Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW Motorrad WorldSBK Team in Thailand: Beide BMW S 1000 RR auch im ersten Buriram-Rennen in den Punkten.

Der „Chang International Circuit“ im thailändischen Buriram ist die zweite Strecke, auf der die nagelneue BMW S 1000 RR in ihrer Debütsaison in der FIM Superbike World Championship (WorldSBK) Station macht. Im Samstagsrennen kamen erneut beide Fahrer des BMW Motorrad WorldSBK Teams in den Punkten ins Ziel: Tom Sykes (GBR) wurde Neunter, Markus Reiterberger (GER) belegte Position 14.

Motorrad Motorsport
·
Motorrad Motorsport
 

Pressekontakt.

Matthias Schepke
BMW Group

Tel: +49-89-382-78416
Fax: +49-89-382-23927

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 650,21 KB)
  
Photos(28x, 274,34 MB)

This article in other PressClubs

Buriram. Der „Chang International Circuit“ im thailändischen Buriram ist die zweite Strecke, auf der die nagelneue BMW S 1000 RR in ihrer Debütsaison in der FIM Superbike World Championship (WorldSBK) Station macht. Im Samstagsrennen kamen erneut beide Fahrer des BMW Motorrad WorldSBK Teams in den Punkten ins Ziel: Tom Sykes (GBR) wurde Neunter, Markus Reiterberger (GER) belegte Position 14.

 

Bereits in der Superpole-Qualifikation am Mittag herrschten mit 34 Grad Celsius tropische Temperaturen. Sykes sicherte sich auf seiner RR den sechsten Startplatz in der zweiten Reihe. Reiterberger beendete die Superpole als Elfter. Das Rennen selbst wurde am späten Nachmittag Ortszeit ausgetragen. Nach 20 Runden holte sich Sykes als Neunter erneut eine Top-10-Platzierung. Auch Reiterberger stockte sein Punktekonto als 14. weiter auf.

 

Stimmen nach Rennen 1 in Buriram.

 

Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor: „Die Ergebnisse des ersten Rennens liegen im Bereich unserer Erwartungen. Wir konnten unsere Updates positiv bestätigen und auch sonst noch weitere Themen aussortieren. Jetzt freuen wir uns auf das morgige Superpole-Rennen. Allerdings wäre es aufgrund des momentanen Defizits in Sachen Höchstgeschwindigkeit derzeit noch unrealistisch, zu erwarten, dass wir unsere Startplätze in den Rennen bestätigen können.“

 

Shaun Muir, Teamchef BMW Motorrad WorldSBK Team: „Tom hatte eine wirklich gute Superpole. Er ist eher verhalten in die Session gestartet und kam zunächst nicht richtig in seinen Rhythmus. Aber dann hat er den Qualifyingreifen aufgezogen und eine super Runde hingelegt, mit der er sich den starken sechsten Platz in der zweiten Startreihe gesichert hat. Markus konnte seinen Qualifyingreifen nicht optimal nutzen, ist aber dennoch mit einer guten Leistung auf einen ganz ordentlichen Startplatz gefahren. Im Rennen wussten wir in etwa, wo im Feld wir uns einreihen würden. Unser Ziel war eine Platzierung in den Top-10, und ich denke, Tom hat mit seinem Resultat, das er trotz unseres Defizits in Sachen Höchstgeschwindigkeit geholt hat, seine ganze Professionalität gezeigt. Wir haben wertvolle Daten gesammelt, und ich bin sicher, dass wir uns bis morgen noch steigern können. Markus ist im Getümmel der ersten Kurve zurückgefallen und hatte dann schwierige erste Runden. Er kam nicht in seinen Rhythmus und ist ein paar Mal weit gegangen, als er Probleme beim Bremsen hatte. So kam er auf Platz 14 ins Ziel. Doch wir wissen, wo seine Schwierigkeiten liegen und können diese bis morgen beheben. Insgesamt bin ich mit den gemachten Fortschritten sehr zufrieden: vier Rennstarts, vier Mal beide Motorräder im Ziel, keine größeren Probleme, eine Menge Daten, und die Jungs arbeiten alle sehr hart.“

 

Tom Sykes: „Ich denke, dass heute jeder das Potenzial der BMW S 1000 RR gesehen hat. In den Kurven und den Anbremsphasen ist das Potenzial sehr groß. Nur leider fehlt es uns auf der Gerade noch an Speed, und dort haben wir Positionen eingebüßt. Mit der Performance in den Kurven, dem Kurvenspeed und dem Lenkverhalten des Bikes war ich sehr zufrieden. Ich betone erneut: Ich bin am 18. Dezember zum ersten Mal mit diesem Motorrad gefahren, und das Projekt steht noch ganz am Anfang. Ich habe sehr viel Erfahrung, und aus dieser Perspektive sage ich, dass wir einen wirklich guten Job machen. Momentan sind wir hinsichtlich des Speeds noch eingeschränkt, aber im Bereich Fahrwerk, Aufhängung und Elektronik haben alle schon großartige Arbeit geleistet. Und ich finde das Handling des Bikes wirklich beeindruckend. Mit Blick auf das Layout dieser Strecke sind meine Rundenzeiten für mich viel versprechend, auch wenn man bedenkt, dass wir in den ersten beiden Sektoren noch Zeit verlieren. In den Duellen, die ich heute auf der Strecke hatte, war ich überrascht, wie stark wir in manchen Bereichen sind. Also werden wir weiter hart arbeiten.“

 

Markus Reiterberger: „Wir haben von gestern auf heute eine Änderung vorgenommen, die sich im dritten freien Training positiv ausgewirkt hat. Denn ich konnte schnelle und konstante Rundenzeiten fahren. Für die Superpole haben wir dann noch eine Kleinigkeit angepasst, was mir noch mehr Vertrauen gegeben hat. Im Rennen hatte ich einen guten Start, dann aber in der ersten Kurve und auf der Gegengerade etwas Pech. Dadurch habe ich leider einige Positionen verloren. Im Getümmel konnte ich dann nicht meinen eigenen Rhythmus fahren. Zudem scheint es so, als konnte ich mit dem Bike noch nicht ganz so bremsen, wie ich möchte. Dann ist mir noch ein Fehler passiert, und ich bin weit gegangen. Das hat Zeit gekostet, aber ich habe die zwei Punkte ins Ziel gebracht. Natürlich sind unsere Erwartungen höher, aber ich hatte ehrlich gesagt im Rennen auch kein optimales Gefühl auf dem Bike. Wir werden nun daran arbeiten, das gesamte Paket weiter kennenzulernen und zu verbessern.“

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming.

ON DEMAND WEBCAST.

Sehen Sie hier die Übertragung der BMW Group Bilanzpressekonferenz und der BMW Group Analysten- und Investorenkonferenz 2019.

Streaming Seite öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Neueste Daten & Fakten.

Der MINI Countryman - Preisliste für Deutschland.
Tue Feb 19 15:36:31 CET 2019
F60
Preise
Der MINI Clubman - Preisliste für Deutschland.
Tue Feb 19 15:34:05 CET 2019
F54
MINI Clubman
Das MINI Cabrio - Preisliste für Deutschland.
Tue Feb 19 15:31:01 CET 2019
F57
Preise
Der MINI 5-Türer - Preisliste für Deutschland.
Tue Feb 19 15:28:43 CET 2019
MINI
Der MINI 3-Türer - Preisliste für Deutschland.
Tue Feb 19 15:25:31 CET 2019
Preise
Alle anzeigen

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden