Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW Group montiert erstes Fahrzeug in Brasilien

Montage in erstem Automobilwerk der BMW Group in Südamerika gestartet, Karosseriebau und Lackiererei folgen bis September 2015 +++ 200 Millionen Euro Investitionen – 1.300 Arbeitsplätze – Fertigungskapazität von mehr als 30.000 Einheiten pro Jahr +++

BMW Group Standorte
·
Produktionswerke
·
Produktion, Recycling
 

Pressekontakt.

Saskia Essbauer
BMW Group

Tel: +49-871-702-3232

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, ~92,35 KB)
  
Photos(8x, ~21,02 MB)

This article in other PressClubs

Fotos von der Veranstaltung folgen am Freitag, 10.10.2014 bis ca. 09.00 Uhr!

Montage in erstem Automobilwerk der BMW Group in Südamerika gestartet

Karosseriebau und Lackiererei folgen bis September 2015

200 Millionen Euro Investitionen und 1.300 Arbeitsplätze

Fertigungskapazität von mehr als 30.000 Einheiten pro Jahr

 

Araquari/München. Die BMW Group hat heute die Montage des ersten Fahrzeugs in ihrem neuen südamerikanischen Automobilwerk in Araquari, Bundesstaat Santa Catarina (Brasilien) gefeiert. Die Investitionen für das Werk belaufen sich in den nächsten Jahren auf über 200 Millionen Euro. Geplant ist eine Produktionskapazität von mehr als 30.000 Fahrzeugen jährlich. Das erste Fahrzeug, das in Araquari vom Montageband rollte, ist ein BMW 328i ActiveFlex. Dieses Fahrzeug ist speziell für eine flexible Nutzung von Ethanol und Benzin ausgelegt und wurde eigens für den brasilianischen Markt entwickelt. Am neuen Produktionsstandort werden rund 1.300 Arbeitsplätze geschaffen. Davon sind derzeit bereits rund 500 Mitarbeiter eingestellt. Darüber hinaus entstehen durch das neue Werk weitere Arbeitsplätze innerhalb des Lieferantennetzwerks.

 

Der vollständige Ausbau des Produktionsstandorts wird im September 2015 abgeschlossen sein. In der finalen Ausbaustufe wird die Fertigungsinfrastruktur des Werks auch die Technologien Karosseriebau und Lackiererei umfassen. Hinzu kommen die erforderliche Infrastruktur für administrative Bereiche, die Werkslogistik und weitere den Produktionsbetrieb unterstützende Funktionen. Das Produktionsportfolio wird die Modelle MINI Countryman, BMW 1er 5-Türer, BMW 3er Limousine, BMW X1 und BMW X3 umfassen.

 

Die Gesamtgrundstücksfläche des neuen BMW Group Werks umfasst rund 1,5 Millionen Quadratmeter. Davon entfallen 500.000 Quadratmeter befestigter Fläche auf die Fahrzeugproduktion. Mit dem neuen Werk in Brasilien erweitert die BMW Group ihr weltweites Produktionsnetzwerk, zu dem nun 30 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern auf vier Kontinenten zählen.

 

Die BMW Group strebt ein ausgewogenes Wachstum auf allen Märkten und Kontinenten an. Harald Krüger, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Produktion, erklärte in München: „Das neue Werk in Brasilien ist ein wichtiger Baustein in unserem internationalen Produktionsnetzwerk und trägt wesentlich zum profitablen und weltweit ausbalancierten Wachstum der BMW Group bei. Unser strategischer Grundsatz ‘Produktion folgt dem Markt‘ hat sich schon in Märkten wie den USA und China bewährt und wird uns auch auf dem wichtigen Zukunftsmarkt Brasilien zum Erfolg führen.“

 

Arturo Piñeiro, Präsident der BMW Group in Brasilien, erläuterte: „Mit unserem neuen Werk in Araquari stärken wir unser Engagement in Brasilien und erreichen einen weiteren Meilenstein in der langfristigen Wachstumsstrategie der BMW Group. Brasilien bietet als Markt ein großes  Potenzial für die Zukunft.“

 

Die neue Produktionsstätte der BMW Group liegt im südbrasilianischen Araquari, im Bundesstaat Santa Catarina. Die BMW Group profitiert so von der Struktur der rund 20 Kilometer nördlich gelegenen Stadt Joinville. Dort befindet sich auch der Perini Businesspark, in dem die BMW Group bereits ab Juli 2013 ein Trainingscenter für das neue Werk errichtet hat. „Herz des Centers ist ein Montageband für Ausbildungszwecke, das dem weltweiten BMW Group Produktionsstandard entspricht. Hier konnten wir die Mitarbeiter für ihre spätere Tätigkeit am Montageband perfekt vorbereiten. Gleichzeitig erlaubt uns das Training, künftig Fahrzeuge mit höchstem Qualitätsstandard zu bauen. Denn hierbei ist unser Anspruch weltweit gleich, egal ob in Deutschland, China oder in Brasilien“, so Gerald Degen, Leiter des neuen BMW Group Werks Araquari.

 

Seit 1995 ist die BMW Group mit einer Vertriebsgesellschaft in Brasilien vertreten und seit 1999 mit einer Financial Sales Company. Seit 2009 werden am Standort Manaus BMW Motorräder gebaut.

 

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

 

Andreas Klugescheid, Leiter Kommunikation Produktionsnetzwerk
Telefon: +49 89 382-54459 , andreas.klugescheid@bmw.de

Micaela Sandstede, Wirtschafts- und Finanzkommunikation

Telefon: +49 89 382-61611 , micaela.sandstede@bmw.de

 

Nikolai Glies, Leiter Wirtschafts-, Finanz- und Nachhaltigkeitskommunikation

Telefon: +49 89 382-24544 , nikolai.glies@bmwgroup.com

 

Internet: www.press.bmw.de

E-mail: presse@bmw.de

 

 

Die BMW Group

 

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 30 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2013 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 1,963 Millionen Automobilen und 115.215 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2013 belief sich auf 7,91 Mrd. €, der Umsatz auf rund 76,06 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2013 beschäftigte das Unternehmen weltweit 110.351 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

 

www.bmwgroup.com

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview

Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Login
 

BMW Group Streaming

HAUPTVERSAMMLUNG 2022.

München, 11. Mai 2022. 

Sehen Sie hier die Übertragung des öffentlichen Teils der 102. Ordentlichen Hauptversammlung der BMW AG.

Streaming Website öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Offizielle Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und elektrischer Reichweite wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und entsprechen der VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung. Sie beziehen sich auf Fahrzeuge auf dem Automobilmarkt in Deutschland. Angaben im NEFZ berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP jeglicher Sonderausstattung.

Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie ggf. für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte verwendet. Aufgeführte NEFZ-Werte wurden gegebenenfalls auf Basis des neuen WLTP-Messverfahrens ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf das NEFZ-Messverfahren zurückgerechnet. Für seit 01.01.2021 neu typgeprüfte Fahrzeuge existieren die offiziellen Angaben nur noch nach WLTP. Weitere Informationen zu den Messverfahren WLTP und NEFZ sind auch unter bmw.de/wltp zu finden.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können hier www.dat.de abgerufen werden.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Login