Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW Group baut Werk in Mexiko

Die BMW Group wird in Mexiko in unmittelbarer Nähe der Stadt San Luis Potosí im gleichnamigen Bundesstaat ein neues Werk bauen. Damit setzt das Unternehmen seine strategische Leitlinie des ausgewogenen globalen Wachstums konsequent weiter um.

Finanzen, Zahlen, Fakten
·
Produktion, Recycling
·
BMW Group Standorte
·
Produktionswerke
 

Pressekontakt.

Sandra Schillmoeller
BMW Group

Tel: +49-89-382-12225
Fax: +49-89-382-25878

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, ~127,81 KB)
  
Photos(3x, ~25,6 MB)

This article in other PressClubs

Werk wird im Bundesstaat San Luis Potosí errichtet

Investitionen von rund einer Milliarde US Dollar

Kapazität von rund 150.000 Einheiten p.a.

Produktionsstart für 2019 vorgesehen

Krüger: Entscheidung Bekenntnis zur NAFTA-Region

 

München/Mexico City. Die BMW Group wird in Mexiko in unmittelbarer Nähe der Stadt San Luis Potosí im gleichnamigen Bundesstaat ein neues Werk bauen. Damit setzt das Unternehmen seine strategische Leitlinie des ausgewogenen globalen Wachstums konsequent weiter um.

„Mexiko ist für die BMW Group ein idealer Standort und wird innerhalb unseres Produktionsnetzwerks ein weiteres wichtiges Werk darstellen. Wir werden in den nächsten Jahren eine Milliarde US Dollar in den neuen Produktionsstandort investieren. Im Verlauf des ersten Produktionsjahrs 2019 werden rund 1.500 Mitarbeiter im Werk beschäftigt sein“, sagte Harald Krüger, Produktionsvorstand der BMW AG.

Mittelfristig werden weitere Arbeitsplätze auf dem Werksgelände und in der Region bei Zulieferern und Dienstleistern geschaffen werden. Das Unternehmen wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben, welche BMW Automobile am Standort San Luis Potosí gebaut werden.

„Diese Entscheidung unterstreicht unser Bekenntnis zur NAFTA-Region. Bereits seit 20 Jahren produzieren wir in unserem US-Werk in Spartanburg BMW Automobile. Mit einer geplanten Jahreskapazität von 150.000 Einheiten im neuen Werk in Mexiko kann die BMW Group noch besser am Wachstumspotenzial der gesamten Region partizipieren“, hob Krüger hervor. „Sowohl Nord- als auch Südamerika ist für die BMW Group einer der wichtigsten Wachstumsmärkte. Wir verfolgen weiterhin die Strategie, dass die Produktion dem Markt folgt“, sagte Krüger weiter.

Die offizielle Ankündigung für das neue Werk in San Luis Potosí fand am 3. Juli 2014 in der offiziellen Residenz des Präsidenten „Los Pinos“ in Mexico City statt. Bei der Zeremonie waren neben dem mexikanischen Präsidenten Enrique Peña Nieto der mexikanische Wirtschaftsminister Ildefonso Guajardo Villarreal sowie der Gouverneur Dr. Fernando Toranzo Fernández von San Luis Potosí anwesend.

 

Wettbewerbsfähiger Standort Mexiko innerhalb der NAFTA-Region

Zahlreiche internationale Freihandelsabkommen, beispielsweise innerhalb des NAFTA-Raumes, mit der EU oder den MERCOSUR-Staaten waren ausschlaggebende Gründe für die Standortwahl. Weitere entscheidende Pluspunkte sind die qualifizierten Arbeitskräfte vor Ort, ein solides Netz an etablierten Zulieferern sowie eine gut entwickelte Infrastruktur. Bereits seit vielen Jahren pflegt die BMW Group gute Beziehungen zu mexikanischen Zulieferern und kaufte dort im vergangenen Jahr Produkte im Wert von 1,6 Milliarden USD ein.

Seit 1994 ist die BMW Group in Mexiko mit einer Vertriebsgesellschaft vertreten. 2013 verkaufte sie dort 13.992 Fahrzeuge. Das entspricht einem Wachstum von fast 18,3% im Vergleich zum Vorjahr. Die Motorradverkäufe beliefen sich im gleichen Zeitraum auf 2.064 Einheiten (+16,6% ggü. Vorjahr).

 

Investitionen der BMW Group im NAFTA-Raum

Bereits im März dieses Jahres hatte die BMW Group für das Werk in Spartanburg, USA weitere Investitionen von einer Milliarde US-Dollar angekündigt. Dadurch soll die Produktionskapazität bis Ende 2016 auf bis zu 450.000 Fahrzeuge pro Jahr steigen. Spartanburg wird künftig das größte Werk im internationalen Produktions-verbund der BMW Group sein.

Im Joint Venture Karbonfaserwerk in Moses Lake, Washington werden weitere
200 Mio. US-Dollar investiert, um den Standort zu erweitern und die Produktionskapazität vor Ort langfristig zu verdreifachen. Damit wird das Werk in Moses Lake zum weltweit größten Karbonfaserwerk.

Bis 2019 wird die BMW Group damit insgesamt 2,2 Mrd. US-Dollar in die NAFTA- Region investieren.

Parallel dazu errichtet die BMW Group derzeit ein Werk im Bundesstaat Santa Catarina in Brasilien. Produktionsstart wird noch in diesem Jahr sein.

Mit den Werken in den USA, Mexiko und Brasilien hat die BMW Group künftig an wichtigen Standorten in Nord- und Südamerika umfassende Produktionskapazitäten.

 

 

Hinweis:

Informationen über das Werk können ab sofort auf der Internetseite www.bmwgroup-plant-sanluispotosi.com abgerufen werden. Die Internetseite bietet außerdem Kontaktdaten sowie die Möglichkeit, sich mit Hilfe einer online-Registrierung bei der BMW Group zu bewerben.

 

 

Die BMW Group

 

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 28 Produktions- und Montagestätten in 13 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

 

Im Jahr 2013 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 1,963 Millionen Automobilen und 115.215 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2013 belief sich auf 7,91 Mrd. €, der Umsatz auf rund 76,06 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2013 beschäftigte das Unternehmen weltweit 110.351 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

 

www.bmwgroup.com

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview

Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

 

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Sandra Schillmöller, Planung und Steuerung Internationale Kommunikation

E-Mail: sandra.schillmoeller@bmw.de, Telefon: +49 89 382 – 12225

 

Mathias Schmidt, Wirtschafts-, Finanz- und Nachhaltigkeitskommunikation

Email: mathias.m.schmidt@bmw.de, Telefon: + 49 89 382-24118

 

Andreas Klugescheid, Leiter Kommunikation Produktionsnetzwerk

E-Mail: andreas.klugescheid@bmw.de, Telefon: +49 89 382 – 55459

 

Nikolai Glies, Leiter Wirtschafts-, Finanz- und Nachhaltigkeitskommunikation

Email: Nikolai.Glies@bmwgroup.com, Telefon: +49 89 382-24544

 

Internet: www.press.bmw.de

e-mail: presse@bmw.de

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming.

IAA 2019.

Here you can see the webcast of the BMW Group Press Conference.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden