Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Österreich · Artikel.

BMW Group Werk Steyr gewinnt INDUSTRIE 4.0 AWARD.

+++international renommierte Auszeichnung für Industrie 4.0 Lösungen im Produktionsumfeld+++BMW Group Werk Steyr gewinnt in Kategorie „Discrete Manufacturing“+++

BMW Group Standorte
·
Produktionswerke
 

Pressekontakt.

Barbara Krahwinkler
BMW Group

Tel: +43-7252-888-2257

E-Mail senden

Downloads.

  
Photos(5x, 14,03 MB)

München/Steyr. Mit dem weltweit renommierten INDUSTRIE 4.0 AWARD zeichnet die Operations-Beratung ROI-EFESO Industrie 4.0-Lösungen im Produktionsumfeld aus, die neue Maßstäbe in der Digitalisierung und Automatisierung setzen. Die Gala fand Anfang Februar in München statt. Das BMW Group Werk Steyr konnte sich den begehrten Award in der Kategorie „Discrete Manufacturing“ sichern.

Bereits über 200 Digitalisierungslösungen im Einsatz

Am größten Antriebsstandort in Steyr werden die Antriebe für die BMW Group Fahrzeuge von morgen erforscht und produziert. Im Werk Steyr beschäftigt man sich bereits seit vielen Jahren mit Digitalisierung. Bereits 2018 wurden erste KI-Lösungen eingesetzt. Heute steht das Werk mitten in der größten Transformation seiner Geschichte. Neben Verbrennungsmotoren werden in Zukunft auch Elektroantriebe produziert. Nachhaltigkeit, Flexibilität und Digitalisierung sind dabei zentrale Befähiger – nicht nur im Werk, sondern im gesamten Produktionsnetzwerk der BMW Group.

Die digitalen Kompetenzen des Standorts werden in einem InnoLab gebündelt. Hier werden neue Anwendungen getestet und jene mit dem größten Nutzen in der Produktion ausgerollt. Eine Digitalisierungslandkarte zeigt, welche Digitalisierungslösungen im Werk im Einsatz sind. Aktuell sind es rund 200 verschiedene Projekte – von einfachen Datenvisualisierungen über große KI-Lösungen, die mehrere Produktionslinien umfassen, bis hin zu generativen KI-Ansätzen. Diese kommen zum Beispiel in der KI-basierten Qualitätskontrolle von Bauteilen zum Einsatz.

Best Practice Sharing im BMW iFACTORY-Netzwerk, Befähigung der Mitarbeiter als zentraler Schlüssel zum Erfolg

Viele dieser Digitalisierungslösungen sind skalierbar und können auch an anderen Fertigungslinien oder Standorten im Produktionsnetzwerk der BMW Group eingesetzt werden. Alle Werke folgen den Prinzipien der BMW iFACTORY, welche auch zu einer engen Zusammenarbeit zwischen den Werken, intensivem Wissensaustausch und Best Practice Sharing beiträgt.

Eine zentrale Rolle im Transformationsprozess des Werks und um Innovation in bestehende Strukturen zu integrieren, spielt die Befähigung der Mitarbeiter.

Auch hier wurden im Werk bereits viele Maßnahmen gesetzt – von einer werksweiten Woche zur interaktiven Datenvisualisierung bis hin zu RPA-Anwendungen für Mitarbeiter in indirekten Bereichen wie dem Personalwesen. Nächstes Highlight ist ein Snapp-A-thon im März im gesamten Werk, bei dem auch Mitarbeiter ohne Programmiererfahrung innerhalb weniger Tage selber Apps zur Prozessverbesserung für ihre Arbeitsbereiche entwickeln können.

INDUSTRIE 4.0-Jury: Effiziente Technologielandschaft im BMW Group Werk Steyr und kreative, skalierbare Lösungen für das BMW iFactory-Netzwerk haben überzeugt

„Das BMW Group Werk Steyr zeigt mustergültig, dass Industrie 4.0-Exzellenz neben geschickter Adaption auch risikobereite Innovation erfordert. Das Team hat dort über Jahre eine vielschichtige und zugleich äußerst effiziente Technologielandschaft aufgebaut, die insbesondere beim Schlüsselthema KI mit einer hauseigenen, kreativen und skalierbaren Lösung überzeugt. Dieses Vorgehen sichert dem Standort nicht nur eine Vorreiterrolle in der digitalen Transformation im Werksverbund. Das gewonnene Wissen wird zudem sicherlich äußerst wertvoll für das gesamte Unternehmen sein, etwa im Kontext zukünftiger Weiterentwicklungen der E-Mobilität.“ so Industrie 4.0 Jury-Mitglied Dr. Jörg Ulrich, Executive Vice President, Head of Operations Region Europe, BSH Hausgeräte GmbH stellvertretend für das INDUSTRIE 4.0-Jury Gremium, das sich aus 22 internationalen, hochkarätigen EntscheiderInnen aus der Industrie zusammensetzt.

Über den INDUSTRIE 4.0 AWARD

Der Preis rückt Transformationslösungen ins Rampenlicht, die durch ihre Innovationskraft und nachhaltige Perspektive überzeugen. Ihr Design und ihre Ergebnisse machen sie zu Best Practice Cases – unabhängig davon, ob sie bei einem Marktführer oder einem Hidden Champion entstanden sind. Die Gewinner eint, dass sie mit Lösungen begeistern, welche die Zukunftsfähigkeit ihres Werkes, Werkverbundes und Unternehmens stärken. Die Handlungsfelder der Lösungen sind stets an den entscheidenden Stationen der Wertschöpfungskette verortet: Von der Smart Factory über das Supply Chain Management bis hin zu Nachhaltigkeits­programmen bilden sie das gesamte Spektrum einer intelligenten, digitalen Transformation ab. Mit diesem Fokus zählt die 2013 von ROI-EFESO ins Leben gerufene Auszeichnung heute zu den weltweit renommiertesten Branchenpreisen.

Das Jury-Gremium des INDUSTRIE 4.0 AWARD setzte sich 2023 aus 22 hochkarätigen EntscheiderInnen aus der Industrie zusammen. Die Jury trifft ihre Wahl anhand anonymisierter Projektdarstellungen, so dass alle Unternehmen bei der Bewerbung um die Auszeichnung mit den gleichen Startbedingungen und Chancen teilnehmen. Die Auszeichnung der Preisträger des Jahres 2023 ist die elfte Auszeichnung in jährlicher Folge. Sie fand am 01.02.2024 in München statt. Das BMW Werk Steyr gewinnt den INDUSTRIE 4.0 AWARD 2023 in der Kategorie „Discrete Manufacturing“.

Nähere Informationen: www.industrie40award.com/

Artikel Media Daten

My.PressClub Login
 

BMW Group Streaming

ANNUAL CONFERENCE 2024.

21 March - 09:00 AM CET.
Here you can see the webcast of the BMW Group Annual Conference 2024, with the world premiere of the next BMW vision vehicle on the "Road to Neue Klasse".

 

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Angaben wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren gemäß VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EG) Nr. 692/2008 (in der jeweils gültigen Fassung) ermittelt. Die Werte wurden bereits auf Basis des in den einschlägigen europarechtlichen Rechtsgrundlagen vorgesehenen neuen WLTP-Zyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesen Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung und können Sonderausstattungen diese Werte erhöhen. Die Spannen berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße. Die Angaben beziehen sich daher nicht auf das konkrete Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Die CO2-Effizienzangaben ergeben sich aus der Richtlinie 1999/94/EG sowie dem Pkw-VIG und verwenden die Verbrauchs- und CO2-Werte des NEFZ zur Einstufung. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und unter diesem Link unentgeltlich erhältlich ist. Darüber hinaus können weitere Details zum konkreten Fahrzeug der beim Händler aufliegenden Typengenehmigung entnommen werden.

Neueste Daten & Fakten.

Die Preise für den BMW Z4.
27.12.2023
G29
Z4
Die Preise für den BMW iX
27.12.2023
i20
BMW iX
Die Preise für den BMW X7
27.12.2023
G07
X7
Die Preise für den MINI Clubman
27.12.2023
F54
Brands
Alle anzeigen

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Login