Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Auf Kurs für solides Wachstum in 2023: Dynamisches BEV-Wachstum und weltweites Absatzplus in Q3

+++ BMW Group mit Plus von +5,8% im 3. Quartal +++ Wachstum bei BEV-Auslieferungen in Q3 von +79,6% +++ Auslieferungen vollelektrischer Fahrzeuge der Marke BMW (+100,3%) erneut verdoppelt +++ Marke BMW weiterhin auf Platz 1 im weltweiten Premium-Segment und baut starke Wettbewerbsposition aus +++ Pieter Nota: „Insgesamt sind wir auf Kurs, unsere Wachstumsziele für 2023 zu erreichen.“ +++

Finanzen, Zahlen, Fakten
·
Unternehmen
 

Pressekontakt.

Carolin Bachmann
BMW Group

Tel: 089 382 38801

E-Mail senden

This article in other PressClubs

München. Die BMW Group hat im dritten Quartal 93.931 vollelektrische BMW und MINI Fahrzeuge verkauft und erzielte damit ein Absatzwachstum um +79,6% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Marke BMW konnte im dritten Quartal die Auslieferungen der vollelektrischen Fahrzeuge erneut verdoppeln (+100,3%). Das Unternehmen konnte somit den Zuspruch der Kunden für seine vollelektrischen Produkte in ein dynamisches Wachstum umsetzen.

 

„Der Absatzerfolg im 3. Quartal zeigt: Unsere Kunden schätzen unser attraktives und breites Produktportfolio über alle technologischen Antriebsarten hinweg. Insbesondere unsere vollelektrischen Produkte erfreuen sich weltweit hoher Nachfrage das zeigt sich in unserem BEV-Absatz, der in den ersten neun Monaten deutlich stärker gewachsen ist als der BEV-Gesamtmarkt“,sagte Pieter Nota, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Kunde, Marken und Vertrieb. „Insgesamt sind wir auf Kurs, unsere Wachstumsziele für 2023 zu erreichen“, so Nota weiter.

 

Die BMW Group hat ingesamt im dritten Quartal 621.699 Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce ausgeliefert. Damit verzeichnet das Unternehmen ein Wachstum von +5,8% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das Unternehmen hat im dritten Quartal seine starke Wettbewerbsposition in wichtigen Kernmärkten weiter ausgebaut. Von Januar bis September stieg der Absatz der BMW Group auf 1.836.563 Einheiten (+5,1%).

 

Wie das Unternehmen im August per Mitteilung bekannt gab, erwartet es im Gesamtjahr 2023 ein solides Wachstum der Auslieferungen (zuvor leichtes Wachstum). Zu den Wachstumstreibern zählen sowohl Modelle aus dem oberen Preissegment als auch vollelektrische Fahrzeuge. Für die vollelektrischen Modelle ist für 2023 mit einem Anteil von 15% am gesamten Fahrzeugabsatz zu rechnen.

 

Marke BMW weiterhin Nummer 1 im weltweiten Premiumsegment

 

Die Marke BMW hat im dritten Quartal weltweit 549.941 Fahrzeuge ausgeliefert und erzielte damit ein Wachstum von +6,2% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dank eines attraktiven Angebots erfreut sich die Marke hoher Nachfrage und ist weiterhin die Nummer 1 im weltweiten Premiumsegment.

 

Insbesondere bei den vollelektrischen Fahrzeugen verzeichnet die Marke BMW eine starke Nachfrage; im dritten Quartal konnten die BEV-Auslieferungen mit 83.211 Einheiten gegenüber dem Vorjahreszeitraum erneut verdoppelt werden (+100,3%). Von Januar bis September wurden 217.138 vollelektrische Fahrzeuge der Marke BMW an Kunden ausgeliefert.

 

Besonderer Beliebtheit erfreut sich die BMW 4er Baureihe und vor allem der vollelektrische BMW i4*. Stark nachgefragt sind zudem der BMW iX1* sowie der X1. Auch Modelle aus dem oberen Preissegment, wie die 7er Baureihe, der erneuerte BMW X7 sowie die Modelle BMW X5 und BMW X6, treiben das Absatzwachstum.

 

Darüber hinaus erhält das Unternehmen sehr positives Kundenfeedback zur neuen BMW 5er Baureihe und vor allem zum vollelektrischen BMW i5*. „Mit dem neuen BMW i5 bringen wir ein weiteres attraktives vollelektrisches Fahrzeug auf den Markt, das den Hochlauf der Elektromobilität weiter beschleunigen wird. Die Auftragseingänge spiegeln bereits heute die hohe Begeisterung unserer Kunden für dieses neue Modell wider“, so Pieter Nota. Mit dem Start des BMW i5 verfügt die BMW Group über ein vollelektrisches Angebot in praktisch jedem ihrer Kernsegmente.

 

Erfolgsgeschichte von BMW M setzt sich auch im dritten Quartal weiter fort

 

Mit weltweit 48.978 abgesetzten Einheiten im dritten Quartal und damit einer Absatzsteigerung von +13,2% gegenüber dem Vorjahr stellt BMW M erneut seine Stärke im profitablen High Performance und Performance Segment unter Beweis. Dabei setzt auch der vor sechs Monaten neu eingeführte BMW XM* positive Impulse. Mit Produktionsstart Juli sind die beiden Modelle BMW i7 M70* und i5 M60* die neuesten Mitglieder in der M Familie: Vollelektrifizierte M Power trifft auf Eleganz, Luxus und Komfort auf höchstem Niveau. Entsprechend zuversichtlich blickt die M GmbH auf das kommende letzte Quartal und nimmt Kurs auf ein weiteres Rekordjahr.

   

MINI mit neuen Modellen auf dem Weg zur vollelektrischen Modellpalette

 

Die Marke MINI hat im dritten Quartal 70.384 (+2,6%) Fahrzeuge an Kunden weltweit ausgeliefert. Die neuesten limitierten MINI-Editionen die MINI John Cooper Works 1to6 Edition und die MINI Clubman Final Edition , beide mit exklusiven Design- und Ausstattungsmerkmalen, tragen zur hohen Beliebtheit der Fahrzeuge der Marke MINI bei. Zwischen Juli und September verkaufte MINI 10.720 vollelektrische MINI Cooper SE* und MINI Cooper SE Cabrio (-0,4%). Mit dem kürzlich vorgestellten neuen elektrischen MINI Cooper und dem elektrischen MINI Countryman, die 2024 auf den Markt kommen, verfolgt die Marke MINI konsequent ihren Weg zu einer vollelektrischen Modellpalette.


Rolls-Royce bereitet sich auf die ersten Kundenauslieferungen von Spectre vor

 

Rolls-Royce Motor Cars hat im dritten Quartal 1.374 Fahrzeugen verkauft (-9,0%). Dieses Ergebnis entspricht den Erwartungen, da die Produktion von Dawn und Wraith im zweiten Quartal eingestellt wurde und die Produktionsstätte der Marke in Goodwood sich auf die ersten Kundenauslieferungen von Rolls-Royce Spectre in den kommenden Wochen vorbereitet. Das Interesse an dem vollelektrischen Supercoupé ist weiterhin außergewöhnlich hoch, der Auftragsbestand reicht bereits bis 2025. Rolls-Royce liefert weiterhin außergewöhnliche Coachbuild- und Bespoke-Kreationen, und die Nachfrage nach den Modellen Phantom, Ghost, Cullinan und Black Badge ist noch immer stark. Mit einem Absatz von 4.555 Fahrzeugen (-3,1%) seit Jahresbeginn und einem starken Auftragsbestand blickt das Unternehmen mit Zuversicht auf das Jahresende.

 

BMW Motorrad: Absatz im dritten Quartal 2023 bestätigt nach wie vor ungebrochen hohe Kundennachfrage

 

BMW Motorrad hat in seinem 100-jährigen Jubiläumsjahr von Juli bis September 52.037 (+0,5%) Motorräder und Scooter in Kundenhand übergeben. Nach dem Rekordergebnis beim Absatz im ersten Halbjahr hat sich damit die hohe Nachfrage der Kunden nach Motorrädern und Scootern der BMW Group auch im dritten Quartal des Jahres fortgesetzt. Das hochattraktive Produktportfolio sowie die erfolgreiche Markteinführung von innovativen neuen Modellen wie dem faszinierendem Power Roadster M 1000 R bilden das Fundament des Erfolges von BMW Motorrad. Noch im vierten Quartal wird BMW Motorrad mit der Markteinführung der neuen R 1300 GS das wichtigste Produkthighlight des Jahres in den Handel bringen. Als weltweit erfolgreichstes Premium Motorrad wird die runderneuerte Boxer GS einen wesentlichen Impuls im Vertrieb von BMW Motorrad setzen.

 

BMW & MINI Absatz in den Regionen/Märkten

 

In China hat die BMW Group im dritten Quartal 210.331 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI abgesetzt (-1,8%).

 

In den USA wurden von Juli bis September dieses Jahres 91.849 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI ausgeliefert. Das entspricht einem Wachstum von +7,8%.

 

Der Absatz in Europa belief sich im dritten Quartal auf 221.496 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI (+12.9%).

 

In Deutschland wurden in diesem Zeitraum 70.901 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI zugelassen.

 

BMW Group Absatz im 3. Quartal und per September 2023 auf einen Blick

 

 

3. Quartal 2023

Vergleich zum Vorjahr %

Bis/per

September 2023

Vergleich zum Vorjahr %

BMW Group Automobile

621.699

+5,8%

1.836.563

+5,1%

BMW

549.941

+6,2%

1.621.267

+5,7%

- BMW M GmbH

48.978

+13,2%

143.665

+15,4%

MINI

70.384

+2,6%

210.741

+0,7%

BMW Group elektrifiziert1

139.943

+41,6%

385.411

+36,1%

BMW Group BEV

93.931

+79,6%

246.867

+92,6%

Rolls-Royce

1.374

-9,0%

4.555

-3,1%

BMW Motorrad

52.037

+0,5%

164.908

+3,5%

1BEV und PHEV

 

BMW & MINI Absatz in den Regionen/Märkten

                                                                                         

 

3. Quartal 2023

Vergleich zum Vorjahr %

Bis/per

September 2023

Vergleich zum Vorjahr %

Europa

221.496

+12,9%

670.119

+6,4%

Deutschland2

70.901

+17,9%

205.775

+11,4%

Asien

271.561

-0,8%

783.189

+2,0%

China

210.331

-1,8%

602.911

+1,7%

Amerika

113.407

+8,9%

338.093

+9,8%

USA

91.849

+7,8%

277.132

+10,9%

2Vorläufige Zulassungszahlen

 

Die in dieser Meldung berichteten Auslieferungszahlen stellen vorläufige Werte dar und können sich bis zur Vorlage der Quartalsmitteilung zum 3. November 2023 noch ändern. Erläuterungen zur Aufbereitung der Auslieferungszahlen finden sich im BMW Group Bericht 2022 auf S. 67.

 

 Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

 

BMW Group Unternehmenskommunikation

 

Carolin Bachmann, Kommunikation Vertrieb

Telefon: +49 89 382-38801

E-Mail: carolin.bachmann@bmwgroup.com  

 

Dr. Sina Unger, Kommunikation Vertrieb

Telefon: +49 89 382-47564

E-Mail: sina.unger@bmwgroup.com

 

Eckhard Wannieck, Leiter Kommunikation Konzern, Finanzen, Vertrieb

Telefon: +49 89 382-24544

E-Mail: eckhard.wannieck@bmwgroup.com

 

Internet: www.press.bmwgroup.com/deutschland

E-Mail: presse@bmwgroup.com

 

Die BMW Group

 

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst über 30 Produktions­standorte weltweit; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

 

Im Jahr 2022 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von fast 2,4 Mio. Automobilen und über 202.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2022 belief sich auf 23,5 Mrd. €, der Umsatz auf 142,6 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2022 beschäftigte das Unternehmen weltweit 149.475 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat frühzeitig die Weichen für die Zukunft gestellt und rückt Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung konsequent ins Zentrum seiner Ausrichtung, von der Lieferkette über die Produktion bis zum Ende der Nutzungsphase aller Produkte. 

 

www.bmwgroup.com

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupView

Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroup

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/bmw-group/

 

CO2-Emissionen & Verbrauch.

*Verbrauchs- und Emissionsangaben:

 

BMW i4 eDrive35: Stromverbrauch in kWh/100 km: - (NEFZ) / 18,7–15,8 (WLTP); Elektrische Reichweite (WLTP) in km: 406–483

BMW i5 eDrive40: Stromverbrauch in kWh/100 km: - (NEFZ) / 18,9–15,9 (WLTP); Elektrische Reichweite (WLTP) in km: 497–582

BMW iX1 xDrive30: Stromverbrauch in kWh/100: - (NEFZ) / 16,9 (WLTP); Elektrische Reichweite (WLTP) in km: 439 / Spitzenleistung: 230 kW (313 PS)

BMW XM: Kraftstoffverbrauch gewichtet kombiniert in l/100 km: - (NEFZ) / 1,6–1,4 (WLTP); CO2-Emissionen gewichtet kombiniert in g/km: - (NEFZ) / 36–32 (WLTP); Stromverbrauch gewichtet kombiniert in kWh/100 km: - (NEFZ) / 30,1–28,6 (WLTP); Elektrische Reichweite (WLTP) in km: 82–90.

BMW i5 M60 xDrive: Verbrauch kombiniert gemäß WLTP: 20,6 – 18,2 kWh/100 km, Reichweite: 455 – 516 km gemäß WLTP

BMW i7 M70 xDrive: Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 23,8-20,8 (WLTP); CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 0 (WLTP); elektrische Reichweite in km: 488-560 (WLTP)

MINI Cooper SE: Elektrische Reichweite (WLTP kombiniert): 201 km, Stromverbrauch (WLTP kombiniert): 17,2 kWh/100 km, Stromverbrauch kombiniert (NEFZ) in: - kWh/100 km

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Login
 

BMW Group Streaming

JAHRESKONFERENZ 2024.

21. März - 09:00 MEZ.
Sehen Sie hier den Webcast der BMW Group Jahreskonferenz 2024, mit der Weltpremiere des nächsten BMW Visionsfahrzeugs auf dem Weg zur Neuen Klasse.

zum Streaming Portal

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und Reichweite werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Sie beziehen sich auf Fahrzeuge auf dem Automobilmarkt in Deutschland. Bei Spannbreiten berücksichtigen die Angaben im NEFZ Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP die Auswirkungen jeglicher Sonderausstattung.

Alle Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt. Aufgeführte NEFZ-Werte wurden gegebenenfalls auf das NEFZ-Messverfahren zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie gegebenenfalls für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte zugrunde gelegt. Weitere Informationen zu den Messverfahren WLTP und NEFZ sind auch unter www.bmw.de/wltp zu finden.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil bhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Login