Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Fahrzeugspende für eine praxisnahe Forschung und Lehre an der Hochschule Landshut

+++ BMW Group übergibt BMW 740Li im Wert von über 135.000 Euro an die Fakultät Maschinenbau der Hochschule Landshut +++ Nutzung im Rahmen eines Forschungsprojekts zum Thema (teil-)automatisiertes Fahren

Landshut
·
Technologie
·
Soziales
·
BMW Group Standorte
·
Produktionswerke
·
Nachhaltigkeit
·
Produktion, Recycling
 

Pressekontakt.

Saskia Essbauer
BMW Group

Tel: +49-871-702-3232

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 78,58 KB)
  
Photos(2x, 9,06 MB)

+++ BMW Group übergibt BMW 740Li* im Wert von über 135.000 Euro an die Fakultät Maschinenbau der Hochschule Landshut

+++ Nutzung im Rahmen eines Forschungsprojekts zum Thema (teil-)automatisiertes Fahren


Landshut.
Die Hochschule Landshut freut sich über modernste Fahrzeugtechnik für eine praxisnahe Forschung und Lehre: Das BMW Group Werk Landshut und die BMW Hubauer GmbH haben gemeinsam einen BMW 740Li (Kraftstoffverbrauch kombiniert : 7,0 – 6,6 Liter /100 Kilometer , CO2-Emissionen kombiniert: 164 – 154 g/km, Abgasnorm: EU6) an die Fakultät Maschinenbau der Hochschule Landshut übergeben. Der Neuwert der mit 6 Zylinder-Ottomotor und 8-Gang-Automatikgetriebe ausgestatteten Limousine liegt bei über 135.000 Euro.

Überreicht wurde die Spende durch Dr. Stefan Kasperowski, Leiter des BMW Group Werks Landshut, und Robert Hubauer, Geschäftsführer der BMW Hubauer GmbH. Hochschulpräsident Prof. Dr. Fritz Pörnbacher und Prof. Dr. Christian Koletzko, Dekan der Fakultät Maschinenbau an der Hochschule Landshut, nahmen das Fahrzeug entgegen.

„Als größter Arbeitgeber und Innovationsstandort übernehmen wir gerne auch mit Verantwortung für die Ausbildung junger Menschen in der Region“, so Dr. Stefan Kasperowski im Rahmen der Übergabe. „Zugleich profitieren wir als Unternehmen von einer hervorragenden Ausbildung auf dem modernsten Stand der Technik, wenn Studenten ihr erlerntes Wissen anschließend in der Praxis umsetzen können.“

Prof. Dr. Fritz Pörnbacher bedankte sich im Namen der Hochschule herzlich für die Fahrzeugspende: „Für unsere Studentinnen und Studenten ist es entscheidend, modernste technologische Entwicklungen in der Fahrzeugtechnik zu kennen und sich damit aktiv auseinanderzusetzen. Die Fahrzeugspende der BMW Group unterstützt uns, auch weiterhin die hohe Qualität der Forschung und Lehre an der Hochschule Landshut sicherzustellen.“

Mit Hilfe des gespendeten Fahrzeugs soll in einem Forschungsprojekt an der Hochschule die Abstimmung von Federung, Dämpfung und Lenkung auf das Komfortempfinden von Fahrzeuginsassen während (teil-)automatisierter Fahrten untersucht werden. „Wir wollen erforschen, in welchem Maße die Fahrwerksabstimmung beim (teil-)automatisierten Fahren angepasst werden muss, um den Fahrzeuginsassen den bestmöglichen Komfort anzubieten“, erläutert der Dekan der Fakultät Maschinenbau Prof. Dr. Christian Koletzko.

 


CO2-EMISSIONEN & VERBRAUCH.

*Kraftstoffverbrauch kombiniert : 7,0 – 6,6 Liter /100 Kilometer , CO2-Emissionen kombiniert: 164 – 154 g/km, Abgasnorm: EU6.

 

Bildunterschrift:

Das BMW Group Werk Landshut und die BMW Hubauer GmbH haben einen BMW 740Li an die Fakultät Maschinenbau der Hochschule Landshut übergeben.
Auf dem Bild: Dr. Stefan Kasperowski (Leiter des BMW Group Werks Landshut, 3. von links), Robert Hubauer (Geschäftsführer der BMW Hubauer GmbH, 2. von links). Hochschulpräsident Prof. Dr. Fritz Pörnbacher (links) und Prof. Dr. Christian Koletzko (Dekan der Fakultät Maschinenbau an der Hochschule Landshut, ganz rechts).

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Saskia Eßbauer
BMW Group Konzernkommunikation und Politik 
Kommunikation Landshut
Telefon: +49 871 702 3232, Mobil: +49 151 6040 3232, E-Mail: Saskia.Essbauer@bmw.de 

Internet: www.press.bmwgroup.com
E-mail: presse@bmw.de


Das BMW Group Werk Landshut
Im BMW Group Werk Landshut produzieren rund 3.600 Mitarbeiter Motor-, Fahrwerks- und Karosseriestrukturkomponenten aus Leichtmetallguss, Kunststoffkomponenten für das Fahrzeugexterieur, Karosseriekomponenten aus Carbon, Cockpit- und Ausstattungsumfänge, Komponenten für elektrische Antriebssysteme, Sondermotoren sowie Gelenkwellen. Das Werk Landshut ist das weltweit größte Komponentenwerk der BMW Group und liefert Bauteile an alle Fahrzeug- und Motorenwerke der BMW Group weltweit – und damit für nahezu jeden BMW, MINI, Rolls-Royce sowie für BMW Motorrad. Das BMW Group Werk Landshut steht für eine von Digitalisierung geprägte und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Komponentenfertigung sowie für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen.
Mit zukunftsorientierten Technologien spielt das BMW Group Werk Landshut die Rolle eines Innovationstreibers in der technologischen Transformation der Automobilbranche und deren Zulieferindustrie. Im Leichtbau- und Technologiezentrum (LuTZ), das dem Werk unmittelbar angeschlossen ist, treiben Spezialisten verschiedenster Fachrichtungen die nachhaltige Entwicklung zukünftiger Fahrzeugmodelle aktiv mit voran. Sie sind frühzeitig in die Entwicklungsprozesse neuer Fahrzeuge eingebunden. In der Region Landshut und Niederbayern ist das BMW Group Werk Landshut ein sozial verantwortungsvoller, innovativer und attraktiver Arbeitgeber.
www.bmw-werk-landshut.de

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

UNSER NEUES VOLLELEKTRISCHES TRIO.

01. Juni 2021. Sehen Sie hier den Webast vom Event "Unser neues vollelektrisches Trio: BMW iX, BMW i4 und das erste vollelektrische BMW M Modell".

 

Zur Streaming Website

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden