Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Belux · Artikel.

Elektromobilität für den Fahrspaß von morgen: Die Zukunft des MINI Modellprogramms.

Stärkung der elementaren MINI Markenwerte Nachhaltigkeit und Effizienz – konsequente Orientierung an weltweiten Kundenwünschen durch Vielfalt im Modell- und Antriebsportfolio – Fortsetzung der erfolgreichen Modelloffensive im Premium-Kompaktsegment und im Crossover-Segment – Ausbau der Marktposition in China durch lokale Produktion von Fahrzeugen ab 2023.

 

Pressekontakt.

Saschia De Rudder
BMW Group

Tel: +32-3-890-5172

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, ~2,06 MB)
  
Photos(9x, ~47,68 MB)

Sprachversionen.

München. Mit einer klaren Fokussierung auf die Antriebstechnologien und Fahrzeugsegmente der Zukunft treibt der britische Premium-Automobilhersteller MINI die Neuausrichtung seines Modellprogramms voran. Im Mittelpunkt stehen dabei der Ausbau der Elektromobilität, ein verstärktes Engagement im Crossover- und im Premium-Kompaktsegment sowie die Stärkung der Marktposition in China. „MINI war immer die Antwort auf ganz besondere Herausforderungen für die individuelle Mobilität. Und die Bereitschaft, den Status quo zu überdenken, prägt die Marke bis heute“, sagt Bernd Körber, Leiter Marke MINI. „Neben der Elektromobilität wird auch die Erschließung neuer Zielgruppen und Absatzmärkte für die Zukunft von MINI von entscheidender Bedeutung sein.“

20 Jahre sind seit der Premiere der zweiten Generation des MINI nach dem Relaunch der traditionsreichen britischen Marke vergangen. Seitdem wurden im MINI Werk Oxford rund vier Millionen Fahrzeuge der Marke produziert und in mehr als 100 Länder in aller Welt geliefert. Eine gezielte Orientierung an den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden hat die Entwicklung des Modellprogramms von MINI in den zurückliegenden zwei Jahrzehnten geprägt. Mit dem neuen MINI Clubman gelang im Jahr 2015 der erfolgreiche Vorstoß in das Premium-Kompaktsegment, der zwei Jahre später mit dem neuen MINI Countryman fortgesetzt wurde. Inzwischen gehören rund 40 Prozent aller weltweit verkauften Fahrzeuge der Marke dieser Fahrzeugklasse an. Darüber hinaus ist auch das Spektrum, in dem MINI für markentypischen Fahrspaß sorgt, breiter denn je. Aktuell machen die extrem sportlichen John Cooper Works Modelle rund fünf Prozent am Gesamtabsatz der Marke MINI aus. Gleichzeitig gewinnen MINI Modelle mit elektrifiziertem Antrieb kontinuierlich an Popularität.

Dass Fahrspaß und Effizienz gleichermaßen zum Kern von MINI gehören, ist fest in der Tradition der britischen Marke verwurzelt. Schon der vor 61 Jahren vorgestellte classic Mini zeichnete sich nicht nur durch revolutionäre Raumökonomie, sondern auch durch einen wirtschaftlichen Antrieb mit sportlichem Potenzial aus. Die im Jahr 2000 vorgestellte zweite Generation des MINI optimierte das Verhältnis zwischen Fahrspaß und Kraftstoffverbrauch unter anderem mit der Einführung von Dieselmotoren. Bereits im Jahr 2008 übernahm MINI die Rolle eines Wegbereiters für Elektromobilität in der BMW Group. Mit dem in einer Kleinserie produzierten MINI E wurden in einem Feldversuch wichtige Erkenntnisse über die Nutzung eines rein elektrisch angetriebenen Automobils im Alltagsverkehr gesammelt.

Inzwischen ist der lokal emissionsfreie Antrieb sowohl im Modellprogramm als auch in der MINI Community etabliert. Allein mit dem Plug-in-Hybrid-Modell MINI Cooper SE Countryman ALL4 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,0 – 1,7 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,0 – 13,1 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 45 – 40 g/km) entfiel bereits im Jahr 2019 ein Anteil von fünf Prozent des Gesamtabsatzes der Marke auf Fahrzeuge mit elektrifiziertem Antrieb. Nur wenige Monate später und nach der Einführung des vollelektrischen MINI Cooper SE (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 0,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 16,8 – 14,8 kWh/ 100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km) verdoppelte sich diese Quote auf zehn Prozent aller Neuzulassungen der Marke.

Hocheffiziente Verbrennungsmotoren und zusätzliche Elektrofahrzeuge von MINI ermöglichen die „Power of Choice“.

Mit neuen elektrifizierten Modellen wird MINI in Zukunft Kunden in aller Welt lokal emissionsfreien Fahrspaß ermöglichen. Parallel dazu wird MINI auch in den kommenden Jahren Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren anbieten. Für Zielgruppen und Regionen, deren Mobilitätsbedürfnisse nicht oder noch nicht mit rein elektrischen Antrieben zu erfüllen sind, stellen Fahrzeuge mit hocheffizienten Otto- und Dieselmotoren auch künftig eine ideale Lösung dar.

„Mit unserer breiten Palette aus modernen Otto- und Dieselantrieben, dem Plug-in-Hybrid-System und reinem Elektroantrieb verfolgen wir den Power of Choice Ansatz der BMW Group, um die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden in aller Welt abzudecken“, sagt Bernd Körber. „Damit schaffen wir die Voraussetzungen für weiteres Wachstum auf den globalen Automobilmärkten.“

Das zukünftige Portfolio der rein elektrisch angetriebenen Fahrzeuge wird den MINI 3-Türer, ein neues Crossover-Modell im Kleinwagen-Segment sowie außerdem ein kompaktes Crossover-Modell umfassen. Mit herkömmlichem Verbrennungsmotor-Antrieb stehen parallel dazu die Kleinwagen-Modelle der Marke und ein Crossover-Modell des Kompaktsegments zur Auswahl.

Neue MINI Modelle im Crossover- und im Premium-Kompaktsegment.

Um noch stärker als bisher vom weltweiten Wachstum im Marktsegment der Crossover-Modelle profitieren zu können, setzt MINI in dieser Fahrzeugklasse auf einen gezielt an den Kundenwünschen orientierten Ausbau des Produktangebots. Dem erfolgreichen MINI Countryman wird ein weiteres Crossover-Modell für das Kleinwagen-Segment an die Seite gestellt, das ausschließlich mit rein elektrischem Antrieb erhältlich sein wird. Darüber hinaus wird die Nachfolge-Generation des aktuellen MINI Countryman im Premium-Kompaktsegment sowohl mit Verbrennungsmotoren als auch mit einem elektrifizierten Antrieb verfügbar sein und damit die unterschiedlichen Anforderungen von Kunden in aller Welt erfüllen.

Für die weitere Entwicklung des Produktangebots von MINI besteht außerdem die Option, mit einem zusätzlichen Modells für das Premium-Kompaktsegment die gesteigerten Wünsche vieler Kunden hinsichtlich Raumangebot und Variabilität zu erfüllen. Dabei bliebe das bei jedem MINI verwirklichte Prinzip der kreativen Raumnutzung gewahrt. Unabhängig von seinem Konzept, seiner Fahrzeugklasse und seiner Antriebsform wird auch in Zukunft jedes neue Modell der Marke diesen Anspruch erfüllen und mit einem Maximum an Innenraum, Fahrspaß und Individualität auf der im Wettbewerbsumfeld kleinsten Grundfläche ein typischer MINI sein.

Verstärktes Engagement auf dem Automobilmarkt in China.

Der weltweit größte und auch weiterhin dynamisch wachsende Automobilmarkt in China wird zukünftig für MINI deutlich an Bedeutung gewinnen. Aktuell werden rund zehn Prozent aller produzierten Neufahrzeuge der Marke an Kunden auf dem chinesischen Festland ausgeliefert. Um an der positiven Entwicklung des Marktes in China teilhaben und dort eine deutlich höhere Anzahl an Fahrzeugen absetzen zu können, wird sich MINI schon bald vom Status einer Import-Marke zu einem lokal produzierenden Automobilanbieter wandeln.

Auf der Basis einer neuen, von Beginn an für reine E-Mobilität entwickelten Fahrzeugarchitektur werden von 2023 an in China in einer Kooperation mit dem lokalen Hersteller Great Wall Motor batterieelektrische Fahrzeuge produziert. Mit ihnen wird MINI sowohl in China als auch auf den übrigen globalen Märkten die steigende Nachfrage nach lokal emissionsfreiem Fahrspaß abdecken. Die Kooperation mit dem chinesischen Partner orientiert sich an einem klaren Prinzip: Die Produktion folgt dem Markt. Mit lokal gefertigten Fahrzeugen kann MINI den wachsenden chinesischen Automobilmarkt bedienen und gleichzeitig die Produktion an anderen Standorten stabil halten.

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Matthias Bode, Pressesprecher Produktkommunikation MINI
Telefon: +49-89-382-61742
E-Mail: matthias.bode@mini.com

Andreas Lampka, Leiter Kommunikation MINI
Telefon: +49- 89-382-23662
E-Mail: andreas.lampka@mini.com

Jennifer Treiber-Ruckenbrod, Leitung Kommunikation MINI und BMW Motorrad
Telefon: +49-89-382-35108
E-Mail: jennifer.ruckenbrod@bmwgroup.com

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 31 Produktions- und Montagestätten in 15 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2019 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2,5 Mio. Automobilen und über 175.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2019 belief sich auf 7,118 Mrd. €, der Umsatz auf 104,210 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2019 beschäftigte das Unternehmen weltweit 126.016 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview

Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroup

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/bmw-group/

 

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland, die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße und der optionalen Sonderausstattung und können sich während der Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesen Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

OUR ALL-NEW FULLY ELECTRIC TRIO.

01 June 2021. Here you can see the webcast of the event "Our all-new fully electric trio: BMW iX, BMW i4 and the first fully electric BMW M".

Open Streaming Page

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden