Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Michael Alexander Schneider zum CEO von idealworks ernannt

Michael Alexander Schneider wird CEO bei idealworks, dem Logistics Innovations-Spin-off der BMW Group. Er komplettiert das Management-Team des dynamisch wachsenden Technologie-Startups mit den Mitgliedern Karin Korber (CFO), Markus Bauer (COO) und Jimmy Nassif (CTO).

BMW Group Standorte
·
Produktionswerke
 

Pressekontakt.

Hanns Huber
BMW Group

Tel: +49-89-382-31181

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 155,07 KB)

This article in other PressClubs

München. Michael Alexander Schneider wird CEO bei idealworks, dem Logistics Innovations-Spin-off der BMW Group. Er komplettiert das Management-Team des dynamisch wachsenden Technologie-Startups mit den Mitgliedern Karin Korber (CFO), Markus Bauer (COO) und Jimmy Nassif (CTO).

Der idealworks-Beirat hat Michael Alexander Schneider zum 1. Juni 2021 zum CEO des BMW-Spin-offs ernannt. Schneider war zuvor im Bereich Unternehmensstrategie, M&A und Kooperationen der BMW AG tätig.

„Der idealworks-Beirat begrüßt mit Michael einen innovativen Manager mit jahrelanger strategischer und operativer Expertise. Er wird neue Impulse im Innovationsportfolio von idealworks setzen und den eingeschlagenen Wachstumskurs nachhaltig beschleunigen, um die immensen Potentiale am Markt für autonome Logistiksysteme weiter auszuschöpfen“, erklärt Dr. Rainer Feurer, Senior Vice President Corporate Investment Management BMW Group.

Schneider blickt auf langjährige Erfahrung in der Strategieberatung und der BMW Group zurück. Innerhalb der vergangenen 14 Jahre verantwortete er zunächst die Leitung strategischer Projekte in Vertrieb und Produktion. Anschließend leitete er die globale Geschäftsentwicklung von Rolls-Royce Motorcars Ltd. in der UK, bevor er die operative Verantwortung für die Region Asien-Pazifik in Singapur übernahm. Zurück in der Konzernstrategie der BMW Group in München, trieb er die Gründung von idealworks gemeinsam mit dem heutigen Management-Team aktiv voran.

„idealworks verfügt mit dem autonomen mobilen Roboter iw.hub, der Steuerungseinheit iw.brain und der cloudbasierten Steuerungsplattform AnyFleet über eines der zukunftsweisendsten Lösungsangebote im Bereich der Intralogistik und hat in den wenigen Monaten seit der Gründung eine bemerkenswerte Innovations- und Wachstumsstory geschrieben“, ergänzt Michael Alexander Schneider. „Ich freue mich sehr, einem so dynamischen und starken Team beizutreten, welches bereits beweist, dass es die Logistikbranche nachhaltig verändert und für Unternehmen weltweit einen entscheidenden Mehrwert schafft.“

Über idealworks:

idealworks wurde im November 2020 als hundertprozentige Tochtergesellschaft der BMW Group gegründet. Das Münchner Spin-off ist auf die Entwicklung autonomer Transportroboter sowie deren Leitsteuerung spezialisiert. Darauf ausgerichtet, die intelligentesten, flexibelsten und kollaborativsten Logistikdienstleistungen zu entwickeln, verfolgt idealworks das Ziel, Innovation und den Einsatz autonomer Logistik zu fördern. Mit dem CE-zertifizierten autonomen mobilen Roboter iw.hub, der Steuerungseinheit iw.brain und der cloudbasierten Steuerungsplattform AnyFleet kombiniert idealworks einzigartige Performance und bewährte Hardware, um intralogistische Arbeitsabläufe in industriellen Umgebungen zu autonomisieren.

www.idealworks.com

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Unternehmenskommunikation BMW Group

Hanns Huber, Kommunikation Produktionsnetzwerk BMW Group

Telefon: +49-89-382-31181

E-Mail: Hanns.HA.Huber@bmw.de

Internet: www.press.bmwgroup.com/deutschland

presse@bmw.de

Unternehmenskommunikation IDEALworks GmbH

Sarah Kühn, Digital Marketing & Communications Manager
Telefon: +49 151 53846 316

Email: sarah.kuehn@idealworks.com

 

Das BMW Group Produktionsnetzwerk

Das Produktionssystem der BMW Group zeichnet sich durch eine einzigartige Flexibilität und hohe Effizienz aus. Dies ermöglicht eine schnelle Reaktion auf Marktveränderungen und regionale Absatzschwankungen. Die Produktionskompetenz der BMW Group trägt zudem zur Profitabilität des Unternehmens bei.

In ihrem Produktionsnetzwerk setzt die BMW Group innovative Technologien aus den Bereichen Digitalisierung und Industrie 4.0 ein, wie Anwendungen aus der virtuellen Realität, der künstlichen Intelligenz und dem 3D-Druck. Standardisierte Prozesse und Strukturen sorgen im Produktionssystem für eine gleichbleibende Premiumqualität. Gleichzeitig bietet die BMW Group ihren Kunden einen hohen Individualisierungsgrad.

 

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 31 Produktions- und Montagestätten in 15 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2020 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2,3 Mio. Automobilen und über 169.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2020 belief sich auf 5,222 Mrd. €, der Umsatz auf 98,990 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2020 beschäftigte das Unternehmen weltweit 120.726 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat frühzeitig die Weichen für die Zukunft gestellt und rückt Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung konsequent ins Zentrum seiner Ausrichtung, von der Lieferkette über die Produktion bis zum Ende der Nutzungsphase aller Produkte. 

www.bmwgroup.com

 

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupView

Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroup

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/bmw-group/

Dokumente als Download.

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

UNSER NEUES VOLLELEKTRISCHES TRIO.

01. Juni 2021. Sehen Sie hier den Webast vom Event "Unser neues vollelektrisches Trio: BMW iX, BMW i4 und das erste vollelektrische BMW M Modell".

 

Zur Streaming Website

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden