Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Leelee Chan nimmt ihre BMW Art Journey auf. Künstlerin aus Hongkong geht in Zeiten von COVID-19 auf Reisen.

Die Gewinnerin der BMW Art Journey, Leelee Chan, vertreten durch die Galerie Capsule Shanghai, nimmt im September 2020 ihre Reise nach Europa auf, wo sie den Umgang mit historischen und zukünftigen Materialien erforschen wird und dabei mit Kunsthandwerker*innen, Erfinder*innen und Wissenschaftler*innen in Dialog tritt.

Unternehmen
·
Kultur
 

Pressekontakt.

Thomas Girst
BMW Group

Tel: +49-89-382-24753
Fax: +49-89-382-10881

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 135,92 KB)
  
Photos(6x, 51 MB)

Passende Links.

This article in other PressClubs

München/Hongkong. Die Gewinnerin der BMW Art Journey, Leelee Chan, vertreten durch die Galerie Capsule Shanghai, nimmt im September 2020 ihre Reise nach Europa auf, wo sie den Umgang mit historischen und zukünftigen Materialien erforschen wird und dabei mit Kunsthandwerker*innen, Erfinder*innen und Wissenschaftler*innen in Dialog tritt. Leelee Chan ist die neunte Preisträgerin der BMW Art Journey, eine seit 2015 bestehende Initiative von Art Basel und BMW, um junge Künstler*innen weltweit zu fördern.

Im Rahmen ihrer BMW Art Journey „Tokens From Time“ reist Leelee Chan nach Italien, in die Schweiz, nach Deutschland und in die Niederlande sowie nach Spanien und Großbritannien, um sich materialer Kultur aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu widmen. Hierfür wird die Künstlerin an unterschiedlichen Kunsthandwerk-Workshops teilnehmen und so mehr über die historischen Praktiken zur Bearbeitung von Kupfer und Marmor erfahren. Darüber hinaus plant Chan den Besuch unterschiedlicher Stätten des UNESCO Weltkulturerbes, darunter einige der ältesten und größten christlichen und römischen Mosaike. Auf ihrer Reise tritt die Künstlerin außerdem mit Wissenschaftler*innen und Expert*innen in den Dialog, um ein tieferes Verständnis darüber zu erlangen, wie Naturmaterialien zukünftig durch künstlich erzeugte Stoffe ersetzt werden können.

Durch die Untersuchung von antiken Materialien als auch deren zukünftiger Ersatzstoffe aus den aufstrebenden Forschungsbereichen der Nano- und Biotechnologie, bringt die Künstlerin mit ihrer BMW Art Journey den Wandel innerhalb der Beziehung von Mensch und Materialien zum Ausdruck. Zugleich streift sie dabei aktuelle Debatten zu den Themenfeldern Umwelt und kulturelle Nachhaltigkeit. Chans Betrachtungen reichen von handgefertigten Objekten über industrielle Massenproduktion bis hin zu post-industrieller Herstellung und kreisen stets um die Frage: „Was bedeutet es, in der heutigen Zeit bildhauerisch tätig zu sein?“

Aufgrund der aktuellen Covid-19 Pandemie entschied sich Leelee Chan dazu, ihre ursprüngliche Reiseroute anzupassen und ihre BMW Art Journey in Europa aufzunehmen. Weitere Ziele wie Japan und Mexiko wurden zunächst verschoben und sollen, abhängig vom weiteren Verlauf der Pandemie, folgen. Auch ihre Reise durch Europa wird laufend beobachtet und entsprechend der sich ständig verändernden Regularien angepasst.

„Ich bin gerade einmal zwei Tage in Italien und bin jetzt schon erstaunt über all die zufälligen Begegnungen und Gespräche mit zahlreichen Kunsthandwerker*innen, die in den Ecken ihrer kleinen Werkstätten Bilderrahmen aus Messing, Marmorpapier oder Keramikobjekte herstellen. In Zeiten der Covid-19 Beschränkungen haben sich die Menschen in Hongkong so daran gewöhnt, nichts außerhalb ihrer eigenen vier Wände anzufassen. Ich glaube, nachdem ich mehrere Monate unter diesen Bedingungen gelebt habe, bin ich hypersensibel gegenüber meiner neuen Umgebung geworden. Die Handbewegungen der Kunsthandwerker*innen zu sehen, deren Materialien und abgenutzte Werkzeuge in meinen Händen zu spüren – ich bin bereit das alles in mich aufzunehmen“, so Leelee Chan.

In Zusammenarbeit mit der Künstlerin wird die Reise von Art Basel und BMW in Publikationen dokumentiert und kann in digitalen und sozialen Netzwerken verfolgt werden.

Über Leelee Chan, vertreten durch Capsule Shanghai
Leelee Chan (geb. 1984) lebt und arbeitet in Hongkong. Ihren Masterabschluss in Bildender Kunst erhielt sie 2009 an der Rhode Island School of Design (RISD) sowie 2006 ihren Bachelorabschluss an der Kunsthochschule School of Art Institute of Chicago. Chans Skulpturen spiegeln ihr Erleben der extremen Urbanisierung Hongkongs wider und bestehen fast immer aus Abfallstücken, Haushaltsgegenständen und banalen Objekten aus ihrem alltäglichen Leben, die gemeinhin nicht als erinnerungs- oder bewahrenswert gelten. Ausgehend von dem Impuls, Status und Wert dieser Objekte zu hinterfragen, untersucht Chan deren Verwandlungspotential auf schöpferische Weise, wobei sie jeden Gegenstand entsprechend dessen charakteristischer Eigenschaften umgestaltet. Chans Einzelausstellungen fanden unter anderem in der Capsule Shanghai in Shanghai statt. Darüber hinaus war sie kürzlich in Gruppenausstellungen bei Tai Kwun Contemporary, Hongkong, and UCCA Dune, Qinhuangdao, vertreten.

Leelee Chan wurde als neunte Gewinnerin der BMW Art Journey in einem digitalen Prozess aus einer Shortlist von drei Künstler*innen ausgewählt, deren Galerien ursprünglich für die diesjährige Ausgabe der Art Basel in Hongkong angenommen worden waren. Zur internationalen Expertenjury zählten Claire Hsu, Direktorin Asia Art Archive, Hongkong; Matthias Mühling, Direktor Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München; Patrizia Sandretto Re Rebaudengo, Präsidentin Fondazione Sandretto Re Rebaudengo, Turin; Philip Tinari, Direktor UCCA Center for Contemporary Art, Peking; und Samson Young, Künstler und Gewinner der ersten BMW Art Journey. 

Die aus drei Künstler*innen bestehende Shortlist der nächsten BMW Art Journey wird im März 2021 im Rahmen der Art Basel in Hongkong bekanntgegeben.

Die BMW Art Journey ist eine 2015 gegründete Initiative von Art Basel und BMW, um aufstrebende Kunstschaffende weltweit zu fördern. In ihrem sechsten Jahr wurde der Kreis der Künstler*innen, die sich für die Initiative bewerben können, erweitert. So sind seit 2020 nicht mehr nur junge und etablierte Künstler*innen angesprochen, die von Galerien im Discoveries Sektor der Art Basel in Hongkong präsentiert werden, sondern auch diejenigen, die von ausstellenden Galerien vertreten werden, welche vor maximal zehn Jahren gegründet wurden. Aufgrund der Verbreitung von Covid-19, und der damit einhergegangenen Absage der diesjährigen Art Basel in Hongkong, wählte die Jury die BMW Art Journey Shortlist im Rahmen eines digitalen Prozesses aus. Künstler*innen und ihre Galerien waren dazu eingeladen, ihre Bewerbung digital mit einem kurzen Video, das die Arbeitsweise der Künstler*innen zeigt, einzureichen.

Weitere Informationen und Pressematerialien zu den Künstler*innen und ihren Projekten finden Sie in dem neugestalteten Pressebereich unter: www.bmw-art-journey.com/press

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:
Prof. Dr. Thomas Girst
BMW Group Konzernkommunikation und Politik
Leiter Kulturengagement
Telefon: +49 89 382 24753
E-Mail: Thomas.Girst@bmwgroup.com

www.press.bmwgroup.com
E-Mail: presse@bmw.de

Sarah Degen
Art Basel
Senior Media Relations Manager
Telefon: +41 58 206 2706
E-Mail: press@artbasel.com

 

Über Art Basel
Art Basel wurde 1970 von Galeristen aus Basel gegründet und veranstaltet heute die bedeutendsten Kunstmessen für Moderne und zeitgenössische Kunst mit Messen in Basel, Miami Beach und Hongkong. Jede Messe wird durch die Gastgeberstadt und -region geprägt und ist somit einzigartig. Das spiegelt sich auch in der Liste der teilnehmenden Galerien, den ausgestellten Werken und dem Rahmenprogramm wider, das für jede Auflage in Zusammenarbeit mit den Institutionen vor Ort erstellt wird. Das Engagement von Art Basel hat sich über die Kunstmessen hinaus durch neue digitale Plattformen und eine Reihe neuer Initiativen wie The Art Basel and UBS Global Art Market Report und The BMW Art Journey erweitert. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte artbasel.com.

 

Das kulturelle Engagement der BMW Group
Seit fast 50 Jahren ist die internationale Kulturförderung der BMW Group mit inzwischen über 100 Projekten weltweit essentieller Bestandteil der Unternehmenskommunikation. Schwerpunkte des langfristig angelegten Engagements setzt die BMW Group in der zeitgenössischen und modernen Kunst, in klassischer Musik und Jazz sowie Architektur und Design. 1972 fertigte der Künstler Gerhard Richter drei großformatige Gemälde eigens für das Foyer der Münchener Konzernzentrale an. Seither haben Künstler wie Andy Warhol, Jeff Koons, Daniel Barenboim, Jonas Kaufmann und die Architektin Zaha Hadid mit BMW zusammengearbeitet. 2016 und 2017 gestalteten die chinesische Künstlerin Cao Fei und der Amerikaner John Baldessari die beiden Neuzugänge der BMW Art Car Collection. Seit Jahren initiiert und etabliert die BMW Group zusammen mit ihren Partnern eigene Formate wie BMW Tate Live, BMW Welt Jazz Award, BMW Open Work, die BMW Art Journey und die „Oper für alle“-Konzerte in Berlin, München, Moskau und London. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen führende Museen, Kunstmessen und Orchester, Jazzfestivals und Opernhäuser auf der ganzen Welt. Mit BMW OPERA NEXT, der neuen Digitalpartnerschaft mit der Staatsoper Unter den Linden, werden die Möglichkeiten der Digitalisierung für eine leichtere Zugänglichkeit der Opernwelt für ein junges Publikum ermöglicht. Im Rahmen des Rolls-Royce Art Programme „Muse“ kooperiert der Automobilhersteller für die Initiative „The Dream Commission“ mit zwei international renommierten Kunstinstitutionen. Gemeinsam mit der Fondation Beyeler und den Serpentine Galleries werden junge sowie etablierte Künstlerinnen und Künstler eingeladen, immersive, digitale Arbeiten zu schaffen. Die Nominierung und Auswahl verantworten namhafte Persönlichkeiten aus der internationalen Kunstwelt, wie Daniel Birnbaum, Suhanya Raffel und Theodora Vischer. Bei allem Kulturengagement erachtet die BMW Group die absolute Freiheit des kreativen Potentials als selbstverständlich – denn sie ist in der Kunst genauso Garant für bahnbrechende Werke wie für Innovationen in einem Wirtschaftsunternehmen.

Weitere Informationen: www.bmwgroup.com/kultur und www.bmwgroup.com/kultur/ueberblick

Facebook: https://www.facebook.com/BMW-Group-Culture
Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroupculture/
@bmwgroupculture
#BMWGroupCulture

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

FIZ FUTURE

Fr. 25.09.2020 • 10:30 Uhr.
Hier sehen Sie die Live-Übertragung der Eröffnung des Projekthaus Nord. 

Streaming Portal öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden