Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW Motorsport News - Ausgabe 32/2019.

Sheldon van der Linde startet in der IGTC in Kyalami – FIST-Team AAI siegt in der China GT Championship.

Motorsport Newsletter
·
Automobile
 

Pressekontakt.

Ingo Lehbrink
BMW Group

Tel: +49-89-382-76003
Fax: +49-89-382-28567

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 187,23 KB)
  
Photos(3x, 3,35 MB)

This article in other PressClubs

IGTC: Sheldon van der Linde startet beim Heimspiel in Kyalami.

BMW DTM-Fahrer Sheldon van der Linde (RSA) tritt im November zu einem ganz besonderen Rennen an: Der gebürtige Südafrikaner wird für das BMW Team Schnitzer im BMW M6 GT3 beim Saisonfinale der Intercontinental GT Challenge (IGTC) das 9-Stunden-Rennen in Kyalami (RSA) bestreiten. Es ist das erste Mal in seiner internationalen Karriere, dass er zu einem Heimrennen nach Südafrika reist. „Das ist natürlich etwas unglaublich besonderes für mich – wahrscheinlich sogar der Höhepunkt meiner Saison“, sagt van der Linde. „Teile meiner Familie, meine Großeltern zum Beispiel, haben noch nie ein internationales Rennen von mir live gesehen. Sie werden nun endlich in Kyalami die Gelegenheit dazu bekommen. Generell rechne ich mit einer großartigen Atmosphäre, denn es ist schon eine ganze Weile her, dass in Südafrika ein großes internationales Rennen stattgefunden hat. Für die Fans ist das also etwas ganz Neues, und sie werden begeistert sein. Immerhin werden neben mir auch noch andere südafrikanische Fahrer am Start sein, auch mein Bruder Kelvin. Ich freue mich sehr auf das gesamte Event.“ Van der Linde teilt sich das Cockpit mit den beiden Stammfahrern Augusto Farfus (BRA) und Martin Tomczyk (GER). Im zweiten BMW M6 GT3 des Teams Walkenhorst Motorsport treten Nick Catsburg (NED), Mikkel Jensen (DEN) und Christian Krognes (NOR) an. Das Rennen findet am 22./23. November statt.

 

VLN: Drei BMW M6 GT3 in den Top-10. 

Am sechsten Rennwochenende der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (GER) stand das 42. RCM DMV Grenzlandrennen auf dem Programm. In dem vierstündigen Rennen schafften drei BMW M6 GT3 den Sprung in die Top-10 der Gesamtwertung. Bei wechselhaften Bedingungen erreichte das Fahrzeug mit der Startnummer 3 von Falken Motorsports das Ziel auf dem fünften Rang. Am Steuer wechselten sich Peter Dumbreck (GBR) und Alexandre Imperatori (CHN) ab. Platz sieben ging an den #34 BMW M6 GT3 von Walkenhorst Motorsport, den BMW Werksfahrer Nick Catsburg (NED) zusammen mit David Pittard und Jody Fannin (beide GBR) pilotierte. Direkt dahinter folgte auf Rang acht das Schwesterfahrzeug mit der Startnummer 35 mit Rudi Adams, Jörn Schmidt-Staade (beide GER) und Jordan Tresson (FRA). Das Trio von Walkenhorst Motorsport sicherte sich zudem den Sieg in der Klasse SP9 Pro-Am. In der Klasse SP10 feierten BMW Motorsport Junior Erik Johansson (SWE) und Heiko Eichenberg (GER) im #181 BMW M4 GT4 des Teams AVIA Sorg Rennsport ihren nächsten Sieg. Sie belegten zudem den starken elften Rang im Gesamtklassement. Auch in der Klasse V4 triumphierte das Team AVIA Sorg Rennsport: Der Sieg ging an den BMW 325i mit den Fahrern Torsten Kratz (AUT), Oliver Frisse (GER) und Moran Gott (GBR). Weitere Erfolge feierten die BMW Teams in den Klassen SP4 und VT2. 

 

BMW M240i Racing Cup: Erster Saisonsieg für Setsaas, Hansesaetre und Oberheim.

Im Rahmen der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (GER) trug der BMW M240i Racing Cup seine sechste Saisonveranstaltung aus. Nach vier Rennstunden sicherten sich Sintre Setsaas, Inge Hansesaetre (beide NOR) und Moritz Oberheim (GER) vom Team AVIA Sorg Rennsport ihren ersten Saisonsieg. David Griessner (AUT) und Yannick Fübrich (GER) vom Pixum Team Adrenalin Motorsport belegten dieses Mal den zweiten Rang. Platz drei ging an Juha Hannonen (FIN) und Christian Konnerth (GER) vom Team FK Performance Motorsport. Nach der sechsten Saisonrunde führen Fübrich und Griessner nicht nur weiter die BMW M240i Racing Cup Wertung an, sondern auch die VLN-Gesamtwertung. Dort haben sie nun 47,48 Punkte auf ihrem Konto.

 

China GT Championship: Sieg für Yelloly/Yu und den BMW M6 GT3 in Tianjin.

Das chinesische Tianjin war Gastgeber für das neunte und zehnte Saisonrennen der China GT Championship. Das Rennwochenende endete mit einem Sieg für den BMW M6 GT3. Im zweiten Lauf am Sonntag waren Nick Yelloly (GBR) und Lin Yu (CHN) im Fahrzeug mit der Startnummer 90 des FIST-Team AAI nicht zu schlagen und kamen ungefährdet als Erste ins Ziel. In Lauf eins am Samstag hatte das Duo den vierten Platz belegt. „Gestern hatten wir Pech mit dem Safety Car, heute hat es uns in die Hände gespielt“, sagte Yelloly. „Es war unser erster Sieg seit Ningbo, und ich bin wirklich happy. Es freut mich auch sehr für Lin, da wir diesen Sieg nicht weit entfernt von seiner Heimatstadt Peking eingefahren haben.“ Ihre Teamkollegen Jesse Krohn (FIN) und Betty Chen (TWN) beendeten die beiden Rennen im #91 BMW M6 GT3 auf den Positionen fünf und vier. In der GT3-Fahrerwertung liegt Yelloly in Führung, gleiches gilt für das FIST-Team AAI in der Teamwertung. Das Finale wird vom 11. bis 13. Oktober in Shanghai (CHN) ausgetragen.

 

In der GT4-Kategorie fuhr das Team Master Champ mit dem #999 BMW M4 GT4 auf das Podium: mit Rang drei im zweiten Rennen am Sonntag. Rennen eins hatte das Team auf Platz vier beendet. Für den #17 BMW M4 GT4 des FIST-Team AAI standen die Positionen sechs und sieben zu Buche.

 

International GT Open: Beitske Visser und Šenkýř Motorsport in Silverstone im Einsatz.

BMW Motorsport Juniorin Beitske Visser (NED) bestritt am Wochenende ihren zweiten gemeinsamen Auftritt mit Šenkýř Motorsport in der International GT Open. Dieses Mal war das Team mit dem BMW M6 GT3 in Silverstone (GBR) im Einsatz. Gemeinsam mit ihrem Teamkollegen Richard Gonda (SVK) belegte Visser im ersten Rennen am Samstag den achten Rang. In Lauf zwei am Sonntag erreichte das Duo Visser/Gonda das Ziel auf dem vierten Platz.

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming.

IAA 2019.

Here you can see the webcast of the BMW Group Press Conference.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden