Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Deutscher Logistik-Preis 2019 für die BMW Group

Auszeichnung der Bundesvereinigung Logistik für Gesamtkonzept einer selbstgesteuerten, transparenten und autonomen Transport- und Intralogistik

BMW Group Standorte
·
Produktionswerke
 

Pressekontakt.

Hanns Huber
BMW Group

Tel: +49-89-382-31181
Fax: +49-89-382-45805

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 109,27 KB)
  
Photos(2x, 7,73 MB)

München. Die BMW Group ist von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) mit dem Deutschen Logistik-Preis 2019 ausgezeichnet worden. Die Jury überzeugte das Gesamtkonzept einer selbstgesteuerten, transparenten und autonomen Transport- und Intralogistik. Das Konzept ist Ergebnis der Vision „Logistics NEXT“, mit der sich die BMW Group seit 2016 beschäftigt. Dahinter verbirgt sich der Ansatz, die gesamte Logistik neu zu überdenken und Prozesse mit innovativen Lösungen aus dem Bereich Automatisierung, Robotics und Digitalisierung zukunftsfähig zu machen.

„Diese Auszeichnung ist eine sehr große Anerkennung und Wertschätzung für mein Team. Mich freut sehr, dass unsere innovativen Ansätze wie Automatisierung, Robotics und Digitalisierung von der Branche anerkannt werden“, sagt Jürgen Maidl, Leiter Logistik im BMW Group Produktionsnetzwerk. „Die Logistik ist das Herzstück unseres Produktionssystems. Mit unseren zukunftsweisenden Projekten können wir die immer komplexer werdenden Logistikprozesse effizient betreiben, transparenter machen und damit unser Produktionssystem weiterentwickeln.“

Rund 1.800 Logistik-Lieferanten liefern täglich über 31 Millionen Bauteile zu den weltweit 31 Produktionsstandorten der BMW Group. Dabei helfen Digitalisierung und Innovationen die Logistik flexibler und effizienter zu gestalten. Gleichzeitig verlassen fast 10.000 Fahrzeuge jeden Tag die Produktion und werden an Kunden in aller Welt ausgeliefert. Und auch diese Transportstrecke wird durch eine digital vernetzte Auslieferung, der sogenannten Connected Distribution, transparenter.

Das bei der Bewerbung eingereichte Gesamtkonzept beschreibt, wie Innovationen aus den Bereichen Digitalisierung und Industrie 4.0 in der Produktionslogistik eingesetzt werden können. Damit stellt das Unternehmen sicher, dass auch in Zukunft das weltweite Produktionsnetzwerk der BMW Group pünktlich und zuverlässig mit den benötigten Bauteilen versorgt wird. Das Gesamtkonzept „Logistics NEXT“ unterteilt sich in eine Vielzahl von Teilprojekten wie nachhaltige Transporte, autonome Transportsysteme auf Innen- und Außenflächen, Smart Devices, Datenbrillen, kollaborative Logistik-Roboter, virtuelle Realität,  Augmented Reality und künstliche Intelligenz.
Eine wichtige Rolle spielt auch Nachhaltigkeit, da die Logistik einen wesentlichen Teil zur Zielerreichung der BMW Group Nachhaltigkeitsziele beiträgt. Dabei steht der kontinuierliche Ausbau des Anteils CO2-effizienter Verkehrsträger im Vordergrund. Um die Emissionen bei LKW-Fahrten zu reduzieren, setzt die BMW Group in Zusammenarbeit mit Logistikdienstleistern bereits heute Erdgas- und Elektro-Lkw ein.Ausgehend von zahlreichen Pilotprojekten werden die Innovationen weltweit in den Logistikbereichen der BMW Group Werke ein- und umgesetzt. Für den Transport von Rollcontainern auf Logistikflächen hat die BMW Group die selbstfahrenden Smart Transport Robots (STR) entwickelt. Die flachen Roboter tragen Rollcontainer bis zu einer Tonne Gewicht und transportieren diese autonom zum Bestimmungsort der Ware. Schon mehr als 60 dieser STR sind mittlerweile in den BMW Group Werken Regensburg, München, Dingolfing, Berlin, Leipzig und Steyr im Einsatz und werden weiter ausgerollt.

Eine weitere Entwicklung ist der AutoTrailer. Das autonome Transportsystem wird auf Außenbereichen eingesetzt und transportiert LKW-Anhänger mit einer Traglast von bis zu 30 Tonnen selbstständig vom Stellplatz zur Ent- und Beladestation auf Werksgeländen. Derzeit ist der AutoTrailer in Leipzig im Einsatz, ein Rollout an den Standorten Dingolfing und Spartanburg ist in Planung.

Die BMW Group unterstützt die Initiative „Die Wirtschaftsmacher“ – und deren Imagekampagne „Logistikhelden“. Primäres Ziel der „Logistikhelden”-Kampagne ist es, Logistik in der Öffentlichkeit sichtbarer zu machen und Menschen für eine Berufslaufbahn in der Logistik zu begeistern.
Weitere Information unter www.initiative.die-wirtschaftsmacher.de.

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Unternehmenskommunikation

Hanns Huber, Kommunikation Produktionsnetzwerk BMW Group
hanns.ha.huber@bmw.de, Telefon: +49 89 382-31181

Sandra Schillmöller, Kommunikation Produktionsnetzwerk BMW Group

sandra.schillmoeller@bmwgroup.com, Telefon: + 49 89 382-12225
Internet: www.press.bmw.de

E-Mail: presse@bmw.de

 

Das BMW Group Produktionsnetzwerk

Die hohe Kundennachfrage und der Anlauf neuer Modelle haben im Jahr 2017 zu einer sehr guten Auslastung des Produktionsnetzwerks der BMW Group geführt. Mit 2.505.741 produzierten Fahrzeugen der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce gab es einen neuen Höchstwert. Davon waren 2.123.947 Einheiten BMW, 378.486 MINI und 3.308 Rolls-Royce. Die Werke in Deutschland sind mit über einer Million produzierten Fahrzeugen für rund die Hälfte des Volumens verantwortlich.

Mit seiner weltweit einzigartigen Flexibilität ist das BMW Produktionssystem führend und für die Zukunft bestens aufgestellt. Es orientiert sich an der Strategie NUMBER ONE > NEXT und zeichnet sich insbesondere durch eine hohe Effizienz und robuste Prozesse aus. Die Produktionskompetenz der BMW Group stellt damit einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil dar und trägt zur Profitabilität und zum nachhaltigen Erfolg des Unternehmens bei.

Neben der Flexibilität sind Qualität und Reaktionsfähigkeit wesentliche Faktoren des BMW Produktionssystems. Die Digitalisierung, standardisierte Baukästen und eine intelligente Mischbauweise stellen die hohe Kompetenz des Produktionsnetzwerks unter Beweis. Gleichzeitig bietet das Produktionssystem dem Kunden einen sehr hohen Individualisierungsgrad und lässt die Änderung von Kundenwünschen noch bis zu sechs Tage vor Auslieferung zu.

 

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 31 Produktions- und Montagestätten in 15 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2018 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2.490.000 Automobilen und über 165.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2018 belief sich auf 9,815 Mrd. €, der Umsatz auf 97,480 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2018 beschäftigte das Unternehmen weltweit 134.682 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview

Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming.

LA AUTO SHOW 2019

Los Angeles, 20. November.
Here you can see the webcast of the BMW Group Press Conference at the Los Angeles Auto Show.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden