Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW Motorrad WorldSBK Team setzt Saisonvorbereitung mit der BMW S 1000 RR in Spanien und Portugal fort.

Das BMW Motorrad WorldSBK Team hat die Vorbereitung auf die Saison 2020 in der FIM Superbike World Championship (WorldSBK) mit einem Doppeltest fortgesetzt. In der vergangenen Woche testete das Team mit den Fahrern Tom Sykes (GBR) und Eugene Laverty (IRL) zwei Tage lang im spanischen Jerez de la Frontera. Am Sonntag und Montag folgten zwei weitere Testtage in Portimão (POR).

World Superbike
·
Motorrad Motorsport
·
Motorrad Motorsport
 

Pressekontakt.

Benedikt Torka
BMW Group

Tel: +49-89-382-38559
Fax: +49-89-382-20626

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, ~676,16 KB)
  
Photos(56x, ~161,66 MB)

This article in other PressClubs

Jerez de la Frontera/Portimão. Das BMW Motorrad WorldSBK Team hat die Vorbereitung auf die Saison 2020 in der FIM Superbike World Championship (WorldSBK) mit einem Doppeltest fortgesetzt. In der vergangenen Woche testete das Team mit den Fahrern Tom Sykes (GBR) und Eugene Laverty (IRL) zwei Tage lang im spanischen Jerez de la Frontera. Am Sonntag und Montag folgten zwei weitere Testtage in Portimão (POR). Dabei arbeitete sich das Team durch ein umfassendes Testprogramm mit der BMW S 1000 RR. 

 

Für beide Fahrer standen je zwei Motorräder zur Verfügung. Damit konnten Sykes und Laverty mit ihren Crews weitere neue Komponenten sowie zahlreiche verschiedene Set-Up-Konfigurationen evaluieren, um für den Saisonstart die bestmögliche Basisabstimmung zu erarbeiten. Während es an den beiden Tagen in Spanien immer wieder regnete, herrschten in Portugal trockene und teils sonnige Bedingungen.

 

Die Zeit zwischen den beiden Test in Jerez de la Frontera und Portimão nutzten die beiden Fahrer auch für einen weiteren wichtigen Teil der Saisonvorbereitung: Fitnesstraining. So absolvierten Sykes und Laverty auch gemeinsame Trainingseinheiten. Am Teamsitz in Guisborough (GBR) und bei BMW Motorrad Motorsport in München (GER) geht es nun in die finale Phase der Vorbereitung. Am 24. und 25. Februar wird das BMW Motorrad WorldSBK Team in Phillip Island (AUS) zwei weitere Testtage bestreiten, bevor die WorldSBK an gleicher Stelle vom 28. Februar bis 1. März in die neue Saison startet.

 

Stimmen nach den Tests in Jerez de la Frontera und Portimão.

 

Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor: „Wir sind mit den beiden Tests insgesamt zufrieden, denn wir konnten mit beiden Fahrern ein umfassendes Programm abarbeiten. Wir hatten neue Teile für die RR im Gepäck, unter anderem neue Räder, und auch in Sachen Elektronik haben wir mit neuen Strategien und deren detaillierter Abstimmung sowohl in Jerez als auch in Portimão weitere Schritte gemacht. Über die vier Tage konnten wir auf beiden Seiten der Garage wichtige Themen aussortieren und viele Erkenntnisse und Daten sammeln. So wissen wir noch genauer, welche Richtung wir zum Auftakt in Phillip Island einschlagen müssen. Zudem haben Verstärkung in Form neuer Mitglieder ins Team geholt, und der Doppeltest war perfekt, um sie rundum in unsere Mannschaft zu integrieren. Nun werden wir hart weiterarbeiten, um bestens gerüstet nach Australien zu gehen.“

 

Shaun Muir, Teamchef BMW Motorrad WorldSBK Team: „Es waren sehr produktive Testtage in Spanien und Portugal, mit einem sehr erfolgreichen Abschluss in Portimão. Hier hatten wir gutes Wetter, und das hat uns ermöglicht, auch die Dinge abzuarbeiten, zu denen wir in Jerez wegen des Regens nicht gekommen sind. Wir haben in Sachen Elektronik große Fortschritte gemacht, von denen beide Fahrer profitieren. Eugene geht nun mit viel Vertrauen nach Australien. Tom hat einige Einstellungen ausprobiert, an die er nicht gewöhnt war, um diese zu evaluieren und für ihn eine noch bessere Richtung zu finden. Beide Fahrer und das Team haben entschieden, keine Entwicklungs- oder Qualifyingreifen aufzuziehen. Unsere Zeiten wurden also alle auf normalen Rennreifen gefahren. Insgesamt sind beide Fahrer sehr zufrieden mit der Arbeit, die wir geleistet haben. Wir haben eine Menge wertvoller Daten gesammelt und eine gute Basis für Australien. Es war ein positiver Test, und wir können es kaum erwarten, nach Australien zu reisen.“

 

Tom Sykes: „Ich bin mit den beiden Tests sehr zufrieden. Jerez war wegen des Wetter natürlich eine Herausforderung, aber wir haben uns dies zunutze gemacht und Basisarbeiten erledigt. Hier in Portugal waren die Bedingungen dann wesentlich konstanter, und wir konnten mit unserer BMW S 1000 RR ein umfangreiches Programm abspulen. Wir mussten nur etwas ausblenden, was auf der Strecke um uns herum vorging, und uns ganz auf uns konzentrieren. Wir haben intensiv gearbeitet an Dingen wie verschiedenen Fahrwerksabstimmungen, den Bremsen, Elektronikstrategien... und die Liste lässt sich fortsetzen. Ein großer Dank geht an das gesamte BMW Motorrad WorldSBK Team. Die Jungs haben an diesen Testtagen wirklich sehr hart gearbeitet. Jetzt ist es Zeit, nach Hause zurückzukehren und sich auf Phillip Island vorzubereiten, wo wir den Fokus dann noch mehr auf die Performance legen können.“

 

Eugene Laverty: „Ich bin wirklich begeistert und optimistisch. Der Test im November war nicht unbedingt einfach, weil es für mich noch ein paar Überraschungen gab, als ich die RR zum ersten Mal gefahren bin. Aber die Arbeit, die die Jungs geleistet haben, ist unglaublich. Das ist das Tolle daran, wenn man wieder in einem Werksteam ist: Die Fortschritte sind so schnell, und die Jungs kennen sich bestens aus. Ich gebe ihnen mein Feedback, aber im Endeffekt unterstreicht dieses Feedback nur, was sie schon wissen. Diese Jungs wissen sehr gut, wie man ein Bike konkurrenzfähig macht. In Spanien haben wir uns auf die Leistungsabgabe und die Traktionskontrolle konzentriert. In Portugal haben wir dann angefangen, an der Fahrwerksabstimmung zu feilen. Und am Ende war unsere Performance wirklich gut. Ich bin also nach diesen Tests wirklich happy; wir sind gut aufgestellt.“

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

WORLD PREMIERE

14 July 2020. Follow the link and watch the webcast of the world premiere of the first-ever BMW iX3.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden