehen jeweils vier Antriebseinheiten zur Auswahl:

MINI One First 3-door: 55 kW/75 PS, 0 – 100 km/h in 13,4 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 173 km/h.

MINI One 3-door: 75 kW/102 PS, 0 – 100 km/h in 10,3 Sekunden (10,3 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 193 km/h (193 km/h).

MINI Cooper 3-door: 100 kW/136 PS, 0 – 100  km/h in 8,2 Sekunden (8,1 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h (210 km/h).

MINI Cooper S 3-door: 131 kW/178 PS, 0 – 100 km/h in 6,7 Sekunden (6,6 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 235 km/h (235 km/h).

MINI One First 5-door: 55 kW/75 PS, 0 – 100 km/h in 13,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 172 km/h.

MINI One 5-door: 75 kW/102 PS, 0 – 100 km/h in 10,6 Sekunden (10,6 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 192 km/h (192 km/h).

MINI Cooper 5-door: 100 kW/136 PS, 0 – 100 km/h in 8,4 Sekunden (8,3 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 207 km/h (207 km/h).

MINI Cooper S 5-door: 131 kW/178 PS, 0 – 100 km/h in 6,8 Sekunden (6,7 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 235 km/h (235 km/h).

Drei Motoren sind für das MINI Cabrio erhältlich:

MINI One Cabrio: 75 kW/102 PS, 0 – 100 km/h in 11,0 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h.

MINI Cooper Cabrio: 100 kW/136 PS, 0 – 100 km/h in 8,8 Sekunden (8,7 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 206 km/h (205 km/h).

MINI Cooper S Cabrio: 131 kW/178 PS, 0 – 100 km/h in 7,1 Sekunden (6,9 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h (230 km/h).

Ausserdem im Angebot:

MINI Cooper SE
: 135 kW/184 PS, 0 – 100 km/h in 7,3 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 150 km/h.

MINI John Cooper Works: 170 kW/231 PS, 0 – 100 km/h in 6,3 Sekunden (6,1 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 246 km/h (246 km/h).

MINI John Cooper Works Cabrio: 170 kW/231 PS, 0 – 100 km/h in 6,6 Sekunden (6,5 Sekunden), Höchstgeschwindigkeit: 242 km/h (241 km/h).

(Angaben in Klammern gelten für Fahrzeuge mit Automatikgetriebe.)

 

Gokart-Feeling neu definiert: Adaptives Fahrwerk mit optimierter
Balance zwischen Sportlichkeit und Komfort.

Die spontane Kraftentfaltung der Motoren, eine präzise Lenkung, kraftvolle Bremsen und eine auf temperamentvolles Handling ausgelegte Federungs- und Dämpferabstimmung prägen die agilen Fahreigenschaften des MINI. Eine neuartige und erstmals für MINI Modelle erhältliche Ausführung des Adaptiven Fahrwerks sorgt jetzt für eine Neudefinition des markentypischen Gokart-Feelings. Sie erzielt eine spürbar optimierte Balance zwischen Sportlichkeit und Fahrkomfort durch den Einsatz einer kontinuierlich frequenzselektiven Dämpfung. Dabei übernimmt ein auf der Zugseite wirkendes Zusatzventil die Aufgabe, plötzlich auftretende Druckspitzen innerhalb des Dämpfers zu glätten. Die Anpassung der Dämpferkraft erfolgt innerhalb von 50 bis 100 Millisekunden.

Je nach Fahrsituation und Fahrbahnbeschaffenheit können die Dämpferkräfte um bis zu 50 Prozent reduziert werden. Dadurch lassen sich der Fahrkomfort und die Souveränität des MINI beim Ausgleich leichter Fahrbahnunebenheiten deutlich steigern, während beispielsweise beim Einlenken die sportliche Charakteristik der Dämpfung gewahrt bleibt. Die innovative Dämpfertechnologie ist für alle Modellvarianten mit Ausnahme des MINI One First, des MINI One und des MINI Cooper SE verfügbar.

Der MINI Cooper SE ist serienmässig mit einer elektrischen Parkbremse ausgestattet. Sie wird mit einem Taster auf der Mittelkonsole aktiviert und gelöst und steht in Verbindung mit einem Automatikgetriebe, dem optionalen Fahrerassistenzpaket und mindestens 17 Zoll grossen Leichtmetallrädern auch in den weiteren Modellvarianten mit Ausnahme des MINI One First zur Verfügung.

Immer sicher auf dem richtigen Kurs: Spurverlassenswarnung.

Mit einem erweiterten Funktionsumfang sorgt das als Sonderausstattung für den MINI 3-door, den MINI 5-door und das MINI Cabrio erhältliche Fahrerassistenzpaket für ein Maximum an Komfort und Sicherheit. Die neue Spurverlassenswarnung, die Bestandteil dieser Option ist, unterstützt den Fahrer dabei, bei Geschwindigkeiten zwischen 70 und 210 km/h sicher den eingeschlagenen Kurs zu halten. Um ein unbeabsichtigtes Verlassen der Spur zu vermeiden, registriert das System Markierungen am Fahrbahnrand und weist den Fahrer durch eine Vibration am Lenkrad auf die Gefahr eines Abweichens hin.

Komfortabler Tempo und Abstand halten: Die neue Aktive Geschwindigkeitsregelung – jetzt mit Stop & Go-Funktion.

Die Auswertung von Bildern der Frontkamera schafft auch die Voraussetzungen für ein weiteres, erstmals für den MINI 3-door, den MINI 5-door und das MINI Cabrio erhältliches Fahrerassistenzsystem. Das neue Fahrerassistenzpaket Plus umfasst eine Aktive Geschwindigkeitsregelung, die in Verbindung mit einem Automatikgetriebe jetzt auch eine Stop & Go-Funktion bietet. Sie hält automatisch die Wunschgeschwindigkeit und den vom Fahrer in vier Stufen wählbaren Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen konstant. Für eine jeweils situationsgerechte Anpassung von Tempo und Abstand nutzt das System Daten, die von der im oberen Bereich des Windschutzscheibenrahmens installierten Frontkamera registriert werden.

Die kombinierte Geschwindigkeits- und Abstandsregelung kann im Bereich zwischen 30 und 140 km/h genutzt werden. Bei Bedarf kann das System das Fahrzeug bis in den Stillstand abbremsen. Zum erneuten Anfahren aus dem Stand genügt anschliessend eine kurze Betätigung des Fahrpedals.

Gezielte Individualisierung durch neue Trims und Ausstattungspakete.

Eine neue Angebotsstruktur für Trims und Ausstattungspakete bildet optimierte Voraussetzungen für eine gezielte Individualisierung des MINI 3-door des MINI 5-door und des MINI Cabrio. Sie ermöglicht es dem Kunden, die erweiterte Serienausstattung des MINI auf einfache und stimmige Weise um die von ihm favorisierten Optionen zu ergänzen. Dabei zeichnen sich die Trims vor allem durch ihre jeweils eigenständigen und harmonisch aufeinander abgestimmten Designmerkmale für das Exterieur und das Interieur aus. Mit einer übersichtlichen Auswahl an Ausstattungspaketen lassen sich zudem die individuellen Wünsche in den Bereichen Komfort, Fahrerassistenz, Bedienung und Vernetzung erfüllen. Darüber hinaus verbleibt eine reduzierte Zahl an Einzeloptionen für die finale, am persönlichen Stil des Kunden orientierte Konfiguration des Fahrzeugs.

Die als Ergänzung zur umfangreichen Serienausstattung des MINI verfügbaren Trims umfassen jeweils auch die Optionen Ambientes Licht und MINI Driving Modes. Zum Classic Trim gehören ausserdem besonders attraktive Aussenlackierungen und Leichtmetallfelgen sowie Sportsitze in der Stoff-/Leatherettekombination Black Pearl/Carbon Black und die Interieuroberfläche in der Variante Piano Black.

Ein Plus an Fahrspass und sportlicher Ausstrahlung wird mit dem John Cooper Works Trim erzielt, der für alle Modellvarianten mit Ausnahme des MINI One First und des MINI Cooper SE zur Verfügung steht. Dafür sorgen eine spezifische Auswahl an Aussenlackierungen, das John Cooper Works Aerodynamik Kit, die Option Piano Black Exterieur und 17 Zoll grosse Leichtmetallräder im Design Track Spoke schwarz beziehungsweise 18 Zoll grosse Leichtmetallräder im Design Circuit Spoke für die Modelle MINI John Cooper Works und MINI John Cooper Works Cabrio. Ausserdem ist das Adaptive Fahrwerk Bestandteil des John Cooper Works Trim. Im Innenraum steigern John Cooper Works Sportsitze in der Dinamica-/Lederkombination Carbon Black, das Nappa-Lederlenkrad mit John Cooper Works Logo, die Interieuroberfläche in der Variante Piano Black, John Cooper Works Einstiegsleisten, der anthrazitfarbene Dachhimmel und eine Edelstahl-Pedalerie den Fahrspass.

Mit dem MINI Yours Trim gewinnt das Fahrzeug eine besonders stilvolle Note durch hochwertige Aussenlackierungen und MINI Yours Logos an der B- beziehungsweise C-Säule des MINI 3-door und des MINI 5-door sowie durch 18 Zoll grosse Leichtmetallräder im Design MINI Yours British Spoke beziehungsweise 17 Zoll-Leichtmetallräder im Design Roulette Spoke für den MINI Cooper SE. Für ein exklusives Ambiente im Innenraum sorgen Sportsitze in der Ausführung MINI Yours Leder Lounge Carbon Black, das Nappa Lederlenkrad mit MINI Yours Logo, der anthrazitfarbene Dachhimmel, MINI Yours Fussmatten und die Interieuroberfläche in der neuen Variante MINI Yours Aluminium. Der MINI Yours Trim wird für alle Modellvarianten mit Ausnahme des MINI One First angeboten.

Exklusiv für den MINI Cooper SE ist der Electric Trim erhältlich. Er umfasst die Aussenlackierung in der Variante White Silver metallic mit einem schwarzen Dach und gelben Aussenspiegelkappen und 17 Zoll grosse Leichtmetallräder im Design Electric Power Spoke sowie die Lederausstattung Cross Punch Carbon Black, ein Nappa-Lederlenkrad mit MINI Electric Logo und den anthrazitfarbenen Dachhimmel.

Optionale Funktionen in den Bereichen Komfort, Fahrerassistenz und Vernetzung werden durch die Bestandteile der neu zusammengestellten Ausstattungspakete abgedeckt. So beinhaltet etwa das neue Komfortpaket die Klimaautomatik, die Mittelarmlehne, den automatisch abblendenden Innenspiegel, das Aussenspiegelpaket und das Ablagenpaket. Mit dem Komfortpaket Plus kommen zusätzlich der Komfortzugang sowie die Sitz- und die Lenkradheizung hinzu.

Das Fahrerassistenzpaket umfasst neben der Park Distance Control mit Sensoren am Fahrzeugheck und der Rückfahrkamera auch die Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion sowie den Driving Assistant einschliesslich der neuen Spurverlassenswarnung. Mit dem Fahrerassistenzpaket Plus werden diese Funktionen um den Parkassistenten und die Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion ergänzt.

Neues Bediensystem mit moderner Grafikdarstellung und zusätzlichen Connectivity Features.

Mit einer neuen Grafikdarstellung und weiterentwickelten Möglichkeiten zur Auswahl und Steuerung von Fahrzeugfunktion, Audiosystem, Telefonfreisprecheinrichtung, Navigation und Apps präsentiert sich das Bediensystem des MINI 3-door, des MINI 5-door und des MINI Cabrio fortschrittlicher denn je. Die Bildschirmdarstellung mit Symbolen und weissem Text auf neuen Farbhintergründen wirkt besonders hochwertig und modern.

Die gewünschten Menüpunkte werden als „Live Widgets“ dargestellt und können mit einer Wischbewegung auf dem Touchdisplay aufgerufen werden, woraufhin sie in vergrösserter Form im Zentrum des Displays angezeigt werden. Dadurch werden die Inhalte noch lebhafter inszeniert, und die Bedienung erfolgt intuitiver.

