Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Schweiz · TV Footage.

50 years of BMW Isetta
 
 
Video einbetten
Szene auswählen
  • Alle Szenen
  • 1. Studioaufnahmen (Letterbox)
  • 2. Fahraufnahmen
  • 3. Beitrag / Werbespots
  • 4. Prinz Leopold von Bayern


Videogröße auswählen
  • 560 x 315
  • 640 x 360
  • 853 x 480
  • 1280 x 720
  • Benutzerdefinierte Größe
x


Footage enthält 4 Szenen:
Thu Mar 03 12:05:00 CET 2005 | ID: PF0002457
  •  
    #1: Studioaufnahmen (Letterbox)
  •  
    #2: Fahraufnahmen
  •  
    #3: Beitrag / Werbespots
  •  
    #4: Prinz Leopold von Bayern
  •  
    #1: Studioaufnahmen (Letterbox)
  •  
    #2: Fahraufnahmen
  •  
    #3: Beitrag / Werbespots
  •  
    #4: Prinz Leopold von Bayern
 
1 / 2.0
 
Studioaufnahmen (Letterbox)
Szene 1 von 4, 01:26 min, Quicktime H264 16Mbit, 4:3, 720x576
 MOV Szene #1 (131 MB) H.264 Szene #1 (11 MB) Download Titelliste
Schräg von vorne, diverse Einstellungen Diverse Schwenks BMW Isetta Emblem, diverse Einstellungen
Fahraufnahmen
Szene 2 von 4, 04:07 min, Quicktime H264 16Mbit, 4:3, 720x576
 MOV Szene #2 (488 MB) H.264 Szene #2 (34 MB) Download Titelliste
BMW Isetta folgend, diverse Einstellungen BMW Isetta in historischer Straßenszene Paar steigt aus BMW Isetta aus Parkende BMW Isetta Tür schließen – öffnen von innen Spielszene Strand, diverse Einstellungen (Letterbox – Stumm) Fahraufnahmen, diverse Einstellungen (Letterbox – Stumm) BMW Isetta fährt an Seepromenade, diverse Einstellungen
Beitrag / Werbespots
Szene 3 von 4, 05:22 min, Quicktime H264 16Mbit, 4:3, 720x576
 MOV Szene #3 (646 MB) H.264 Szene #3 (44 MB) Download Titelliste
Beitrag BMW Isetta Werbespot BMW Isetta Werbespot BMW Isetta Werbespot BMW Isetta, Zeichentrick
Prinz Leopold von Bayern
Szene 4 von 4, 09:07 min, Quicktime H264 16Mbit, 4:3, 720x576
 MOV Szene #4 (1 GB) H.264 Szene #4 (75 MB) Download Titelliste
Wenn ich jetzt so ungefähr 20 Jahre zurückrechne, hab´ ich die Isetta in München entdeckt und zwar auf einem Parkplatz - da hab ich mich sofort in diese Isetta verliebt: die sieht so putzig und so nett aus, wie eine kleine Kugel. Die hatte ein riesen Loch im Kotflügel, und da hab ich gesehen, dass da so ein kleiner Spalt auf war und hab dann meine Adresse rein geschmissen und meine Telefonnummer drauf geschrieben. Ungefähr drei Wochen später kam der Anruf: ja die kann man kaufen. Warum ich sie eigentlich gekauft hab? Weil sie einfach sympathisch rüber kommt - ich finde, ein einzigartiges Gerät, was eben nur eine Türe, Spaßfaktor und auch Tradition hat und irgendwie hat mir das sehr gut gefallen bei dieser Isetta und deswegen hab ich sie auch gekauft. Ist auch ganz eigenartig zu fahren, diese Isetta: eigentlich - wenn man sie so anschaut - hat sie vorne zwei Räder außen und zwei in der Mitte und man denkt, dass sie so eigentlich gar nicht wirklich fahren kann. Aber sie hat unheimlich viel Stabilität, man kann mit der richtig in die Kurven rein fahren und es macht einfach einen wahnsinns Spaß, mit so einem Auto zu fahren. Da fällt mir spontan sofort eine Geschichte ein: ich hatte bei mir die Isetta ungefähr ein Jahr draußen in der Garage stehen lassen. Über den Winter und noch ein bisschen länger und dann wollte ich irgendwann mal in die Isetta einsteigen, die mit einem Tuch abgedeckt war. Ich hatte im Winter immer in einer riesen Plastiktüte für die Vögel Sonnenblumenkerne aufgehoben und nicht daran gedacht, dass sich die Mäuse darüber hermachen – die haben meine Isetta als ihr Winterquartier hergenommen. Ich machte also vorne die eine Tür auf und da kam mir sofort ein strenger Geruch entgegen: ehrlich gesagt war alles sehr stinkig und ich hab dann einfach den Sitz rausgenommen, weil ich nicht wusste, was los war. Plötzlich sprangen mir fünf Mäuse entgegen - sogar eine schwangere Maus, die sich gerade das Nest gebaut hatte ! Und ich hab gesehen, dass sie sich ein Riesen Winterdepot angelegt haben, eben meine Sonnenblumenkerne und da haben sie also die Isetta als Überwinterung hergenommen. Das hat natürlich fürchterlich gestunken, aber es ist eine nette Geschichte ... Also, Sie sehen: die haben sich auch gleich wohl gefühlt in der Isetta ! Also ich finde das ja schon ganz interessant bei der Isetta: diese eigenartige Reifenkonstruktion, auch die Reifendimensionen oder den Achsabstand von Hinter- und Vorderachsen - da kann man eigentlich nicht davon ausgehen, dass die wirklich stabil ist, und ich war ganz überrascht, dass die Stabilität dieses Fahrzeuges auch bei höheren Geschwindigkeiten funktioniert ! Die gingen ja nicht so schnell damals, die gingen vielleicht 70 oder 80, aber sie war sehr stabil geblieben und das einzige Problem, wenn man durch die Stadt gefahren ist, waren die Straßenbahnschienen - in die passen genau die Vorderreifen rein und man kam kaum heraus, weil die Dimensionen der Reifen ja sehr schmal sind. Was halt ganz gut war, ist natürlich mit der Isetta zu parken. Da konnten Sie einfach vorwärts rein fahren, haben immer einen Parkplatz gefunden und das fand ich eigentlich schon toll. Auch heute noch, wo der Verkehr sehr zugenommen hat, findet man mit so einem Auto immer noch einen Parkplatz und wird nicht irgendwo aufgeschrieben oder abgeschleppt. Es war eine Ikone der 50iger Jahre Mobilität und was ich halt auch so einmalig finde, ist, dass sie nur eine Tür hatte. Wenn man die Tür aufgemacht hatte, ging das ganze Lenkra

Filter Tags hinzufügen.

Exterieur
Interieur
Fahraufnahmen
Spezielle Aufnahmen
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden