Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

BMW M Motorsport News, 6. Mai 2024.

In unseren BMW M Motorsport News bieten wir Ihnen regelmäßig eine Auswahl an Fotos sowie einen kompakten und informativen Überblick über das Renngeschehen in den verschiedenen Championaten weltweit und die Erfolge der BMW M Motorsport Teams.

BMW M Motorsport
·
M Motorsport Newsletter
·
GT Racing
·
Kundensport
 

Pressekontakt.

Andrea Schwab
BMW Group

Tel: +49-89-382-60988

E-Mail senden

Author.

Andrea Schwab
BMW Group

Downloads.

  
Photos(34x, 187,13 MB)

This article in other PressClubs

Björn Lellmann, Leiter Kundensport bei BMW M Motorsport:

 

„Die BMW M Motorsport Teams haben in den vergangenen Wochen weltweit mit dem BMW M4 GT3, dem BMW M4 GT4 und dem BMW M2 CS Racing zahlreiche Erfolge gefeiert. Wir durften Siege und Podien in Deutschland, Europa, Nordamerika und Asien bejubeln. Das unterstreicht einmal mehr, wie stark der Kundensport bei BMW M Motorsport international aufgestellt ist. Ich gratuliere allen Gewinnerinnen und Gewinnern und freue mich schon auf die nächsten Erfolge, die wir gemeinsam feiern können.“

 

--

 

Italian GT Championship (3.-5.5.): Hesse und Klingmann siegen in Misano.

 

Das Team BMW Italia Ceccato Racing ist in Misano (ITA) mit zwei Siegen in die Saison der Italian GT Championship gestartet. Im Sonntagsrennen triumphierten die BMW M Werksfahrer Max Hesse und Jens Klingmann (beide GER) mit dem #7 BMW M4 GT3. Im Schwesterfahrzeug mit der Nummer 8 siegten gleichzeitig Pedro Ebrahim (BRA) und Federico Malvestiti (ITA) in der Pro-Am-Klasse. Im ersten Rennen am Samstag kämpfte Hesse bis zur letzten Runde um Platz drei, schied dann jedoch in Folge eines technischen Defekts aus. Ebrahim und Malvestiti wurden Vierte in ihrer Klasse. „Das ist ein Sieg für das Team“, sagte Hesse. „Die Jungs haben Unglaubliches geleistet, das Auto nach meinem Unfall in Folge des technischen Defekts am Samstag wieder aufzubauen. Vielen Dank an alle für den fantastischen Einsatz!“ Klingmann ergänzte: „Nach unserem großen Pech am Samstag haben wir es mit dem Sieg am Sonntag geschafft, das Wochenende noch zum Guten zu wenden. Dabei war es alles andere als sicher, dass wir überhaupt starten können. Das haben wir der großartigen Arbeit des gesamten Teams um Roberto Ravaglia zu verdanken. Für mich persönlich ist es der erste Sieg in Misano, über den ich mich sehr freue.“

 

--

 

GTWC America (3.-5.5.): ST Racing und Turner Motorsport feiern Klassensiege.

 

Pure Freude in Florida: Beim zweiten Rennwochenende der Fanatec GT World Challenge America powered by AWS feierten die BMW M Motorsport Teams in beiden Läufen einen Klassensieg. Im ersten Rennen auf dem Sebring International Raceway sprangen BMW M Werksfahrer Neil Verhagen (USA) und Samantha Tan (CAN) als Dritte in der Gesamtwertung auf das Podest.

 

Damit triumphierte das Duo vom Team ST Racing im #38 BMW M4 GT3 in der Pro-Am-Kategorie – und das obwohl Verhagen aufgrund einer Zeitstrafe einen Vorsprung auf die Markenkollegen von Turner Motorsport, Robby Foley und Justin Rothberg (beide USA), herausfahren musste. „Nach dem Boxenstopp war ich auf Zeitenjagd“, erklärte Verhagen: „Fünf Sekunden betrug die Lücke, die ich öffnen musste. Ich hatte Robby hinter mir. Er hat mich auch auf Trab gehalten.“ Doch der Vorsprung reichte für Verhagen und Tan, die damit einen besonderen Sieg feierten: Schon im vergangenen Jahr hatten das Duo das zweite Rennen in Sebring in der Pro-Am-Kategorie gewonnen, musste den Klassensieg aber nachträglich wegen einer Strafe abgeben. „Das ist der Sieg der größten Wiedergutmachung“, sagte Tan nun ein Jahr später: „Wir sind hierher zurückgekommen, um etwas zu beweisen. Das Team hat uns ein unglaubliches Auto zur Verfügung gestellt, und wir haben es geschafft. Es fühlt sich wirklich gut an.“

 

Foley und Rothberg machten am Samstag im #29 BMW M4 GT3 direkt dahinter den Zweifachsieg für den BMW M4 GT3 in der Pro-Am-Kategorie perfekt. Einen Tag später war das Turner Motorsport Duo dann selbst das Maß aller Dinge: Im zweiten Rennen triumphierten Foley und Rothberg in der Pro-Am-Kategorie, Verhagen und Tan kämpften sich nach einer Durchfahrtsstrafe im #38 BMW M4 GT3 eindrucksvoll zurück und veredelten als Dritte ein herausragendes Wochenende für die BMW M Motorsport Teams in Sebring. „Ich glaube, wir haben an diesem Wochenende allen gezeigt, dass unsere Pace unbestritten ist. Vielen Dank an mein Team, unsere Fans und BMW M Motorsport für die Unterstützung“, lobte Tan, die mit ihrem Team auch in der Pro-Kategorie Grund zur Freude hatte. BMW M Werksfahrer Bill Auberlen und Varun Choksey (beide USA) feierten ein Doppelpodium: In beiden Rennen belegten sie im #28 BMW M4 GT3 den dritten Rang in der Klasse.

 

--

 

GT/GT4/TC America (3.-5.5.): Podiumsregen in Sebring.

 

Justin Rothberg (USA) feierte in der GT America eine Premiere: Im zweiten Rennen auf dem Sebring International Raceway wurde der US-Amerikaner im #29 BMW M4 GT3 von Turner Motorsport Dritter und kletterte damit zum ersten Mal auf das Podest der GT America. Nicolas Shanny (USA) verpasste im #21 BMW M4 GT4 das Podest in der GT4-Kategorie dagegen zwei Mal als Vierter knapp.

 

In der GT4 America kletterten Zac Anderson und Colin Garrett (beide USA) vom Team AutoTechnic Racing im #51 BMW M4 GT4 als Zweite auf das Gesamtpodium. In der Am-Kategorie gewann Kris Wilson an der Seite von Paul Sparta (beide USA) für das Team Random Vandals Racing im #98 BMW M4 GT4 den zweiten Lauf, nachdem das Duo schon im ersten Rennen mit Rang zwei eine Podiumsplatzierung bejubeln durfte. Matt Million und Ryan Keeley (beide USA) waren im ersten Rennen im #53 BMW M4 GT4 Dritte in der Am-Kategorie geworden.

 

In der TC America war Chris Walsh (USA) vom Carnus Callas Raceteam der dominante Fahrer in Florida. In beiden Läufen triumphierte er im #104 BMW M2 CS Racing und verwies dabei seinen Markenkollegen Lucas Catania (USA, Team Rigid Speed) im #17 BMW M2 CS Racing jeweils auf Rang zwei. Im zweiten Rennen machte Aaron Kaplan (USA) im #18 BMW M2 CS Racing als Dritter das reine BMW M Motorsport Podium perfekt.

 

Zwei Wochen zuvor hatte Samantha Tan (CAN) bei ihrem persönlichen Saisondebüt in der GT America direkt einen Podestplatz gefeiert. Im zweiten Lauf auf dem Straßenkurs in Long Beach (USA) steuerte die Kanadierin ihren #38 BMW M4 GT4 in der GT4-Klasse auf Platz zwei. In der SRO3-Klasse verpasste Rothberg das Podest mit Platz vier in beiden Läufen nur knapp.

 

--

 

ADAC GT Masters (26.-28.4.): Köhler und Oosten gewinnen beim Saisonstart in Oschersleben.

 

Maxime Oosten (NED) und Leon Köhler (GER) haben am letzten April-Wochenende das Auftaktrennen im ADAC GT Masters gewonnen und damit einen perfekten Start in die neue Saison gefeiert. Im ersten Rennen in Oschersleben (GER) fuhr der #54 BMW M4 GT3 vom Team FK Performance Motorsport von der Poleposition einen souveränen Triumph ein. „Das war ein super Saisonstart. Maxime hat im ersten Teil des Rennens einen großartigen Job abgeliefert. Für mich galt es, den Vorsprung im zweiten Abschnitt zu verwalten. Ich bin sehr glücklich über den Sieg“, schwärmte Köhler nach dem Auftakterfolg am Samstag.

 

Im zweiten Lauf am Sonntag kämpfte sich das deutsch-niederländische Duo dann von Startrang sieben nach vorn, verpasste schließlich mit Platz vier den zweiten Podestrang des Wochenendes nur knapp. Dennoch verließen Köhler und Oosten Oschersleben auf Rang zwei in der Fahrerwertung. Ihre Teamkollegen Eduardo Coseteng (PHI) und Gregory de Sybourg (SUI) fuhren im #10 BMW M4 GT3 zum Start in die ADAC GT Masters Saison auf die Ränge 13 und zehn.

 

--

 

ADAC GT4 Germany (26.-28.4.): Piana und Schrey dominieren zum Auftakt.

 

Beim Auftaktwochenende der ADAC GT4 Germany in Oschersleben (GER) waren Gabriele Piana (ITA) und Michael Schrey (GER) im #2 BMW M4 GT4 nicht zu schlagen. Schon im Qualifying am Samstag distanzierte das Duo vom Team Hofor Racing by Bonk Motorsport die Konkurrenz um mehr als vier Zehntel – und ließ sich dann auch den Sieg im ersten Rennen nicht nehmen. Ihre Teamkollegen Leon Wassertheurer und Tim Reiter (beide GER) im #3 BMW M4 GT4 komplettierten als Dritte das Doppelpodium für BMW M Motorsport zum Saisonstart.

 

Auch im zweiten Rennen triumphierten Piana und Schrey und feierten damit den zweiten Rennsieg des Wochenendes in Sachsen-Anhalt. Ihre Teamkollegen Reiter und Wassertheurer waren am Sonntag von der Poleposition gestartet, mussten aber in Führung liegend mit einem Schaden an der Radaufhängung aufgeben.

 

Dennoch feierten die BMW M Motorsport Teams auch am Sonntag ein herausragendes Gesamtergebnis: Hinter Piana und Schrey holten vier weitere BMW M4 GT4 Top-Ten-Platzierungen. Für FK Performance Motorsport fuhren Leyton Fourie (RSA) und Max Rosam (GER) in der Nummer 46 auf Rang fünf und verwiesen ihren Teamkollegen Tom Edgar (GBR) und Joseph Warhurst (GBR) mit der Startnummer 47 auf Rang sechs. Dahinter reihten sich Markus Eichele (GER) und Phillip Wiskirchen (GER) im #66 BMW M4 GT4 von ME Motorsport ein, ehe mit Mohan Ritson (GBR) und Gianni van de Craats (NED) in der Nummer 48 erneut ein Duo von FK Performance Motorsport auf Platz acht ins Ziel kam.

 

--

 

Thailand Super Series (3.-5.5.): Sieg für Jesse Krohn und AAI Motorsports.

 

Auf dem Chang International Circuit in Buriram (THA) hat am vergangenen Wochenende die Saison der Thailand Super Series begonnen. Das Team AAI Motorsports war mit zwei BMW M4 GT3 und der Unterstützung von BMW M Werksfahrer Jesse Krohn (FIN) am Start. In den beiden Rennen gab es einen Sieg und drei weitere Podiumsplätze zu feiern. Krohn und sein Fahrerkollege Chun Hua Chen (TPE) gewannen das zweite Rennen in einem spannenden Finish mit 0,074 Sekunden Vorsprung. Im ersten Lauf belegte das Duo Rang zwei auf dem Podium. Mit zwei zweiten Plätzen in der Am-Klasse gelang auch Betty Chen und Jun San Chen (beide TPE) ein erfolgreicher Saisonstart.

 

--

 

Super GT Series (3.-5.5.): Bruno Spengler in Fuji am Start.

 

BMW M Werksfahrer Bruno Spengler (CAN) hat beim ersten Endurance-Rennen der Saison in der japanischen Super GT Series in Fuji (JPN) das Team Studie unterstützt. Im #7 BMW M4 GT3 wechselte er sich während der drei Rennstunden mit Niklas Krütten (GER) und Seiji Ara (JPN) ab. Das Trio ging vom neunten Startplatz ins Rennen und überquerte nach 107 Runden die Ziellinie auf Position elf.

 

--

 

British GT Championship (26.-28.4.): Schwieriges Wochenende in Silverstone.

 

Beim zweiten Saisonrennen der British GT Chamionship in Silverstone (GBR) fuhr BMW M Werksfahrer Raffaele Marciello (SUI) an der Seite von John Ferguson (GBR) eine Top-Ten-Platzierung ein. Auf der Traditionsstrecke im Süden Englands kam das Duo vom Team RAM Racing im #15 BMW M4 GT3 auf Rang neun. BMW M Werksfahrer Dries Vanthoor (BEL) fuhr an der Seite von Darren Leung (GBR) im #1 BMW M4 GT3 auf Rang 13 ins Ziel.

 

Damit verwiesen sie ihre Teamkollegen vom Team Century Motorsport, Lewis Plato (GBR) und Carl Cavers (GBR) im #22 BMW M4 GT3 auf Rang 14. BMW M Werksfahrer Dan Harper (GBR) beendete das Rennen im #14 BMW M4 GT3 zusammen mit Michael Johnston (GBR) auf Platz 17. In der GT4-Kategorie steuerten Ian Gough (GBR) und Tom Wrigley (GBR) den #29 BMW M4 GT4 auf Rang zehn.

 

--

 

ESET Cup Series (26.-28.4.): Klassensiege am Plattensee.

 

Beim Rennwochenende der ESET Cup Series auf dem neuen Balaton Park Circuit (HUN) feierten BMW M Motorsport Fahrer gleich drei Klassensiege: In der Klasse D4 GT4 triumphierte Antal Zsigo (SVK) in seinem #500 BMW M4 GT4 für Trevor Racing sowohl im ersten als auch im zweiten Rennen vor Rudolf Beno (SVK) im #444 BMW M4 GT4 vom Team Aries Racing. Im Endurance Race gewann Beno an der Seite von Richard Gonda im #444 BMW M4 GT4 in der Klasse D4 GT4 dann vor Zsigo. Stefan Rosina (SVK) vom Team Trevor Racing feierte in seinem #24 BMW M6 GT3 unweit des ungarischen Plattensees den zweiten Platz im Gesamtklassement.

 

--

 

British Touring Car Championship (26.-28.4.): Podestregen im Donington Park.

 

Drei Rennen, drei Podien: Die BMW Teams erlebten in Donington Park (GBR) einen erfolgreichen Auftakt in die British Touring Car Championship. In den ersten beiden Rennen fuhr Jake Hill (GBR) im #24 BMW 330e M Sport als Dritter zwei Mal auf das Treppchen. Als sich der 30-Jährige im dritten Lauf mit Rang fünf begnügen musste, sprang ein anderer BMW Vertreter in die Bresche: Nach den Rängen vier und fünf in den ersten beiden Läufen kletterte Colin Turkington (GBR) im abschließenden Rennen als Zweiter auf das Podest. Sein Teamkollege vom Team BMW, Adam Morgan (GBR), fuhr im zweiten und dritten Rennen auf den siebten Platz. Hill und Turkington verließen die erste Station der BTCC-Saison damit als Dritter und Vierter in der Gesamtwertung, BMW führt in der Herstellerwertung.

Artikel Media Daten

My.PressClub Login
 

BMW Group Streaming

HAUPTVERSAMMLUNG 2024.

München. Sehen Sie hier den Webcast der 104. Ordentlichen Hauptversammlung der BMW AG.

Website öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und Reichweite werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Sie beziehen sich auf Fahrzeuge auf dem Automobilmarkt in Deutschland. Bei Spannbreiten berücksichtigen die Angaben im NEFZ Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP die Auswirkungen jeglicher Sonderausstattung.

Alle Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt. Aufgeführte NEFZ-Werte wurden gegebenenfalls auf das NEFZ-Messverfahren zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie gegebenenfalls für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte zugrunde gelegt. Weitere Informationen zu den Messverfahren WLTP und NEFZ sind auch unter www.bmw.de/wltp zu finden.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil bhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Login