Die fortschrittlichen Connectivity Features sowie Audio- und Navigationsfunktionen sind in drei weiteren, aufeinander aufbauenden Ausstattungspaketen zusammengefasst. Das multifunktionale Instrumentendisplay, MINI Connected, die ConnectedDrive und die Remote Services sind Bestandteile des Pakets Connected Media. Mit dem Paket Connected Navigation werden sie um das MINI Navigationssystem einschliesslich Real Time Traffic Information und die Apple CarPlay Vorbereitung ergänzt. Mit dem Paket Connected Navigation Plus kommen ausserdem MINI Connected XL, die Concierge Services, das MINI Head-Up-Display und die Telefonie mit Wireless Charging hinzu.

Immer mit dem MINI in Verbindung: Die neue MINI App.

Ein fortschrittliches und ganz am digitalen Lifestyle orientiertes Nutzererlebnis ermöglicht die neue MINI App. Mit ihr kann der Fahrer jederzeit in Kontakt mit seinem MINI treten, um beispielsweise Informationen über den Fahrzeugstatus abzurufen oder den nächsten Ausflug vorzubereiten. Die MINI App, die derzeit in 30 europäischen Ländern sowie in Südkorea kostenlos aus dem Google Play Store und dem Apple App Store heruntergeladen werden kann, dient als universelle Schnittstelle zwischen dem Smartphone oder anderen persönlichen Endgeräten und dem Fahrzeug. Ein frisches Design und neue Funktionen optimieren die Benutzung.

Aus der Ferne lassen sich Daten über den Kraftstoffvorrat oder den Ladezustand abrufen. Mit den Remote Services kann der MINI geortet und seine Türen ver- oder entriegelt werden. Ausserdem ist es möglich, Navigationsziele etwa vom Smartphone direkt ins Fahrzeug zu senden. Besonders komfortabel lassen sich ausserdem Service-Termine mithilfe der MINI App vereinbaren. Ein weiterer Bestandteil der App sind modellspezifische Services von MINI Electric. So kann aus der Distanz auch der Ladevorgang gesteuert sowie – je nach Jahreszeit – die Standheizung oder Standklimatisierung des MINI Cooper SE aktiviert werden.

 

 

Zum Zeitpunkt der Publikation (27.01.2021) standen die für die Schweiz geltenden Emissions- und Verbrauchswerte nicht zur Verfügung.

 

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 31 Produktions- und Montagestätten in 15 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2020 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2,3 Mio. Automobilen und über 169.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2019 belief sich auf 7,118 Mrd. €, der Umsatz auf 104,210 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2019 beschäftigte das Unternehmen weltweit 126.016 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroup
Instagram: https://www.instagram.com/mini.news
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/bmw-group/

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

WORLD PREMIERE

Here you can see the on demand broadcast of the World Premiere of the new BMW S 1000 R and BMW G 310 R.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die Verbrauchsangaben sind Normverbrauchs-Angaben gemäss dem WLTP (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure), die zum Vergleich der Fahrzeuge dienen. In der Praxis können die Angaben jedoch je nach Fahrstil, Zuladung, Topografie und Jahreszeit teilweise deutlich abweichen. Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen und Stromverbrauch wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007 / 715 in der jeweils zur Genehmigung des Fahrzeugs gültigen Fassung ermittelt. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den Verbrauch und /oder CO₂-Ausstoss abstellen, können je nach Kantonaler Regelung teilweise andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Achtung: Angabe der Energieeffizienzkategorie unter Vorbehalt. Die definitven Energieeffizienzkategorien sind nach erfolgter Homologation unter energieetikette.ch abrufbar. Die Berechnung beruht auf den hier angegebenen Verbrauchswerten und der Verordnung des UVEK über Angaben auf der Energieetikette von neuen Personenwagen (VEE-PW) vom 07. November 2019. Der Durchschnittswert der CO2-Emissionen aller immatrikulierten Neuwagen beträgt für das Jahr 2020 174 g/km. Der CO2-Zielwert für Fahrzeuge, die nach WLTP geprüft sind, beträgt 115 g/km.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden