Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Premierensaison mit vielen Highlights: Rückblick auf das BMW Motorsport SIM Racing Jahr 2020.

Die Saison 2020 war die erste, in der BMW Motorsport das Sim-Racing als eigenständige und gleichberechtigte Säule in seinem Rennsport-Programm etabliert hat. Im Mittelpunkt standen der BMW SIM 120 Cup und der BMW SIM M2 CS Racing Cup als eigene digitale BMW Markenpokale mit hochkarätiger Besetzung.

BMW Motorsport
·
Sim Racing
 

Pressekontakt.

Benedikt Torka
BMW Group

Tel: +49-89-382-38559
Fax: +49-89-382-20626

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 155,65 KB)
  
Photos(9x, 37,45 MB)

This article in other PressClubs

München. Die Saison 2020 war die erste, in der BMW Motorsport das Sim-Racing als eigenständige und gleichberechtigte Säule in seinem Rennsport-Programm etabliert hat. Im Mittelpunkt standen der BMW SIM 120 Cup und der BMW SIM M2 CS Racing Cup als eigene digitale BMW Markenpokale mit hochkarätiger Besetzung. Aber auch darüber hinaus haben BMW Fahrzeuge und BMW Werksfahrer zahlreiche Erfolge bei renommierten Sim-Racing-Events errungen.

 

„Top-Teams, Top-Fahrer, volle Starterfelder: Die Resonanz auf die beiden BMW SIM Cups, die wir in unserem ersten Jahr gemeinsam mit iRacing und rFactor2 auf die Beine gestellt haben, war riesig“, sagt Rudolf Dittrich, Head of BMW Motorsport SIM Racing. „In beiden Markenpokalen waren die besten Sim-Racer der Welt am Start und haben im BMW M8 GTE und im BMW M2 CS Racing fantastische Rennaction geboten. Wie ernst sie die Wettbewerbe genommen haben, sieht man an der beeindruckenden Besetzung der Finals bei der BMW SIM Live. Wir freuen uns gemeinsam mit der Community auf spektakuläre Final-Rennen.“

 

BMW SIM 120 Cup.

Im BMW SIM 120 Cup auf der Simulationsplattform iRacing gingen über 2.000 Fahrerinnen und Fahrer aus aller Welt in den sechs Rennen des Jahres in Daytona, Sebring, auf dem Nürburgring, in Spa-Francorchamps, Road Atlanta und in Interlagos an den Start. Jeder Sieg wurde mit 2.400 US-Dollar belohnt, während das zweitplatzierte Team 1.200 US-Dollar bekam. Für Rang drei teilten sich die Piloten 600 US-Dollar. Beim Finale stehen weitere Preisgelder in einer Gesamthöhe von mehr als 27.000 US-Dollar auf dem Spiel.

 

Die für die BMW SIM Live qualifizierten Teams:

 

Maximilian Benecke / Maximilian Wenig – Team Redline

Josh Rogers / Mitchell deJong – Coanda Simsport

Laurin Heinrich / Alexander Voß – BS+COMPETITION

Agustín Canapino / Sami-Matti Trogen – Williams Esports

Tuomas Tähtelä / Valtteri Alander – KOVA Esports

Sebastian Job / Graham Carroll – Red Bull Racing Esports

 

BMW SIM M2 CS Racing Cup.

Im Rahmen des zweiten BMW Markenpokals traten die besten Sim-Racer auf der Plattform rFactor 2 im virtuellen BMW M2 CS Racing auf dem legendären Nürburgring gegeneinander an. Die meisten Rennen fanden auf der Nordschleife statt, und das unter den verschiedensten Bedingungen. Egal ob Sonne, Regen oder Dunkelheit: Hier haben sich nur die echten Kenner der „Grünen Hölle“ durchgesetzt. Die Besten unter ihnen bestreiten nun auf der BMW SIM Live das Finale und kämpfen um insgesamt 3.500 Euro Preisgeld.

 

Die für die BMW SIM Live qualifizierten Fahrer:

 

Michal Smidl – Varga Sim Racing

Risto Kappet – R8G Esports

Nikodem Wisniewski – Williams Esports

Erhan Jajovski – R8G Esports

Zbigniew Siara – Buttler-Pal Motorsport

Peyo Peev – HM Engineering

Jakub Brzezinski – Williams Esports

Yuri Kastorp – R8G Esports

Hany Alsabti – R8G Esports

Joonas Ravio – Zansho Simsport

 

Weitere Sim-Racing-Erfolge für BMW Fahrzeuge und Fahrer.

„Auch abseits unserer eigenen BMW SIM Cups haben wir im Sim-Racing in diesem Jahr auch aufgrund der Pandemie eine enorme Dynamik gesehen, die in extrem schneller Folge neue Rennserien hervorgebracht hat“, sagt Dittrich. „Auf unterschiedlichsten Simulationsplattformen haben dabei BMW Fahrzeuge und BMW Fahrer zahlreiche Siege und Titel eingefahren. Besonders interessant war zu sehen, mit wie viel Herzblut und Ehrgeiz sich viele BMW Werksfahrer mit dem Sim-Racing beschäftigt haben. Dafür wurden einige von ihnen mit prestigeträchtigen Siegen belohnt. Ich würde mich freuen, wenn wir 2021 daran anknüpfen könnten.“

 

Einer der großen Gewinner aus den Reihen der BMW Werksfahrer war Bruno Spengler (CAN). Er sicherte sich gleich zwei Titelgewinne auf der Plattform iRacing. Zunächst gewann er im virtuellen BMW M8 GTE die IMSA iRacing Pro Series, die die IMSA-Serie in der Zwangspause vom realen Rennsport initiiert hatte. Neben Spengler traten dort viele weitere reguläre IMSA-Fahrer an, darunter die BMW Vertreter Nick Catsburg (NED), Philipp Eng (AUT), Jesse Krohn (FIN), John Edwards, Connor De Phillippi und Robby Foley (alle USA). Im Herbst holte sich Spengler mit dem Team BMW Bank und seinen Fahrerkollegen Kay Kaschube und Nils Koch (beide GER) am Steuer des BMW Z4 GT3 noch den Titelgewinn in der Digitalen Nürburgring Langstrecken-Serie powered by VCO. Alle Rennen dieser Serie fanden auf der Nürburgring-Nordschleife statt.

 

Ebenfalls im virtuellen BMW Z4 GT3 feierte Eng gemeinsam mit Laurin Heinrich, Alexander Voß (beide GER) und dem Team BS+COMPETITION den Gesamtsieg bei den iRacing 24h Nürburgring. BMW i Andretti Motorsport Fahrer Maximilian Günther (GER) sicherte sich auf der Plattform rFactor2 den Pro-Titel im „THE RACE All-Star Cup“ und machte zudem bei der „ABB Formula E Race at Home Challenge“ mit einigen Rennsiegen eine sehr gute Figur. Dort sicherte sich Team Redline Fahrer Kevin Siggy (SLO) im virtuellen BMW iFE.20 den Titel bei den Sim-Racern und ergatterte dadurch ebenfalls einen Startplatz im Finale des BMW SIM M2 CS Racing Cups bei der BMW SIM Live. Den zwölften und letzten Startplatz für dieses Finale sicherte sich Cem Bölükbasi (TUR) durch seinen Sieg beim Sim-Racing-Event von Jochen Schweizer. Bölükbasi, Siggy und Heinrich bildeten gemeinsam mit Coque Lopez (ESP) das BMW Motorsport SIM Racing Team bei der V10 R-League auf der Plattform Assetto Corsa und feierten in der Debütsaison des Teamwettbewerbs gegen die hochkarätige Konkurrenz einige Erfolge.

 

Auch die DTM trug in diesem Jahr eine digitale Meisterschaft aus. Der Team-Titel in der DTM Esports Championship auf der Plattform RaceRoom ging dabei an die Mannschaft um Team-Captain und BMW DTM-Fahrer Sheldon van der Linde (RSA). Neben ihm waren auch Timo Glock (GER) und Lucas Auer (AUT) als Vertreter der Profi-Rennfahrer im virtuellen BMW M4 DTM am Start. Der Fahrertitel der Sim-Racer ging an Moritz Löhner (GER), der als Mitglied des Teams Sheldon van der Linde ebenfalls in einem BMW M4 DTM unterwegs war.

 

Die BMW SIM Live am 5. Dezember 2020.

Im Rahmen der BMW SIM Live 2020, die am 5. Dezember ab 16 Uhr im Livestream auf den BMW Motorsport und BMW Esports Kanälen zu sehen sein wird, finden die Finalläufe im BMW SIM 120 Cup und im BMW SIM M2 CS Racing Cup statt. Beim Zusammentreffen der Rennsieger der gesamten Saison geht es um Preisgelder in einer Gesamthöhe von mehr als 25.000 Euro.

 

BMW Motorsport SIM Racing nutzt den Rahmen des Events, um sein umfangreiches Programm für die kommende Saison vorzustellen. Dieses wird in vielen Bereichen deutlich ausgebaut, um der Dynamik des stark aufstrebenden digitalen Rennsport-Segments gerecht zu werden. Die Planungen umfassen unter anderem die Markenpokal-Wettbewerbe, Hardware-Entwicklungen und Kooperationen. BMW Motorsport SIM Racing wird bei der BMW SIM Live 2020 zu diesen Themen einige spektakuläre Weltpremieren vorstellen.

 

Link zum YouTube-Stream: https://b.mw/sim_live .

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

WORLD PREMIERE

Here you can see the on demand broadcast of the World Premiere of the new BMW S 1000 R and BMW G 310 R.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden