Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW M Motorsport News, 11. Juli 2023

In unseren BMW M Motorsport News bieten wir Ihnen regelmäßig einen kompakten und informativen Überblick über das Renngeschehen in den verschiedenen Championaten weltweit und die Erfolge der BMW M Motorsport Teams.

Kundensport
·
BMW M Motorsport
·
M Motorsport Newsletter
·
IMSA Serie
·
GT Racing
·
BMW M2 Cup
 

Pressekontakt.

Andrea Schwab
BMW Group

Tel: +49-89-382-60988

E-Mail senden

Author.

Andrea Schwab
BMW Group

This article in other PressClubs

Björn Lellmann, Leiter Kundensport bei BMW M Motorsport:

„In den vergangenen Wochen hat der BMW M4 GT3 bei den 24h Spa-Francorchamps und bei der DTM auf dem Norisring in den Händen der BMW M Werksfahrer große Siege gefeiert. Das ist für uns alle bei BMW M Motorsport fantastisch, aber mich persönlich freut es genauso sehr, in diesem Newsletter einmal mehr die ungebrochene Erfolgsserie unserer privaten Teams und Fahrer würdigen zu dürfen. Die Teams Paul Miller Racing und BMW Italia Ceccato Racing haben ebenfalls mit dem BMW M4 GT3 ein erfolgreiches Wochenende hinter sich. Der BMW M4 GT4 hat gleich bei mehreren Gelegenheiten die Ziellinie als Erster überquert. Und unser Einstiegsfahrzeug, der BMW M2 CS Racing, war an einem Wochenende gleich in drei Markenpokalen im Einsatz und hat dabei gezeigt, dass er nach wie vor ein heiß begehrtes Rennauto ist, das für extrem spannendes und spektakuläres Racing sorgt. Ich gratuliere allen Teams und Fahrern ganz herzlich!“

 

--

 

Top-Themen dieses Newsletters:

  • Podium für BMW Italia Ceccato Racing in der Italian GT Endurance Championship.
  • Zweifachsieg für den BMW M4 GT4 in der GT4 European Series.
  • BMW M Motorsport Teams holen bei NLS 5 acht Klassensiege.
  • BMW M2 Cup: Dreifache Rennaction in Deutschland, Italien und Belgien.

 

--

Italian GT Endurance Championship: BMW Italia Ceccato Racing in Mugello auf dem Podium.  

Das zweite Endurance-Rennen der Italian GT Championship wurde am vergangenen Wochenende in Mugello (ITA) ausgetragen. Dabei feierte das Team von BMW Italia Ceccato Racing erneut auf dem Podium. Francesco Guerra, Carlo Tamburini und Salvatore Tavano (alle ITA) sicherten sich mit dem #8 BMW M4 GT3 den zweiten Rang – gleichbedeutend mit dem Sieg in der Pro-Am-Kategorie. Ihre Teamkollegen Alfred Nilsson (SWE), Stefano Comandini und Marco Cassarà (beide ITA) schieden im Fahrzeug mit der Startnummer 7 vorzeitig aus.

 

--

ADAC GT Masters: Zweite Saisonveranstaltung auf dem Norisring.  

Das ADAC GT Masters kehrte am vergangenen Wochenende zum ersten Mal seit über 15 Jahren auf den Norisring (GER) zurück. Auf dem Stadtkurs am Dutzendteich wurde die zweite Runde der Saison 2023 ausgetragen. Mit dabei im Starterfeld waren die beiden Teams FK Performance Motorsport und Schubert Motorsport mit jeweils einem BMW M4 GT3. In der Startnummer 10 von FK Performance Motorsport belegten Igor Walilko (POL) und Kim-Luis Schramm (GER) in den beiden Rennen zweimal den achten Rang. Eduardo Coseteng (PHI) und Ben Green (GBR) wurden im #20 BMW M4 GT3 von Schubert Motorsport beide Male Neunte.

 

--

IMPC: Turner Motorsport verliert Sieg im CTMP.

Das Team von Turner Motorsport bejubelte im Canadian Tire Motorsport Park bei Bowmanville (CAN) seinen nächsten Sieg in der IMSA Michelin Pilot Challenge, konnte sich darüber jedoch nur kurz freuen. Robert Megennis und Cameron Lawrence (beide USA) überquerten die Ziellinie nach den zwei Rennstunden als Erste. Ihr Vorsprung im #95 BMW M4 GT4 betrug über 27 Sekunden. Das Duo wurde jedoch nachträglich ans Ende des Feldes der 24 GS-Fahrzeuge, die das Rennen beendet hatten, zurückversetzt. Die Rennleitung war zu dem Schluss gekommen, dass die Mindesttankzeit sowie das Mindestgewicht unterschritten wurden.

 

Bestplatzierter BMW M4 GT4 im Feld war die Startnummer 43 von Stephen Cameron Racing auf dem 14. Rang der GS-Klasse. Das Fahrzeug wurde von Sean Quinlan und Greg Liefooghe (beide USA) pilotiert. Robby Foley und Vincent Barletta (beide USA) wurden im #96 BMW M4 GT4 von Turner Motorsport 18. der GS-Klasse.

 

--

VP Racing Sports Car Challenge: Sieg und Podestplatz für den BMW M4 GT4 im CTMP.

Die VP Racing Sports Car Challenge gastierte am Wochenende ebenfalls im Canadian Tire Motorsport Park (CAN). Für beide Rennen sicherte sich Greg Liefooghe (USA) im #43 BMW M4 GT4 von Stephen Cameron Rang die Poleposition in der GSX-Klasse. Das Team entschied jedoch, im ersten Lauf nicht anzutreten, um das Fahrzeug vor dem am selben Tag anstehenden Rennen der IMSA Michelin Pilot Challenge (IMPC) zu schonen. Im zweiten Rennen trat Liefooghe jedoch an und dominierte das Geschehen. Er siegte mit einem Vorsprung von über 33 Sekunden.

 

In Lauf eins gab es auch eine Podiumsplatzierung für den BMW M4 GT4: Francis Selldorff (USA) wurde im #95 BMW M4 GT4 von Turner Motorsport Zweiter.

 

--

GT4 European Series: Zweifachsieg für den BMW M4 GT4 in Spa-Francorchamps.

Im Rahmenprogramm des 24-Stunden-Rennens in Spa-Francorchamps (BEL) trug die GT4 European Series auf dem Ardennenkurs ihre dritte Saisonveranstaltung aus. Dabei gab es im ersten der beiden Rennen einen klaren Zweifachsieg für den BMW M4 GT4. Ricardo van der Ende (NED) und Benjamin Lessennes (BEL) gewannen in der Startnummer 117 von L’Espace Bienvenue. Im Ziel hatten sie über fünf Sekunden Vorsprung auf Michael Schrey (GER) und Gabriele Piana (ITA), die im #2 BMW M4 GT4 von Hofor Racing by Bonk Motorsport Zweite wurden. Auch sie hatten einen großen Vorsprung auf ihre nächsten Verfolger. Im zweiten Rennen stand erneut ein BMW M4 GT4 Duo auf dem Podium, dieses Mal Berkay Besler (TUR) und Tom Edgar (GBR). Sie belegten im #12 BMW M4 GT4 von Borusan Otomotiv Motorsport den dritten Rang der Gesamt- und der Silver-Wertung.

 

Mit dabei im Feld der GT4 European Series waren auch die Starter aus der GT4 Scandinavia, die in einer eigenen Klasse gewertet wurden. Dabei gelang Victor Bouveng und Joakim Walde (beide SWE) im #298 BMW M4 GT4 von M-Bilar Group Racing mit den Plätzen zwei und drei in beiden Rennen der Sprung auf das Podium.

 

--

NLS: BMW M Motorsport Teams holen acht Klassensiege auf der Nordschleife.

Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde am Samstag auf der Nürburgring-Nordschleife (GER) der fünfte Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie 2023 (NLS) ausgetragen. In dem 6-Stunden-Rennen sicherten sich die BMW M Motorsport Teams acht Klassensiege.

 

Drei davon gingen an das Adrenalin Motorsport Team Motec. In der stark besetzten Kategorie VT2-R+4WD gewannen erneut Daniel Zils, Oskar Sandberg und Philipp Leisen (alle GER) im #1 BMW 330i. Im #160 BMW M4 GT4 des Adrenalin Motorsport Teams Motec siegten Lars Harbeck, Christian Kraus, Alexander Müller (alle GER) und Michelangelo Comazzi (SUI) in der Klasse SP8T. Ihre Teamkollegen Sven Markert, Nils Steinberg, Yannick Fübrich und Nick Deißler (alle GER) sicherten sich im #650 BMW M240i Racing den ersten Platz in der Klasse BMW M240i. In der NLS-Gesamtwertung liegen damit nach fünf Rennen weiterhin die beiden Adrenalin-Trios Zils, Sandberg und Leisen sowie Markert, Steinberg und Fübrich mit jeweils 79 Punkten in Führung.

 

In der Klasse SP10 ging der Sieg an den #187 BMW M4 GT4 von FK Performance Motorsport, pilotiert von Thorsten Wolter, Nick Wüstenhagen und Christian Konnerth (alle GER). Manheller Racing gewann mit dem #760 BMW E90 die Klasse V4. Am Steuer wechselten sich Manfred Röss, Matthias Röss und Malte Tack (alle GER) ab. Ingo Oepen, Thorsten Köppert und Klaus Müller (alle GER) siegten mit dem #254 BMW 325i in der Klasse SP4. Hofor Racing und die Fahrer Michael Kroll, Alexander Prinz (beide SUI) und Thomas Mühlenz (GER) sicherten sich im #605 BMW M3 E46 GTR den H4-Klassensieg. Sieger in der Klasse BMW M2 CS wurden Peter Larsen und Johan Rosen (beide SWE) in der Startnummer 884.

 

Ganz vorn an der Spitze kämpfte Walkenhorst Motorsport um den dritten Gesamtsieg der Saison für das Team sowie den fünften Sieg für den BMW M4 GT3 im fünften Rennen. Christian Krognes (NOR) und Jakub Giermaziak (POL), die Sieger von NLS 4, waren von Platz zwei ins Rennen gegangen und führten das Feld in der Startnummer 34 zeitweise an. Dicht dahinter folgten ihre Teamkollegen Thomas Neubauer (FRA), Niklas Krütten (GER) und Dylan Peirera (LUX) im BMW M4 GT3 mit der Nummer 35. Doch beide Fahrzeuge mussten vorzeitig die Box ansteuern.

 

--

GT4 France: L’Espace Bienvenue mit Doppeltriumph in Val de Vienne.

Nur eine Woche nach ihrem Sieg in der GT4 European Series triumphierten Ricardo van der Ende (NED) und Benjamin Lessenes (BEL) mit dem Team von L’Espace Bienvenue wieder in der GT4 France – und das gleich doppelt. Sie gewannen mit ihrem #17 BMW M4 GT4 beide Rennen beim Val de Vienne GT Festival (FRA) und hatten dabei jeweils rund fünf Sekunden Vorsprung auf ihre nächsten Verfolger. Damit übernahmen van der Ende und Lessennes auch die Führung in der Meisterschaft. Im ersten der beiden Rennen sicherte sich zudem das Team Debard Automobiles by Racetivity den zweiten Platz auf dem Podium der Am-Klasse.

 

--

BMW M2 Cup: Van Soelen und Horsten siegen auf dem Norisring.

Der BMW M2 Cup hat seine zweite Saisonveranstaltung auf dem Norisring (GER) ausgetragen und damit die jungen Nachwuchstalente auf dem Stadtkurs vor eine ganz besondere Herausforderung gestellt. Diese meisterte im ersten Rennen am Samstag Senna van Soelen (NED) in seinem #24 BMW M2 CS Racing am besten. Er gewann in einem Sprint zur Ziellinie vor Oschersleben-Zweifachsieger Denny Berndt (GER). Platz drei ging an Jan Matyáš (CZE). Am Sonntag gab es erneut einen spannenden Zweikampf um den Sieg. Diesmal setzte sich der Australier Bart Horsten knapp vor dem Südafrikaner Leyton Fourie durch. Platz drei ging an Max Rosam (GER). In der Gesamtwertung liegt nach zwei von insgesamt sechs Rennwochenenden Berndt mit 63 Zählern in Führung, gefolgt von Horsten mit 57 sowie van Soelen und Rosam mit je 55 Punkten.

 

--

BMW M2 CS Racing Cup Italy: Steven Giacon in Mugello nicht zu schlagen.  

Bei der vierten Saisonveranstaltung des BMW M2 CS Racing Cup Italy 2023 in Mugello (ITA) gab ein Mann das Tempo vor: Steven Giacon (ITA / #6) sicherte sich für beide Rennen die Poleposition, fuhr beide Male die schnellste Rennrunde und fuhr beide Male als Sieger auf die oberste Stufe des Treppchens.

 

Im ersten Lauf gingen die weiteren Podestplätze an Luigi Ferrara (ITA / #1) und Marco Zanasi (ITA / #69). In Lauf zwei wurde Zanasi Zweiter, Stefano Stefanelli (ITA / #24) wurde Dritter. In der Meisterschaftswertung führt weiterhin Ferrara, Zanasi und Giacon sind auf die Plätze zwei und drei vorgerückt.

 

--

BMW M2 CS Racing Cup Benelux: Dante Rappange/Dirk Warmerdam dominieren in Zolder.  

Der BMW M2 CS Racing Cup Benelux gastierte am vergangenen Wochenende in Zolder (BEL). Auf der belgischen Strecke war ein niederländisches Duo nicht zu schlagen: Dante Rappange und Dirk Warmerdam. Sie fuhren mit ihrem #15 BMW M2 CS Racing von Bas Koeten Racing von der Poleposition in beiden Rennen zum Sieg. Platz zwei ging im ersten Lauf an Jayden Post (NED / Ferry Monster Autosport). Im zweiten Rennen kam Mark van der Aa (NED / Bas Koeten Racing) als Zweiter ins Ziel. Den dritten Platz belegte in beiden Rennen das Duo Sen Rodenburg und Gianni van de Craats (beide NED), ebenfalls aus dem Team Bas Koeten Racing.

Artikel Media Daten

My.PressClub Login
 

BMW Group Streaming

HAUPTVERSAMMLUNG 2024.

München. Sehen Sie hier den Webcast der 104. Ordentlichen Hauptversammlung der BMW AG.

Website öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und Reichweite werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Sie beziehen sich auf Fahrzeuge auf dem Automobilmarkt in Deutschland. Bei Spannbreiten berücksichtigen die Angaben im NEFZ Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP die Auswirkungen jeglicher Sonderausstattung.

Alle Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt. Aufgeführte NEFZ-Werte wurden gegebenenfalls auf das NEFZ-Messverfahren zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie gegebenenfalls für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte zugrunde gelegt. Weitere Informationen sind hier www.bmw.de/wltp und hier www.dat.de/co2/ zu finden.

Suchoptionen anpassen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Spanisch
  • Sprache Dateianhang
  • Arabisch
  • Chinesisch (traditionell)
  • Chinesisch (vereinfacht)
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Mehrsprachig
  • Russisch
  • Spanisch
Updates
Top-Topic
Jetzt suchen
Zurücksetzen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Login