Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Nach drei Jahren als BMW Junior Team: Dan Harper, Max Hesse und Neil Verhagen sind BMW M Werksfahrer.

Das BMW Junior Team Programm hat nach drei Jahren das große Ziel erreicht und aus jungen Talenten gestandene Werksfahrer gemacht. Dan Harper, Max Hesse und Neil Verhagen gehen auch weiterhin als BMW Junior Team an den Start, stellen sich als BMW M Werksfahrer aber auch neuen Herausforderungen.

Automobile
·
BMW M Motorsport
·
Fahrer
·
BMW Junior Team
 

Pressekontakt.

Andrea Schwab
BMW Group

Tel: +49-89-382-60988

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 213,87 KB)
  
Photos(18x, 76,8 MB)

This article in other PressClubs

München. Als sich das BMW Junior Team im Dezember 2019 zum ersten Kennenlernen in München (GER) und wenig später zum ersten Trainingscamp bei Formula Medicine in Viareggio (ITA) traf, war die Hoffnung auf eine Wiederholung der Erfolgsgeschichte des legendären Ausbildungsprogramms von 1977 groß. Drei Jahre später ist aus der Hoffnung Gewissheit geworden. Dan Harper (GBR), Max Hesse (GER) und Neil Verhagen (USA) haben ihren Vorgängern und ihrem Mentor Jochen Neerpasch Ehre gemacht und sind nach intensiven Ausbildungsjahren 2023 offiziell BMW M Werksfahrer. Zwar bleiben sie auch in Zukunft zusammen und treten bei Rennhighlights wie den 24 Stunden auf dem Nürburgring (GER) weiterhin als BMW Junior Team an, doch der Aufstieg in den Werksfahrerkader bietet dem Trio auch neue Möglichkeiten.

 

Wie bereits 2021 und 2022 werden Harper, Hesse und Verhagen in der kommenden Saison erneut gemeinsam mit dem BMW M Team RMG beim Langstreckenklassiker auf der Nordschleife an den Start gehen. Das Ziel: der Kampf um das Podium. Sowohl im BMW M6 GT3 als auch im BMW M4 GT3 hat das Trio in den vergangenen beiden Jahren bereits Rennen in der „Grünen Hölle“ gewonnen. Sie sind sogar die jüngsten Gesamtsieger bei einem NLS-Lauf aller Zeiten. Auch abseits des Nürburgrings sind 2023 wieder gemeinsame Renneinsätze des BMW Junior Teams geplant. Darüber hinaus sind in Zukunft aber auch Einzeleinsätze im Rahmen ihrer Werksfahrer-Engagements möglich. Harper war zum Beispiel bereits im Dezember 2022 für Century Motorsport bei den „Gulf 12 Hours“ in Abu Dhabi (UAE) am Start. Hesse tritt am kommenden Wochenende bei den 24 Stunden von Dubai (UAE) an, Verhagen Ende Januar in Daytona (USA) im neuen BMW M4 GT4 in der BMW M Endurance Challenge. Zu den Renneinsätzen werden für Harper, Hesse und Verhagen zahlreiche Testeinsätze in verschiedenen Rennfahrzeugen kommen. Alle drei waren bereits in die Entwicklung des neuen BMW M4 GT4 intensiv eingebunden. In ihrer Funktion als BMW M Werksfahrer besteht weiterhin die Möglichkeit, dass sie bei verschiedenen Events als Repräsentanten der Marke eingesetzt werden.

 

Auf dem Weg vom jungen Talent zum BMW M Werksfahrer hat das Trio eine intensive und vielfältige Ausbildung genossen. Regelmäßige Fitness- und Mentaltrainingscamps bei den Experten von Formula Medicine waren ein zentraler Bestandteil. Dazu kam die intensive Zusammenarbeit mit BMW M Motorsport Ingenieuren, verschiedenen BMW M Motorsport Teams und erfahrenen BMW M Werksfahrern, um das technische Verständnis für den Motorsport zu verbessern. Ebenso wichtig war für die Verantwortlichen des Programms die Komponente Teambuilding. Harper, Hesse und Verhagen lebten über weite Strecken der vergangenen drei Jahre zusammen in einer Wohngemeinschaft am Nürburgring und wurden dadurch auch neben der Rennstrecke eine echte Einheit. Sportliche Highlights waren der Klassensieg mit dem BMW M4 GT4 bei den 24h Nürburgring 2020, die Gesamtsiege in der NLS 2021 und bei den 24h Qualifiers 2022 sowie starke Auftritte in der GT World Challenge Europe inklusive der 24h Spa-Francorchamps (BEL) mit dem ROWE Racing Team im vergangenen Jahr. Auch im Cockpit des BMW M Hybrid V8 Prototyps durfte das BMW Junior Team schon einmal für einen Test Platz nehmen.

 

Stimmen zum BMW Junior Team:

 

Andreas Roos (Leiter BMW M Motorsport): „Dan Harper, Max Hesse und Neil Verhagen stehen für eine der großen BMW M Motorsport Erfolgsgeschichten der vergangenen Jahre. Sie haben durch ihren Teamspirit und ihre Leistungen auf der Rennstrecke dafür gesorgt, dass das Comeback des legendären BMW Junior Teams eine goldrichtige Entscheidung von Jochen Neerpasch und den damaligen Verantwortlichen war. Ich denke, nicht nur die Jungs, sondern alle Beteiligten können sehr stolz auf das sein, was sie geleistet haben. Ich freue mich, drei so junge und talentierte Fahrer in unserem Werksfahrer-Aufgebot zu haben. Sie passen perfekt in unsere aus meiner Sicht sehr gute Mischung aus Jugend und Erfahrung. Ich kann es kaum erwarten mitzuerleben, wie die Reise des BMW Junior Teams 2023 weitergehen wird.“

 

Jochen Neerpasch (Gründer und Mentor des BMW Junior Teams): „Unsere Junioren haben in intensiver Teamarbeit das erste große Etappenziel erreicht: Sie haben sich in die Phalanx der BMW M Motorsport Werksfahrer eingereiht. Aber die Teamausbildung geht weiter. Ziel ist es, Max, Dan und Neil zu einem Siegerteam bei den großen Rennen im Motorsport zu entwickeln. Ich persönlich wünsche mir, die drei in Le Mans ganz oben auf dem Podium jubeln zu sehen. Auf dem Weg dorthin werden sie auch 2023 weiter als BMW Junior Team an den Start gehen und Erfahrung sammeln.“

 

Dirk Adorf (Mentor des BMW Junior Teams): „Wir haben mit dem BMW Junior Team bis zu diesem Punkt eine ebenso aufregende wie erfolgreiche Reise hinter uns. Die Jungs haben sich auf der Nordschleife durch alle Fahrzeugklassen gearbeitet und sind heute als jüngste GT3-Rennsieger aller Zeiten eines der absoluten Spitzenteams. Unsere Junioren haben uns zu Beginn des Programms vertraut, als sie noch nicht genau wussten, was sie erwartet. Gleichzeitig vertraut ihnen BMW M Motorsport und setzt sie in den Top-Fahrzeugen und Top-Rennserien ein. Nach drei Jahren kann man bilanzieren: Das Revival des BMW Junior Teams ist eine absolute Erfolgsgeschichte. Ich bin sehr gespannt, wie diese in den kommenden Jahren weitergehen wird.“

 

Dan Harper: „Das waren fantastische drei Jahre mit dem BMW Junior Team. Für meine Familie und mich ist schon mit der Teilnahme an diesem Programm und nun erst recht mit meinem ersten offiziellen Werksfahrervertrag ein Traum wahr geworden. Es gab während der bisherigen Ausbildungsphase viele Highlights: den Klassensieg bei den 24h Nürburgring, unseren Besuch bei den 24h Daytona, den Kampf ums Podium bei den 24h Spa-Francorchamps bis kurz vor Schluss, die erste Fahrt im BMW M Hybrid V8. Ich bin sehr dankbar für all diese Möglichkeiten und hoffe, dass dies erst der Anfang einer langen Partnerschaft ist.“

 

Max Hesse: „Seit ich im Kart gesessen habe, war der Traum, einmal als Werksfahrer für einen Hersteller an den Start zu gehen. Dieses Ziel nun erreicht zu haben, ist fantastisch. Ich kann mich bei allen Verantwortlichen bei BMW M Motorsport und Jochen Neerpasch nur dafür bedanken, dass sie Dan, Neil und mich für dieses fantastische Programm ausgewählt haben. Ich denke, die Auswahl war brillant, denn wir drei haben uns während der gesamten Zeit menschlich extrem gut verstanden. Egal ob an der Rennstrecke, in den Fitnesscamps oder auch in unserer WG: Wir haben als Team großartig zusammengearbeitet und sind auch privat sehr eng zusammengerückt. Dafür bin ich Dan und Neil sehr dankbar. Es gab nie Egoismus oder Konkurrenz untereinander. Wir haben immer an einem Strang gezogen. Das hat uns stark gemacht und BMW M Motorsport offensichtlich davon überzeugt, dass wir das Zeug zu Werksfahrern haben. Hoffentlich können wir diese erfolgreiche Zusammenarbeit noch viele Jahre fortsetzen.“

 

Neil Verhagen: „Ich habe in den vergangenen drei Jahren unglaublich viel gelernt. Mit erfahrenen Teams und Fahrern zusammenzuarbeiten, war ein Privileg. Ich kann BMW M Motorsport und dort vor allem Jochen Neerpasch, Dirk Adorf und Sven Bluszcz gar nicht genug für ihr Vertrauen und ihre Unterstützung danken. Ich denke, Dan, Max und ich haben bewiesen, wozu wir fähig sind, und sind dafür nun mit den Werksverträgen belohnt worden. Meine Leidenschaft zum Beruf machen zu können, davon habe ich immer geträumt. Nun habe ich dieses große Ziel erreicht. Ich freue mich riesig auf mein Rennprogramm in den nächsten Jahren.“

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Login
 

BMW Group Streaming

LAS VEGAS - CES 2023.

Las Vegas. Sehen Sie hier die BMW Group Keynote von der CES 2023 und die Digitale Welt Premiere von BMW i Vision Dee.

Zur Streaming Website

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Offizielle Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und elektrischer Reichweite wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und entsprechen der VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung. Sie beziehen sich auf Fahrzeuge auf dem Automobilmarkt in Deutschland. Angaben im NEFZ berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP jeglicher Sonderausstattung.

Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie ggf. für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte verwendet. Aufgeführte NEFZ-Werte wurden gegebenenfalls auf Basis des neuen WLTP-Messverfahrens ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf das NEFZ-Messverfahren zurückgerechnet. Für seit 01.01.2021 neu typgeprüfte Fahrzeuge existieren die offiziellen Angaben nur noch nach WLTP. Weitere Informationen zu den Messverfahren WLTP und NEFZ sind auch unter bmw.de/wltp zu finden.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können hier www.dat.de abgerufen werden.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Login