Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Corona-Soforthilfe für Südafrika - Die BMW Group unterstützt die deutsche Entwicklungspolitik

Das Bundesentwicklungsministerium und BMW Group South Africa unterstützen die südafrikanische Regierung bei der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie mit 750 neuen Krankenhausbetten +++ BMW Group South Africa unterstützt das Projekt mit Leistungen im Wert von rund 2,7 Millionen Euro +++ BMW Group South Africa wird soziale Projekte auch in der Corona-Krise als Investitionen in die Gesellschaft und damit ihre Mitarbeiter fortsetzen +++

Nachhaltigkeit
·
Soziales
 

Pressekontakt.

Milena Pighi
BMW Group

Tel: +49-89-382-66563

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 243,73 KB)
  
Photos(4x, 5,72 MB)

This article in other PressClubs

  • Das Bundesentwicklungsministerium und BMW Group South Africa unterstützen die südafrikanische Regierung bei der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie mit 750 neuen Krankenhausbetten
  • Die BMW Group South Africa, die in der Region Gauteng mit einem Produktionswerk in Rosslyn vertreten ist, unterstützt das Projekt mit Leistungen im Wert von rund 2,7 Millionen Euro
  • Die BMW Group South Africa engagiert sich in Gauteng seit fast 50 Jahren in verschiedenen sozialen Projekten und wird diese auch in der Corona-Krise als Investitionen in die Gesellschaft und damit ihre Mitarbeiter fortsetzen

 

Pretoria / München. Heute haben der Vorstandsvorsitzende der BMW AG Oliver Zipse, Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller und der südafrikanische Gesundheitsminister Zwelini Lawrence Mkhize in einer virtuellen Zeremonie eine gemeinsame Absichtserklärung unterschrieben.

 

Diese beinhaltet ein Corona-Sofortpaket, mit dem die drei Kooperationspartner in der Region Gauteng den Ausbau der medizinischen Infrastruktur von neun Krankenhäusern und vier Kliniken unterstützen. Neben der Versorgung mit Masken und Desinfektionsmitteln können damit in der Region Gauteng bereits im Juli 750 zusätzliche Krankenhausbetten und 150 mobile Sauerstofftanks bereitgestellt werden.

 

Südafrika ist eine der derzeit am stärksten von COVID-19 betroffenen Regionen des Kontinents. Wie in vielen anderen afrikanischen Ländern fehlt es auch hier an Notfallbetten, Beatmungsgeräten und Laboren.

 

„Wir helfen dort, wo Hilfe besonders nötig ist“

 

Die BMW Group South Africa unterstützt das Projekt mit Leistungen in Höhe von 2,7 Millionen Euro sowie mit mehreren BMW X3, die im Werk in Rosslyn produziert werden. Oliver Zipse, Vorstandsvorsitzender der BMW AG: „In einer globalen Krise wie der Corona-Pandemie zählt Solidarität mehr als alles andere. Wir helfen dort, wo Hilfe besonders nötig ist. Deswegen unterstützen wir in Kooperation mit dem Bundesentwicklungsministerium und der südafrikanischen Regierung an unserem Standort in Gauteng den Aufbau der Gesundheitsinfrastruktur."

 

„Im Kampf gegen Corona sind Unternehmen wichtige Partner“

Das Bundesentwicklungsministerium beteiligt sich mit 1,6 Millionen Euro am Aufbau des südafrikanischen Gesundheitssystems. Anlässlich der gemeinsamen virtuellen Absichtserklärung sagte Entwicklungsminister Gerd Müller: „Das Projekt in Gauteng ist Teil unseres Corona-Sofortprogramms, mit dem wir nicht nur die Gesundheitskrise, sondern auch die schwere Wirtschafts- und Ernährungskrise in Südafrika bekämpfen. Hier sind Unternehmen, die wie die BMW Group vor Ort vertreten sind, wichtige Partner der deutschen Entwicklungspolitik.“

 

Die BMW Group ist mit ihrem Produktionswerk in Rosslyn seit fast 50 Jahren in der Region Gauteng vertreten. Tim Abbott, CEO der BMW Group in Südafrika „Wir fühlen uns traditionell verantwortlich für die Gesellschaft, deren Teil wir sind. Unsere Unterstützung ist für uns in der Region Gauteng, in der wir uns schon seit Jahrzehnten in verschiedenen lokalen Projekten für Bildung und Gesundheit engagieren, selbstverständlich.“

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

 

Unternehmenskommunikation

Milena Pighi
BMW Group Konzernkommunikation und Politik, Sprecherin CSR

Telefon: +49-89-382-66563

E-Mail: Milena.PA.Pighi@bmw.de

 

Andreas Klugescheid
Leiter Steuerung Politik und Außenbeziehungen, Kommunikation Nachhaltigkeit

Telefon: +49-89-382-23661
Email: andreas.klugescheid@bmw.de

 

Die BMW Group

 

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 31 Produktions- und Montagestätten in 15 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2019 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2,5 Mio. Automobilen und über 175.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2019 belief sich auf 7,118 Mrd. €, der Umsatz auf 104,210 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2019 beschäftigte das Unternehmen weltweit 126.016 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

 

www.bmwgroup.com

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupView

Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroup

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/bmwgroup/

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

WORLD PREMIERE

14 July 2020. Follow the link and watch the webcast of the world premiere of the first-ever BMW iX3.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden