Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW i Andretti Motorsport triumphiert in Diriyah – Alexander Sims feiert seinen ersten Sieg.

Zwei Polepositions und ein Sieg: Mit dieser fantastischen Bilanz hat BMW i Andretti Motorsport Fahrer Alexander Sims (GBR) den Saisonauftakt der ABB FIA Formula E Championship in Diriyah (KSA) abgeschlossen. Im zweiten Rennen am Samstag feierte Sims von Startplatz eins einen souveränen Sieg – den ersten in seiner Formel-E-Karriere.

BMW Motorsport
·
FIA Formel E
 

Pressekontakt.

Matthias Schepke
BMW Group

Tel: +49-89-382-78416
Fax: +49-89-382-23927

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, ~1,96 MB)
  
Photos(23x, ~57,41 MB)

This article in other PressClubs

München. Zwei Polepositions und ein Sieg: Mit dieser fantastischen Bilanz hat BMW i Andretti Motorsport Fahrer Alexander Sims (GBR) den Saisonauftakt der ABB FIA Formula E Championship in Diriyah (KSA) abgeschlossen. Im zweiten Rennen am Samstag feierte Sims von Startplatz eins einen souveränen Sieg – den ersten in seiner Formel-E-Karriere. Mit 35 Punkten übernahm Sims zudem die Führung in der Fahrerwertung. Maximilian Günther (GER) zeigte von Startplatz neun eine grandiose Aufholjagd und beendete das Rennen als Zweiter. Durch eine nachträgliche Zeitstrafe fiel er jedoch auf Position elf zurück.

 

Günther hatte am Ende einer Safety-Car-Phase zu früh zwei seiner Konkurrenten überholt. Dafür wurde er nach Rennende und Podiums-Zeremonie mit einer 24-Sekunden-Strafe belegt und blieb damit ohne Punkte. In der Teamwertung belegt BMW i Andretti Motorsport mit 35 Zählern den dritten Rang.

 

Reaktionen nach Rennen 2 des Diriyah E-Prix:

 

Jens Marquardt (BMW Group Motorsport Direktor):

„Was für ein Rennen für BMW i Andretti Motorsport, was für ein Sieg für Alexander Sims. Nach der Poleposition am Samstag wussten wir, dass unser BMW iFE.20 sowie unsere Fahrer zum Start von Saison 6 absolut konkurrenzfähig sind. Dass dann jedoch eine weitere Poleposition und unser zweiter Sieg in der Formel E folgen würden, damit war nicht zu rechnen. Glückwunsch an Alexander und jeden einzelnen bei BMW i Andretti Motorsport sowie bei BMW i, in der Antriebsabteilung und bei BMW Motorsport in München – eine großartige Teamleistung. Gratulation auch an Maximilian Günther, der trotz der Strafe stolz auf seine Leistung sein kann. Er ist ein blitzsauberes Rennen gefahren, hat dann nur leider etwas zu früh überholt. Nach den Erfahrungen aus der Vorsaison wissen wir, dass es nun vor allem darum geht, unsere Leistung auch in den kommenden Rennen zu bestätigen. Aber heute war ich einfach nur stolz, als ich die Performance unseres Teams aus der Ferne in Fuji verfolgt habe. Die Formel E ist bei uns ein TechLab für die BMW Group. Dieser Doppelerfolg zeigt, wie gut wir hier unterwegs sind – auf und auch neben der Strecke.“

 

Roger Griffiths (Teamchef BMW i Andretti Motorsport, Teamwertung: 3. Platz):

„Das ist ein fantastischer Erfolg für uns alle, denn wir haben eine herausragende Teamleistung vollbracht – vor allem nach der Enttäuschung, die wir nach dem gestrigen Rennen empfunden haben. Alexander hat offensichtlich gut geschlafen und ist als Gewinner aufgewacht. Er hat sich hervorragend an die veränderten Bedingungen mit mehr Grip auf der Strecke angepasst. Er ist ein sehr kluges Rennen gefahren, und das Team hat taktisch alles richtig gemacht. Trotz der nachträglichen Strafe auch ein großes Kompliment an Maximilian, der vor allem defensiv ein fantastisches Rennen gefahren ist. Es ist toll, wie er Lucas di Grassi trotz Attack Mode hinter sich gehalten hat. Er ist noch sehr jung, und seine Zeit als Rennsieger in der Formel E wird sicher noch kommen.“

 

Alexander Sims (#27 BMW iFE.20, Qualifying-Ergebnis: 1. Platz, Rennergebnis: 1. Platz, Punkte: 35, Fahrerwertung: 1. Platz):

„Das Gefühl, als ich die Ziellinie überquert habe, war unbeschreiblich. Das war ein großartiger Tag. Wir hatten heute ein problemloses Rennen, und der BMW iFE.20 hat sich wirklich fantastisch angefühlt. Wir haben unsere Lehren aus den Problemen, die wir gestern noch hatten, gezogen. Vielen Dank an das Team, das gemeinsam mit mir in der vergangenen Saison durch schwere Zeiten gegangen ist. Wir wussten nach den Tests, dass wir ein starkes Auto haben, aber dass es hier in Diriyah so gut laufen würde, damit hätten wir niemals gerechnet. So etwas kann man in einer so hart umkämpften Rennserie nicht planen.“

 

Maximilian Günther (#28 BMW iFE.20, Qualifying-Ergebnis: 9. Platz, Rennergebnis: 11. Platz, Punkte: 0, Fahrerwertung: 18. Platz):

„Es ist natürlich bitter, im Nachhinein so eine Strafe zu bekommen. Die Situation beim Restart nach der Safety-Car-Phase war unübersichtlich, und es ging hektisch zu. Stoffel Vandoorne hat sich offenbar kurzfristig entschieden, in die Attack Zone zu fahren. Dabei habe ich ihn leicht berührt und meine Front beschädigt. Außerdem war ich dann schon neben ihm, und es gab aus meiner Sicht eigentlich kein Zurück mehr. Die Aktion war unglücklich, und ich habe gehofft, dass es okay war. Die Rennkommissare haben das anders gesehen. Diese Entscheidung muss ich so akzeptieren. Was bleibt, ist das Bewusstsein, dass ich ein starkes Rennen gefahren bin und den Speed habe, um aufs Podium zu kommen. Darauf werde ich im weiteren Saisonverlauf aufbauen. Herzlichen Glückwunsch an Alexander zum Sieg. Das ist auch ein riesiger Erfolg für das Team. Vielen Dank an alle, die diese starke Performance möglich gemacht haben – sowohl hier an der Strecke als auch bei BMW in München.“

 

Die BMW i Sicherheitsfahrzeuge.
BMW i ist als „Official Vehicle Partner“ seit der ersten Stunde in der ABB FIA Formula E Championship dabei und stellt auch in Saison 6 die Safety-Car-Flotte. An der Spitze stehen zwei Safety Cars: das speziell für den Renneinsatz modifizierte BMW i8 Roadster Safety Car (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,5 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 46 g/km)* sowie das weiterhin eingesetzte BMW i8 Coupé Safety Car (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 1,8 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 42 g/km)*. Außerdem gehören der BMW i3s (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 0,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,3 kWh; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)* als „Race Director Car“ und der BMW 530e (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,2-2,1 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 13,6-13,3 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 49-47 g/km)* in seiner Funktion als „Medical Car“ zur BMW i Fahrzeugflotte für die ABB FIA Formula E Championship.

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland, die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße und der optionalen Sonderausstattung.
Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesen Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.
Stand 06.12.2018
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

WORLD PREMIERE

14 July 2020. Follow the link and watch the webcast of the world premiere of the first-ever BMW iX3.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden