Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW Teams möchten DTM-Saison 2019 beim Finale in Hockenheim mit Highlight beenden.

Mit den Rennen 17 und 18 geht am kommenden Wochenende in Hockenheim (GER) die DTM-Saison 2019 zu Ende. Für BMW M Motorsport und die BMW DTM-Teams lautet das Ziel für das Saisonfinale, mit einem Highlight in die Winterpause zu gehen.

DTM
·
BMW Motorsport
 

Pressekontakt.

Ingo Lehbrink
BMW Group

Tel: +49-89-382-76003
Fax: +49-89-382-28567

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 1,99 MB)
  
Photos(3x, 7,23 MB)

This article in other PressClubs

München. Mit den Rennen 17 und 18 geht am kommenden Wochenende in Hockenheim (GER) die DTM-Saison 2019 zu Ende. Für BMW M Motorsport und die BMW DTM-Teams lautet das Ziel für das Saisonfinale, mit einem Highlight in die Winterpause zu gehen. Beim Saisonauftakt im Mai startete BMW M Motorsport an gleicher Stelle erfolgreich in die neue Turbo-Ära: Am Samstag holte Marco Wittmann (GER) die erste Poleposition sowie den ersten Sieg für den damals neuen BMW M4 DTM mit Turbo-Antrieb, am Sonntag fuhr Philipp Eng (AUT) auf die Poleposition, während Wittmann die erste Startreihe komplettierte.

 

Wittmann geht als Gesamtdritter ins Finale und kämpft noch um den zweiten Platz in der Fahrerwertung. Auch für Eng, derzeit auf Rang fünf, ist ein Platz unter den Top-3 noch in Reichweite.

 

Ein Highlight des Finalwochenendes ist der Besuch der japanischen SUPER GT. Bevor die beiden Serien im November in Fuji (JPN) ihr erstes gemeinsames „Dream Race“ austragen, werden in Hockenheim drei Fahrzeuge aus der SUPER GT als Gaststarter dabei sein. Zu den Fahrern gehört unter anderem der frühere Formel-1-Weltmeister Jenson Button (GBR).

 

Die BMW M GmbH nutzt das DTM-Saisonfinale in Hockenheim als Bühne für die Weltpremiere der neuen BMW X5 M (CO2 Emissionen (kombiniert): 296 – 291 g/km, Kraftstoffverbrauch (kombiniert): 13,0 – 12,8 l/100km) und BMW X6 M (CO2 Emissionen (kombiniert): 289 – 284 g/km, Kraftstoffverbrauch (kombiniert): 12,7 – 12,5 l/100km)*. Die Fahrzeuge werden am Samstag enthüllt.

 

Stimmen vor dem DTM-Finale in Hockenheim.

 

Jens Marquardt (BMW Group Motorsport Direktor):

„Wir freuen uns auf das große Finale der DTM-Saison 2019 auf dem Hockenheimring. Die Fans haben dort im Mai einen großartigen DTM-Auftakt erlebt. Nun wird auch das letzte Rennwochenende des Jahres noch einmal ein besonderes Highlight werden. Unsere Vorfreude auf den Gastauftritt unserer SUPER GT Kollegen aus Japan ist groß. Das ist ein toller Vorgeschmack auf das ‚Dream Race’ in Fuji, das im November zweifellos noch einmal einen echten Höhepunkt am Ende des Motorsportjahres bilden wird. Als wir im Mai zum Saisonstart in Hockenheim waren, haben wir mit Marco Wittmann den ersten Sieg der neuen Turbo-Ära gefeiert. Auch wenn die Saison für uns nicht immer einfach verlaufen ist, sind wir alle hoch motiviert, sie mit einem ebenso erfolgreichen Wochenende an gleicher Stelle abzuschließen. Dafür geben unsere Teams und Fahrer noch einmal alles.“

 

Stefan Reinhold (Teamchef BMW Team RMG):

„Die Zeit scheint zu fliegen. Es scheint wie gestern, dass wir in Hockenheim mit Poleposition und Sieg ins DTM-Jahr 2019 gestartet sind. Unser Ziel ist, uns ähnlich erfolgreich aus der Saison zu verabschieden. Unsere Bilanz fällt gemischt aus. Wir haben mit Marco Wittmann und Bruno Spengler insgesamt fünf Siege eingefahren, und Marco hat noch Chancen auf den zweiten Platz der Gesamtwertung. Doch es gab auch Rückschläge, und vor allem bei Timo Glock kam auch noch jede Menge Pech dazu. Aber unser Team hat nie aufgegeben und immer weiter gekämpft. Und so wird es auch beim Finale sein, denn wir wollen in den letzten beiden Rennen noch einmal erfolgreich Gas geben.“

 

Bruno Spengler (#7 BMW Bank M4 DTM, BMW Team RMG, Fahrerwertung: 9., 100 Pkt.):

„Hockenheim ist eine tolle Strecke. Dort passiert während der Rennen immer sehr viel, und man kann auch sehr gut überholen. Das Finale in Hockenheim ist auf jeden Fall immer ein Highlight der Saison. Es kommen auch immer sehr viele Fans, und das ist ein weiterer Grund, warum ich mich schon sehr darauf freue. Es herrscht eine ganz besondere Atmosphäre. Wir werden intensiv alle Daten analysieren und sehen, was wir an unserem BMW M4 DTM optimieren können, um in Hockenheim konkurrenzfähig zu sein. Die Richtung stimmt, wir haben uns bereits am Nürburgring verbessert. Das Team und BMW werden wie immer sehr hart arbeiten, um uns für das Finale ein gutes Auto zu geben. Das Ziel lautet, zwei starke letzte Rennen zu haben.“

 

Marco Wittmann (#11 Schaeffler BMW M4 DTM, BMW Team RMG, Fahrerwertung: 3., 182 Pkt.):

„Wir sind in Hockenheim mit einem Sieg in diese Saison gestartet, und ich hoffe, dass uns dort ein versöhnlicher Abschluss der dann teilweise doch schwierigen Saison gelingen wird. In der Meisterschaft ist die Entscheidung gefallen, aber wir werden versuchen, in Hockenheim für uns persönlich ein schönes Finale zu schaffen, mit guten Resultaten in beiden Rennen.“

 

Timo Glock (#16 BMW M4 DTM, BMW Team RMR, Fahrerwertung: 13., 37 Pkt.):

„Ich freue mich auf das Finale. Hockenheim ist immer ein Highlight, und ich hatte dort immer gute Rennen. Die Saison war für mich alles andere als einfach. Nun wünsche ich mir einfach, dass beim Finale das Glück zurückkehrt und wir das DTM-Jahr mit versöhnlichen Resultaten abschließen können.“

 

Bart Mampaey (Teamchef BMW Team RBM):

„Wir blicken vor dem Finale in Hockenheim auf eine Saison zurück, in der all unsere Fahrer immer wieder starke Leistungen gezeigt haben. Der Höhepunkt war zweifellos unser Heimspiel in Zolder, mit dem Zweifachsieg von Philipp Eng und Joel Eriksson am Samstag und der Poleposition unseres Rookies Sheldon van der Linde sowie Philipps Podestplatz am Sonntag. Philipp hat danach die Fahrerwertung angeführt, aber leider ist dann vor allem die zweite Saisonhälfte schwierig für uns verlaufen. Doch das Team hat immer alles gegeben und großartigen Einsatz gezeigt, und darauf bin ich stolz. Das Ziel für das Finale lautet, wie zu Beginn der Saison um die vordersten Plätze zu kämpfen. Wir möchten in den letzten beiden Rennen noch einmal starke Ergebnisse holen.“

 

Philipp Eng (#25 ZF BMW M4 DTM, BMW Team RMR, Fahrerwertung: 5., 144 Pkt.):

„Beim Saisonauftakt hatten wir in Hockenheim mit der Poleposition und einem vierten Platz im Rennen ein ganz gutes Wochenende. Ich hoffe, dass wir beim Finale wieder an diese Leistung anknüpfen können. Wir hatten dort ein gutes Paket, und wir werden hart dafür arbeiten, die Saison erfolgreich abzuschließen. Grundsätzlich ist das Finale in Hockenheim immer ein Highlight, mit vielen Fans und toller Stimmung. Ich freue mich schon darauf.“

 

Sheldon van der Linde (#31 Shell BMW M4 DTM, BMW Team RBM, Fahrerwertung: 12., 42 Pkt.):

„Mein Ziel lautet natürlich, meine Rookie-Saison in der DTM mit starken Ergebnissen abzuschließen. Wir wissen, dass wir beim Auftakt in Hockenheim gut unterwegs waren, auch wenn die Bedingungen damals anders waren. Ich denke, dass wir im Moment ein gutes Auto haben, und ich hoffe, dass alles optimal passen wird. Ich kenne die Strecke und freue mich schon auf das Finale.“

 

Joel Eriksson (#47 CATL BMW M4 DTM, BMW Team RBM, Fahrerwertung: 11., 51 Pkt.):

„Ich denke, dass wir für das Finale alle dasselbe Ziel haben. Das gesamte Team möchte sich im Qualifying weiter steigern. Unsere Pace war bereits am Nürburgring besser, aber es gibt immer noch ein paar Dinge, die wir aussortieren müssen. Mein Ziel lautet immer, die Saison mit einem Hoch zu beenden. Hockenheim ist eine großartige Strecke, und das Finale dort ist immer ein Highlight der Saison. Ich freue mich schon darauf.“

 

Media-Zeitplan (alle Zeiten MESZ).

 

Freitag, 4. Oktober

14.30-15.00 Uhr, ITR-Pressekonferenz mit Marco Wittmann, Media Center

 

Samstag, 5. Oktober

15.30-15.40 Uhr, Mixed Zone mit allen BMW Fahrern, Media Center

 

Sonntag, 6. Oktober

09.00-09.30 Uhr, Gesprächsrunde mit BMW Group Motorsport Direktor Jens Marquardt, BMW Hospitality

 

15.45-15.55 Uhr, Mixed Zone mit allen BMW Fahrern, Media Center

CO2-Emissionen & Verbrauch.

*Die offiziellen Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Die aufgeführten Angaben wurden auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Weitere Informationen zu den Testverfahren WLTP und NEFZ finden Sie unter www.bmw.de/wltp.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming.

IAA 2019.

Here you can see the webcast of the BMW Group Press Conference.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden