Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

KINO DER KUNST 2020 mit BMW Art Car Künstlerin Cao Fei. Bildende Kunst auf der großen Kinoleinwand.

Mit Unterstützung der BMW Group findet die vierte Ausgabe von KINO DER KUNST vom 27. Oktober bis 1. November 2020 und unter dem Generalthema „Verbotene Schönheit“ in München statt. Rund 45 Filme von bildenden Künstler*innen aus fast 30 Ländern, unter anderen die BMW Art Car Künstlerin Cao Fei, sind eingeladen, zu zeigen, wie die Kunst des Bewegtbildes trotz Anwendung ästhetischer Kategorien nicht in Beliebigkeit oder Kitsch verfallen muss.

Unternehmen
·
Kultur
 

Pressekontakt.

Thomas Girst
BMW Group

Tel: +49-89-382-24753
Fax: +49-89-382-10881

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 145,76 KB)
  
Photos(1x, 2,46 MB)

Passende Links.

München. Mit Unterstützung der BMW Group findet die vierte Ausgabe von KINO DER KUNST  vom  27. Oktober bis 1. November 2020 und unter dem Generalthema „Verbotene Schönheit“ in München statt. Rund 45 Filme von bildenden Künstler*innen aus fast 30 Ländern, unter anderen die BMW Art Car Künstlerin Cao Fei, sind eingeladen, zu zeigen, wie die Kunst des Bewegtbildes trotz Anwendung ästhetischer Kategorien nicht in Beliebigkeit oder Kitsch verfallen muss. Zudem zeigen die Filme, dass eine perfekte Form auch bei Themen wie sozialer Entwurzelung, Konsumkult, Umweltzerstörung, Rassismus oder Feminismus wichtig bleibt: Wie können solch brisante Themen ohne Verlust ästhetischer Prinzipien behandelt werden?

Eine Jury, bestehend aus Luca Guadagnino (Jurypräsident) – in dessen Kino („A Bigger Splash“, „Call Me by Your Name“, „Suspiria“) existentielle Freiheit und formale Schönheit eine zentrale Rolle spielen – sowie Beatrice Bulgari (Produzentin)Andrea Lissoni  (Künstlerischer Direktor, Haus der Kunst) und Camille Henrot  (Künstlerin), wählt die Gewinner*innen des internationalen Wettbewerbes.

Das Gros der Filme setzt sich mit den Problemfeldern unserer Zeit auseinander, wie beispielsweise politischer Gewalt, Rassismus, Angst vor Terror oder althergebrachter Schönheitsklischees. So thematisiert unter anderen auch die chinesische Künstlerin Cao Fei, die ebenfalls das 18. BMW Art Car gestaltete, spielerisch den Konflikt zwischen kultureller Tradition, steriler Ästhetik, modernem Design und futuristischen Technologie-Anlagen. Die Filmvorführung von Cao Feis „Asia One“ findet voraussichtlich am Donnerstag, 29. Oktober in den Münchner City Kinos ab 18.00 Uhr unter der Rubrik „Body & Beauty“ statt.

KINO DER KUNST 2020 zeigt zudem aber auch filmische Kunstwerke, die ohne die Auseinandersetzung mit konkreten aktuellen Phänomenen auskommen. Die aktuellen Filme bildender Künstler*innen aus aller Welt glänzen – wie immer bei KINO DER KUNST – durch innovative Narration und hohen technischen Anspruch. Sie zeigen, wie wichtig Ästhetik bleibt, mag sie noch so verpönt sein. Wie bereits für die vergangene Ausgabe wurde die reiche Auswahl aktueller, meist in Europa noch unbekannter asiatischer Filme in Zusammenarbeit mit dem Museum M+ in Hongkong getroffen.

Das aktuelle Programm finden Sie auf der offiziellen Website von KINO DER KUNST 2020.

Trotz der aktuellen Situation und der damit verbundenen hygienischen Auflagen stehen viele Künstler*innen dem Publikum im Kino persönlich Rede und Antwort. Ergänzt wird das Programm durch Artist Talks, die im Ernst von Siemens Auditorium der Pinakothek der Moderne in Kooperation mit dem Museum Brandhorst stattfinden.

Erstmalig ist KINO DER KUNST eine zweigleisige Veranstaltung: Auf der einen Seite werden die Künstler*innen, die nicht anreisen können, aus Afrika, den USA oder Asien, auf der Veranstaltungswebsite in vorproduzierten Porträts vorgestellt. Auf der anderen Seite werden die Artist Talks und das Symposium zur Zukunft der Kunst des Bewegtbildes in digitalen Zeiten  online auf der Homepage von KINO DER KUNST unter der Rubrik „Online Events“ angeboten.

Pressevorführung:
Donnerstag 22. Oktober 2020, 10.00 Uhr
Interview mit Matthew Barney (aufgezeichnet) und Filmvorführung von „Redoubt“ (Europapremiere)

Ort: Theatinerfilm, Theatinerstr. 32, München

Aufgrund begrenzter Plätze wird um Anmeldung unter presse@kinoderkunst.de gebeten. 

Bildmaterial und Katalog stehen zum Download im Pressebereich bereit.
Das Passwort für den Pressebereich wird auf Anfrage zugeschickt. Bitte senden Sie hierzu eine E-Mail an: presse@kinoderkunst.de

Weitere Informationen finden Sie unter: www.kinoderkunst.de

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:
Thomas Girst
BMW Group Konzernkommunikation und Politik
Leiter Kulturengagement
Telefon: +49 89 382 247 53

www.press.bmwgroup.com
E-Mail: presse@bmw.de  

Bettina Pauly
Kino der Kunst
Presse
Telefon: +49 173 9887 957
E-Mail: pauly@kinoderkunst.de

www.kinoderkunst.de

 

Über KINO DER KUNST
KINO DER KUNST ist eine weltweit einzigartige Mischung aus Filmfestival und Kunstausstellung. Die vierte Ausgabe findet 2020 in Münchner Kinos und Museen statt. Gezeigt werden in einem hochdotierten internationalen Wettbewerb herausragende filmische Werke von bildenden Künstler*innen. Sonderprogramme, Künstlergespräche und Multi-Kanal-Installationen ergänzen das Filmprogramm. KINO DER KUNST untersucht das Verhältnis von bildender Kunst und Film. Programmatischer Fokus ist der künstlerische Umgang mit Fiktion und Erzählung. Präsentiert werden filmische Werke, in denen Künstler*innen formale Innovation und eine hoch ästhetische Bildsprache anwenden, ohne die inhaltlich ernstzunehmenden Themen unserer Zeit aus den Augen zu verlieren.

 

BMW Art Car #18 von Cao Fei
Cao Feis Werk spiegelt die Geschwindigkeit des Wandels in China sowie die Traditionen und Zukunft des Landes wider. Für ihr BMW Art Car schuf die Künstlerin eine für ihr Werk typische Parallelwelt. Ihre Arbeit umfasst drei verschiedene Komponenten: ein Video über einen spirituellen Zeitreisenden, eine aus vielfarbigen Lichtpartikeln bestehende Augmented Reality, die über eine spezielle App (App Store unter „BMW Art Car #18“) zugänglich ist und den BMW M6 GT3 Rennwagen in karbonschwarzer Farbe. Als Hommage an das Chassis des Rennwagens aus Karbonfaser verwendete Cao Fei die ursprüngliche, nichtreflektierende Farbe und ermöglichte so dessen Integration in die digitale Welt.

 

Das kulturelle Engagement der BMW Group
Seit fast 50 Jahren ist die internationale Kulturförderung der BMW Group mit inzwischen über 100 Projekten weltweit essentieller Bestandteil der Unternehmenskommunikation. Schwerpunkte des langfristig angelegten Engagements setzt die BMW Group in der zeitgenössischen und modernen Kunst, in klassischer Musik und Jazz sowie Architektur und Design. 1972 fertigte der Künstler Gerhard Richter drei großformatige Gemälde eigens für das Foyer der Münchener Konzernzentrale an. Seither haben Künstler wie Andy Warhol, Jeff Koons, Daniel Barenboim, Jonas Kaufmann und die Architektin Zaha Hadid mit BMW zusammengearbeitet. 2016 und 2017 gestalteten die chinesische Künstlerin Cao Fei und der Amerikaner John Baldessari die beiden Neuzugänge der BMW Art Car Collection. Seit Jahren initiiert und etabliert die BMW Group zusammen mit ihren Partnern eigene Formate wie BMW Tate Live, BMW Welt Jazz Award, BMW Open Work, die BMW Art Journey und die „Oper für alle“-Konzerte in Berlin, München, Moskau und London. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen führende Museen, Kunstmessen und Orchester, Jazzfestivals und Opernhäuser auf der ganzen Welt. Mit BMW OPERA NEXT, der neuen Digitalpartnerschaft mit der Staatsoper Unter den Linden, werden die Möglichkeiten der Digitalisierung für eine leichtere Zugänglichkeit der Opernwelt für ein junges Publikum ermöglicht. Im Rahmen des Rolls-Royce Art Programme „Muse“ kooperiert der Automobilhersteller für die Initiative „The Dream Commission“ mit zwei international renommierten Kunstinstitutionen. Gemeinsam mit der Fondation Beyeler und den Serpentine Galleries werden junge sowie etablierte Künstlerinnen und Künstler eingeladen, immersive, digitale Arbeiten zu schaffen. Die Nominierung und Auswahl verantworten namhafte Persönlichkeiten aus der internationalen Kunstwelt, wie Daniel Birnbaum, Suhanya Raffel und Theodora Vischer. Bei allem Kulturengagement erachtet die BMW Group die absolute Freiheit des kreativen Potentials als selbstverständlich – denn sie ist in der Kunst genauso Garant für bahnbrechende Werke wie für Innovationen in einem Wirtschaftsunternehmen.

Weitere Informationen: www.bmwgroup.com/kultur und www.bmwgroup.com/kultur/ueberblick

Facebook: https://www.facebook.com/BMW-Group-Culture
Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroupculture/
@bmwgroupculture
#BMWGroupCulture

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

FIZ FUTURE

25.09.2020. Hier sehen Sie die On-Demand Übertragung der Eröffnung des Projekthaus Nord. 

Streaming Portal öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden