Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Pauline Curnier Jardin: „Fat to Ashes“. Preis der Nationalgalerie zeigt Einzelausstellung nach Lockdown-Ende im Hamburger Bahnhof Berlin mit BMW als exklusivem Partner.

Pauline Curnier Jardin, Gewinnerin des Preis der Nationalgalerie 2019, präsentiert in der historischen Halle des Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin die Videoinstallation „Fat to Ashes“. Gezeigt wird die Ausstellung ab der Wiedereröffnung der Berliner Museen bis zum 19. September 2021. BMW fördert den Preis der Nationalgalerie seit 15 Jahren als exklusiver Partner.

Unternehmen
·
Kultur
 

Pressekontakt.

Thomas Girst
BMW Group

Tel: +49-89-382-24753
Fax: +49-89-382-10881

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, ~250,24 KB)
  
Photos(6x, ~21,35 MB)

Passende Links.

München/Berlin. Fleisch, Haut, Wachs, Konfetti, Blut, Gedärme, Düfte, Sinne, Rauch, Ritus, Alkohol, Exzess, Berührung, Gesang, Fett und Asche: Das sind mitunter die weichen, rauen, sanften, derben Materialien, mit denen die Künstlerin Pauline Curnier Jardin in ihrer Arbeit hantiert. Die Gewinnerin des Preis der Nationalgalerie 2019 präsentiert in der historischen Halle des Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin die anlässlich ihrer ersten institutionellen Einzelausstellung in Deutschland entstandene Videoinstallation „Fat to Ashes“. Gezeigt wird die Ausstellung ab der Wiedereröffnung der Berliner Museen bis zum 19. September 2021. BMW fördert den Preis der Nationalgalerie seit 15 Jahren als exklusiver Partner.

Fat to Ashes“ verbindet drei filmische Momentaufnahmen: ein religiöses Fest zu Ehren der heiligen Agatha, die Schlachtung eines Schweins und den Kölner Karneval. Der Ausstellungstitel verweist auf eine Woche der Ausschweifung vom sogenannten „Fat Thursday“, oder „giovedì grasso“, bzw. Weiberfastnacht oder Fettdonnerstag im Deutschen, bis zum Aschermittwoch als Tag der Ernüchterung und Beginn der Fastenzeit nach christlichem Kalenderjahr. Jardin zeigt diese drei Handlungsräume als Orte der Transgression und der Verwandlung, in denen aus kultischen Bräuchen bis in die Gegenwart eine gesellschaftliche Funktion des Zusammentreffens, der performativen Zurschaustellung und der exaltierten Loslösung geltender Normen fortgeführt wird.

Eine italienische Süßspeise etwa, die der Form einer Brust nachempfunden ist, wird an dem Festtag zum Gedenken des Martyriums der heiligen Agatha verspeist. Die Schlachtung des Schweins geschieht abseits industrialisierter Massentierhaltung auf einem traditionellen, ländlichen Hof. Die Bilder vom Kölner Karneval wiederum sind voller Leben. Im Rückblick auf das Karnevalgeschehen lesen sich die Feierlichkeiten wie eine letzte große kollektive Ausschweifung bevor wenig später, wie die heutigen Betrachter*innen des Videos wissen, Covid zum bundesweiten Lockdown führen wird. Ein raumgreifendes Amphitheater umfasst die Videoinstallation als Zentrum des Spektakels und so sind Wandlung, Prozession und praktizierte Performance im ritualisierten Exzess die inhaltlichen als auch formalen Attribute von Pauline Curnier Jardins „Fat to Ashes“.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog in Deutsch und Englisch, mit Beiträgen von Pauline Curnier Jardin, Sara Giannini, Ana Teixera Pinto, Kristina Schrei und Giovanna Zapperi, herausgegeben vom Verlag der Buchhandlung Walther König.

Der Preis der Nationalgalerie wurde 2000 durch die Freunde der Nationalgalerie ins Leben gerufen. Die Auszeichnung fördert junge, wichtige Positionen der Gegenwart, die bereits Einfluss und Bedeutung in der Kunstwelt erlangt haben und beinhaltet eine Einzelausstellung sowie eine dazugehörige Publikation. Teilnahmeberechtigt sind Künstler*innen aller Nationen, die gegenwärtig in Deutschland arbeiten und jünger als 40 Jahre sind. Bisherige Preisträger*innen waren unter anderem Monica Bonvicini (2005), Cyprien Gaillard (2011), Anne Imhof (2015) und Agnieszka Polska (2017).

Coronabedingt kann sich die geplante Laufzeit der Ausstellung kurzfristig ändern. Aktuelle Informationen erhalten Sie unter www.smb.museum

Weitere Informationen zur Ausstellung sowie Pressebilder finden Sie im Pressebereich der Webseiten www.preisdernationalgalerie.de und https://www.smb.museum/presse/

www.smb.museum/hbf
www.preisdernationalgalerie.de
#preisdernationalgalerie

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Login
 

BMW Group Streaming

WELTPREMIERE.

27. JULI 2022. Sehen Sie hier die Weltpremiere des MINI Concept ACEMAN.

Website öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Offizielle Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und elektrischer Reichweite wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und entsprechen der VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung. Sie beziehen sich auf Fahrzeuge auf dem Automobilmarkt in Deutschland. Angaben im NEFZ berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP jeglicher Sonderausstattung.

Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie ggf. für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte verwendet. Aufgeführte NEFZ-Werte wurden gegebenenfalls auf Basis des neuen WLTP-Messverfahrens ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf das NEFZ-Messverfahren zurückgerechnet. Für seit 01.01.2021 neu typgeprüfte Fahrzeuge existieren die offiziellen Angaben nur noch nach WLTP. Weitere Informationen zu den Messverfahren WLTP und NEFZ sind auch unter bmw.de/wltp zu finden.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können hier www.dat.de abgerufen werden.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Login