Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Abigail Reynolds mit nächster BMW Art Journey ausgezeichnet. Britische Künstlerin bereist Orte zerstörter Bibliotheken entlang der Seidenstraße.

München/Basel. Art Basel und BMW freuen sich, die britische Künstlerin Abigail Reynolds, vertreten durch ROKEBY London, als Gewinnerin der nächsten BMW Art Journey bekanntzugeben. Eine internationale Jury wählte sie einstimmig aus einer Shortlist von drei nominierten Künstlern aus, deren Arbeiten im Discoveries Sektor der diesjährigen Art Basel in Hongkong gezeigt wurden.

Unternehmen
·
Kultur
·
Lifestyle
·
Lifestyle Events
 

München/Basel. Art Basel und BMW freuen sich, die britische Künstlerin Abigail Reynolds, vertreten durch ROKEBY London, als Gewinnerin der nächsten BMW Art Journey bekanntzugeben. Eine internationale Jury wählte sie einstimmig aus einer Shortlist von drei nominierten Künstlern aus, deren Arbeiten im Discoveries Sektor der diesjährigen Art Basel in Hongkong gezeigt wurden. 

Die künstlerische Praxis von Abigail Reynolds, die Anglistik an der Oxford University studierte, ist eng mit Büchern und Bibliotheken verbunden. Inspiration zieht die Künstlerin für ihre Arbeit zumeist aus literarischen Essays und Figuren, um sich Orte und Momente der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu vergegenwärtigen. In Anbetracht ihrer engen Verbindung zu Literatur und Bibliotheken überrascht es nicht, dass Reynolds mit ihrem Projekt für die BMW Art Journey, „The Ruins of Time: Verschollene Bibliotheken entlang der Seidenstraße” beabsichtigt, die komplexen religiösen und säkularen Narrative Europas und Asiens anhand einer Reise zu historischen Buch-sammlungen auf mehreren Kontinenten miteinander zu verknüpfen. Die Künstlerin wird zahlreiche ehemalige Bibliotheksstätten besuchen, die infolge von politischen Konflikten, Plünderungen, Naturkatastrophen und Kriegen verloren gingen. Konzeptionell widmet sich Abigail Reynolds damit der Erforschung von Leerstellen – wobei die Bibliothek in ihrer Arbeit symbolisch für die Unmöglichkeit steht, sämtliches Wissen zu umfassen. „Die Recherchen, die ich für diese Reise unternommen habe, bestätigen grundsätzlich das bereits Bekannte“, so die Künstlerin zu ihrem Reisevorschlag für die Art Journey, „sie bringen mich aber auch dazu, zu hinterfragen, was wir eigentlich als Wissen verstehen. Ich möchte mich nicht auf eine Geschichtsexkursion begeben, sondern vielmehr auf eine philosophische Reise.“ 

Auf ihrer Reise wird Abigail Reynolds Darstellungen in unterschiedlichsten Formen sammeln: 3D-Scans, Fotografien, mikroskopische Abbildungen, geschriebene Texte, Pläne und Katalogisierungssysteme. Basierend auf ihren ausführlichen Recherchen wird sie eine Reihe von unterschiedlichen Buchformaten, Drucken, Collagen und erstmals auch 16mm-Filmarbeiten produzieren. Die entstandenen Bilder, Texte und Dokumente werden nach ihrer Reise in einem Buch zusammengefasst – wodurch ihr Projekt dort seinen Abschluss findet, wo es auch begonnen hat: in einer Bibliothek. 

Zur Expertenjury zählten Richard Armstrong, Direktor Solomon R. Guggenheim Museum, New York; Claire Hsu, Direktorin Asia Art Archive, Hongkong; Matthias Mühling, Direktor Städtische Galerie im Lenbachhaus, München; Bose Krishnamachari, Präsident Kochi-Muziris Biennale, Indien; Pauline J. Yao, Kuratorin Visual Art M+, Hongkong. 

Die Jury äußerte sich wie folgt: „Abigail Reynolds hat eine monumentale, poetische und einprägsame Bewerbung eingereicht. Ihr in sich schlüssiges Projekt verbindet durch die Erforschung des Phänomens zerstörter Bibliotheken – das es seit tausenden von Jahren gibt  – Zeitgeschichte mit antiker Historie. Dabei wird sie die Seidenstraße bereisen, welche bis heute nichts von ihrer politischen und kulturellen Relevanz eingebüßt hat. Besonders spannend wird zu sehen sein, wohin diese ambitionierte Reise in physischer, aber auch in kreativer Hinsicht führen wird – eine Reise, die so tief in Abigail Reynolds‘ Arbeitspraxis verwurzelt ist, in der sie literarisches Material in visuelle Sprache übersetzt.“ 

Neben Abigail Reynolds waren folgende Künstler des jungen Discoveries Sektors der Art Basel in Hongkong nominiert: Newsha Tavakolian (vertreten durch Thomas Erben Gallery, New York) und Alvin Zafra (vertreten durch Artinformal, Mandaluyong City). 

Die BMW Art Journey ist eine globale Initiative von Art Basel und BMW, um junge Künstler weltweit zu fördern. Alle Künstler, die in den Sektoren Discoveries und Positions der Art Basel in Hongkong und Miami Beach ausstellen, sind eingeladen, sich zu bewerben. Zwei Jurys, besetzt mit international renommierten Experten, wählen zunächst je drei Künstler für die Shortlist des Awards aus. Diese können dann ihre Reisevorschläge einreichen, um ihre Ideen und künstlerische Praxis weiterzuentwickeln. Daraufhin tritt die Jury erneut zusammen und kürt den Gewinner. Die nächste Auswahlrunde für die BMW Art Journey wird während der Art Basel in Miami Beach stattfinden. 

Als globaler Partner unterstützt BMW seit vielen Jahren die drei Messen der Art Basel in Basel, Miami Beach und Hong Kong. 

Die Reise wird von BMW und Art Basel in Zusammenarbeit mit der ausgezeichneten Künstlerin in Publikationen dokumentiert und kann in Echtzeit in digitalen und sozialen Netzwerken verfolgt werden. 

Weitere Informationen zu den Künstlern und zum Projekt finden Sie unter:

www.bmw-art-journey.com

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Dr. Thomas Girst

BMW Group Konzernkommunikation und Politik

Leiter Kulturengagement

Telefon: +49-89-382-24753

Internet: www.press.bmwgroup.com

E-Mail: presse@bmw.de

 

Dorothee Dines

Art Basel

Head of Media Relations

Telefon: + 41 58 206 27 06

Email: dorothee.dines@artbasel.com

 

Über Abigail Reynolds
Abigail Reynolds lebt in Cornwall im Vereinigten Königreich und hat Anglistik an der Oxford University studiert. Im Anschluss studierte sie bildende Kunst an der Goldsmiths University. Ihr Interesse an Büchern ist der Ausgangspunkt für ihre Collagen, Skulpturen, Filme und Druckarbeiten. Reynolds‘ Ideen für ihre Arbeit entstammen Bildern aus Reportage-Fotobüchern, ihrem Interesse daran, wie Assoziationen miteinander verbunden sind und daran, wie unser Zeitgefühl von Technologien beeinflusst wird. Vertreten durch ROKEBY (London), hat sie bislang ihre Arbeiten in Kunsteinrichtungen und Galerien in London, Wien, Los Angeles, Seattle, Berlin und Eindhoven ausgestellt.

Über Art Basel
Art Basel veranstaltet die weltweit wichtigsten Kunstmessen für moderne und zeitgenössische Kunst in Basel, Miami Beach und Hongkong. Die jeweilige Gastgeberstadt und -region bestimmen den einzigartigen Charakter der einzelnen Kunstmessen, der sich in den teilnehmenden Galerien, den präsentierten Werken und dem Inhalt der gemeinsam mit örtlichen Institutionen erstellten Begleitprogramme widerspiegelt. Neben den aufwändig gestalteten Ständen führender Galerien aus aller Welt lenken die spezifischen Ausstellungssektoren der drei Kunstmessen die Aufmerksamkeit auf die neuesten Entwicklungen der visuellen Künste und vermitteln den Besuchern neue Ideen und neue Inspiration. Weitere Informationen finden Sie unter: www.artbasel.com

Das kulturelle Engagement der BMW Group
Seit fast 50 Jahren ist die internationale Kulturförderung der BMW Group mit inzwischen über 100 Projekten weltweit essentieller Bestandteil der Unternehmenskommunikation. Schwerpunkte des langfristig angelegten Engagements setzt die BMW Group in der zeitgenössischen und modernen Kunst, in klassischer Musik und Jazz sowie Architektur und Design. 1972 fertigte der Künstler Gerhard Richter drei großformatige Gemälde eigens für das Foyer der Münchener Konzernzentrale an. Seither haben Künstler wie Andy Warhol, Jeff Koons, Daniel Barenboim, Jonas Kaufmann und Architektin Zaha Hadid mit BMW zusammengearbeitet. Aktuell gestalten die chinesische Künstlerin Cao Fei und der Amerikaner John Baldessari die nächsten beiden Fahrzeuge für die BMW Art Car Collection. Neben eigenen Formaten, wie BMW Tate Live, der BMW Art Journey und den „Oper für alle“-Konzerten in Berlin, München und London, unterstützt das Unternehmen führende Museen und Kunstmessen sowie Orchester und Opernhäuser auf der ganzen Welt. Bei allem Kulturengagement erachtet die BMW Group die absolute Freiheit des kreativen Potentials als selbstverständlich – denn sie ist in der Kunst genauso Garant für bahnbrechende Werke wie für Innovationen in einem Wirtschaftsunternehmen.

Weitere Informationen: www.bmwgroup.com/kultur und www.bmwgroup.com/kultur/ueberblick 

Facebook: https://www.facebook.com/BMW-Group-Culture-925330854231870/

Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroupculture/

@BMWGroupCulture

#BMWGroupCulture
 

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 31 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern. 

Im Jahr 2015 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,247 Millionen Automobilen und rund 137.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern belief sich auf rund 9,22 Mrd. €, der Umsatz auf 92,18 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2015 beschäftigte das Unternehmen weltweit 122.244 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert. 

www.bmwgroup.com

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview

Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

PRESSCLUB NEWSFEED.

STREAMING PORTAL

Sehen Sie hier die Webcasts der neuesten BMW Group Presse-Events.

Streaming Site öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Neueste Daten & Fakten.

Der neue BMW Z4 - Preisliste für Deutschland.
Wed Sep 19 00:10:00 CEST 2018
G29
Z4
Technische Daten BMW 5er Limousine, gültig ab 09/2018.
Sat Sep 01 00:01:00 CEST 2018
G30
Limousine
Technische Daten BMW 2er Cabrio, gültig ab 09/2018.
Sat Sep 01 00:01:00 CEST 2018
F23 LCI
2er
Alle anzeigen

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden