Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW MOTORRAD INTERNATIONAL GS TROPHY OZEANIEN 2020: 22 internationale Teams – startklar für eine unvergessliche Tour

Rotorua, Neuseeland. Alle Teams sind hier in Rotorua, der Stadt der natürlichen Thermalquellen, eingetroffen. Die Motorräder warten auf ihren Einsatz, die Zelte sind aufgeschlagen, die Fahrerausstattungen sind ausgepackt und alle sind startklar für die siebte BMW Motorrad International GS Trophy.

Fahrertraining, Reisen, Events
 

Pressekontakt.

Tim Diehl-Thiele
BMW Group

Tel: +49-89-382-57505

E-Mail senden

Downloads.

  
Photos(144x, ~270,92 MB)
  
Videos(1x, ~635,35 MB)

Da mit Ausnahme des australischen Teams alle Teilnehmer Langstreckenflüge hinter sich haben, müssen sie erst einmal mit dem Jetlag zurechtkommen. Danach melden sie sich für das Event an, nehmen die BMW F 850 GS Motorräder in Besitz (und kümmern sich um individuelle Einstellungen), machen sich mit dem Leben in Neuseeland vertraut und werden in die Kultur der einheimischen Maoris eingeführt, wozu auch eine traditionelle Herausforderung zählt, mit der alle Neuankömmlinge konfrontiert werden: der weltberühmte Haka.  
In diesem Jahr nehmen 22 Teams aus 25 Ländern teil, darunter vier neue Teams, und wie schon in der Mongolei (2018) auch wieder zwei internationale Frauenteams, die darauf brennen, sich den anderen Fahrern und Fahrerinnen der GS Trophy anzuschließen. Die Teams aus den Niederlanden, Malaysia, Nordafrika und dem Nahen Osten treten zum ersten Mal an und ihre Finalisten sind natürlich sehr gespannt auf das, was sie erwartet. 


Eine weniger befahrene Strecke. 


Vor ihnen liegen acht Tage und insgesamt rund 2400 km lange Abenteuertouren über die Nord- und die Südinsel. Etwa 60 % der Strecke sind off-road, die restlichen 40 % ähneln, obwohl asphaltiert, den europäischen Alpenstraßen. Da Neuseeland knapp fünf Millionen Einwohner hat, die vorwiegend in den Ballungsräumen leben, sind es ruhige Straßen, die durch atemberaubende, fast immer hügelige, meist bergige Landschaften führen.  
Die Strecke beginnt in Rotorua, etwa in der Mitte der Nordinsel, einer vulkanisch aktiven Region, und endet im alpinen Skigebiet von Queenstown ganz im Süden der Südinsel. Unterwegs genießen die Teilnehmer die Natur und Kultur dieser fernen Inseln und werden täglich mit neuen Herausforderungen konfrontiert sein, die, wie zum Beispiel ihr Fahrkönnen, Motorradwissen oder umsichtiges Handeln in der Wildnis, für die Wertung des Wettbewerbs eine entscheidende Rolle spielen. Zudem müssen sie, wie immer bei der GS Trophy, mit Überraschungen und ständig neuen Erfahrungen rechnen! 


Chris Zimmermann ist der Streckenleiter: „Neuseeland ist die perfekte Offroad-Destination. Spannend sind nicht nur die Straßen und Pisten, sondern auch die Menschen, die mit jedem, dem sie begegnen, über Offroadtouren sprechen. Ihre Begeisterung kann man ihnen an den Augen ablesen. Alle sind sehr hilfsbereit. Auf uns wartet eine tolle Route und die einzigartige Mischung aus Fahretappen und Sonderetappen, durch die sich die Int. GS Trophy auszeichnet. Es wird eine fantastische Motorradtour werden.“ 


Der Veranstaltungsleiter der Int. GS Trophy, Ralf Rodepeter (Leiter Marke und Produkt bei BMW Motorrad), ist vom Veranstaltungsort und Format des diesjährigen Wettbewerbs begeistert. „Ich liebe die Int. GS Trophy. Sie ist eine wunderbare Tour und ein Riesenspaß. Besonders gefällt mir, wie sich die Teilnehmer miteinander vernetzen. Die Teams werden täglich neu kombiniert, sodass sie jedes Mal mit Fahrern aus anderen Ländern starten. Sie werden gemeinsam Abenteuer erleben, die Zusammenhalt und Verständnis erzeugen. Mit der Teilnahme von Teams aus Nordafrika und dem Nahen Osten wird in diesem Jahr für besondere Spannung gesorgt. Wir können uns also auf Fahrer aus aller Welt und damit aus allen Kulturkreisen freuen. Und das bedeutet der GS Spirit: die unterschiedlichsten Menschen und Kulturen zusammenzubringen, voneinander zu lernen und die Natur zu genießen, aktiv zu sein und Abenteuer zu erleben. Und all das geschieht in diesem wunderschönen Land – darauf freue ich mich genauso sehr wie die Teilnehmer!“   


Lernen Sie die Teams kennen. 


Es ist Zeit, die GS Trophy Fahrer vorzustellen. Es folgt eine vollständige Teilnehmerliste mit kurzen Kommentaren jedes Einzelnen zu seinem Leben als GS Fahrer und dem aufregenden Gefühl, am angesehensten GS Event der Welt teilnehmen zu dürfen. 


Team Argentinien.

 

Nr. 101, Fahrer: Diego Noras, Alter: 30, Heimatstadt: Mendoza, Beruf: Bauingenieur 
Zitat: „Ich freue mich auf die Herausforderungen, die die Natur und die Hindernisse uns bei diesem Event abverlangen, und ich stelle mich dem Wettbewerb jeden Tag in bestmöglicher Form.“ 

Nr. 102, Fahrer: Augustin Salanueva, Alter: 43, Heimatstadt: Tandil, Beruf: Inhaber eines Schuhgeschäfts, eines Lebensmittelgeschäfts und eines Fitnessstudios 
Zitat: „Diese GS Trophy ist großartig, sie bietet die Chance, rauszukommen, aktiv zu sein, neue Orte und neue Menschen kennen zu lernen.“ 

Nr. 103, Fahrer: Lucas Estuardo, Alter: 24, Heimatstadt: Esquel, Beruf: Student 
Zitat: „Meine Leidenschaft geht auf meinen Vater zurück. In meiner Kindheit sah ich ihn immer Motorrad fahren, und seit er mich zum ersten Mal mitnahm, wollte ich nie mehr damit aufhören.“ 


Team Australien:

 

Nr.: 111, Fahrer: Shaun Terblanche, Alter: 31, Heimatstadt: Perth, Beruf: Gebäudeinstandhaltungsunternehmer 
Zitat: „Beim GS Spirit dreht sich alles um den Spaß, den diese Motorräder Menschen bereiten, deren Wege sich sonst vielleicht nie gekreuzt hätten. Man kann beobachten, wie andere Hindernisse, Herausforderungen und Ängste meistern, Vertrauen in Mitfahrer aufbauen und spektakuläre Sehenswürdigkeiten teilen.“ 

Nr.: 112, Fahrer: Wesley Bygate, Alter: 35, Heimatstadt: Glass House Mountains, Queensland, Beruf: Geprüfter Schweißer

Zitat: „Ich habe im Laufe der Jahre viele Bikes gefahren, aber meine R 1150 GS ist das einzige Motorrad, das mich beim Gasgeben wirklich fragt, wie weit ich gehen will. Ich bin gern draußen und fahre so oft wie möglich Motorrad.“ 

Nr.: 113, Fahrer: Tysen Haley, Alter: 26, Heimatstadt: Yackandandah, Beruf: Bauunternehmer 
Zitat: „Der GS Spirit lässt sich am besten so beschreiben: Er eint eine Gruppe, die mit der gleichen Leidenschaft und Begeisterung die Wunder dieses Landes und dieser Welt erkunden möchte.“ 


Team Brasilien.

 

Nr.: 121, Fahrer: Pedro Marchioretto, Alter: 22, Heimatstadt: Itapira, Beruf: Geschäftsmann 
Zitat: „Eine Woche ohne Motorrad ist eine Woche, in der mir etwas fehlt. Denn erst mit Motorrad bin ich ein ganzer Mensch.“ 

Nr.: 122, Fahrer: Filipe Hawerroth, Alter: 26, Heimatstadt: Santa Catarina, Beruf: Selbstständiger 
Zitat: „Der Ort, in dem ich geboren wurde und aufwuchs, hat mir die Möglichkeit geboten, Sport inmitten der Natur zu betreiben. Als Kind fühlte ich mich frei, wenn ich Fahrrad fahren konnte. Mit der Zeit wünschte ich mir nichts sehnlicher als Motorrad zu fahren.“ 

Nr.: 123, Fahrer: Claudinei Costa Silva, Alter: 34, Heimatstadt: São Paulo, Beruf: Motorradmechaniker 
Zitat: „In der Welt der Zweiräder bedeutet der GS Spirit Freiheit und Leidenschaft. Bei der GS Trophy versuche ich, meine eigenen Grenzen zu überschreiten.“ 

Team Frankreich:

 

Nr.: 141, Fahrer: Aurelien Szulek, Alter: 32, Heimatstadt: Bordeaux, Beruf: Internationaler Direktor für Motorradzubehör 
Zitat: „Für mich ist eine Woche ohne meine Motorrad unvorstellbar. Ich habe immer Motorräder um mich herum. Und ich fahre so oft wie nur irgend möglich.“ 

Nr.: 142, Fahrer: Vincent Debitte, Alter: 32, Heimatstadt: Rethel, Beruf: Mechaniker für Schwerlastkraftwagen 
Zitat: „Ich freue mich darauf, viele Menschen kennen zu lernen und auf einer GS schöne Landschaften mit ihnen zu teilen und vor allem auf maximalen Spaß.“ 

Nr.: 143, Fahrer: Nicolas Bastin, Alter: 41, Heimatstadt: Französische Alpen, Beruf: Software-Ingenieur 
Zitat: „Schon als Kind wollte ich Motorrad fahren! Erst mit 21 Jahren bekam ich mein erstes Motorrad. Als ich vor vier Jahren 37 wurde, entdeckte ich die Leidenschaft für das Offroadfahren mit meiner R 1200 GS Adventure!“ 


Team Indien:

 

Nr.: 161, Fahrer: Sathyananth Vasudevan, Alter: 36, Heimatstadt: Tiruppur, Beruf: Bauingenieur 
Zitat: „Ich wollte schon immer Motorrad fahren. Ich habe das Motorradfahren, die Original-Zweizylinder-Boxer, den Geruch der Vergaser und das damit verbundene Gefühl von Abenteuer schon immer geliebt. Dieser Spirit beeinflusst immer noch alles, was ich heute mache.“ 

Nr.: 162, Fahrer: Rickiey Naik, Alter: 43, Heimatstadt: Bangalore, Beruf: Geschäftsmann 

Zitat: „Der GS Spirit lautet: ‚Einer für alle und alle für Einen.‘ ‚Einer für alle‘ heißt, dass jeder Einzelne zum Wohl des Ganzen beiträgt. ‚Alle für Einen‘ heißt, dass niemand zurückgelassen wird.“ 

Nr.: 163, Fahrer: Shakeel Bash, Alter: 30, Heimatstadt: Coimbatore, Beruf: Geschäftsmann 
Zitat: „Meine Motorradleidenschaft, das Glücksgefühl, das man empfindet, wenn man gegen den Wind und durch den Schlamm fährt, geht nie verloren. Warum wird unser Team also gewinnen? Weil wir häufig gestürzt sind und aus jedem dieser Stürze brutal viel gelernt haben. Das hat uns geholfen zu wachsen und unser Vertrauen gestärkt.“ 

Team Italien:

 

Nr.: 161, Fahrer: Michele Pradelli, Alter: 39, Heimatstadt: Modena, Beruf: Bankdirektor 
Zitat: „Das offene Gelände bietet viele Abenteuer ... Warum unser Team gewinnt? Wir werden gewinnen, weil wir ein geschlossenes, ausdauerndes Team bilden und wissen, wie man Spaß hat!“ 

Nr.: 162, Fahrer: Alberto Ballardin, Alter: 27, Heimatstadt: Padua, Beruf: CNC-Mechaniker 
Zitat: „Meine Lieblingspiste ist eine Piste, die ich noch nicht kenne. Denn jede Fahrt auf einer unbekannten Piste hält wunderbare Entdeckungen bereit. Die GS Trophy wird mit Motorrädern und Abenteuerfahrten, denen mein größtes Interesse gilt, an einem der schönsten Orte der Welt eine großartige Erfahrung sein. 

Nr.: 163, Fahrer: Frederico de Angelis, Alter: 42, Heimatstadt: Terni, Beruf: Handelsvertreter 
Zitat: „Meine Lieblingspisten sind kurvenreiche Bergstraßen und alle Offroadpisten! Für mich ist eine Woche ohne mein Motorrad ... eine schlechte Woche!“ 

 

Team Japan:

Nr.: 171, Fahrer: Shinichi Kimijima, Alter: 44, Heimatstadt: Nikkō, Beruf: Maschinenbauingenieur 
Zitat: „Der GS Spirit bedeutet, jede Schwierigkeit mutig anzugehen und im Team zu überwinden. Und das zu genießen.“ 

Nr.: 172, Fahrer: Yoshiaki Terao, Alter: 42, Heimatstadt: Ishikawa, Beruf: Fahrbahnmarkierer 
Zitat: „Für mich bedeutet der GS Spirit eine nicht enden wollende Reise. Wenn wir gewinnen, liegt es daran, dass ich an meine Stärke, an die Stärke meiner Freunde und die Stärke meiner GS glaube.“ 

Nr.: 173, Fahrer: Sunao Ueda, Alter: 47, Heimatstadt: Minaminosaka, Beruf: Blechschlosser 
Zitat: „Ich bringe mich mit japanischer Teamfähigkeit und langjähriger Erfahrung, die ich in vielen Teilen der Welt gesammelt habe, in mein Team ein. Da wir nur zum Spaß nach Neuseeland reisen, werden wir uns nicht gestresst fühlen.“ 

Team Lateinamerika:

 

Nr.: 181, Fahrer: Freddy Kehler, Alter: 39, Heimatstadt: Paraguay, Beruf: Geschäftsinhaber 
Zitat: „Ich freue mich auf die GS Trophy, ich werde viele neue Freunde aus aller Welt und neue Landschaften kennen lernen, die ich noch nie zuvor gesehen habe.“ 

Nr.: 182, Fahrer: Diego Penagos, Alter: 37, Heimatstadt: Kolumbien, Beruf: Arzt 
Zitat: „Einen besonderen Grund, Motorrad fahren zu lernen, brauchte ich nicht. Schon in meiner Kindheit hatte ich eine Leidenschaft dafür. Nichts anderes löst ein solches Gefühl bei mir aus.“ 

 

Nr.: 183, Fahrer: Luis Arturo Palmieri Núñez, Alter: 26, Heimatstadt: Guatemala, Beruf: Rechtsanwalt und Notar 
Zitat: „Der Qualifier war hart. Sogar wirklich gute Leute sind ausgeschieden. Deshalb müssen wir aus Solidarität mit diesen tollen Fahrern bei der GS Trophy um bestmögliche Ergebnisse kämpfen. Wahrscheinlich werden wir nicht gemeinsam trainieren können. Das werden wir aber bestimmt durch Leidenschaft, Vorbereitung und Zielstrebigkeit ausgleichen.“ 

 


Team Malaysia:

 

Nr.: 191, Fahrer: Norizuan Abdullah, Alter: 31, Heimatstadt: Ipoh Perak, Beruf: Geschäftsmann, Ingenieur 
Zitat: „Mit dem Motorrad kann ich mich schneller fortbewegen und fahren, wohin ich will. Das ist meine persönliche Freiheit.“ 

Nr.: 192, Fahrer: Kiang Wei Chan, Alter: 38, Heimatstadt: Srawak, Beruf: Ingenieur 
Zitat: „Für mich bedeutet der GS Spirit, neue Freundschaften zu schließen, neue Orte zu entdecken, die Kernerfahrungen jedes Abenteuers.“ 

Nr.: 193, Fahrer: Mohd Zulfakar bin Mohd Alghaus, Alter: 31, Heimatstadt: Kuala Lumpur, Beruf: Fahrer 
Zitat: „Ich habe Motorrad fahren gelernt, weil es eine tolle Erfahrung ist, weil ich mehr gleichgesinnte Freunde finden wollte und die Natur liebe.“ 

Team Mexiko:

 

Nr.: 201, Fahrer: Manuel Enrique Montalvo Febres, Alter: 19, Heimatstadt: Mexico City, Beruf: Student 
Zitat: „Als Kind schaute ich immer zu meinem Vater auf, der schon als Dreizehnjähriger Motorrad fuhr. Ich erinnere mich noch gut daran, dass ich immer total begeistert war, sobald ich das Geräusch seines Motorrads hörte.“ Als ich schließlich selbst mit dem Motorradfahren anfing, das mir das Gefühl gab, mich immer größeren Herausforderungen stellen zu können, war ich regelrecht in Motorräder vernarrt.“ 

Nr.: 202, Fahrer: Antonio Sanchez Aldana Cusi, Alter: 45, Heimatstadt: Mexico City, Beruf: Verkaufsleiter 
Zitat: „Für mich bedeutet der GS Spirit die Freiheit, zu Orten vorzudringen, die noch niemand zuvor aufgesucht hat; er steht für ein natürliches Leben, ein Leben im Freien, eine einzigartige Lebensform und für Begegnungen mit unterschiedlichen Menschen und Kulturen.“ 

Nr.: 203, Fahrer: Angel Ernesto Vazquez Ramos, Alter: 47, Heimatstadt: Mexico City, Beruf: Geschäftsmann 
Zitat: „Meine Lieblingsstrecke: die, die wir gerade in der Nähe von Jalcomulco, Veracruz – bei Regen! – absolviert haben. Die GS Trophy wird ein großartiges Abenteuer und wir werden tolle neue Freundschaften schließen.“ 

Team Nahost:

 

Nr.: 211, Fahrer: Elias Abi Antoun, Alter: 33, Heimatland: Libanon, Beruf: Elektriker 
Zitat: „Der GS Spirit bedeutet, die Welt mit Mitfahrern auf abenteuerliche Weise zu entdecken, mit den GS Motorrädern an eigentlich unerreichbare Orte zu gelangen. Er ist ein Lebensstil und steht für Brüderlichkeit.“ 

Nr.: 212, Fahrer: Martin Victor Alva, Alter: 32, Heimatstadt: Vereinigte Arabische Emirate, Beruf: Geschäftsinhaber 
Zitat: „Für mich bedeutet der GS Spirit Freiheit, Abenteuer und Kameradschaft. Diesen Lebensstil liebe ich.“ 

 

Nr.: 213, Fahrer: Jorge Osorio Restrepo, Alter: 32, Heimatstadt: Vereinigte Arabische Emirate, Beruf: IT-Techniker 
Zitat: „Am meisten liebe ich Abenteuerfahrten im Gelände, eine Mischung aus Motorradreise und Offroadfahren. Es ist wichtig, seine Maschine zu kennen und das Motorradabenteuer in jedem Gelände zu genießen.“ 


Team Skandinavien:

 

Nr.: 221, Fahrer: Ronnie Lundberg, Alter: 39, Heimatstadt: Trollhättan, Schweden, Beruf: Fahrlehrer für Kraftwagen und Motorräder 
Zitat: „Meine erste Motorradfahrt habe ich als Zehnjähriger auf einem Motocrosser mit 80 cm³ im Skara Sommarland unternommen. Danach war ich Motorrädern verfallen!“ 

Nr.: 222, Fahrer: Ole Christian Kristiansen, Alter: 34, Heimatstadt: Stange, Norwegen, Beruf: Elektriker 
Zitat: „Der GS Spirit bedeutet, sich die Welt anzusehen! Die GS Trophy wird sicher anstrengend, herausfordernd und ein großartiges Abenteuer.“ 

Nr.: 223, Fahrer: Arto Kallionen, Alter: 41, Heimatstadt: Finnland, Beruf: Ingenieur 
Zitat: „Am liebsten fahre ich schmale Enduro-Trails. Die GS Trophy wird ein unvergessliches Erlebnis werden.“ 


Team Nordafrika:

 

Nr.: 231, Fahrer: Hicham Lahlou-Kitane, Alter: 45, Heimatstadt: Casablanca, Marokko, Beruf: Kaufmann 
Zitat: „Mir fällt es schwer, mich auf eine Lieblingsstrecke festzulegen. Marokko ist ein riesiger Tummelplatz für GS Motorräder. Der marokkanische Teil der Sahara ist atemberaubend.“ 

Nr.: 232, Fahrer: Majd Berrada, Alter: 42, Heimatstadt: Casablanca, Marokko, Beruf: Architekt 
Zitat: „Ich möchte Neuseeland entdecken, die F 850 GS und ein schönes Abenteuer mit meinem Team und all den anderen GS Trophy Finalisten erleben. Ich bin sicher, dass ich sehr interessante Motorradfahrer kennen lernen werde. Mit der GS Trophy geht ein Traum in Erfüllung.“ 


Nr.: 233, Fahrer: Hicham Malti, Alter: 52, Heimatstadt: Casablanca, Marokko, Beruf: Architekt 
Zitat: „Für mich steht der GS Spirit für Abenteuer, wechselseitige Hilfe und Solidarität unter den Fahrern. Meine Herausforderung bei der GS Trophy wird darin bestehen, auf demselben Niveau wie meine Teamkollegen zu sein und jeden Moment des Events zu genießen.“ 


Team Russland:

 

Nr.: 241, Fahrer: Grigory Biryukov, Alter: 39, Heimatstadt: Moskau, Beruf: Uhrmacher 
Zitat: „Ich fahre seit 2006 Motorrad. Vor allem Roadster, keine große Touren. Vor zehn Jahren lud mich ein Freund zu einer Bergfahrt ein. Damals wurde mir klar, dass ich kein so guter Fahrer war, wie ich dachte! Da aber die Aussichten, die ich auf dieser Reise genossen habe, jedes Training wert waren, machte ich mich daran, meine Offroadfähigkeiten zu verbessern!“ 

Nr.: 242, Fahrer: Ruslan Karimov, Alter: 40, Heimatstadt: Moskau, Beruf: CEO 
Zitat: „Ich fahre seit acht Jahren Motorrad. Zuerst bevorzugte ich Sportbikes, 2014 machte ich dann aber eine Probefahrt mit einer GS. Dazu hatte mir ein Freund geraten. Ich verliebte mich sofort in die GS und konnte mich nicht mehr für mein Sportbike erwärmen. Später besuchte ich einen GS Day in Russland und war dermaßen fasziniert, dass ich beschloss, mit meiner GS das Offroadfahren zu erlernen.“ 

Nr.: 243, Fahrer: Aleksey Abroskin, Alter: 36, Heimatstadt: Moskau, Beruf: Stellvertretender Direktor 
Zitat: „Mein erstes Motorrad, eine R 1200 RT, habe ich 2014 gekauft. Auf einer langen Reise, die ich einmal mit meinen Freunden unternahm, fuhren alle anderen eine GS. Es gab viele Pisten auf unserer Strecke: Die RT überstand sie zwar alle, mir wurde aber klar, dass ich für diese Art von Abenteuern eine GS brauchte. Beim nationalen Qualifier 2017 in Russland landete ich unter allen Neulingen auf dem ersten Platz. Da begriff ich, dass alles möglich ist und ich mich noch weiter steigern kann. Ich begann zu trainieren und jetzt bin ich als Mitglied des russischen Teams bei der Int. GS Trophy 2020 hier!“  


Team Südafrika:

 

Nr.: 251, Fahrer: Cobus Theron, Alter: 28, Heimatstadt: Tulbagh, Beruf: Landwirt 
Zitat: „Vor einigen Jahren hatte der GS Spirit noch nicht die Bedeutung, die er heute hat, nachdem er mit der Trophy und der engeren GS Community in Verbindung gebracht wurde. Dem wahren Spirit folgen wir aus meiner Sicht, wenn wir unsere Leidenschaft für die GS teilen und bekannte und unbekannte Orte nach dem Motto ‚Make Life A Ride!‘ ansteuern!“ 

Nr.: 252, Fahrer: BJ Vosloo, Alter: 34, Heimatstadt: Kapstadt, Beruf: Industriearchitekt 
Zitat: „Ich glaube, die größte Herausforderung wird darin bestehen, dass wir nicht vergessen, den Augenblick zu genießen. Die Int. GS Trophy Tour ist ganz sicher nicht einfach. Sie erfordert harte Arbeit, ein großes Maß an Entschlossenheit und die Bereitschaft, die selbst gesteckten Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. Wer große Ziele erreichen will, muss zu Opfern bereit sein. Jeder Fahrer, der sich in der Vergangenheit qualifiziert hat, wird das nur allzu gut wissen.“ 

 

Nr.: 253, Fahrer: Brandon Jason Grimsted, Alter: 20, Heimatstadt: Fouriesburg, Beruf: Berufskraftfahrer 
Zitat: „Ich freue mich darauf, in eine fremde Kultur ganz einzutauchen, mich selbst herauszufordern und mein Fahrkönnen und -geschick zu verbessern, dabei das unglaublich schöne, abwechslungsreiche Gelände zu erkunden, das Neuseeland zu bieten hat. 

Team Südkorea:

 

Nr.: 261, Fahrer: Yeonsoo Yun, Alter: 23, Heimatstadt: Seoul, Südkorea, Beruf: Herausgeber einer Fachzeitschrift 
Zitat: „Meine erste prägende Erfahrung hatte ich, als mir mein Vater in meiner Jugend ein kleines Dirt-Bike schenkte. Er fragte mich: ‚Kannst du damit fahren? Der GS Spirit bedeutet Ausdauer, Leidenschaft und den Willen, niemals aufzugeben.“ 

Nr.: 262, Fahrer: Hyukyong Kwon, Alter: 46, Heimatstadt: Seoul, Südkorea, Beruf: Nachrichtenkameramann 
Zitat: „Am liebsten würde ich die Strecke zurücklegen, die vom Hallasan südlich der koreanischen Halbinsel zum Paektusan am ihrem nördlichen Ende führt. Zurzeit ist das aber nicht möglich, da mein Land in Süd- und Nordkorea geteilt ist. Eines Tages möchte ich diese Strecke mit meiner GS absolvieren. Dann würde ich gern mit meinen internationalen Freunden während der Int. GS Trophy über die schöne koreanische Halbinsel fahren.“ 

Nr.: 263, Fahrer: Hyunwook Kim, Alter: 32, Heimatstadt: Seoul,

Südkorea, Beruf: Geschäftsmann 
Zitat: „Ich kam mit dem Motorradfahren in Berührung, als ich mit meinem Freund im Restaurant seiner Familie abhing. Damals lieferte ich mit einem Motorrad Essen aus. Seitdem bin ich verrückt nach Motorrädern.“ 

Team Thailand:

 

Nr.: 271, Fahrer: Patompog Laboonta, Alter: 33, Heimatland: Chiangmai, Beruf: Geschäftsmann 
Zitat: „Der GS Spirit bedeutet, dasselbe Ziel und dieselbe Leidenschaft zu haben, immer zusammenzugehören und sich gegenseitig zu helfen. Einigkeit und Teamgeist werden uns zum Erfolg führen.“ 

Nr.: 272, Fahrer: Siam Keawwatchan, Alter: 37, Heimatstadt: Chiangmai, Beruf: Motorradtourenführer 
Zitat: „Ich freue mich, bei der Int. GS Trophy neue Freundschaften schließen zu können. Der GS Spirit bedeutet Teamgeist, Austausch und Einfühlsamkeit.“ 

Nr.: 273, Fahrer: Phaisan Hunthai, Alter: 36, Heimatstadt: Rayong, Beruf: Ingenieur 
Zitat: „Ich denke, ich bringe alle notwendigen Fähigkeiten mit und bin als Mitglied des Teams Thailand für die Teilnahme an der Int. GS Trophy 2020 gut gerüstet. Mit unserem Teamgeist verkörpern wir alle den GS Spirit.“ 


Team Vereinigtes Königreich:

 

Nr.: 281, Fahrer: Tim Mitchell, Alter: 25, Heimatstadt: Warrington, Beruf: Kfz-Mechaniker 
Zitat: „Solange ich denken kann, besaß mein Vater BMW Motorräder. Da ich mit Boxermotoren aufgewachsen bin, führte am Motorradfahren einfach kein Weg vorbei! Mir fällt es schwer, mich auf eine Lieblingspiste festzulegen, aber Snowdonia ist wegen seiner kurvenreichen Straßen und anspruchsvollen Offroad-Abschnitte wirklich fantastisch und beide bieten atemberaubende Aussichten!“ 

Nr. 282, Fahrer: Roy Prescott, Alter: 46, Heimatstadt: Barton, Beruf: LandwirtZitat: „Bestimmt wird die International GS Trophy 2020 mir ein breites Lächeln ins Gesicht zaubern und mir die Chance bieten, neue Freunde kennen zu lernen, die mein Interesse an GS Abenteuerfahrten teilen.“ 


Nr.: 283, Fahrer: Richard Cox, Alter: 47, Heimatstadt: Clutton, Beruf: Bauingenieur 
Zitat: „Meine Lieblingspiste ist der Napier Trail nach Magdala in Äthiopien. Wie würde ich mich fühlen, wenn ich eine Woche ohne mein Motorrad auskommen müsste? Darüber möchte ich nicht einmal nachdenken!“ 


Team Niederlande:

 

Nr.: 291, Fahrer: Peet Gerards, Alter: 30, Heimatstadt: Cujik, Beruf: Internationaler Account-Manager 
Zitat: „Alles begann mit einem kaputten Moped. Damals war ich acht Jahre alt. Ich zerlegte es zum Spaß 100-mal in seine einzelnen Bestandteile und baute es anschließend wieder zusammen. Als ich zehn Jahre alt war, lag mir das Motorradfahren längst im Blut und damals bekam ich mein erstes Trail-Bike. Seitdem bin ich motorradsüchtig.“ 

Nr.: 292, Fahrer: Xavier Tobé, Alter: 22, Heimatstadt: Oostvoorne, Beruf: Projektassistent 
Zitat: „Weshalb wollte ich das Motorradfahren lernen? Weil kein Weg daran vorbeiging. Ich war schon als Dreijähriger auf einem Zweirad unterwegs! Deshalb ist eine Woche ohne Motorrad für mich eine große Katastrophe!“ 

Nr.: 293, Fahrer: Jaap van Hoofwegen, Alter: 35, Heimatstadt: Den Bosch, Beruf: Verkaufsleiter, Windturbinen 
Zitat: „Eine Woche ohne mein Motorrad macht mich nervös. Auf meiner GS kann ich meine Akkus aufladen, meine Gedanken neu ordnen und Dinge in die richtige Perspektive rücken.“ 

 

Team USA:

 

Nr.: 301, Fahrer: Chris Johns, Alter: 34, Heimatstadt: Temecula, Kalifornien, Beruf: Motorradmechaniker 
Zitat: „Der GS Spirit symbolisiert die Freiheit, sich ohne Zögern überall hinbegeben zu können. Die größte Herausforderung der Int. GS Trophy 2020 wird darin bestehen, wieder nach Hause fliegen zu müssen!“ 

Nr.: 302, Fahrer: Harrison Kendrick, Alter: 22, Heimatstadt: Charlotte, North Carolina, Beruf: Vertriebsingenieur 
Zitat: „Mein Vater brachte mich schon in frühester Jugend mit dem Motorradfahren in Berührung. Es war eine gute Gelegenheit, Zeit mit ihm zu verbringen und Orte zu erkunden. Je öfter ich fuhr, desto lieber stellte ich mich der Herausforderung, tolle Orte anzufahren, die für viele Menschen laut eigener Aussage unerreichbar waren.“ 

Nr.: 303, Fahrer: Kevin Jones, Alter: 41, Heimatstadt:  Pasadena, Kalifornien, Beruf: Immobilienbranche 
Zitat: „Ich empfinde es als große Ehre, dass ich mir bei der Trophy für das Team USA einen Platz sichern konnte.  Da an dem Qualifier sehr viele zielstrebige und großartige Fahrer teilgenommen haben, kann ich mich nur glücklich schätzen, dass ich hier sein darf. Meine größte Herausforderung wird sein, diese anderen Fahrer zu respektieren, mich erfolgreich in mein Team einzubringen und dafür zu sorgen, dass Team USA ein starkes, respektables Finish hinlegt, neue Freundschaften zu schließen und viel Spaß zu haben!“ 

Internationales Frauenteam 1: 


Nr.: 311, Fahrerin: Isabela Londono Rivas, Alter: 26, Heimatstadt: Manizales, Kolumbien, Beruf: Architektin 

Zitat: „Die größte Herausforderung bei der Int. GS Trophy 2020 wird in dem riesigen Fahrpensum bestehen, und es wird nicht einfach sein, sieben Tage in Folge in einem Zelt zu schlafen!“ 

Nr.: 312, Fahrerin: Nikki van der Spek, Alter: 31, Heimatstadt: Hoek van Holland, Niederlande, Beruf: Motorradfahrlehrerin 
Zitat: „Wird unser Team gewinnen? In Neuseeland zu sein und das schöne Land kennen zu lernen: Das ist für mich schon ein Gewinn.“ 

Nr.: 313, Fahrerin: Claire Bichard, Alter: 32, Heimatstadt:  L‘Isle Adam, Frankreich, Beruf: Büroleiterin 
Zitat: „Für mich steht der GS Spirit für eine große Familie. Wenn unser Team gewinnt, dann deshalb, weil wir nie aufgeben! Wir sind inzwischen eine Familie!“ 


Internationales Frauenteam 2:

 

Nr.: 321, Fahrerin: Lisa Taylor, Alter: 47, Heimatstadt: Scottsdale, Arizona, USA, Beruf: Polizistin 
Zitat: „Der GS Spirit bedeutet ein Gefühl von Abenteuer, Motorradfahren abseits der ausgetretenen Pfade ins Innere des Landes und seiner Kultur. Er bedeutet neue Freundschaften und bleibende Erinnerungen.“ 

Nr.: 322, Fahrerin: Andrea Box, Alter: 28, Heimatstadt: Carboor, Victoria, Beruf: Fachpflegekraft für Schwerstverletzte 
Zitat: „Der GS Spirit bedeutet Freundschaft und Kameradschaft. Er bedeutet gegenseitige Unterstützung und Hilfe. Ich weiß zwar nicht genau, was uns in Neuseeland erwartet, aber das ist Teil des Abenteuers.“ 

Nr.: 323, Fahrerin: Klara Finkele, Alter: 54, Heimatstadt: Dublin, Irland, Beruf: Wissenschaftlerin 

Zitat: „Ich habe das Motorradfahren gelernt, weil ich die Freiheit und das Abenteuer suchte und überall hinfahren wollte. Bei der GS Trophy werden wir bestimmt hart arbeiten und große Herausforderungen meistern müssen, aber auch eine Menge Spaß haben.“ 


Die Hochspannung dieses Events wird durch viele weitere Informationen informellerer Art über Postings in den Social-Media von BMW Motorrad übermittelt:  
BMW Motorrad Facebook www.facebook.com/bmwmotorrad 
Twitter www.twitter.com/bmwmotorrad (#gstrophy) 
YouTube www.youtube.com/bmwmotorrad  
Instagram www.instagram.com/bmwmotorrad 
„RIDE AND TALK – Der BMW Motorrad Podcast“ 
Halten Sie nach weiteren Informationen zur BMW Motorrad GS Trophy 2020 Ausschau, die Ihnen direkt aus Neuseeland geliefert werden. 
Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an: 
 
Tim Diehl-Thiele, Leiter Kommunikation BMW Motorrad Telefon: +49 151 601 57505, Tim.Diehl-Thiele@bmw.de  
 
Ingo Wirth, Leiter Kommunikation MINI und BMW Motorrad Tel.: +49 89 382 25814, Ingo.Wirth@bmw.de  
 
 
Die BMW Group 
 
Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von PremiumFinanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 31 Produktions- und Montagestätten in 15 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern. 
 
Im Jahr 2019 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2.520.000 Automobilen und über 175.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2018 belief sich auf 9,815 Mrd. €, der Umsatz auf 97,480 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2018 beschäftigte das Unternehmen weltweit 134.682 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert. 
 
www.bmwgroup.com  Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup  Twitter: http://twitter.com/BMWGroup  YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupView  Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroup  LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/bmwgroup/ 
 

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming.

BMW GROUP BILANZ-PRESSEKONFERENZ

Sehen Sie hier die On Demand Übertragung der BMW Group Bilanzpresse-Konferenz vom 18.März 2020.

Streaming Seite öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden