Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW Group Logistik testet erfolgreich elektrische Sattelauflieger in verschiedenen Szenarien des realen Logistikbetriebs.

+++ Rund 48 Prozent Kraftstoffeinsparung in Kombination mit Diesel-Lkw +++ Mehr als 600 Kilometer Reichweite mit einer elektrischen Zugmaschine +++ Kooperation mit dem Technologieinnovator Trailer Dynamics +++

Unternehmen
·
BMW Group Standorte
·
Produktionswerke
·
Logistik
·
Nachhaltigkeit
·
Produktion, Recycling
 

Pressekontakt.

Benedikt Torka
BMW Group

Tel: +49-151-601-32455
Fax: +49-89-382-20626

E-Mail senden

This article in other PressClubs

München. Die BMW Group Logistik hat in Kooperation mit dem Technologieinnovator Trailer Dynamics erfolgreich einen elektrisch angetriebenen Sattelauflieger auf verschiedenen Strecken und Distanzen im realen Logistikbetrieb getestet. Dabei wurden beim eingesetzten Diesel-Lkw Kraftstoffeinsparungen von im Durchschnitt über 46 Prozent auf Kurz- und Mittelstrecken sowie mehr als 48 Prozent auf Langstrecken erzielt. Mit einer Kombination aus elektrischer Zugmaschine und E-Trailer wurde eine Reichweite von mehr als 600 Kilometern ohne Nachladen erreicht. Die Pilotversuche fanden über vier Tage auf kurzen und mittleren Distanzen im Bereich des BMW Group Standorts Dingolfing sowie darüber hinaus auf der Langstrecke über drei Tage zwischen dem niederbayerischen Mamming und dem BMW Group Werk Leipzig statt. Dabei wurden die Fähigkeiten des E-Trailers von Trailer Dynamics geprüft, um die besten Einsatzszenarien für die BMW Group Logistik zu identifizieren.

„Als BMW Group sind wir – als erster deutscher Automobilhersteller – Mitglied der ‚Business Ambition for 1,5°C‘ der Science Based Targets Initiative und bekennen uns zu dem Ziel einer vollständigen Klimaneutralität über die gesamte Wertschöpfungskette. Daher treiben wir mit zukunftsweisenden Projekten konsequent die Green Transport Logistics Strategie der BMW Group voran. Die Pilotversuche mit dem E-Trailer von Trailer Dynamics haben gezeigt, dass der Einsatz solcher elektrifizierter Sattelauflieger den Kraftstoffverbrauch regulärer Diesel-Zugmaschinen deutlich reduziert und die Reichweite von E-Lkw bemerkenswert erhöht“, sagt Michael Nikolaides, Leiter BMW Group Produktionsnetzwerk und Logistik.

Sattelauflieger mit einer elektrischen Antriebsachse.

Der E-Trailer von Trailer Dynamics aus Eschweiler bei Aachen ist im Vergleich zu einem konventionellen Sattelauflieger mit einer eigenen Batterie und einer elektrischen Antriebsachse ausgestattet. Diese Achse unterstützt den Motor der Sattelzugmaschine. Durch eine integrierte Sensorik am Königszapfen zwischen Zugmaschine und Auflieger wird ein optimales Lastverhältnis und damit eine bestmögliche Kraftstoffersparnis gewährleistet. Neben der Reduzierung des Energieverbrauchs der Zugmaschine bietet die angetriebene Achse des E-Trailers zusätzliche Leistung etwa beim Anfahren oder bei Steigungen. In der Kombination mit einem Diesel-Lkw ist die Versorgungssicherheit darüber hinaus auch bei leerer Batterie des E-Trailers sichergestellt.

Die Tests auf der Mittelstrecke fanden an vier aufeinanderfolgenden Tagen auf realen Logistikrelationen rund um den BMW Group Standort Dingolfing statt. Die Rundlaufverkehre mit anspruchsvollen Streckentopografien wurden mit dem Logistikdienstleister Gahr International durchgeführt. Pro Tag wurden bis zu 250 Kilometer auf Autobahn und Landstraßen zurückgelegt, bei denen erstmals eine automatisierte und simultane Datenerfassung von E-Trailer und Zugmaschine erfolgte. Diese ermittelte eine Reduzierung des Dieselverbrauchs der Zugmaschine von durchschnittlich 46,59 Prozent.

Noch größere Kraftstoffeinsparung auf der Langstrecke.

Die Langstrecken-Tests erfolgten ebenso auf einer realen Logistikrelation und mit einer Beladung von mehr als 16 Tonnen zwischen Leipzig und Mamming. Über eine Distanz von 450 Kilometern größtenteils auf Autobahnen wurden Energiemodule für BMW Elektro-Pkw transportiert. Im Vergleich zu Fahrten mit einem konventionellen Auflieger und gleicher Beladung ergab sich eine Dieseleinsparung von mehr als 48 Prozent im Mittel. Die Batterie des E-Trailers wurde CO2‑neutral mit 100 Prozent Ökostrom geladen. So könnte bei einem Serieneinsatz ein einziger elektrischer Auflieger eine CO2-Einsparung von rund 120 Tonnen pro Jahr ermöglichen („Well to Wheel“)

Beim Einsatz mit einem E-Lkw 100 Prozent CO2-Reduzierung.

Eine 100-prozentige CO2-Reduzierung bei gleichzeitiger Befähigung von Langstreckenrelationen lässt sich durch die Kombination eines E-Trailers mit einer elektrischen Zugmaschine und 100 Prozent Ökostrom erzielen. Dieses Szenario wurde am letzten Tag der Mittelstrecken-Tests rund um Dingolfing mit einem E-Lkw von Volvo getestet. Dabei wurde bei normaler Beladung eine Fahrstrecke von mehr als 600 Kilometern ohne Zwischenladen erreicht.

Den Kraftstoffeinsparungen beim Einsatz von E-Trailern steht ihr höheres Gewicht und die dadurch geringere Zuladung gegenüber, was aber teilweise durch eine Erhöhung des zulässigen Gesamtgewichts für Gespanne in der EU ausgeglichen wird. Den höheren Anschaffungskosten des E-Trailers wirken geringere Betriebskosten entgegen. Insbesondere auf der Langstrecke kann der Einsatz von E-Trailern eine signifikante Dekarbonisierung der Bestandsflotte bei gleichzeitiger Kosteneinsparung ermöglichen.

„Die Vision von Trailer Dynamics ist es, mit E-Trailern einen signifikanten Beitrag zur Dekarbonisierung der Wirtschaft zu leisten und eine nachhaltige, sowie im Idealfall emissionsfreie Logistik zu fördern. Mit unserem Partner BMW sowie den Speditionen Gahr International und Elflein Spedition & Transport gehen wir mit diesen Testfahrten den nächsten wichtigen Schritt, um unsere Vision in die Realität umzusetzen“, sagt Abdullah Jaber, CEO und Managing Director/Geschäftsführer Trailer Dynamics GmbH.

Mit den zukunftweisenden E-Trailer-Pilotprojekten treibt die BMW Group die konsequente Umsetzung ihrer ‚Green Transport Logistics‘-Strategie voran. Diese bereichsübergreifende Strategie ist fester Bestandteil der BMW iFACTORY. „Uns ist es ein Anliegen, die Entwicklung von innovativen Technologien in der Transportlogistik zu unterstützen. Die Etablierung solcher Innovationen hilft unseren Logistikpartnern und uns, den CO₂-Ausstoß zu reduzieren und den Footprint übergreifend zu verbessern“, erläutert Michael Nikolaides.

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Login
 

BMW Group Streaming

JAHRESKONFERENZ 2024.

München. Sehen Sie hier den Webcast der BMW Group Jahreskonferenz 2024, mit der Weltpremiere des nächsten BMW Visionsfahrzeugs auf dem Weg zur Neuen Klasse.

zum Streaming Portal

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und Reichweite werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Sie beziehen sich auf Fahrzeuge auf dem Automobilmarkt in Deutschland. Bei Spannbreiten berücksichtigen die Angaben im NEFZ Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP die Auswirkungen jeglicher Sonderausstattung.

Alle Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt. Aufgeführte NEFZ-Werte wurden gegebenenfalls auf das NEFZ-Messverfahren zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie gegebenenfalls für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte zugrunde gelegt. Weitere Informationen zu den Messverfahren WLTP und NEFZ sind auch unter www.bmw.de/wltp zu finden.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil bhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Login